Info Zahnbehandlung in Thailand

        #1  
M

Member

Hallo zusammen,

bei meiner letzten Reise hatte ich das "Glück", dass mir ab Abreisetag ein Zahn oben rechts zerbrochen ist. Da ich ohnehin überlegt hatte, mir eine Doppelkrone unten links machen zu lassen, und ich mich deshalb auch schon über Zahnärzte in Bangkok und Pattaya informiert hatte, habe ich diese größere Behandlung komplett in Bangkok durchführen lassen. Und möchte euch meine - sehr positiven - Erfahrungen nicht vorenthalten.

Im Internet wurde immer wieder die Zahnarztpraxis in der Sukhumvit Road, Soi 11/1, lobend erwähnt, und so bin ich kurzerhand da hin:

11 Dental Clinic ("Clinic" bedeutet Praxis, ein Krankenhaus wird "Hospital" genannt!)
Pichasinee Permaporn (Dr. Jam)
155/6-7 Sukhumvit Rd. (Soi 11/1)
Tel. 02/255-2279 und 2087

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Ich habe mich bei der blutjungen Zahnärztin (die in dem weißen Kittel) so gut aufgehoben gefühlt, dass ich das ganze Programm durchgezogen habe. Hier der Bericht aus meinem Reisetagebuch:


Bangkok, 13.02.2010
Der Zahnarzttermin ist sehr gut verlaufen. Billig wird das Ganze nicht (Krone etwa 200 Euro), aber immer noch günstiger als die Zuzahlung bei uns, und ich habe ein sehr gutes Gefühl zu der Kompetenz der Zahnärztin. Zumindest dem äußeren Anschein nach ist das eine erstklassige Behandlung. Wie gut die Arbeit letztendlich wirklich wird, muss sich natürlich noch zeigen. Außergewöhnlich ist die absolute Ruhe im Behandlungsraum, es gibt keine anderen wartenden Patienten, keine Wartezeit, und mein Termin wurde präzise eingehalten. Gearbeitet wird höchst konzentriert und ohne jede Hektik. Ich hatte den Eindruck, dass da sehr viel Sorgfalt angewandt und immer wieder kontrolliert und genauestens hingesehen wird, und dass jeder Handgriff sitzt.

Ich habe eine recht aufwändige Wurzelbehandlung bekommen, die absolut schmerzfrei verlaufen ist. Gut, ich hatte auch schon problemlose Wurzelbehandlungen in Deutschland, aber hier war alles so entspannt, dass ich auf dem Zahnarztstuhl fast eingepennt bin. Für Röntgenaufnahmen zur Kontrolle musste ich den Zahnarztstuhl nicht mal verlassen, denn das Röntgengerät befindet sich im Behandlungszimmer. Die Aufnahme war eine Minute später fertig, und es konnte weitergearbeitet werden! Bei meiner Zahnärztin in Deutschland führt eine Röntgenaufnahme immer zu einer längeren Unterbrechung, während der die Zahnärztin an einem anderen Patienten weiterarbeitet.

Auch die mir immer verhasste und unangenehme Betäubungsspritze war schmerzfrei und bei weitem nicht so unangenehm wie bei uns, denn vor dem Einstich wird das Zahnfleich mit einem Gel betäubt, sodass auch der Einstich gar nicht zu spüren ist. Das ekelhaft kribbelnde Gefühl und diese fiese Taubheit hatte ich trotz hoher Wirksamkeit der Betäubung gar nicht, sodass ich vermute, dass die ein anderes Narkotikum verwenden als bei uns. Ich werde die Doppelkrone auf der linken Seite wohl auch hier machen lassen. Der heutige Termin hat zweieinhalb Stunden gedauert.



Bangkok, 19.02.2010
Zahnarztbesuch in BKK. 3 Stunden Wurzelfüllung und Vorbereitung für die Stifte. Anstrengend, aber wieder eine nahezu schmerzfreie Behandlung.


Bangkok, 20.02.2010
Wieder 3 Stunden auf dem Zahnarztstuhl. Die angewandte Sorgfalt hat ihren Preis: die Behandlungsdauer ist länger als bei uns! Aber ich habe noch nie so entspannt beim Zahnarzt gesessen, denn es wird dermaßen behutsam und schmerzfrei gearbeitet, dass ich eigentlich zu keinem anderen Zahnarzt als diesem mehr will. Heute wurden die Stifte gesetzt.


Bangkok, 27.02.2010
Die Kronen wurden eingesetzt. Fast alles passt auf Anhieb, lediglich die Doppelkrone unten links muss minimal nachgeschliffen werden. Wieder eine absolut schmerzfreie, entspannte Behandlung! Die Kronen sind außen komplett aus Porzellan, man sieht keinerlei Metall. Die alte, verschlissene Goldkrone rette ich in letzter Sekunde aus dem Müll, denn ich bekomme dafür in Deutschland noch ein paar Euro im Goldankauf.


Jetzt habe ich die Kronen fast zwei Wochen. Absolut beschwerdefrei, keinerlei Störgefühl. Die Gesamtrechnung für Wurzelbehandlung, Röntgenaufnahmen, Wurzelfüllung, Provisorium, Abdrücke, eine Einzelkrone mit Stift und eine Doppelkrone mit Stiften beläuft sich auf 33.000 Baht. In Deutschland hätte alleine die Zuzahlung bereits geschätzte 1200 Euro gekostet.

Die Praxis kann ich vor allem den Leuten mit Angst vor Schmerzen wärmstens empfehlen. Ich habe noch nie eine so behutsame und schmerzarme Zahnbehandlung erlebt! Gerade als junger Mensch bin ich da regelrecht traumatisiert worden von Stümpern, denen handwerkliches Geschick und menschliches Feingefühl völlig fremd war.

Meine einzige Kritik: eine Bleiweste zum Schutz vor der Strahlung wird bei den Röntgenaufnahmen nur auf Verlangen verwendet! Mit dem Strahlenschutz nehmen die es nicht so genau, außer wenn sehr viele Aufnahmen gemacht werden.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Zahnbehandlungen in Thailand? Habt ihr Fragen zu meinem Bericht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #2  
M

Member



Hallo Sanug,
hört sich ja alles sehr gut an und Danke für Deinen Bericht. Eine Frage hätte ich doch
noch. Mein englisch is not so good, wie klappt den die Verständigung?
 
 
        #3  
M

Member



Auf der Eingangstür steht, dass die auch Deutsch und Französisch sprechen. Ich habe es aber nicht ausprobiert und weiß deshalb nicht, wie gut die Verständigung auf Deutsch ist. Vielleicht ist es für dich nützlich, ein Wörterbuch mitzunehmen, zumal manchmal auch Fachausdrücke hilfreich sein können, wie root canal treatment = Wurzelbehandlung.

Generell empfiehlt es sich doch, ein wenig Englisch zu lernen. Ohne Englisch bist du in Thailand generell ganz schön aufgeschmissen, oder?
 
 
        #4  
M

Member



@Sanug: Generell empfiehlt es sich doch, ein wenig Englisch zu lernen. Ohne Englisch bist du in Thailand generell ganz schön aufgeschmissen, oder?


Quatsch, ich kann auch nicht so gut englisch und komme mit thaideutschenglisch und mit Händen und Füßen, oder mit Thai-Deutsch Buch, ganz gut durch, hatte da noch nie Probleme.
 
 
        #5  
M

Member



Ich dachte da eher an die Leute, die GAR KEIN Englisch können. Es ist bestimmt nicht erforderlich, GUT Englisch zu sprechen, um in LoS durchzukommen - die wenigsten Thais können ja GUT Englisch. Aber jetzt wird es langsam OT :roll:
 
 
        #6  
M

Member



sauberer bericht und frauchen doktor ist sogar noch ein schnuckelchen.
ist echt eine alternative.

was ich noch wissen will sanug, du sagst ein stift und überkront. meinst du damit du hast ein implantat gesetzt bekommen? wäre in der zeit eigentlich nicht machbar.

verzeihe mir aber ich habe noch keine krone und das mit dem stift ist mir ein wenig unklar.danke
 
 
 
        #8  
M

Member



Ich habe mir Ende 2008 ein Implantat, eine Brücke und drei Kronen machen lassen. Die Wurzelbehandlungen waren "ein Kinderspiel" und das Amalgam habe ich mit in einem Aufwasch gleich mit raus machen lassen.

Ich war im BIDC (Bangkok International Dental Center) in der Ratchadapisek Rd. Es gibt bestimmt billigere - aber DA wollte ich dann nicht auch noch rumknausern. Zumal mich diese Generalüberholung nur einen Teil des veranschlagten Selbstbehaltes meines deutschen Zahnarztes gekostet hat (Kassenpatient).

Seit dem gehe ich jedesmal in BKK zum kostenlosen Check-up und bin voll zufrieden (und nüchtern auch).

Letztenendes ist das eine Sache des Vertrauens - bei mir ist alles gutgegangen. Keine Komplikationen und hochzufrieden.

Keep on chewing :mrgreen:
 
 
        #9  
M

Member



Es ist natürlich Vertrauenssache, und man kann in jedem Land an besonders fähige Ärzte, oder auch an einen Stümper geraten. Der Nachtportier meines Hotels in Bangkok, ein Thai-Chinese, hat mir von seiner schlechten Erfahrung in einem neuen Dentalcenter im "Glasshouse" berichtet. Die Behandlung dort war überteuert, die Krone passte nicht richtig und fiel später raus. Eine Reklamation war zwecklos und wurde abgebügelt. Jetzt hat er einen Zahnarzt in Chinatown, der wesentlich billiger und besser arbeitet.

Ich denke, es ist deshalb sehr sinnvoll, wenn wir an dieser Stelle gute und schlechte Erfahrungen beschreiben und dabei auch Ross und Reiter nennen.
 
 
        #10  
M

Member



Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Da hat man ja schnell den Flug wieder raus !
 
 
        #11  
M

Member



hallo leute,

habe noch keine erfahrung mit zahnärzten in thailand,
begrüße es aber auch wenn hier noch mehr erfahrungen
(gute oder schlechte) beschrieben werden.

gruß winti:dank:
 
 
        #12  
M

Member



In Pattaya hat ein Deutscher Zahnarzt aus München auch eine Praxis in der Third Road. Dr. Ramin gehört die dortige EURO DENTAL CLINIC.

Ich war dort sehr zufrieden. Preise gibt es z. B. hier:

www.travel-dental.com
 
 
        #13  
M

Member



Member hat gesagt:
In Pattaya hat ein Deutscher Zahnarzt aus München auch eine Praxis in der Third Road. Dr. Ramin gehört die dortige EURO DENTAL CLINIC.

Ich war dort sehr zufrieden. Preise gibt es z. B. hier:

www.travel-dental.com


Darf man fragen , was bei Dir gemacht wurde und was hat der Spass gekostet ?
 
 
        #14  
M

Member



Es gibt wohl noch einen deutschenungültiger Link entfernt in Pattaya...
 
 
        #15  
M

Member



Ich hatte mir im April letzten Jahres 1 Tag nach meiner Ankunft in Patty meine Porzellankrone zerbrochen.
Was nun tun, da ich bereits 2 Tage später nach Samui fliegen wollte.
Meine Dentalklinik, bei dem ich regelmäßig in Pattaya meine Zähne checken lasse incl. Zahnstein entfernen und polieren, ist das „Modern Smile“ auf der Central Road.
Dort hat man sich den Schaden angesehen und mir einen Kostenvoranschlag gemacht.

Für Plastikkrone zur Überbrückung bis zur Rückkehr von Samui – und Porzellankrone mit Inlay aus 750-er Gold – alles zusammen 12.000 Baht. Ich hab dann kurz mit meinem Zahnarzt in Deutschland telefoniert – 800 Euro wollte der.
Lange Rede, kurzer Sinn.
Nach meinem Urlaub bin ich wieder zu meinem deutschen Bohrer. Der hat sich das Werk angeschaut und gemeint “Besser könne er das auch nicht“
Meine Erfahrungen mit den Ärzten, die ich bisher konsultiert habe (Augenarzt, Zahnarzt, Internisten), sind durchweg gut.
Allerdings ist es schon von Vorteil, wenn man sich auf English verständigen kann – oder jemanden dabei hat, der auch Thai kann.
In diesem Sinne – Schock dee.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
0
Aufrufe
173
Member
M
M
Antworten
85
Aufrufe
2.173
Member
M
M
Antworten
18
Aufrufe
747
Member
M
M
Antworten
12
Aufrufe
915
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten