Länderpunkte

        #21  

Member

Ich denke da gibt es noch Klärungsbedarf des Regelwerks. Vielleicht sollten wir im ISG eine Umfrage starten damit wir da auch internationale Rechtssicherheit haben.

Was ist mit Hong Kong, der Krim und auf internationalen Gewässern? Was ist mit “my Mama Thailand, my Papa Laos, my Grandma Cambodia"? Was ist mit ehemaligen Ländern? Darf man DDR und Jugoslawien noch als Länderpunkte zählen oder verfallen die? Zählen Zwergstaaten wie der Vatikan gleich viel, oder gibt es da einen Faktor der abhängig von der Einwohner*innen Anzahl ist?
 
 
        #22  

Member

Hatte eigentlich einmal einer eine Nordkoreanerin? In- oder ausserhalb Nordkorea wäre mir egal 🤷‍♂️
 
 
        #23  

Member

Warum wird eigentlich alles kompliziert! Jede Dame, die man in einem Land beglückt durch Beischlaf zählt 1 Punkt. Bei LT auch nur 1 Punkt. Neues Land, neue Dame, neuer Punkt.
Wer viel reist, und Damen beglückt, bekommt natürlich viele Punkte. Wer sich viel im Freudenhaus aufhält, bekommt auch nur 1x 1 Punkt für das jeweilige Land, indem sich das Freudenhaus befindet, wenn er dort eine Einheimische beglückt.
Glücklich kann derjenige sein, der einem Punkt in einem Land erkämpft hat, und diese Land den Namen ändert. Kein anderer kann jemals dort einen Punkt erhalten. Einmalig. Dann hätte man eher kommen müssen.
Zur Zeit gibt es 194 Länder. Maximale Punktzahl nach meiner Interpretation. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
        #26  

Member

Member hat gesagt:
..... damit wir da auch internationale Rechtssicherheit haben. ....

Du legst den Finger in die Wunde.
Wer ein Rohingya-Girl vögelt, welchen Länderpunkt hat er ergattert? Myanmar? Bangladesch? Oder die Sonderkategorie "staatenlos"? Und spielt es eine Rolle, wo der "Vollzug" stattfand? Und was ist mit ethnischen Minderheiten, z. B. den Thai Dam? Die leben über die ganze Welt verstreut (nicht nur in Thailand). Ist die gegenwärtige Staatsbürgerschaft maßgebend, oder die (ursprüngliche) des Vaters oder der Mutter? Oder doch der Ort des Vollzugs? Können Rechtsvorschriften der EU, z, B. die EuGüVO, analog heran gezogen werden? Auch fürs Vögeln außerhalb der EU? Ein sehr komplexes Thema, wie ich finde. Bevor hier nicht ein klärendes Gutachten eines anerkannten Völkerrechtlers (das kann auch eine "sie" sein) vorliegt, sollte der Thread seriöserweise geschlossen werden.
 
 
        #27  

Member

Stell Dir vor wir würden einen Thread aufmachen ohne Länder Kennzeichnung. Nur die Zahl der beglueckten Damen. Das würde so ausarten, wie die Frage, was kostet eine LT oder short-time. :)
 
 
        #28  

Member

Ich erwähne nur wo ich die Erste hatte, ob Urlaubsbekanntschaft, Pay6 oder Putzfrau...

Deutschland: Deutsche, Dänin, Polin, Italienerin, Türkin, Kroatin, Kamerun, Ghana.....
Tschechien: Tschechin, Litauen, Bulgarien, Ukraine
Mexiko: Kanada
Kuba: Kubanerin, Chilenin
Dom.Rep.: Haiti, Dom.Rep. ,Venezuela , Russin, Peru, Brazil, Argentinien
Jamaika: Jamaika
Thailand: Thai, Laos, Uganda, Kenia, Mada und Japan
Bali: Indonesien, Norwegen und Holland
 
 
        #29  

Member

Also der Thread gibt mir echt zu denken. Ich weiss nicht mal mehr wen ich letztes Jahr gevögelt habe. Und einige können das ganze Bums-Leben Revue passieren lassen. Naja vielleicht liegts am Alter..
 
 
        #30  

Member

Member hat gesagt:
Jugoslawien noch als Länderpunkte zählen

Bei Jugoslawien ist es noch einfach.
Wenn du die Stadt noch weißt, kannst du ja jetzt das Land dazu einordnen.
DDR Länderpunkt ist wie eine wertvolle Briefmarke :coool:
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten