• TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Jahr 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-LB des Jahres 2020
  • TAF-Wahlen

    Wahl zum TAF-Girl Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Jahres 2020
  • TAF-FSK 18 Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Jahres 2020.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.

Mombasa Mombasa Dez.2020

       #1  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Hallo zusammen,

Hier nun ein kleiner Bericht von meinem Trip nach Mombasa Anfang Dezember´20.

Turkish Airlines hatte meinen Flug MUC-IST-MBA eine Woche vor Take-off storniert. Ich buchte einen Ersatzflug mit Ethiopian Airlines von Frankfurt über Addis Abeba nach Mombasa. Die Gesamtreisezeit von Zuhause bis zum Hotel erhöhte sich dadurch auf 22 Stunden – was für ein Sche….
Lt. Internetrecherche stehen mir jedoch wegen der kurzfristige Stornierung des Fluges eine Entschädigung von der Turkish Airlines über 600€ zu. Ich habe des Thema Fairplane übergeben. 210€ wollen die, 390€ soll ich bekommen. Das Verfahren läuft noch.

Ankunft in Mombasa Freitagnachmittag. Einreise soweit kein Problem. Fiebermessen und Kontrolle der Einreiseregistrierung ist noch vor der Visa- und Passkontrolle. Nur zwei Schalter hierfür – gottseidank war ich relativ weit vorne in der Schlange. Dieser Check zieht sich in die Länge.

Abgestiegen bin ich, so wie die letzten Male auch im Cowrie Shell für 5.000 ksh pro Nacht. Es war mein dritter Besuch in Mombasa.

Meine Damen suche ich nicht im Cheers oder Casuarina sondern über Facebook, Tagged oder Badoo. Ich will auch keine Begleitung tagsüber oder zum Dinner. Mir reicht es, die Herzensdame spätabends ins Hotel zu rufen und am Morgen noch vor dem Frühstück wieder heimzuschicken. Wegen der Ausgangssperre ist spätabends jedoch maximal 21:00 Uhr. Ich habe einige Telefonnummern und Facebook-Kontakte mit denen ich auch übers Jahr sporadisch kommuniziere.

Am ersten Abend rief ich schon von Deutschland aus eine alte Bekannte zu mir ins Hotel. Abendessen, danach auf´s Zimmer war angesagt. Beim Eingang gab es ein ungewöhnliches Gezicke weil die Perle keine ID dabeihatte. Aus dem ursprünglich geplanten Essen im Cheers wurde deswegen nichts. Dinner gab es im Hotelrestaurant. Die Speisekarte dort ist enorm eingeschrumpft. Es gibt nur noch 6 bis 7 Gerichte – Corona-Flaute?

Das Mädl kenne ich noch vom letzten Jahr. Ich hatte Sie über Facebook kennengelernt. Sie hat wohl angefangen zu modeln und wird immer wieder mal gebucht (von wem auch immer?) und bekommt sogar Geld hierfür. Auf jeden Fall gibt es viele Bilder von Ihr die professionell gemacht sind.


Sie liebt es sich fotografieren und filmen zu lassen, auch Nacktbilder und Pornovideos. Sie bläst wie der Teufel, steckt dir die Zunge in den …. und lässt sich gerne lecken. Sie liebt Sex. Im Bett ist sie wirklich eine Granate. Als sie auf mir drauf saß, ist sie gekommen. Ihr Erguss lief mit über die Oberschenkel runter. Wow, das habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Gut das das keine Flecken im Bett hinterlässt.



Eine zweite Nummer in der Nacht und auch eine Morgennummer zählt dann aber mehr zum Pflichtprogramm. Ihr Engagement lässt da schon sehr zu wünschen übrig. Am Abend hatte sie wohl ihren Spaß. Diese beiden zusätzlichen Aktionen waren dann etwas teilnahmslos.

Wegen curfew um 9pm habe ich beschlossen, die Tage etwas früher zu beginnen. Ich schickte meine Perle ca. um 7:00 Uhr nach Hause. Frühstück und Simkartenkauf standen auf der Tagesordnung.

Fortsetzung folgt…
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 32 users
 
 
 
 
       #4  
Mitglied seit
27.03.2016
Beiträge
28
Likes erhalten
42
Standort
Bavaria
Hi @popey23 ,

liest sich ganz gut Dein jüngster Mombasa-Bericht - KLASSE !

Ein richtig heißes Gerät hast Du Dir für den ersten Abend kommen lassen, lechz - bitte mehr davon.

Grüße
Peter
 
 
 
 
       #5  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Teil 2

Nach dem Aufstehen fahre ich immer ins Java House im Nyali Shopping Centre. 1 Liter Wasser, Triple Coffe Americano und ein Obstteller (alles für 1.000ksh) sind mein Frühstuck. Spätestens am dritten Tag muss ich die Bestellung nicht mehr diktieren. Die Bedienungen wissen was ich will, sagen die Bestellung auf und ich muss nur noch nicken. Normalerweise fahre ich nach dem Frühstück zum Pirates Beach und laufe dann den Strand entlang zum Hotel. Das sind 4 bis 5km, ein gemütlicher Vormittagsspaziergang.

Am ersten Morgen geht es aber zuerst zur City Mall zum Sim-Karten kaufen. Der Safarishop im Nyali Centre kann keine Sim-Karten an Ausländer verhökern. Das weiß ich noch vom letzten Jahr. Im Safarishop in der City Mall sind viele Leute. Nummer ziehen und anstellen ist angesagt. Nach ein paar Minuten werde ich gefragt was ich will. Ich erkläre der netten Dame das ich eine Simkarte brauche. Die alte vom letzten Jahr kann nicht wieder aufgeladen werden. Die ist zulange inaktiv, d.h. jedes Mal eine neue Nummer. Die nette Dame vom Shop kommt ein paar Minuten später und hat schon eine Sim-Karte in der Hand, ungeachtet der vielen Leute die eigentlich vor mir dran wären. Ich gebe Ihr mein Handy und 1.000 ksh (2GB Daten und 200 Minuten telefonieren) und sie richtet alles ein, Mpesa inklusive.

Ich wollte über Kreditkarte, Paypal und Zoom ein paar Euros auf mein neues Mpesa-Konto transferieren. Leider hat das nicht geklappt. Irgendein ID Check der Kreditkarte schlug fehl. Im Supermarkt, Hotel und Restaurants kann man problemlos mit der Kreditkarte bezahlen. Nur bei TukTuk, Mopedtaxi und den Mädls wäre Mpesa schon vorteilhaft.

Für den Abend habe ich mir eine Perle bestellt, mit der ich erst seit kurzem über Facebook und WhatsApp kommuniziere. Sie kommt aus Likoni – auch der nächste Weg. Ein Treffen ca. 18:00 Uhr im Cheers war ausgemacht. Dinner, zwei Tusker und dann ab in Hotel. So gegen 20:30 schlug Sie auf. Ihr Mopedtaxifahrer hat sich verfranzt. Sie schrieb mir während der Fahrt, sie sei auf dem Weg und bat mich auf Sie zu warten. Ich hatte mein Abendessen: Mbuzi und Tusker.


Sie bekam leider nichts mehr. Um 20:00 gibt’s die letzte Runde und die Musik geht aus – Pech gehabt.

Angekommen im Hotel war Sie erst einmal komplett begeistert vom freien Wlan und von der Qualität meiner Handykamera. Sie lud sich eine Menge an YouTube Videos runter. Anschließend war eine Fotosession angesagt. Sie war von sich und ihren Bildern schwer begeistert.

Der Sex war dann sehr leidenschaftlich. Sie hatte echt Spaß dran und war sehr fordernd. Nur blasen wollte Sie nicht unbedingt. Nach der ersten Runde war wieder Fotoshooting – schön langsam nervt´s.

Bei der Morgenrund war Sie teilnahmslos, ja fast schon gelangweilt – kenne ich das nicht irgendwo her? Kurz vorm aufstehen hat sie dann doch geblasen und dafür, dass sie das nicht mag, gar nicht sooo schlecht.



Fortsetzung folg…
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 31 users
 
 
       #6  
Mitglied seit
05.01.2020
Beiträge
43
Likes erhalten
66
Alter
42
Abo
 
 
 
 
       #7  
Mitglied seit
10.09.2018
Beiträge
153
Likes erhalten
790
Alter
55
ABO
 
 
 
 
Booking.com
       #8  
Mitglied seit
22.01.2018
Beiträge
2.507
Likes erhalten
8.424
Standort
Rheinland
Sie kommt aus Likoni – auch der nächste Weg.
Schau mal ob Du nicht vielleicht ein Taxi o.ä. bekommst. Die Fähre ist aktuell nicht lustig und rappel voll. Da ists im Auto schon angenehmer. Und auf dem Rückweg ersparst Du Dir das warten in der Hitze.
 
 
 
 
       #9  
Mitglied seit
16.10.2013
Beiträge
333
Likes erhalten
1.187
Schau mal ob Du nicht vielleicht ein Taxi o.ä. bekommst. Die Fähre ist aktuell nicht lustig und rappel voll. Da ists im Auto schon angenehmer. Und auf dem Rückweg ersparst Du Dir das warten in der Hitze.
Soweit ich das verstanden habe, wars das wohl mit ihr....ganz abgesehen, dass der Weg ja sie betraf...
Zudem soll es ja nun eine eue Fussgängerbrücke geben...
 
 
 
 
       #10  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Soweit ich das verstanden habe, wars das wohl mit ihr....ganz abgesehen, dass der Weg ja sie betraf...
Zudem soll es ja nun eine eue Fussgängerbrücke geben...
nun, ich habe sie tatsächlich noch öfters zu mir eingeladen. Ist ein nettes Mädl. Aber dazu später mehr. Ich bin seit Dienstag wieder zurück in Deutschland und habe nach negativen Coronatest auch die Quarantänezeit beendet.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #11  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Teil 3

Kaum hatte ich meine Likoni Lady verabschiedet kam auch schon eine WhatsaApp in der sie fragte ob sie am Abend wiederkommen dürfte. Das schnell verdiente Geld reizte sie. Sie arbeitet als Tagelöhnerin in einer Wascherei 10 Stunden am Tag für 300 ksh. Nicht jeden Tag, sie wird angerufen, wenn Arbeit da ist. Sie ging das erste Mal mit einen Mzungu mit ins Hotel. Einiges deutete darauf hin, dass das tatsächlich stimmt. Auch wenn Sie ein bildhübsches und nettes Mädl ist, weißte ich sie zurück. Das Betteln um einen Blowjob und die langweilige Morgennummer nervten mich. Ich tat ihr das genauso kund. Mir war klar, dass ich sie wiedersehen wollte. Etwas Erziehung kann aber nicht schaden.

Für den Abend bestellte ich mir für ca. 20:30 Uhr eine Facebook –Bekannte ein die ich letztes Jahr schon getroffen habe.

Abendessen alleine im Yuls war angesagt.
Das Yuls ist ein sehr zu empfehlendes Restaurant. Hier kann man ganz vernünftig Speisen. Vom Cowrie Shell sind es 10 bis 15 Minuten Fußmarsch am Strand entlang. Geht man um 17:30 Uhr los, kommt man locker vor dem Dunkelwerden dort an. Zurück geht’s dann aber mit dem TukTuk oder Mopedtaxi.

Nach einem leckeren Burger ging´s zurück ins Hotel – warten auf die Lady of the Night.




Um 20:45 Uhr kam eine WhatsApp. Sie könne leider nicht kommen, da sie ganz unerwartet auf Ihre kleine Schwester aufpassen muss. Ihre kleine Schwester ist 15!!!:mad:

In einer Nicht-Curfew Zeit ist ja sowas kein Problem. 20:45 Uhr – ab ins Cheers oder die Kontakte bemüht und es gibt schnell einen Einwechselspieler. Aber jetzt? 15 Minuten vor der Ausgangssperre? Die Nacht verbrachte ich alleine. Ich muss aber zugeben, dass eine Pause auch nicht so schlecht war. Ich bin 50 und keine 30 mehr.



Am folgenden Abend hatte ich meine Likoni Lady erneut geladen. Gemeinsames Abendessen war angesagt. Kurz vor 20.00 Uhr schlug Sie auf und verkündigte mir, dass sie ihre Tage habe, sie sich aber beim Blowjob sehr anstrengen würde. Was soll denn das? Weiß sie das denn nicht schon bevor sie von Likoni losfährt?

Naja, rausschmeißen wollte ich sie auch nicht.

Das Geld vom ersten Treffen hat Sie sinnvoll in Haar-Extension investiert. Sie ist wirklich ein hübsches Mädl.


Beim Abendessen im Hotel war sie total geschockt von den Preisen. Sie kannte keines der Gerichte und wollte sich Beilagen-Pommes für 200 oder 300ksh bestellen, weil das das billigste ist. Es wurde dann doch ein Hühnchen. Ich schwatzte ihr ein Tusker Cider (=Apfelmost) auf, der Alkohol setzte ihr deutlich zu.



Beim Blowjob hat sie sich dann tatsächlich ordentlich bemüht. Auch die Morgenaktion war ohne Betteln und Gezicke.

Die nächsten Tage wird’s nichts mit uns beiden. Wenn aber ihre Periode vorbei ist kann ich mir durchaus eine zweite Halbzeit vorstellen.

Fortsetzung folgt…
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 28 users
 
 
       #12  
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
51
Likes erhalten
97
Standort
Köln
Danke für die Berichte.
Die Lage deines Hotel-Apartments ist optimal zwischen Mtwapa und Bamburi Beach, diese Ecke habe mir auch schon überlegt.
Kannst du noch sagen, wieviel Taschengeld du deinen Mädels so mitgibst oder wieviel sie möchten?
Und haben sich die Preise allgemein (Hotel, Essen, Frauen) stark verändert wegen der Situation für uns Touristen oder ist es gleich geblieben?
 
 
 
 
       #13  
Mitglied seit
31.07.2014
Beiträge
157
Likes erhalten
118
Toller Bericht, ABO
 
 
 
 
       #14  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Teil 4

Ich habe in diesem Urlaub auf Ausflüge und Sightseeing verzichtet, wegen Corona.

Ein angedachter Besuch in Old Town fiel der Corona-Vorsorge zum Opfer. Es gilt ja Menschenansammlungen weitgehendste zu vermeiden. So gab es nur einen Ausflug in den Haller Park. Der ist nicht weit weg und meist menschenleer. Ich hab´ da so eine (leider nicht fick-) Freundin mit der ich mich ab und an treffe. Ein gemeinsamer Besuch des Hallerparks mit anschließenden Pizzaessen war angesagt. Wer Zoos und Parks mag, findet den Hallerpark sicherlich gut. Den kann man auch öfters besuchen. Am Mittwoch gibt es eine „nimm zwei, zahle eine“ Pizza-Aktion im Cheers. Das nutzte ich aus und lud meine Bekannte ein. Sie ist so eine heilige Kirchgängerin und fühlte sich im menschenleeren Cheers sichtlich unwohl. So ein Lokal ist für sie der Vorort der Hölle.

Corona: In Mombasa muss man an jeden öffentlichen Platz eine Maske tragen. Bei Nichtbefolgung droht eine Strafe von 20.000ksh oder Gefängnis. Die Leute tragen Masken, meist aber nur als Kinnschutz. In den Geschäften wird zumindest der Mund bedeckt. Beim Betreten von Hotel, Restaurant, Shopping Centre,… wir grundsätzlich die Temperatur gemessen und die Hände müssen desinfiziert werden. Da stehen immer Securities am Eingang und überwachen das.

Die Maskenpflicht gilt übrigens auch am Strand. Nur beim Schwimmen darf die abgenommen werden. Die Polizei kontrolliert täglich am Strand, ob die Maskenpflicht eingehalten wird. Läuft man den Strand entlang, wird man von den Leuten gewarnt, sollte die Polizei unterwegs sein.

Leider ist dieses Warnsystem nicht zu 100% zuverlässig.

Ich laufe allein den menschenleeren Strand entlang, mit der Maske am Arm und sehe in ca. 200m Abstand vier Polizisten sitzen – Schei….:ang:

Schnell umgedreht, Maske auf und eiligen Schrittes davon. Ich ging richtig schnell hörte aber schon ein Rufen hinter mir. Ein Polizist ist mir nachgesprintet, hat mich eingeholt und brachte mich zur Gruppe wo seine Chefin saß. Auf dem Weg dorthin wurde gleich noch ein Mädl eingesammelt, weil sie die Maske nur als Kinnschutz trug. Nach langen Diskussionen und Androhung ich müsse mit auf´s Polizeipräsidium habe ich schließlich 10.000 ksh bezahlt und konnte gehen. Ich kam vom Nyali Center und hatte mich gerade mit Bargeld am ATM eingedeckt. Zum Glück hatte ich was dabei und konnte bezahlen oder zum Pech konnte ich keine leeren Geldbeutel vorzeigen um mich rauszuwinden.

Hier im Forum habe ich mal gelesen, dass es geschickter ist zu bezahlen und zu gehen als auf sein Recht (?) zu bestehen. Danke an den Schreiber oder wo zum Teufel sind meine 10K ksh? Ich weiß es nicht was besser ist. Die Polizisten haben mein Geld natürlich selber eingesteckt.

Meine nächste Dame war eine Bekanntschaft von Tagged. Ein richtig geiler Fickfloh. Sie hatte mir ein Bewerbungsvideo zukommen lassen. In dem Filmchen vergnügt sie sich mit einem Dildo. Ich hatte sie gebeten das Toy mitzubringen, was sich auch brav tat. Irgendwie hat das Mädl eine exhibitionistische Ader. Auch jetzt noch haben wir ein paar Mal Video gechattet – ich, sie und ihr kleiner Freund.

Der Sex - was soll ich sagen? So was Eifriges habe ich noch nicht erlebet. Ficken die ganze Nacht. Kaum eingeschlafen hat sie mir schon wieder einen geblasen. Wahrscheinlich habe geschnarcht und anstelle eines Rippenstoßes hat sie meinen kleinen Freund in den Mund genommen. Erzählt diese Alternative mal Euren Frauen. :)
Sie fummelte ständig an mir rum. Beim jeden Umdrehen der Griff zu meinen kleinen Freund. Braves Mädchen.

Sie wohnt in Mtwapa und ist ab und an im Cheers anzutreffen. Klar das ich sie auch eine zweite Nacht buchte.


Fortsetzung folgt…
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 27 users
 
 
Booking.com
       #15  
Mitglied seit
28.10.2012
Beiträge
20
Likes erhalten
187
Danke für die Berichte.
Die Lage deines Hotel-Apartments ist optimal zwischen Mtwapa und Bamburi Beach, diese Ecke habe mir auch schon überlegt.
Kannst du noch sagen, wieviel Taschengeld du deinen Mädels so mitgibst oder wieviel sie möchten?
Und haben sich die Preise allgemein (Hotel, Essen, Frauen) stark verändert wegen der Situation für uns Touristen oder ist es gleich geblieben?
ich schreib noch was ausführliches bzgl. der Finanzen. Bitte noch ein zwei Tage Geduld.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #16  
Mitglied seit
16.08.2013
Beiträge
62
Likes erhalten
6
Abo
 
 
 
 
       #17  
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
1.448
Likes erhalten
1.718
Standort
Berlin
Nice der Fickfloh
 
 
 
 
       #18  
Mitglied seit
21.01.2015
Beiträge
87
Likes erhalten
31
ABO
 
 
 
 
 
       #20  
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
2
Likes erhalten
0
Hey, ich fliege auch noch diesen Monat nach Kenia. Ich habe auch schon in Nairobi Kontakte geknüpft und das scheint sehr schön zu werden 🤪
Dein ausführlicher Bericht würde mich auch interessieren, wenn es dann für mich an die Küste geht 😊
 
 
 
 
Oben Unten