Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 686.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Gambia Gambia --- The smilling coast of Africa (Infothread)

Dieses Thema im Forum "Afrika" wurde erstellt von kakao, 26.08.2018.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. kakao

    kakao Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    118
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    7.244
    Beruf:
    SchlampenSchlepper
    Ort:
    Ösiland
    Durch meine neue "Berufung" ist es für mich zeitlich etwas schwieriger geworden,hier das Ganze
    schnell abzuarbeiten.Wenn jemand etwas dazu beitragen kann, ist er herzlich willkommen,Danke!
    @schmaeh du könntest doch sicher auch dazu berichten.



    WoW (Disco/NigthClub)






    An diesem Club scheiden sich die Geister,für manchen etwas zu Hardcore,
    für den anderen "richtiges" Afrikafeeling.

    Das Wow ist in der Hauptsaison 7 Tage die Woche geöffnet,
    von ca 22:30 bis 6:00 morgens.
    Wobei die Besucher stärksten Tage Mittwoch (am ganzen Strip Ladysnight)
    und Freitag/Samstag sind.
    Ein Besuch vor Mitternacht lohnt nicht.
    Der Eintritt beträgt 50Dal (ca 0,90€),Mittwochs Mädels bis nach Mitternacht
    haben freien Zutritt

    Die Preise betrugen im Mai,80 Dal für ein Julbrew,Softdrink ca.50dal

    In diesem Landen überwiegt das einheimische Publikum,einige Touristen wagen
    sich aber trotztem in den Laden.
    Es ist dunkel,an vielen Ecken werden Bob Marley Zigaretten geraucht,mann kann diesen
    Geruch bis zum 100 Meter entfernten Checkpoint oft war nehmen.
    Die Musikrichtung ist sehr afrikanisch geprägt,teil härter und laut.
    Achtet sehr auf eure Wertgegenstände, hier wird schon gerne versucht Dinge zu
    entwenden.
    Bis ins Jahre 2013 gab es manchmal Vorfälle mit k.o. Tropfen,speziell
    von Mädels aus den Nachbarländern.Ist leider einen Kumpel von mir so ergangen,
    das war schon ziemlich eine üble Geschichte.Es war aber ein typischer
    Anfängerfehler,er stiegt in einem Apartment ohne Security ab und es war auch
    übermäßiger
    Alkoholkonsum im Spiel.
    Somit kein ID Check und auch kein Anruf bei verlassen der Anlage.


    Bilder sind von ihrer FB-Seite

    Ich gehe dort gerne auf 2-3 Stunden hin,man findet dort viele einheimische Mädels die sich
    etwas Geld dazu verdienen wollen,zu
    70% Nonpros,Rest Semipros.

    Sollte Mann sich ansehen,der Eintritt ist ja günstig und Verzehr wird nicht verlangt

     
    putte, AndyFfm, Morpheus666 und 2 anderen gefällt das.
  2. kakao

    kakao Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    118
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    7.244
    Beruf:
    SchlampenSchlepper
    Ort:
    Ösiland



    The Britannia



    Das Britannia ist nicht direkt am Strip,vom Checkpoint ca.250 Meter südlich
    auf der rechten Seite neben dem Highway gelegen.



    Dieser Club ist geöffnet ganzjährig ab ca 21:00 bis 6:00h


    Bilder habe ich leider keine besonderen oder gute von
    dort,aber hier gibt es mehr
    Britannia Pub Gambia: Night Clubs, Pubs in The Gambia West Africa | Gallery


    Der Laden wird viel auch von Einheimischen,sowie Touristen von der
    Insel besucht.
    Mädels findet man hier ausreichend,wobei aber das Lager der
    Halb/Vollprofis überwiegt.
    In der Hauptsaison Mitte Dezember bis Ende Februar ist an 7 Tagen
    ausreichend Publikum vorhanden,sonst sind die besten Tagen Mittwoch,Freitag
    Samstag.Vor 23:00 ist aber nicht viel geboten.

    Die Preise der Getränke liegen bei Softtrinks bei rund €1,20 Bier 0,3l Julbrew €1,60
    Guinness,Wodka,Wein grenzen hingegen an europäischen Preisen an.

    Kleiner Tipp,bezahlt jedes Getränk sofort,das mit dem Rechnen und aufschreiben der
    Bedienungen klappt nicht gut,da das ganz schon mal schnell in einen Streit ausarten kann,
    wobei immer gleich die Polizei dazu gerufen wird.
    Das Filmen/Fotografieren ist strikt verboten,die Security auch die Mädels reagieren
    sehr allergisch Leute die darauf los knipsen.

    Mein Fazit zu dem Laden der im November 2013 eröffnet worden ist,
    am absteigendem Ast.Die Besitzer,2 Engländer haben Anfang des Jahres schnell noch den
    Laden an eine Landsmännin verkauft und sind seitdem nicht mehr gesehen
    worden.
    Das Service,Personal zwar freundlich aber unbedarft,Essen,Managment
    zu vergessen.Für einen Drink oder 2 und um ein Mädel kennen lernen,
    aber völlig ok.

    Wenn ihr eine Sisha raucht,achtet darauf das die Jungs Wasser wechseln
    und diese reinigen,sowas vergessen die gerne.


     
    putte, Eddie69, Greenhorn77 und 2 anderen gefällt das.
  3. Greenhorn77

    Greenhorn77 Bronze Member
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1.199
    Beruf:
    Herbergsvater
    Ort:
    Rheinland
    putte und kakao gefällt das.
  4. pat3.0

    pat3.0 Member

    Registriert seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    137
    Das ist mal nen hintern, der schön nur mit g-string das macht freude
     
  5. schmaeh

    schmaeh Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Frankfurt
    Von mir mal etwas zum kulturellen Teil:

    Immer wieder einen Ausflug wert ist der Crocodile Pool mit Museum, oder genauer das Heilige Krokodilbecken von Kachikally, ist eine Kultstätte im westafrikanischen Staat Gambia und liegt im Ort Bakau.



    Dazu aus Wiki:

    Das Krokodil dient in Gambia als heiliges Tier und Fruchtbarkeitssymbol. So sehen die Westafrikaner zum Beispiel im Vollmond nicht den Mann im Mond, sondern ein Krokodil. In Dalasi-Banknoten ist dieses Tier als Wasserzeichen eingearbeitet. Auch gibt es ein Sprichwort, in dem es heißt:

    Erblickst du im Fluss ein weißes Krokodil, kriegst du Kinder viel.

    Besonders spannend ist es die Tierchen zu streicheln


    Dazu nochmals Wiki:

    Das heilige Krokodilbecken von Kachikally liegt am südöstlichen Ortsrand von Bakau und wird privat von der Familie Bojang betrieben. Es wird durch einen Bach gespeist, der nach anderthalb Kilometern in den Mangrovenwald des Cape Creek mündet, durch den das Wasser schließlich in den Atlantischen Ozean abfließt. Das Becken ist stark mit Wasserhyazinthen überwuchert und von einer Mauer umgeben und hat zur Trockenzeit einen niedrigeren Wasserstand. Dann wird im Rahmen eines Ritus die Quelle weiter ausgegraben, gleichzeitig werden Stiere geschlachtet und an die Krokodile verfüttert, die sich sonst von Fröschen und anderen kleinen Tieren ernähren. Die Krokodile, deren Zahl auf 70 geschätzt wird, sind heilig – sie dürfen sich frei vermehren. Die Kultstätte ist schon seit Generationen im Besitz der Familie Bojang, vielleicht sogar schon seit dem 13. Jahrhundert.[1] Einer Legende nach siedelte sich Ncooping Bojang im heutigen Bakau an, und eines Tages erhielt er Besuch von einer Frau namens Kachikally, die der Familie von dem Geheimnis des Teiches erzählte:

    Die übernatürlichen Kräfte seines Wassers helfen bei Unfruchtbarkeit und gegen Krankheit, sie wirken sich aber auch positiv auf das Erlangen von Wohlstand und politischer Macht aus.

    Kachikally befahl den Bojangs, diesen heiligen Platz allen zugänglich zu machen und sich zeitlebens um den Pool zu kümmern und sie schickte die Söhne von Ncooping zum Fischen aus. Das erste, was sie fingen, sollten sie dann ins Becken befördern. Es waren zwei kleine Krokodile, die sich nach der Sage bis heute weiter vermehren. Das Wasser des Beckens soll Wunder bewirken, so nehmen die alten Frauen der Bojang-Familie dort heilige Waschungen vor. Sie „behandeln“ Frauen, die beispielsweise keine Kinder bekommen oder deren Kinder vermeintlich durch einen Fluch verstorben sind. Auch werden Münzen auf die Krokodile gelegt und diese dann ins Wasser gestoßen.

    Hier in Bakau durfte man auch die Tierchen Streicheln, das soll Glück bringen. Wichtig dabei ist, dass das Krokodil vorher gut gegessen hat. Die Kerle sollen nämlich schnell sein und dann nicht mehr loslassen.

    Und etwas Glück braucht man daher schon beim streicheln!!

    Aber auch die Fahrt dorthin kann schon viel Freude machen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2018
    putte, kakao und Greenhorn77 gefällt das.
  6. schmaeh

    schmaeh Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Frankfurt



    Das war erstmal ein kurzer Einblick von mir.

    Wenns gefällt, kann ich noch weiter von Ausflügen berichten.

    Wer Mädelsbilder erwartet- die habe ich nicht :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2018
    putte, kakao und Greenhorn77 gefällt das.
  7. kakao

    kakao Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    118
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    7.244
    Beruf:
    SchlampenSchlepper
    Ort:
    Ösiland
    Zum im Moment beliebtesten Nightclub




    Bild stammt von Realestate Gambia


    Time Inn




    Time Inn Entertainment Complex Senegambia
    Time Inn Entertainment Complex Senegambia on Instagram • Photos and Videos

    Der Laden liegt nach dem Checkpoint,100 Meter vor dem Brittania.
    Dieser Betrieb wurde vor rund 2 Jahren von einer nigerianischen
    Betreibergesellschaft eröffnet.
    Das Time Inn eröffnet in den frühen Nachmittagsstunden und schließt meist gegen 05:00h.
    Besten besuchten Tage sind Mi/Fr/Sa und in der Hauptsaison.

    Das Publikum ist
    gemischt.Was wirklich auffällt gegen über den anderen Betrieben,das hier auf
    Sicherheit und Einhaltung der Gesetze geachtet wird.Das merkt man schon beim Betreten,
    es gibt einen keinen Sicherheitscheck,die Handtasche der Mädels wird gecheckt auch
    erfolgt Prüfung durch Handdetektoren oder zusätzliches abtasten.

    Die Security greift bei den kleinsten Streitigkeiten ein und Drogenkonsum ist ein
    absolutes NoGo.

    Es herrscht absolutes Fim/Fotografieverbot!

    Es gibt leider kein gutes Video dazu





    Die Preise sind höher wie im Brittania aber Bier und Softdrinks
    noch deutlich unter den Preisen die wir in AT oder DE bezahlen.
    Vorsicht bei Weinen/Spirituosen hier sind wir gleich auf unseren Niveau oder
    auch darüber.

    Das Essensangebot ist okay,auch gibt es eine eigene Lounge für
    Nichtraucher.
    Die Musikrichtung ist bunt gemischt viel europäisches und
    Oldies.


    Mein Fazit zu dem Laden,gut für Einsteiger,Mädels ausreichend vorhanden,
    allerdings herrscht hier bei den Mädels ein Überangebot
    an Pro´s,
    aber für mich zu wenig rustikal und afrikanisch.



     
    kloon, Nasoowas, putte und 3 anderen gefällt das.
  8. schmaeh

    schmaeh Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Frankfurt
    Ich möchte einmal kurz meine Unterkunft vorstellen, irgendwo muss man ja auch schlafen. Ich hatte mich trotz einiger negativer Berichte für das Easy Time Lodge, Gambia entschieden.
    Zum Strip ca 15 min. Fußweg, mit dem Taxi 3 min. oder 50 Delasi.



    In den Hütten wird gewohnt. Die Unterkunft ist einfach und zweckmäßig. Das Zimmer ist groß, sicher über 20 m². Reinigung erfolgte täglich.

    Ich hatte eine Hütte die getrennt stand und war zufrieden, nämlich diese da:

    Hier noch ein paar Bilder vom Zimmer:



    Auch das Bad war für mich ok. Einfach, aber es hat funktioniert. Sogar warmes Wasser gab es- was man bei den Temperaturen nicht unbedingt gebraucht hat.



    In einem kleinen Nebenraum stand noch ein Kühlschrank und eine kleine Arbeitsplatte war vorhanden


    Frühstück gab es nicht, da habe ich mir immer gerne eine Kleinigkeit selbst gemacht. Alles in allem fand ich es ok.

    Wlan gab es- wenn Strom da war. Abends wurde bei Stromausfall der Generator angemacht. Ich hatte damit nie Probleme.
     
    kakao und putte gefällt das.
  9. schmaeh

    schmaeh Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Frankfurt
    Betrieben wird das ganze von Jason, ein Engländer, der die Lodge aufgebaut hat


    Vor dem Pool ist eine kleine Bar an der schon mal gefeiert wurde. Jason war da mit dabei.
     
  10. schmaeh

    schmaeh Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Frankfurt
    Ich habe -wie immer - nach Alternativen gesucht. Hier sind welche

     
    kakao gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gambia smilling coast
  1. kakao
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.108
  2. Joe1

    Gambia Gambia 2017

    Joe1, 23.03.2017, im Forum: Afrika
    Antworten:
    330
    Aufrufe:
    14.876
  3. kakao
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.214
  4. kakao
    Antworten:
    328
    Aufrufe:
    28.287
  5. good22
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden