Phuket Keksi am Sandboxen

        #51  

Member

So heute war es soweit und ich musste gegen Mittag zu meinem 2. PCR Test ins Jungcylon. Maya und ich sind dann rechtzeitig ohne sexuelles Erlebnis aufgestanden, frühstücken gegangen und dann gemeinsam mit dem Taxi ins Jungcylon gefahren. Wir machten dann noch ab, dass wir nach meinem Test dann noch etwas shoppen fahren wollten, da ich unbedingt noch eine gemütlich kurze Short benötige, da nur eine von den 3 eingepackten mir wirklich passte (hm, sollte man vorher vielleicht man anprobieren?).

Das "Testzentrum" ist mitten im Parkhaus auf der Ebene 2 "eingerichtet" und ging echt flott. Zum Shoppen sind wir mit dem wartendem Taxi nach Phuket Town ins Phuket Center gefahren, wo mir eigentlich das erste mal so richtig auf den Sack ging, wie Raucher da dermaßen diskriminiert werden. Wir sind dort dann gut 2 - 3 Stunden rumgelaufen aber nicht ein Laden hatte passende Shorts für mich. Ich war zwischendurch echt etwas freudig, da ich dort doch wenigstens 3xl gesehen hatte. Habe ich die Short dann aber aufgefaltet, würde ich sagen ist das bei uns höchstens vielleicht mal Größe L. Echt unglaublich.

Natürlich hatte Maya sich da von einem Kosmetikstand volllabern lassen so dass wir beim zurückgehen zum Ausgangspunkt plötzlich von den beiden süßen Verkäuferinnen dann auf die Couch gezogen wurden. Die laberten da die ganze Zeit auf Thai rum und mitmal kommt eine der Verkäuferinnen mit einer Schüssel in der Sie etwas umrührte und klatschte mir mit einem kleinen Spatel etwas in die rechte Gesichtshälfte. :oops: Bei Maya taten sie das gleiche und die andere erklärte mir dann, dass Sie uns Ihre Kosmetik gern vorführen wollen und ich auf das Ergebnis gespannt sein sollte. Oh man... auf sowas hatte ich ja eigentlich gar kein Bock, aber was soll man jetzt machen?

Als die dann nach 10 Minuten oder so mir das Zeugs da ausm Gesicht wischten, hielt die eine mir nen Spiegel vors Gesicht und meinte, na ist das nicht sensationell? :rolleyes: Öhhh.. ja und wie, die andere Seite sieht jetzt total beschissen aus und ich muss so jetzt rumlaufen, meinte ich. Kichernd laberten alle drei wieder auf Thai etwas rum und schon kam wieder die lütsche Schüssel und meine andere Gesichtshälfte wurde eingeschmiert.

Nach gut 10 Minuten dann ging eine 15 minütige Verkausoffensive los. Die eine reihte locker 6 oder 7 Produkte da auf und laberte erst was von 80k Baht, dann zuerst von 40k Baht das Komplettprogramm und am Schluss dann mit "super offer for 20k baht only" für Maya, was Sie unbedingt sehr, sehr gern haben möchte. Boah man.. ich meinte dauernd ne ne ne.. das ist mir zu teuer und am Schluss nahm Sie dann nur 2 kleine Fläschchen weg und meinte wenigstens dass dann für 12k Baht. Ich dachte mir.. naja, so im Kopp umgerechnet wären dass ja jetzt 3,5-4k Bath für die drei Tage, ok dann passt das schon. Knatter bekommt die dann aber nicht noch von mir, wenn die den Abend noch gehen sollte. Also machte ich das und wurde natürlich ab dann total von Maya angehimmelt.

Wir sind dann noch ein doch recht leckeres Steak essen gegangen (keine Ahnung wie der Laden noch hieß, war aber irgendwas mit Steaks im Namen innerhalb des Shoppingcenters) und haben uns vom Taxi dann abholen lassen und sind mit einem kurzem Stop an der Pharmacy um Jellies zu kaufen wieder zurück zum Hotel. Dort saßen wir dann noch ein Stündchen im Restaurant, wo die Liebe dann natürlich gar nicht mehr von mir und ihrer Tüte mit den Kosmetikprodukten die Finger lassen konnte und ständig ein Video nach dem anderen in sämtliche Socialmediakanäle postete die es gibt.

Gegen Abend haben wir dann wieder via Grab etwas bestellt, diesmal hat mir die lütsche Portion aber durchaus gereicht und später hatte ich Sie dann Ihren geilen Arsch nochmal ordentlich gefüllt und sind dann eingeschlafen.
 
 
        #52  

Member

Member hat gesagt:
So heute war es soweit und ich musste gegen Mittag zu meinem 2. PCR Test ins Jungcylon. Maya und ich sind dann rechtzeitig ohne sexuelles Erlebnis aufgestanden, frühstücken gegangen und dann gemeinsam mit dem Taxi ins Jungcylon gefahren. Wir machten dann noch ab, dass wir nach meinem Test dann noch etwas shoppen fahren wollten, da ich unbedingt noch eine gemütlich kurze Short benötige, da nur eine von den 3 eingepackten mir wirklich passte (hm, sollte man vorher vielleicht man anprobieren?).

Das "Testzentrum" ist mitten im Parkhaus auf der Ebene 2 "eingerichtet" und ging echt flott. Zum Shoppen sind wir mit dem wartendem Taxi nach Phuket Town ins Phuket Center gefahren, wo mir eigentlich das erste mal so richtig auf den Sack ging, wie Raucher da dermaßen diskriminiert werden. Wir sind dort dann gut 2 - 3 Stunden rumgelaufen aber nicht ein Laden hatte passende Shorts für mich. Ich war zwischendurch echt etwas freudig, da ich dort doch wenigstens 3xl gesehen hatte. Habe ich die Short dann aber aufgefaltet, würde ich sagen ist das bei uns höchstens vielleicht mal Größe L. Echt unglaublich.

Natürlich hatte Maya sich da von einem Kosmetikstand volllabern lassen so dass wir beim zurückgehen zum Ausgangspunkt plötzlich von den beiden süßen Verkäuferinnen dann auf die Couch gezogen wurden. Die laberten da die ganze Zeit auf Thai rum und mitmal kommt eine der Verkäuferinnen mit einer Schüssel in der Sie etwas umrührte und klatschte mir mit einem kleinen Spatel etwas in die rechte Gesichtshälfte. :oops: Bei Maya taten sie das gleiche und die andere erklärte mir dann, dass Sie uns Ihre Kosmetik gern vorführen wollen und ich auf das Ergebnis gespannt sein sollte. Oh man... auf sowas hatte ich ja eigentlich gar kein Bock, aber was soll man jetzt machen?

Als die dann nach 10 Minuten oder so mir das Zeugs da ausm Gesicht wischten, hielt die eine mir nen Spiegel vors Gesicht und meinte, na ist das nicht sensationell? :rolleyes: Öhhh.. ja und wie, die andere Seite sieht jetzt total beschissen aus und ich muss so jetzt rumlaufen, meinte ich. Kichernd laberten alle drei wieder auf Thai etwas rum und schon kam wieder die lütsche Schüssel und meine andere Gesichtshälfte wurde eingeschmiert.

Nach gut 10 Minuten dann ging eine 15 minütige Verkausoffensive los. Die eine reihte locker 6 oder 7 Produkte da auf und laberte erst was von 80k Baht, dann zuerst von 40k Baht das Komplettprogramm und am Schluss dann mit "super offer for 20k baht only" für Maya, was Sie unbedingt sehr, sehr gern haben möchte. Boah man.. ich meinte dauernd ne ne ne.. das ist mir zu teuer und am Schluss nahm Sie dann nur 2 kleine Fläschchen weg und meinte wenigstens dass dann für 12k Baht. Ich dachte mir.. naja, so im Kopp umgerechnet wären dass ja jetzt 3,5-4k Bath für die drei Tage, ok dann passt das schon. Knatter bekommt die dann aber nicht noch von mir, wenn die den Abend noch gehen sollte. Also machte ich das und wurde natürlich ab dann total von Maya angehimmelt.

Wir sind dann noch ein doch recht leckeres Steak essen gegangen (keine Ahnung wie der Laden noch hieß, war aber irgendwas mit Steaks im Namen innerhalb des Shoppingcenters) und haben uns vom Taxi dann abholen lassen und sind mit einem kurzem Stop an der Pharmacy um Jellies zu kaufen wieder zurück zum Hotel. Dort saßen wir dann noch ein Stündchen im Restaurant, wo die Liebe dann natürlich gar nicht mehr von mir und ihrer Tüte mit den Kosmetikprodukten die Finger lassen konnte und ständig ein Video nach dem anderen in sämtliche Socialmediakanäle postete die es gibt.

Gegen Abend haben wir dann wieder via Grab etwas bestellt, diesmal hat mir die lütsche Portion aber durchaus gereicht und später hatte ich Sie dann Ihren geilen Arsch nochmal ordentlich gefüllt und sind dann eingeschlafen.
Du bist aber echt ein Lieber. 12k für das Wundermittelchen spendiert ☺️
Da würde ja ich sogar schwach werden. Keine Tittchen und einen Pimmel hätte ich auch zu bieten. Vielleicht wäre sogar im Gesicht mit der Zauberkosmetik noch was zu retten 😂😂

Ist nur Spaß 😇 Vielen Dank für Deinen Bericht.
 
 
        #53  

Member

Der Sonntag startete bereits für mich schon gegen 8:30 Uhr aber ziemlich verregnet. Natürlich musste ich locker noch ne Stunde warten, bis Maya sich im Bett mal bewegte und meinte zu Ihr, dass ich Hunger hätte und gern frühstücken möchte. An Aufstehen hatte Sie offensichtlich kein Stück gedacht, aber als ich dann aus der Dusche kam und zu Ihr meinte, dass wenn ich beim Frühstück unten bin, die Putzamarda kommen wird, machte Sie sich auch relativ flott fertig und gegen 10:15 waren wir dann beim Frühstück.

Ich unterhielt mich etwas mit dem Holländer, der offenbar der Manager des Hotels (oder Inhaber?) ist. Der fragte mich, ob ich denn schon Big Buddha und so gesehen hätte, was ich verneinte. Er meinte dann, die kommenden Tage sollen offenbar auch total verregnet sein und da ich ja Mittwoch schon wieder fliege, sollte ich mir das doch vielleicht für den Tag auf den Zettel schreiben. Also, Maya abgecheckt, den letzten Schluck Latte Macciato getrunken und an der Rezeption ein Taxi bestellt. Wir sind dann nochmal kurz ins Appartment umziehen und für Rundreise ready machen und als wir wieder runterkamen, war das Taxi auch schon da.

Im totalen Regen sind wir dann zuerst nach Big Buddha gefahren und als wir ankamen goss es wie aus Eimern. Die Taxifahrerin drückte uns die Schirme in die Hand, und meinte, das hört gleich auf und wir sollen im Unterstand kurz warten, dann können wir da hoch gehen. 10 Minuten später hat es dann tatsächlich auch etwas beruhigt und nur noch etwas genieselt, aber nichts desto trotz war es eigentlich ziemlich ungeil weil einfach alles komplett in Wolken verhüllt war. Maya musste sich am Eingang dann noch mit zwei gekauften Tüchern für je 120 Baht verkleiden sonst hätte Sie nicht hindürfen und mit Schirm sind wir dann hoch zum dicken Buddha.

Die wurde fast schon sauer, dass ich da nen Tausender als Spende in die Box geschmissen hatte :rolleyes: das lag aber eigentlich nur daran, dass ich zum einen gar keine kleineren Scheine mehr hatte und zum anderen finde ich das auch entsprechend, wenn man die Kohle hat. Schließlich erging es den Thais ganz schön beschissen zuvor und die dürften also auch nur wenig Spende hinterlassen haben. Da sind die auf die Touris schon sehr angewiesen und wer hat, sollte auch geben. Ich muss dazu auch noch erwähnen, dass Maya zum Christ ca. 10 Jahre zuvor konvertiert ist, sich aber dennoch ganz der Norm mit Schuhe vor der Treppe aus etc. wohl verhalten hat.

Nach Big Buddha sind wir dann nach irgendso'n Tempel gefahren, den ich aber irgendwie so ziemlich uninteressant und unspektakulär fand. Vom Kumpel habe ich da ganz andere Bilder natürlich aus anderen Ecken gesehen, weshalb ich davon etwas enttäuscht war. Dann ging es weiter zu einem Aussichtspunkt namens Promthep Cape, wo der Ausblick doch schon ganz nett war. Von dort aus dann nach Rawai, wo ich dann erstmal nen Kaffee brauchte. Dort unterhielt ich mich durch Zufall mit einem anderen Deutschen, der am Nebentisch mit seiner Beute saß und mir berichtete, dass es in Rawai überhaupt gar nicht so war wie in Patong :oops: Nicht dass dort länger offen war oder so, aber zumindest war sehr viel wohl offen und auch eine gute Auswahl von Restaurants, Bars und Cafe`s wo man wenigstens bis 21 Uhr mal sitzen konnte. Auch die Auswahl der Gespielinnen schien dort vielversprechend zu sein. So'n scheiß dachte ich mir.. hätte ich das gewußt! In Patong Beach ist gefühlt ab 19 Uhr total tote Hose und am meisten ging es mir gehörig auf den Sack, dass ich Abends ständig nur via Lieferdienst was zu essen bekam, anstatt im Restaurant noch was leckeres zu bekommen.

Von dort aus sind wir nochmal zu einem anderen Aussichtspunkt gefahren, wo wir dann im Anschluss auch zu einem Restaurant irgendein Feldweg runter sind (siehe hier). Also wenn jemand den romantischen raushängen lassen möchte, der ist dort genau an der richtigen Stelle. Gefühlt so mitten im Dschungel am Berg haben die da so kleinere Plattformen mit max. 3 - 4 Tischen, wo eigentlich echt leckere Thaiküche serviert wird. Die Treppe zum Restaurant runter von dem Feldweg war schon echt der Hammer... ich schätze mal so ca. 15 - 20 Meter mit einer Steigung von sicherlich 40%. Maya musste vor dem Essen noch auf den Pott, so wartete ich auf Sie, bevor es zum Tisch ging. Leider habe ich in dem Moment echt nicht geschaltet, denn ich stand da an so einem asphaltierten Weg, der ebenfalls mindestens die gleiche Steigung von 35-40% hatte :oops: Alter, ich fragte mich echt, wie die da wohl raufkommen mit welchem Fahrzeug auch immer, aber nochmehr war ich echt beeindruckt, wie die das wohl asphaltiert bekommen haben.

Man braucht nicht erwähnen, wie glücklich Maya war, als wir da am Tisch saßen bei dem echt verdammt geilen Ausblick auf Siam Beach. Das Essen dort war wie immer - eine Mini-Portion nach meinen Maßstäben - so dass ich nochmal eine zweite Portion direkt danach nochmal bestellte. Tatsächlich war es auch gar nicht so scharf, ich glaube das liegt aber auch daran, dass ich dem jungen Mädel zuvor mehrmals fragte, ob es nicht spicy ist :) und als mir offenbar ihre Mutter oder wer auch immer das war dann meinte, no spicy und dabei grinste. Ich hatte da zwei Hühnchenbeine (hoffentlich :rolleyes:) mit Reis und so'ne süßsaure rote Soße. Dabei bekam ich auch ein kleines Schüsselchen mit einer braunen Soße wo Maya meinte, dass die nicht spicy sein soll. Ey ja klar.. ich hab darin ja mini Chillies drin schwimmen sehen :ungff:

Nach dem Bezahlen (hehe.. winzige 490 Baht oder sowas komplett für 2 Portionen für mich, eine Portion für Maya, und 3 Melonencocktails) ging es diese megasteile Treppe wieder zum Weg rauf und ich wußte nach 10 Minuten schwitzen und auspusten, das gibt bestimmt noch schmerzen. Wir sind dann zurück zum Hotel und saßen gegen 18:30 wieder an der Hotelbar und tranken dort noch einen Latte. Gegen 20 Uhr dann sind wir wieder auf's Zimmer gegangen, wo ich direkt dann erstmal unter die Dusche bin und meine durchnässten Klamotten wechselte. Maya fragte dann, ob ich Hunger hätte und wir über Grab etwas bestellen sollen :oops: Häh? Also ich esse ja auch unheimlich gern und nicht gerade wenig, aber es waren ja gerade mal 3,5 Stunden oder so her...

Hm, also gut, Sie suchte sich was aus, ich legte die 120 Baht hin und Sie hat nachdem der Typ kam Ihr Essen geholt. Ich wollte nichts mehr und aß auch den Rest des Abends nichts mehr. Irgendwann gegen 22 Uhr dann wurde ich echt extrem müde. Maya meinte dann nachdem Sie aus der Dusche kam mir wieder zwischen den Beinen zu spielen und ich solle doch ein Jelly nehmen. Ok, also rein mit so'n Tütchen, aber gebracht hat das absolut rein gar nichts. Ich war total fertig von dem Tag und hatte auch eigentlich zu nix anderes als Pennen mehr Lust. Also legten wir uns in die Kiste, Maya versuchte dauernd noch mein lütten zusammengekrümmtenn Pimmelchen irgendwie doch noch hochzubekommen, was ich aber als schöne zärtliche Streicheleinheiten zum Einschlafen empfand und dabei eingepennt bin :p
 
 
        #54  

Member

Am Montag morgen sind wir beide so gegen 7 Uhr aufgewacht und natürlich hatte ich meine Morgenlatte. Als Maya das merkte dauerte es auch max. 1 Minute und Sie saß mit ihrem mit gleitgel eingeschmierten Rosette auf meinen Schwanz. Logisch dass ich da auch überhaupt nicht lang brauchte bis ich ihr direkt ins Arschloch spritze und merkte eigentlich erst dann, dass die nichtmal nen Mützchen auf meinen Hans zog. Tja.. nu war es passiert, also egal. Ich bin dann erstmal duschen gegangen und habe überhaupt nicht gepeilt, dass Sie wohl auch noch kommen wollte :p und bin einfach aufgestanden, Höschen angezogen und wollte eine Rauchen gehen während Sie sich da selbst Ihr kleines Pimmelchen wichste.

Erst als ich die Kippen in der Hand hatte und Richtung Balkon ging sah ich es aus dem Augenwinkel wie Sie am wichsen war und spritzte - naja oder sagen wir mal tröpfelte - Sie da etwas ab. Oh sorry meinte ich, hielt die Zigaretten hoch und bin grinsend dann einfach raus auf den Balkon :) Sie ist dann wohl unter die Dusche, denn nachdem ich wieder rein bin um mir nen Kaffee zu machen hörte ich Sie im Bad. Als Sie dann fertig damit war saß ich schon wieder mit Kaffee draußen auf den Balkon und war am quartzen, und hm... nichts, kein Wörtchen darüber. Einfach nur Good morning Darling mit Küsschen und die Frage, ob wir gleich frühstücken wollten.

Also bin ich dann auch unter die Dusche und wir sind dann runter zum Frühstücken. Als ich mit Ihr da unten so saß kam mir direkt in den Kopp geschossen, man jetzt nutze ich doch echt mal die Sonne etwas aus und geh - so lang die noch da ist - oben zum Pool und lege mich etwas in die Sonne. Gesagt, getan.. ab nochmal kurz aufs Zimmer, umgezogen und dann mit Maya zum Pool. Vorher noch nen Wasser und alkoholfreien Piña Colada für den Pool bestellt und hinauf.

Natürlich dachte ich mir, dass wäre jetzt viel besseres Wetter für die Rundreise gewesen, aber was soll's.. kann ja niemand ahnen und wer weiß, wie lang das so bleiben würde, denn hinterm Berg sah man schon wieder die mega dunklen Wolken. Wir hatten da aber echt glück, den gesamten Vormittag bis ca. 14:30 (so lang wie auch die Sonne überhaupt am Pool ist) konnte ich da sonnenbaden und genießen. Danach sind wir dann nochmal runter an die Bar und haben einen Latte getrunken um dann gegen 15:00 erstmal unter die Dusche zu hüpfen.

Maya wollte nach dem Duschen dann, dass Ich Sie wichse und Sie nochmal ordentlich durchficken sollte. Aber irgendwie war da nichts zu machen, zumal ich auch irgendwie immer noch bedenken hatte Ihr Lümmelchen anzufassen. Ich meinte dann zu ihr, nee.. ich hab Hunger wie doof, lass uns unten mal was essen, sind wir dann runter wieder ins Restaurant. Maya mochte das Essen dort überhaupt nicht, damit ich aber nicht allein Essen musste, hatte Sie sich Pommes bestellt. Nach dem Essen fummelte Sie mir wieder im Schritt und zeigte mir aus Ihrer Handtasche ein Jelly :oops: ich meinte dann, ne ich brauch nach'm Essen erstmal nen Kaffee.

Nun, so konnte ich Sie dann bis gut 18 Uhr halten und wir sind dann wieder auf's Zimmer zurück. Kaum auf der Couch fummelte Sie wieder mir an den Schritt, aber ich hatte irgendwie echt kein Bock. Ehrlich gesagt ging es mir auch ein wenig auf die Nüsse, dass Sie beim Sex mir immer an meinen Zitzen rumzwirbelte, das tat nun nach dem Sonnenbad sogar schon weh. Aber sicherlich hatte es auch damit zu tun dass Sie ein LB war. Natürlich hatte Sie wieder auch Hunger und wollte über Grab was bestellen. Ich druckste da etwas rum und gegen 20:30 dann habe ich dem zugestimmt und mir dann noch nen Burger mit dazu bestellt.

Um es kurz zu machen, Montag Abend sowie auch Dienstag ist nicht mehr groß viel passiert, weder in Sachen Kultur noch in der Kiste. Wir sind Dienstag Mittags noch in die Klinik wegen dem Ready-to-fly PCR den ich für Mittwoch brauchte und im Anschluss zu Ihrer Thaimassage-Salon gedüst, wo so'ne kleine Thaioma auf mir eine Stunde rumgetrampelt ist. Also am Oberkörper war das ja echt ne Wohltat, aber die Oma hat locker 40 Minuten meine mit Muskelkater geplagten Waden bearbeitet und das war so mega schmerzhaft 😰 Ich war da noch mega überrascht, dass ich für beide Massagen (auch Maya hat sich eine Stunde massieren lassen) insgesamt nur 350 Baht zahlen musste, inkl. Wasser zum trinken und sogar Papaya zum Naschen. Echt unglaublich.. Oma hat sich natürlich riesig gefreut, dass ich Ihr 500 gegeben habe.

Auch Dienstag Abend dann habe ich noch ein Jelly genommen und wir versuchten es nochmals, aber es war einfach nichts zu machen. Mein Schwanz wurde einfach nicht hart genug um in Ihren braunen Salon zu lochen noch abzuspritzen. Also gingen wir unverrichteter Dinge gegen 22:30 in die Kiste zum pennen.
 
 
        #55  

Member

Danke das Du uns weiter an Deinem Urlaub teilhaben lässt. Viel Spaß noch.
 
 
        #56  

Member

Mittwoch, Abreisetag. Gegen 9 Uhr bin ich aufgewacht, weil Maya an meiner Nudel spielte. So richtig hart war der nicht, aber Bock hatte ich da doch schon. Allerdings musste ich Pinkeln wie blöd und da weiß ich, geht dann einfach nichts. Also bin ich erstmal aufm Pott und natürlich wollte Sie danach weiterspielen, ich hatte aber irgendwie echt keinen Bock. Sie war echt traurig darüber, aber was sollte ich machen? Ich hätte Ihr ja jetzt nach 5 - 6 Tagen nicht einfach sagen können, Sorry aber ich glaube ich habs doch nicht so mit Ladyboys, fand ich zumindest echt scheiße wenn ich Ihr sowas sagen würde.

Also hab ich es einfach damit ihr gegenüber abgetan, als wäre es zu heiß, ich schon in Abreisestimmung und abgesehen davon total hungrig (war ich tatsächlich). Also nachdem wir uns fertig gemacht haben sind wir dann runter zum frühstücken und gegen 11 dann nochmal raufs aufs Zimmer. Übrigens, am letzten Tag muss man nicht mehr Fieber messen und den QR-Code der MorChana App abscannen lassen und ausschecken konnte ich problemlos am Nachmittag.

Ich war irgendwie noch ziemlich groggy und dachte mir, leg mich nochmal nen Stündchen auf die Couch. Maya lag "in mir" zwischen meinen Beinen und schaute Ihre komische Thaiserie auf Netflix, während ich tatsächlich noch etwas weggedöst bin. Nach ca. einer Stunde dann wurde doch noch mein Pimmelchen etwas hart, was Sie natürlich im Rücken merkte. Sie grinste und holte ihn raus und blies erstmal göttlich nen ründchen. Nichts desto trotz wurde er aber nicht so hart, dass ich hätte ihn in ihren Arsch einlochen können, so dass ich Ihr eine volle Ladung Proteine in den Mund geschossen habe. Sie war darüber offensichtlich echt glücklich, dass ich doch noch vor Abreise wenigstens abgerotzt hatte. So langsam wollte ich mich aber auch fertig machen, packte meinen Koffer fertig und wir sind dann runter ins Restaurant. Ich checkte aus, musste noch ca. 430,- € oder sowas nachzahlen (klar, wenn man dauernd zu zweit an der Hotelbar trinkt, im Restaurant täglich frühstückt und ist, weil kaum andere Möglichkeiten zur Verfügung stehen) und bestellte uns jeweils nochmal nen Latte und Melonencocktail.

Bis ca. 16 Uhr saßen wir dann kaum sprechend da noch und ich gab Maya dann noch 9k Baht für die Zeit. Natürlich meckerte Sie erst etwas über so wenig, als ich Ihr dann aber Klar machte, dass ich Ihr auch noch für 12k Baht Kosmetik am Samstag ja gekauft hatte, meinte Sie nächstes mal nimmt Sie dann lieber doch keine Kosmetik und alles war wieder gut. Dem Barpersonal gab ich dann noch 1k Baht Trinkgeld, worüber Maya überhaupt nicht glücklich war, es mir aber total egal war. Die beiden waren die 9 Tage unheimlich nett, serviceorientiert, hilfsbereit und immer sofort da, da empfinde ich das als das wenigste. Ich verabschiedete mich noch von der Rezeptionisten und den Holländer und natürlich nochmal einen innigen Kuss von Maya und bin dann mit dem Taxi zum Airport.

Der Taxifahrer hatte lt. seiner Aussage mal 3 Jahre im Schwarzwald gearbeitet, meinte Er. Sprach aber echt nur ein paar ganz wenige Brocken deutsch. Er bestätigte mir aber, dass in Phuket Town und einige kleinere Beach Orte wie Rawai es viel besser ist, als in Patong Beach. Die Behörden seien dort auch etwas strikter und genauer am schauen. Nach ca. 45 Minuten waren wir dann am Airport.

Nachdem einchecken hatte ich noch lockere 2 Stunden Zeit und wollte diese nutzen, noch ausreichend zu qualmen. Scheiße fand ich allerdings, dass man vorm Zoll aber nur einen kleinen Souvenirsshop hatte, wo es nur so kleine überteuerten Wasserfalschen zu saufen gab, kein Kaffee, keine Cola.. nichts! Also habe ich mich da mit einer lütten Buddel Wasser noch gut 1 Stunde und 15 Minuten draußen rumgehangen und noch locker 4 oder 5 Zigaretten geraucht, nachdem ich dann die Schnauze voll hatte und unbedingt nen Kaffee brauchte und durch den Zoll bin.

Boah ey... aber selbst da drin war neben so'nem Duty Free Shop und nen Zeitungskiosk nur ein Subway Wägelchen offen, aber wenigstens hatte der Kaffee. Man ist das zum Kotzen... man bekommt nur Mist nach'm Zoll, also lasst Euch bloß Zeit bevor ihr da durch geht! Der Abflug war relativ unspektakulär, allerdings war der Flieger nach Singapur nicht allzu voll.

In Singapur angekommen war es schon wie bei Anreise... haufenweise Schutzanzüge, immer mit Bedacht, dass man Abstand hält und die Maske aufhat, in den Transferbereich geführt. Dort kam dann etwas Verwirrung auf, denn auf dem Ticket stand Abflug von Singapur um 22:55 (es war ca. 22 Uhr) und auf den Bildschirmen steht überall 23:55 :rolleyes: Irgendwann ist mir dann Klar geworden, dass die auf den Tickets die Phuketzeit aufgedruckt hatten und meine Apple Watch sich schon auf Singapur-Zeit automatisch umgestellt hatte.

Egal, ich hatte ausreichend Zeit mir noch 4 Zigaretten reinzupfeiffen und nen Kaffee für ca. 5 Euro reinzupfeiffen, bevor ich dann bei zwei anderen Deutschen saßend gerade der eine so meinte, Och ich qualme noch eine und ich dann mitwollte ein Schutzanzug plötzlich gut 3 meter vor mir stand und rief, ob noch Passagiere für FFM hier sind. Als ich die Hand so leicht anhob schoss es mir gerade durch den Kopp " Ne warte renn den anderen Deutschen einfach noch hinterher und rauch erst noch eine" als der das wohl gesehen hatte und direkt meinte, Los jetzt der Flieger fliegt jetzt weg, stell dich da an.

Verdammt... klar kam der andere dann mit als Letztes grinsend an und meinte noch, ich hab wenigstens schnell noch eine bekommen. Ja toll :p Wieder exakt darauf achtend und lauter Schutzanzüge bewaffnet mit Spray und Lappen begleiteten uns zum Gate, wo es dann auch relativ schnell tatsächlich in den Flieger ging. Der 12,5 Stunden Flug von Singapur nach FFM empfand ich dann doch als ziemlich anstrengend und mir tat bereits schon nach ner Stunde im Flieger mein Scheißbein ordentlich weh. Gepennt habe ich zwar ein wenig, aber ich war echt mega glücklich als wir dann endlich in FFM landenten.

in FFM dann war ich echt ziemlich verwundert und auch eigentlich echt enttäuscht. Ist es doch irgendwie eine mega klatsche in die Fresse aller Selbständigen in Deutschland was die da veranstalten. Kaum einer achtet darauf, ob man Maske auf hat geschweige denn Abstand hält. Der Zoll guckte sich lediglich mein Pass an, nach der Frage woher ich komme dann noch diese Einreisebescheinigung und meinte dann Tschüss. Als ich den anschaute und meinte "Ähhhh, ist das alles?" meinte er, ja was denn noch? Was zu verzollen? Ich so "nee, aber eventuell Coronaviren" fragte der nur lapidar "Meinen Sie, Sie haben corona?" ich so "nö", "Ja also.. dann schönen Tag noch", stand auf und ging :rolleyes:

Ey, bei dem was ich in Singapur und Thailand erlebt habe, ist das doch wohl echt ein Witz! Und wieder sind im Fraport etliche Inder, Pakistanies und so mit der Maske unterm Kinn rumgelaufen und Abstände kannten die gar nicht. Das hat da echt niemanden geschert. Und dann fordern die aber von den Selbständigen hier in DE dass Sie die 3 G kontrollieren und drohen mit heftigen Strafen, wenn nicht??? Schämt Euch!

Ich hatte noch gut 5 Stunden Fahrt nach Hause, weshalb ich auch gar nicht mehr rauchen gegangen bin. Ich habe mir nur fix noch nen großen Kaffee geholt und bin direkt runter ins Parkhaus zum Auto. Auf dem Weg nach Hause hatte ich noch an 3 Raststätten angehalten und auch hier wieder, zu meist Ausländer (Rumänen, Bulgaren, Polen) ohne Maske geschweige denn Abstand selbst in den Sanifairklohs und niemand interessiert sich dafür. Man man man.

Ich bin Freitag direkt hier erstmal ins Testzentrum aus lauter Vorsicht und habe mich noch mal testen lassen und werde morgen noch mal einen machen. Ich habe eine Mutter im Pflegeheim und kein Bock trotz Impfung, dort irgendwas reinzuschleppen. Ich verstehe echt nicht, wie man so verantwortungslos sein kann.

Übrigens, weil ich es vergessen hatte hier zu erwähnen, Thailand steht auf der Risikoliste, weshalb man bei Einreise unter Digitale Einreiseanmeldung das digitale Dingens da ausfüllen muss und am besten auch vom Hotel sich ausdrucken lässt, bevor man abfliegt. Denn das muss man dann beim DE Zoll vorlegen (ginge wohl auch als PDF auf dem Handy, ich glaube aber dass ist echt umständlich).
 
 
        #57  

Member

Fazit des Trips

Insgesamt habe ich einige meiner wichtigen Ziele erreicht, nämlich Thailand im Grundsatz mal zu erleben und zu relaxen. Aber auch diverse Erkenntnisse gewonnen:

  • Zunächst weiß ich nun, dass bevor ich nochmal in subtropische Gegenden fliege, erstmal wenigstens 25kg abnehmen muss. So ist das echt nur eine Tortour und anstrengend und auch überhaupt nicht angenehm, abgesehen von den Reiseweg der so natürlich auch heftig beschwerlich ist.

  • Nochmal ein Trip unter solchen Einschränken egal wohin mache ich definitiv nicht. Es ging mir echt megamäßig auf den Sack, dass ich da Lieferdienste Abends nutzen musste und doch auch wenn ich das vorher gar nicht als so wichtig empfand, ist es doch sicherlich nochmal ganz was anderes, wenn man Abends noch beim Drink in der Bar das Treiben auf der Straße beobachten kann (zumal sich sicherlich die Chancen etwas Abwechslung in die Kiste zu bekommen immens höher ist). Auch die Auswahl an Möglichkeiten ist zumindest in Patong Beach echt beschissen meiner Meinung nach, damit schließe ich neben den Freizeitmöglichkeiten auch Kultur, Massagesalons, Exchanges, Geschäfte im Allgemeinen, insbesondere aber auch Restaurants und Mädels mit ein).

  • Also Ladyboy brauche ich nun doch nicht unbedingt, zumindest mal LT nicht. Das weiß ich nach dieser Erfahrung nun. Keine Ahnung wie die Auswahl andererorts so ist, aber auch was die Mädels da so anging empfand ich Patong als ganz schön mager. Via Tinder, TF und Badoo rennen da ja so einige richtig hübsche rum, nur in der Realität offenbar nicht. Da wird gefaked dass sich die Balken biegen. Auch wenn man da so umhergeht arbeitet gefühlt in allen Massagesalons nur irgendwelche abgekaterte "Omas" wo zumindest ich nicht gerade im Urlaub drauf rumhüpfen will.

  • In Sachen Kriminalität empfand ich das dort schon doch als ziemlich sicher - zumindest tagsüber. Nun bin ich aber sowieso von Haus aus ziemlich vorsichtig und zeige nicht unbedingt, dass ich was habe. Abends bzw. im Dunkeln empfand ich den Beach runter das doch schon etwas unbehaglich. Zumal man ja egal welcher tageszeit auch immer wieder von irgendwelchen Leuten vollgelabert wird, was mir vor allem von diesen ganzen Taxi- und Tuktuk fahrer gehörig auf den Sack ging. Die Bikefahrer waren da echt harmlos.. kurz fingerzeig bzw. frage, ein Kopfschütteln und schon haben die dich in Ruhe gelassen. Aber die ollen Spinner da mit Ihren Toyotabussen rennen einen permanent hinterher und labbern einen dermaßen zu... boah nervt das.

  • Das Hotel war echt der Hammer. Alle dort sind sehr bemüht einem das so angenehm zu machen wie nur möglich. Richtig viel los war in meiner Zeit dort nicht und man konnte völlig problemlos auch Gäste ohne Joinerfee mit aufs Zimmer nehmen. Einzigst die ID Card müssen die an der Rezeption abgeben und nachweisen, dass sie geimpft sind. Das BYD Lofts ist da offenbar auch sehr, sehr tolerant, weil die weder bei LB Maya, noch bei einem Gayboy von einem anderen Gast dort zuließen. Selbst so'n blöden dauernd motzenden Israeli wurde dennoch nett bedient (ich hätte den echt rausgeschmissen, wie der sich da teilweise aufgeführt hat).

  • In Sachen Corona wird da echt gefühlt unheimlich viel getan. An wirklich jedem Laden stehen diese Temperaturfühler mit gleichzeitigem Desinfektionsspender rum und wird auch dauernd kontrolliert. Auch was Maske tragen betrifft, waren es doch meistens Ausländer die ich meistens gesehen habe, die die Maske unterm Kinn anstatt anständig getragen wurde. Übrigens, ich habe es mir nicht gewagt mit der Kippe im Mund ohne Maske auf der Straße unterwegs zu sein. Da scheiden sich wohl auch die Geister.. einerseits sagen einige, man darf das, andere sagen, erwischen die dich ohne Maske kostet das 5k Baht. Insbesondere aber auch am Airport ist das echt ziemlich strikt mit der Corona Sicherheit und wird tatsächlich auch ziemlich peinlich drauf geachtet, ohne aber dass man da jetzt gleich abkassiert wird (ein ich glaube Polizist oder sowas sprach mich an, dass ich doch bitte richtig in die Smoker-Lounge ohne Maske bin und nicht außerhalb).
Insgesamt finde ich Thailand durchaus interessant und werde sicherlich irgendwann einmal nochmal darunter fliegen. Jetzt aber so lang diese Einschränkungen da noch herrschen ganz sicher aber nicht und wie bereits auch oben geschrieben, auch erst wenn ich wenigstens mal etliche Kilos runter habe. Dass das mit dem Poppen nicht so gelaufen ist, wie ich mir vorgestellt habe, lag sicherlich auch etwas an den Einschränkungen aber auch an mir, dass ich mich hab so lang an der LB gehängt. Von daher trete ich das mal als eigene Schuld ab, was es ja auch ist.

Ich bin mir aber doch auch sicher, dass mein nächster Trip im Winter bestimmt in die andere Richtung geht, da mir die Latinas mit Ihren geilen ausladenden Hüften und schön dicken Tüten besser gefallen, als diese größtenteils doch ziemlich dürren Hungerhaken in Thailand :), obwohl mir ja dieser kleine Kopp von denen echt sehr gut gefällt.

Insgesamt aber wollte ich im Grunde als erstes mal relaxen und dabei nicht einmal selbst Hand anlegen müssen, und das bekam ich da so auf jeden Fall. Als nächstes Ziel in Thailand würde ich da wohl doch eher solch Oasen wie Ko Samui oder sowas wählen oder aber auch meinetwegen Phuket, dann aber ganz sicher nicht Patong Beach.

Ich bedanke mich auch schon mal für den Zuspruch den ich hier erhalte und hoffentlich denn bald mal wieder für ein Reisebericht :bye:
 
 
        #58  

Member

Danke für Deinen Bericht!

Möglicherweise solltest Du Patong irgendwann noch mal eine Chance geben, wenn Corona Geschichte ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #59  

Member

Vielen Dank für Deinen sehr authentischen Bericht. Ließ sich prima lesen und war sehr kurzweilig. Ich denke auch, Du hast eben eine blöde Zeit erwischt.

Bleib gesund,
Gruß Joker
 
 
        #60  

Member

Ja Keks da sag ich Danke für Deinen ausführlichen Bericht.
Fazit für mich im Moment ist, besser mit der Reise noch abzuwarten 🎩
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten