Motorad leien
Hotel buchen
Bestell dein T-Shirt

Dominikanische Republik Meine Reise in die Dom Rep

        #1  
M

Member

Anreisetag

Das lesen in diesem Form hat mich inspiriert nun einen eigenen Urlaubsbericht zu schreiben.

Ursprünglich wollte ich ja nach Thailand, was ja bekanntermaßen bis auf weiteres praktisch unmöglich ist. Dann habe ich mit Kenia geliebäugelt, aber PCR test in Deutschland, Ausgangssperre in Kenia und Berichte dass ein weiterer PCR Test für die Ausreise benötigt werden haben mich letztendlich doch abgeschreckt.

Blieb noch ein preisgünstiges Flugticket in die Dominikanische Republik übrig. Besser als daheim dachte ich mir und machte mich auf den Weg.

Nach einer doch recht anstrengenden Anreise über Paris, Punta Cana bin ich dann in Santo Domingo gelandet. Bei der Zwischenlandung in Punta Cana wurden dann alle Passagiere einem Drogenspürhund vorgestellt, der leider bei meinem Koffer angeschlagen hat. Es folgte ein oberflächliches Filzen durch einen Zöllner. Mit illegalen Drogen habe ich zwar nichts am Hut aber zum Glück hat er über meine Turnierpackung Kondome, das Tadalafil und die Parfümproben hinweggesehen. Dann der übliche Stress mit dem Taxifahrern am Flughafen und weil ich meine Ruhe wollte habe ich 1200 Pesos für die Fahrt in mein Hotel akzeptiert. Dort frisch gemacht und nochmal raus. Inzwischen war es 21 Uhr Ortszeit und ich war so geschafft, dass ich an der ersten Bar halt gemacht have. Plastikstuhl, Musik, der Wirt freundlich und ein großes Bier (1 Liter) 200 Pesos. Solche Läden mag ich.

Beim Bier habe ich die Leute beobachtet und mir ging so durch den Kopf, dass die Frauen hier fast alle große bis sehr große Ärsche haben, die sie voller Stolz zeigen. Dicke Hinterteile scheinen hier so etwas wie ein nationaler Fetisch zu sein, muss wohl am afrikanischen Erbe liegen.
Am ersten Abend blieb es dann aber bei den Gedanken über die weiblichen Rundungen und ich bin sofort eingeschlafen.
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 39 users
 
        #2  
M

Member

In paar Wochen gehts bei mir auch los! Du bist in Sosua?
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #3  
M

Member

Moin,

ein DomRep Bericht… cool. Soll ich dich in die Reiseberichte Rubrik verschieben @Vonbock ? Da gibts dann auch ein paar Likes mehr :)

Danke für deinen Bericht… fängt gut an

Yam
 
 
        #4  
M

Member

Member hat gesagt:
Da gibts dann auch ein paar Likes mehr :)
Auch wenn hier ein paar Zeitgenossen like addictet unterwegs sind. Was kann man sich dafür kaufen????


Newbie Bericht von einer Destination wo ich noch nicht war....

Bin dabei.
 
 
        #5  
M

Member

Member hat gesagt:
....einem Drogenspürhund vorgestellt, der leider bei meinem Koffer angeschlagen hat.

Die Hunde reagieren auch auf Stullen/Brötchen mit Aufschnitt....vor allem mit Salami....wenn die mal im Rucksack oder im Koffer sind/ oder waren.

Abo, freu mich immer über Neuigkeiten :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #6  
M

Member

Freu mich auf den Bericht!!!
 
 
        #7  
M

Member

Abo
bin gerne dabei .
 
 
        #8  
M

Member

Member hat gesagt:
Beim Bier habe ich die Leute beobachtet und mir ging so durch den Kopf, dass die Frauen hier fast alle große bis sehr große Ärsche haben, die sie voller Stolz zeigen. Dicke Hinterteile scheinen hier so etwas wie ein nationaler Fetisch zu sein, muss wohl am afrikanischen Erbe liegen.
Am ersten Abend blieb es dann aber bei den Gedanken über die weiblichen Rundungen und ich bin sofort eingeschlafen.
Boah geil auf sowas stehe ich ja und hoffe auf mehr davon am liebsten natürlich bebildert :p

Bin dabei
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #9  
M

Member

Da bin ich doch gerne dabei!!
Viel Spass und hoffentlich gute Bekanntschaften.
Wo bist du untergekommen?
 
 
        #10  
M

Member

Member hat gesagt:
Moin,

ein DomRep Bericht… cool. Soll ich dich in die Reiseberichte Rubrik verschieben @Vonbock ? Da gibts dann auch ein paar Likes mehr :)

Danke für deinen Bericht… fängt gut an

Yam
Ich bin neu hier und vertraue dir voll und ganz was die Organisation der Beiträge anbelangt.
 
 
        #11  
M

Member

Tag 1 in Santo Domingo

Um 6 Uhr morgens bin ich aufgewacht. Die Zeitverschiebung. Aber 6 Uhr ist nicht so schlecht und weil ich im Hotel kein Frühstück bekomme bin ich loss um den Morgen in Santo Domingo zu erleben. Wohin? Dir Altstadt soll ja sehr schön sein und so bin ich zum Sonnenaufgang den Malecon entlang Richtung des kolonialen Viertels. Viel war nicht los, nur Jogger und Hundebesitzer. Ab 9 Uhr haben dann ganz langsam die ersten Läden aufgemacht und ich konnte frühstücken. Dann durch die Straßen treiben lassen, Einkäufe gemacht (Sonnenhut, USB Netzteil für die lokale Steckdose, Tadalafil) und festgestellt dass niemand versucht hat mich mit dem Preis oder dem Wechselgeld abzuziehen.
Auf der Fußgängerzone hat mich dann eine Frau angesprochen ob ich Interesse an einer Maniküre oder Massage habe. Massage klang interessant und sie hat mir bei den Verhandlungen zu verstehen gegeben dass sie auch meinen Schwanz massieren will. 1000 Pesos sollte die Stunde kosten und ich habe mir ihr klar gemacht dass die 1000 für Massage und Handentspannung sind und nichts extra gezahlt wird. Das ganze lief dann im Hinterzimmer eines Friseursalon statt wo vorne Haare geschnitten wurden und Kinder gespielt haben. Der Ort nicht so sauber und die Massage längst nicht so gut wie ich es von Thailand her gewohnt war aber „better than nothing”. Während der Massage hat mir die Dame dann angeboten dass ich sie auch ficken oder Sie mir einen Blasen kann. Da ich aber keine Lust auf neue Preisverhandlungen hatte meinte ich, dass wir das am Abend im Hotel machen können. Sie hat mich dann abgewichst. Zum Abschied habe ich ihr 1000 plus 200 Pesos tip gegeben und gesagt, dass ich mich wegen heute Abend per WhatsApp melden werde. Mal sehen.

100 Meter von dem Laden wurde ich dann von einer anderen Lady vor einem anderen Salon angesprochen, ob ich Interesse an Maniküre oder einer Massage habe….

Die Fußgängerzone Calle El Conde ist angeblich die erste Geschäftsstraße der Neuen Welt. Auch das älteste Gewerbe der Welt scheint hier vertreten zu sein.

Zurück ins Hotel duschen und etwas ausruhen.
Im Hotel checke ich mein WhatsApp. Die Dame aus dem Massagesalon will 6000 pesos für die Nacht. Ich schreibe zurück dass ich darüber nachdenken werde.

Auf Tinder gefalle ich hier viel mehr Frauen als zuhause in Deutschland. Allerdings kann ich kein Spanisch und die meisten Frauen keine andere Sprache. Nur Maria (präsentiert ihren Prachtarsch auf dem Profil-Foto) schreibt hervorragend Englisch. Sie kann sich vorstellen die Nacht mit mir zu verbringen und wünscht sich ein Geschenk. Als surprise kriegt sie eine Parfümprobe und Geld kommt in einem Briefumschlag.

Haben uns für 18 Uhr verabredet, erst Essen, Trinken, Reden, warm werden.

Sie kam pünktlich mit einem Uber Taxi an und wir sind zum Abendessen in ein Restaurant gegangen welches uns Google empfohlen ich aber nicht weiterempfehlen kann. Danach noch ein Bier im Colmado und sie hat erzählt dass sie kürzlich wegen einem neuen Callcenter Job nach Santo Domingo gezogen ist und ihre kleine Tochter bei den Eltern in der Provinz gelassen hat. Dann haben wir vereinbart uns gegenseitig unsere Tattoos zu zeigen. Nachdem wir im Hotelzimmer und nackt waren hat erst sie und dann ich geduscht. Sie fragte was ich gerne machen würde und ich antwortete: „Kiss you“. Es folgte mein aufregendster Sex seit Jahren, ihre Brüste haben Milch, ich habe sie zum squirten gebracht, ihren Arsch geklopft und konnte ihr den Finger ins Poloch stecken. Wir sind aneinandergekuschelt eingeschlafen und haben es die Nacht auf 3 Runden gebracht. Zum Abschied habe ich in den vorbereiteten Briefumschlag mit 4000 Pesos noch 50€ und ein Versprechen dazugetan und sie hat sich nicht Beschwert.

Ich bin noch immer hin und weg von Maria und habe schon daran gedacht sie zu Fragen ob sie mich nach Sosua begleiten möchte aber sie muss Montag im Callcenter anfangen und ich hätte sonst auch nichts mehr hier zu erzählen.

 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 36 users
 
        #12  
M

Member

Member hat gesagt:
weil ich meine Ruhe wollte habe ich 1200 Pesos für die Fahrt in mein Hotel akzeptiert.

Wo ist denn dein Hotel? Boca Chica? Da httest du einen durchaus günstigen Taxipteis.

Bin gespannt auf deinen Bericht!
 
 
        #13  
M

Member

Member hat gesagt:
Auch wenn hier ein paar Zeitgenossen like addictet unterwegs sind. Was kann man sich dafür kaufen????


Newbie Bericht von einer Destination wo ich noch nicht war....

Bin dabei.

Wenn er das möchte, schneller in den Memberbreich kommen als newbie🤷‍♂️

Bin auch dabei 👍😊
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #14  
M

Member

Du hast ihr 4000 Peso und 50 Euro gegeben ? Das sind dann ca 110 Euro, stolzer Preis, das muss ja eine Granate gewesen sein
 
 
        #15  
M

Member

Da lese ich gerne mit.
Wohin soll die Reise dann weiter gehen?
Boca Chica, oder eher Sosus?
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
19
Aufrufe
2.164
Member
M
M
Antworten
28
Aufrufe
1.873
Member
M
M
  • Article
Dom - Rep - Nightlife Nightlife - Dominikanische Republik
Antworten
0
Aufrufe
1.065
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
497
Member
M
M
Dominikanische Republik Enamorarse de Sosua
Antworten
208
Aufrufe
13.003
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten