Pattaya "Das Pattayanerlied"

        #1  

Member

Uns ist in alten mæren wunders vil geseit
von helden lobebæren, von grôzer arebeit,
von fröuden hôchgezîten, von weinen und von klagen,

von küener recken strîten muget ir nu wunder hoeren sagen.



Übersetzung folgt.


Für alle die und ich denke das sind wenige, „Das Nibelungenlied“ nicht kennen, hier ein kurzer Exkurs.

„Das Nibelungenlied ist ein mittelalterliches Heldenepos Der heute bekannte Text wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts auf Mittelhochdeutsch niedergeschrieben. Der zur Nibelungensage gehörende Stoff ist jedoch bedeutend älter.“

Die Handlung:

Das Nibelungenlied lässt sich in zwei Teile gliedern: Im ersten Teil stehen Kriemhilds erste Ehe mit Siegfried und Siegfrieds Tod im Mittelpunkt, im zweiten Teil Kriemhilds Rache. Das räumliche Umfeld ist das Burgundenreich am Rhein, sowie (im zweiten Teil) Südostdeutschland und das Donaugebiet des heutigen Österreichs und Ungarns.

Ich mit dem Stoff als Kind in Berührung gekommen. Natürlich durch die Verfilmung von 1967 mit Uwe Beyer als Sigi der, zugegeben Schauspielerich eher "rustikal" war aber eben Heldenmäßig gut passte. Wer mag, beide Teile sind auf YouTube zu bestaunen. In die Jahre gekommen zwar aber, wie ich finde, immer noch sehenswert. Vor allem auch da nach ein paar Minuten ein gewisser Mario Girotti als Giselher, heute besser bekannt als Terence Hill, durchs Bild stolpert.
Dann gibt es noch die Verfilmung von Fritz Lang ( 1924 ). Die ich mittlerweile für die beste halte. Es fehlte mir aber lange der Zugang, weil halt Stummfilm.
Weiter eine italienische Verfilmung von 1957 die aber nicht sehenswert ist.
Die SAT1 Verfilmung mit Benno Fürmann als Siegfried. ( Auweia ) :confused:
Jo und die mit Tom Gerhardt. Da halte ich mich an diese Kritik:

„Das Gesamtergebnis ist so saumäßig, dass man nur noch einen Wunsch verspürt: Mögen sämtliche Kopien dieses Films in der tiefsten Stelle des Rheins versenkt werden.“ (Die Welt)

Wer Interesse hat, im Net ist der originale Text als PDF zu finden. Ist aber sehr schwer und anstrengend zu lesen.
Hier nun die Übersetzung der ersten Strophe vom Mittelhochdeutschen ins verständlichere, heutige Deutsch:



Uns wird in alten Erzählungen viel Wunderbares berichtet
von berühmten Helden, großer Mühsal,
von glücklichen Tagen und Festen, von Tränen und Klagen

und vom Kampf tapferer Recken könnt Ihr jetzt Erstaunliches erfahren.


Klasse ist, wie man einige Worte die heute in Gebrauch sind, aus dem Mittelhochdeutschen von vor xxx Jahren herleiten und übersetzen kann:
Wie passend:
Arbeit-Arebeit=Mühsal :hehe:



Ich finde eine passende Einführung für diesen Bericht.
Ja, es steht mal wieder einer an.
Es wird kein echter Reisebericht werden, eher meine Erlebnisse rund um unseren Condokauf … und andere lustige/unlustige „Geschichten“.
Ja, es werden auch Fotos gezeigt. :)
:tu:


Dann lege ich mal los:



-kommenden Montag- ::D:
 
        #4  

Member

#Gilmored
... das ist ja genial... den Bogen vom Lied der Nibelungen zum "Lied" des Immoblienkäufers zu spannen... sehr amüsant. und dieser Spannungsbogen macht neugierig auf die folgende Story. Es wird aber doch bitte niemand körperlich verletzt werden im Rahmen der Erzählung? Den Hagen von Tronje also bitte aus dem Drehbuch einfach streichen, dann bleiben Kriemhild und Siegfried glücklich bis ans Ende aller Tage! Im Condo in Pattaya statt am Binger Loch... ich bin gespannt. Danke für die schöne und phantasievolle Einstimmung!

p.s. die Verfilmung von 1957 war mir bisher nicht bekannt... gibt es die auch auf YT?
 
        #5  

Member

Danke für die Ankündigung, natürlich bin ich dabei. 👍
 
        #6  

Member

Member hat gesagt:
Uns ist in alten mæren wunders vil geseit
von helden lobebæren, von grôzer arebeit,
von fröuden hôchgezîten, von weinen und von klagen,

von küener recken strîten muget ir nu wunder hoeren sagen.



Übersetzung folgt.


Für alle die und ich denke das sind wenige, „Das Nibelungenlied“ nicht kennen, hier ein kurzer Exkurs.

„Das Nibelungenlied ist ein mittelalterliches Heldenepos Der heute bekannte Text wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts auf Mittelhochdeutsch niedergeschrieben. Der zur Nibelungensage gehörende Stoff ist jedoch bedeutend älter.“

Die Handlung:

Das Nibelungenlied lässt sich in zwei Teile gliedern: Im ersten Teil stehen Kriemhilds erste Ehe mit Siegfried und Siegfrieds Tod im Mittelpunkt, im zweiten Teil Kriemhilds Rache. Das räumliche Umfeld ist das Burgundenreich am Rhein, sowie (im zweiten Teil) Südostdeutschland und das Donaugebiet des heutigen Österreichs und Ungarns.

Ich mit dem Stoff als Kind in Berührung gekommen. Natürlich durch die Verfilmung von 1967 mit Uwe Beyer als Sigi der, zugegeben Schauspielerich eher "rustikal" war aber eben Heldenmäßig gut passte. Wer mag, beide Teile sind auf YouTube zu bestaunen. In die Jahre gekommen zwar aber, wie ich finde, immer noch sehenswert. Vor allem auch da nach ein paar Minuten ein gewisser Mario Girotti als Giselher, heute besser bekannt als Terence Hill, durchs Bild stolpert.
Dann gibt es noch die Verfilmung von Fritz Lang ( 1924 ). Die ich mittlerweile für die beste halte. Es fehlte mir aber lange der Zugang, weil halt Stummfilm.
Weiter eine italienische Verfilmung von 1957 die aber nicht sehenswert ist.
Die SAT1 Verfilmung mit Benno Fürmann als Siegfried. ( Auweia ) :confused:
Jo und die mit Tom Gerhardt. Da halte ich mich an diese Kritik:

„Das Gesamtergebnis ist so saumäßig, dass man nur noch einen Wunsch verspürt: Mögen sämtliche Kopien dieses Films in der tiefsten Stelle des Rheins versenkt werden.“ (Die Welt)

Wer Interesse hat, im Net ist der originale Text als PDF zu finden. Ist aber sehr schwer und anstrengend zu lesen.
Hier nun die Übersetzung der ersten Strophe vom Mittelhochdeutschen ins verständlichere, heutige Deutsch:



Uns wird in alten Erzählungen viel Wunderbares berichtet
von berühmten Helden, großer Mühsal,
von glücklichen Tagen und Festen, von Tränen und Klagen

und vom Kampf tapferer Recken könnt Ihr jetzt Erstaunliches erfahren.


Klasse ist, wie man einige Worte die heute in Gebrauch sind, aus dem Mittelhochdeutschen von vor xxx Jahren herleiten und übersetzen kann:
Wie passend:
Arbeit-Arebeit=Mühsal :hehe:



Ich finde eine passende Einführung für diesen Bericht.
Ja, es steht mal wieder einer an.
Es wird kein echter Reisebericht werden, eher meine Erlebnisse rund um unseren Condokauf … und andere lustige/unlustige „Geschichten“.
Ja, es werden auch Fotos gezeigt. :)
:tu:


Dann lege ich mal los:



-kommenden Montag- ::D:
Habe jetzt mal ein "Like Bericht"angeklickt, eigentlich wollte ich von ganzen Herzen ein "Geil" geben!
 
        #8  

Member

Moin zusammen :)

Montag ists und der Recke spannt seinen Füller ::D:



Schön das, trotz der schlimmen Ereignisse einige Interesse an meinem Bericht haben.
Ich war letzte Woche hin und her gerissen, posten oder nicht aber der Bericht ist ja nicht nur für das jetzt und hier sondern für immer und die Ewigkeit :iro2:
Im Ernst! Das Leben wird weitergehen. Es wird eins nach Corona und nach Putin geben und dann werden andere Dinge wieder wichtiger: Thailand, Pattaya ... Spass, Drama ... Condokauf ...


@Pilo Ich habe letzte Woche gesehen das Du auch wieder geschrieben hast :tu: Sobald ich mit meinem Bericht fertig bin werde ich Deinen natürlich lesen. Bin nur schon zu alt für Multitasking ::D::yes:

@Snuupie Vielen Dank :tu:

Ja aber ...sicher:

Die Nibelungensaga – Siegfrieds Heldentaten und sein Ende (1957)

@obiwan
@samet66
@Gecko-22
@seelaender
Vielen Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:
        #9  

Member

Wie ihr ja alle wisst, mitgemacht und ( ich hoffe ) einigermaßen gut durchgestanden habt: Corona!
Fast zwei Jahre hingen wir ja praktisch alle in der Luft. Niemand wusste was passieren würde, wie es weitergehen und was die Zukunft bringen wird.

Während unseres letzten Thailand Urlaubs Dezember 19-Januar 20 hatten Amy und ich ja schon beschlossen etwas Eigenes in Pattaya zu kaufen. Wohnung, Haus … wie auch immer. Geplant war auch das 2020 in Angriff zu nehmen. Wusste ja niemand das es anders kommen sollte.

Mein Schwiegervater in Nong Khai ist im November 2020 verstorben, danach mein Cousin und 2021 dann auch noch mein Vater …

Die Monate vergingen, sogar JAHRE … Bis im Oktober 2021 dann endlich die Meldung aus Thailand kam: REOPEN am 1.11.
Klar hätten wir vorher schon fliegen können aber zwei Wochen Quarantäne wollten wir uns nicht antun.

Warum wir eine Immobilie kaufen wollten hatte ich ja schon in anderen Threads erklärt.
Nochmal kurz: Amy absichern, keine Miete von der Rente und „was Eigenes“.

Gebucht hatte ich unsere Flüge schon im März. Diesmal mit Lufthansa ab Bremen-Frankfurt-BKK. 1340 Euro für zwei Personen.
Das Hotel für die ersten 4 Wochen war auch schon frühzeitig gebucht. Das August Suites sollte es nun sein. 28 Nächte für 25485 Baht.

Mitte Oktober hatte ich das Visum in Frankfurt beantragt. Eigentlich wollten wir ja persönlich zur Botschaft in Berlin aber der nächste freie Termin wäre am 22.12. gewesen. Da wollten wir eigentlich schon 10 Tage in Thailand sein.

Am 26.10., nachdem klar wurde das wir für einen Tag ein Quarantäne Hotel brauchen würden, schnell noch das Green Park Resort gebucht. Für zwei Personen, inkl. Transfer, Tests und VP 8650 Baht. Wie ich finde, ganz Ok.



Nun zu unseren Plänen :hehe:

1. Natürlich, an erster Stelle: Familie und Freunde treffen !

2. Haus oder Wohnung kaufen.

Geplant hatte ich wie folgt:
Ankunft am 13.12.
Raus aus dem Knast am 14.12.
Start Condos und Hausbesichtigungen am 14.12. Einige Maklertermine standen schon fest.
Kaufentscheidung bis zum 26.12.
Dann eine Woche nach Nong Khai, zurück nach Pattaya, Kaufabschluss und Einzug.

3. Urlaub.

Jo, so hatte ich das alles schwer strategisch geplant
::D:

Thema Makler.
Klar, es gibt solche und solche und es gibt Arschlöcher. Hier aber natürlich auch in Thailand. Einige habe ich kennengelernt, so 2 …3 sind geblieben. Sollte jemand Interesse haben, gerne über PM. Nur hier nicht, weil ich keine Werbung mache, auch nicht im negativen Sinne.
Fakt ist aber dass diese Immobilien Seiten wie z.B. thailand-property.com „gemeinsame Sache“ mit den Maklern machen. Ich weiß nicht wie oft ich mich im Vorfeld bei denen beschwert habe:

-Fakewohnungen.
-Wohnungen die nicht und nie zum Verkauf standen.
-Lockangebote …
usw. Also, seit vorsichtig mit diesen Seiten und aber auch mit den Maklern wenn ihr sie nicht kennt.
Seit auch vorsichtig, wenn ihr vorhabt online zu kaufen. Nachdem was ich in der Zeit alles erlebt und gesehen habe kann ich nur davor warnen und abraten.

In meinem älteren Thread „Wohnungskauf in Thailand (Pattaya)“ Hatte ich ja schon einiges über Makler in Pattaya erzählt.


Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe, falsch und feig ist, was dort oben sich freut
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten