Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

Pattaya Thailand 007 - Pattaya never dies

        #1  
M

Member

Kapitel 1: Papierkrieg
Ich befinde mich in den Planungen, Vorbereitungen, lese mich durch die Bestimmungen und vergleiche mit den geschilderten Erfahrungen anderer Member. Sollte dies zu trocken und zu langweilig sein, entschuldige ich mich hierfür. Im Nachinein scheint es oft alles so einfach gewesen zu sein, dass man sich das ganze Theater und die Aufregung davor auch hätte sparen können...

Diesmal bin ich ja so viel schlauer als beim letzten Mal. Wie ich ja jedes Mal schlauer bin im Vergleich zum Mal davor - nur um dieselben oder ähnliche Fehler immer und immer wieder zu machen.

Covid gibt es noch, aber im Vergleich zum letzten Urlaub April bis Juli bin ich jetzt geimpft, viele andere sind geimpft und (fast) alle haben sich vorgenommen, noch mehr zu impfen und die Pandemie zu beenden. Thailand will wieder öffnen, Touristen sollen wieder willkommen sein und Geld in die Taschen der thailändischen Bevölkerung fliessen lassen.
Meine Köchin vom letzten Urlaub wartet immer noch voller Sehnsucht auf ein ruhiges bequemes Leben auf mich - nein, weil sie mich liebt, sagt sie. Nun, sie wird ihr Take Care steigern müssen - mal gucken, ob sie das hinbekommt. Und wir wollen ihre Familie im Isaan besuchen. Ja, da will ich ja auch schon seit Ewigkeiten (wirklich!) mal hin, Land und Leute sehen, Schlangen und Ratten essen - mir fehlten bislang nur immer die Gelegenheit und die passende Begleitung.

Vor allem wollte ich diesmal flexibel bleiben. Die Nachrichten beobachten. Auf die Gegebenheiten reagieren. Und mir das Sahnestück abgreifen.
Bis... ja bis ich wieder mal mit der Realität konfrontiert wurde:

Das Visum.
Seit Mai 2021 können nur noch die Konsulate (general königlich) in Berlin, Frankfurt am Main und München Visa ausstellen.
In Berlin und München muss man einen Termin vereinbaren und persönlich antanzen. Ich bin Hamburger. Eigentlich war Hamburg auch mal das Tor zur Welt - das scheint jetzt anders zu sein.
In Frankfurt kann man sein Visum postalisch beantragen. Bearbeitungszeit ca. 4 Wochen. Man solle ferner 2 Wochen zwischen Erhalt des Visums und Beginn der Reise einplanen, um das CoE zu erhalten.
Macht also 6 Wochen. Wenn man in den Unterlagen etwas vergisst oder die Post etwas verschlampt, dann war es das. Als positiv denkender Mensch gönne ich Post und Mitarbeitern natürlich noch Urlaub und andere Spielchen - also kann man schon fast 2 Monate sagen.

Ich wollte Ende November oder Anfang Dezember los, gerne ohne Quarantäne, spontan auf die Ereignisse und Lockerungen vor Ort reagieren - und siehe da: 2 Monate vorher ist ungefähr: JETZT

Das Gedankenkarussel dreht sich auf Hochtouren. Bis ich auf eine Lösung komme: Ich beantrage einfach das Visum. Und wenn das wieder da ist, dann kümmere ich mich um den "Rest".
Nun schrieb Member @jonyw , dass er sich über eine Agentur ein Non-Immigrant-O-Visum besorgt. Oh, gibt es das auch wieder? 90 Tage Urlaub, kein Stress mit dem Immigration Office in Jomtien, kein Hase-und-Igel-spielen mit thailändischen Sachbearbeitern... oh ja, das will ich. Günstiger ist es auch. Das ist viel besser als das blöde Tourivisum - und ich hatte 2019 auch schon mal eines. Sollte also kein Problem sein.

Jetzt kommt aber die blöde Realität um die Ecke: Natürlich braucht man schon die Flugreservierung und die Unterkunft, um das Visum zu bekommen. Egal ob 90 oder auch nur 60 Tage.
Also ist nichts flexibel. Man muss jetzt buchen für eine Reise in 1,5 bis 2 Monaten und hoffen, dass sich die Bedingungen, zu denen man heute bucht, bis dahin halten oder verbessern.

Zusätzliches "Problem": Bei der Erteilung eines Visums muss man innerhalb von 3 Monaten einreisen. Ich weiß nicht, ob die Damen und Herren dieses auch vordatieren - andernfalls wäre es also unter Umständen noch etwa 1 bis 1,5 Monate gültig, wenn man den Reisepass wieder hat. Es weiß ja keiner, wann in diesen 4 Wochen das bearbeitet wird. Bei meinem letzten Urlaub haben sie die Gültigkeit vom 16.2. bis zum 17.5. datiert - obgleich sie wussten, dass ich Anfang April fliegen wollte.

Ich muss jetzt noch einmal 2 oder 3 Tage in mich gehen, dann bestimmen, wann es losgehen soll - vielleicht ist Januar ja wirklich besser als Dezember? Buchen müsste ich ja eh noch im Oktober, die Preisgestaltung sollte also noch ok sein...

Ich werde die Planung und "Vollstreckung" mit in den Bericht nehmen. Ich freue mich über konstruktive Vorschläge und Hilfestellungen. Never make plans in Pattaya - aber reibungslos ankommen sollte man schon!
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 20 users
 
        #2  
M

Member

@Teddy Oh ein neuer James Bock 00SEX? :) aber dieses Mal nicht von mir.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #3  
M

Member

Member hat gesagt:
@Teddy Oh ein neuer James Bock 00SEX? :) aber dieses Mal nicht von mir.

Es wird lediglich mein 7ter Thailand/Pattaya-Urlaub. Also ganz harmlos. Aber ein wenig Clickbait schadet ja nie?
Member hat gesagt:
Aktuell ist es doch so, das etliche asiatische Länder (außer PH) über eine baldige Öffnung für geimpfte Reisende nachdenken.
Wäre es nicht besser, die paar Wochen noch abzuwarten und dann entspannt einzureisen, anstatt jetzt so ein Heckmeck wegen Visa, KV etc zu veranstalten?
Ja, wäre es. Aber wenn die Visavergabe gerade erst zentralisiert wurde, wie lange dauert es denn, bis es wieder so wird wie früher? Wird es wieder so wie früher? Oder stellen wir ab Januar fest, dass die die Terminvergabe aufgrund des Ansturms erst nach 6 Monaten erfolgt?

Visa und KV wird man ferner auch weiterhin benötigen.
Und letztlich... meine Depressionen machen mich fertig. Ich habe das Gefühl, nicht noch Monate warten zu können. Ich muss mich "nur noch" entscheiden - Dezember oder Januar. Im Januar könnte alles prima sein. Dann bucht man das Hotel um und hat alles andere eh schon fertig...
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #4  
M

Member

Ich mache mir noch weniger Stress und fliege frühestens in einem halben Jahr. Lese aber trotzdem gerne mit, freue mich über aktuelle Infos und sicher auch bald weitere Erleichterungen bei der Einreise.

Viel Erfolg bei der Planung und Umsetzung, sowie viel Spaß vor Ort.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #5  
M

Member

Ich habe mich entschieden:
07.12. HAM-HEL-BKK
07.03. BKK-HEL-HAM für insgesamt 501 Euronen plus 2 mal 30 Euro für Sitzplatz am Fenster zwischen HEL-BKK und BKK-HEL.
Man muss sich ja auch mal was gönnen.
HAM-HEL und HEL-HAM ist 2er Bestuhlung, da gebe ich keine 25 Euro pro Flug für einen Fensterplatz aus.

Ich wollte mit Emirates fliegen, aber die brauchen hin 1:40 h und zurück sogar 2:40 h länger - und da ich im Flieger nie schlafen kann... Dann verzichte ich halt auf 2 cm Beinfreiheit.
Abgesehen davon komme ich dann morgens statt abends an an und fliege dafür vormittags statt kurz nach mitternacht zurück - alles in allem hoffentlich entspannter.
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 9 users
 
        #6  
M

Member

fliegst wahrscheinlich mit der A350 von finnland nach bkk?

30€ für einen fensterplatz? wusste garnicht,das man dafür bezahlen muss. ich sitze lieber am gang und kann aufstehen,wann ich will
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #7  
M

Member

Ja, es ist eine A350.

Man kann sich wohl 36 Stunden vor Abflug kostenlos einen Sitzplatz aussuchen. Und dann gibt es noch einen Comfort-Sitzplatz mit 8 cm mehr Beinfreiheit - da wollten sie "nur" 129 Euro pro Flug für haben.

Ich kann auch aufstehen, wann ich will. Ich habe aber festgestellt, dass das eh nur 1 bis 3mal pro Flug ist. Und jetzt soll man ja eh angeschnallt auf seinem Sitz bleiben, solange es irgendwie geht.

Die anderen müssen dann halt mit aufstehen. Aber ich muss nicht aufstehen, wenn ich es nicht will - im Gegensatz zum Gangplatz - und es laufen nicht alle Leute in mich rein und ich werde auch nicht von allen Servierwagen umgefahren. Abgesehen davon hast du je nach Flieger zwischen Sitz und Außenwand noch 5 bis 10 cm Platz, den dir niemand streitig macht. So hat jeder seines...
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 6 users
 
 
        #9  
M

Member

Member hat gesagt:
Kapitel 1: Papierkrieg
Ich befinde mich in den Planungen, Vorbereitungen, lese mich durch die Bestimmungen und vergleiche mit den geschilderten Erfahrungen anderer Member. Sollte dies zu trocken und zu langweilig sein, entschuldige ich mich hierfür. Im Nachinein scheint es oft alles so einfach gewesen zu sein, dass man sich das ganze Theater und die Aufregung davor auch hätte sparen können...

Diesmal bin ich ja so viel schlauer als beim letzten Mal. Wie ich ja jedes Mal schlauer bin im Vergleich zum Mal davor - nur um dieselben oder ähnliche Fehler immer und immer wieder zu machen.

Covid gibt es noch, aber im Vergleich zum letzten Urlaub April bis Juli bin ich jetzt geimpft, viele andere sind geimpft und (fast) alle haben sich vorgenommen, noch mehr zu impfen und die Pandemie zu beenden. Thailand will wieder öffnen, Touristen sollen wieder willkommen sein und Geld in die Taschen der thailändischen Bevölkerung fliessen lassen.
Meine Köchin vom letzten Urlaub wartet immer noch voller Sehnsucht auf ein ruhiges bequemes Leben auf mich - nein, weil sie mich liebt, sagt sie. Nun, sie wird ihr Take Care steigern müssen - mal gucken, ob sie das hinbekommt. Und wir wollen ihre Familie im Isaan besuchen. Ja, da will ich ja auch schon seit Ewigkeiten (wirklich!) mal hin, Land und Leute sehen, Schlangen und Ratten essen - mir fehlten bislang nur immer die Gelegenheit und die passende Begleitung.

Vor allem wollte ich diesmal flexibel bleiben. Die Nachrichten beobachten. Auf die Gegebenheiten reagieren. Und mir das Sahnestück abgreifen.
Bis... ja bis ich wieder mal mit der Realität konfrontiert wurde:

Das Visum.
Seit Mai 2021 können nur noch die Konsulate (general königlich) in Berlin, Frankfurt am Main und München Visa ausstellen.
In Berlin und München muss man einen Termin vereinbaren und persönlich antanzen. Ich bin Hamburger. Eigentlich war Hamburg auch mal das Tor zur Welt - das scheint jetzt anders zu sein.
In Frankfurt kann man sein Visum postalisch beantragen. Bearbeitungszeit ca. 4 Wochen. Man solle ferner 2 Wochen zwischen Erhalt des Visums und Beginn der Reise einplanen, um das CoE zu erhalten.
Macht also 6 Wochen. Wenn man in den Unterlagen etwas vergisst oder die Post etwas verschlampt, dann war es das. Als positiv denkender Mensch gönne ich Post und Mitarbeitern natürlich noch Urlaub und andere Spielchen - also kann man schon fast 2 Monate sagen.

Ich wollte Ende November oder Anfang Dezember los, gerne ohne Quarantäne, spontan auf die Ereignisse und Lockerungen vor Ort reagieren - und siehe da: 2 Monate vorher ist ungefähr: JETZT

Das Gedankenkarussel dreht sich auf Hochtouren. Bis ich auf eine Lösung komme: Ich beantrage einfach das Visum. Und wenn das wieder da ist, dann kümmere ich mich um den "Rest".
Nun schrieb Member @jonyw , dass er sich über eine Agentur ein Non-Immigrant-O-Visum besorgt. Oh, gibt es das auch wieder? 90 Tage Urlaub, kein Stress mit dem Immigration Office in Jomtien, kein Hase-und-Igel-spielen mit thailändischen Sachbearbeitern... oh ja, das will ich. Günstiger ist es auch. Das ist viel besser als das blöde Tourivisum - und ich hatte 2019 auch schon mal eines. Sollte also kein Problem sein.

Jetzt kommt aber die blöde Realität um die Ecke: Natürlich braucht man schon die Flugreservierung und die Unterkunft, um das Visum zu bekommen. Egal ob 90 oder auch nur 60 Tage.
Also ist nichts flexibel. Man muss jetzt buchen für eine Reise in 1,5 bis 2 Monaten und hoffen, dass sich die Bedingungen, zu denen man heute bucht, bis dahin halten oder verbessern.

Zusätzliches "Problem": Bei der Erteilung eines Visums muss man innerhalb von 3 Monaten einreisen. Ich weiß nicht, ob die Damen und Herren dieses auch vordatieren - andernfalls wäre es also unter Umständen noch etwa 1 bis 1,5 Monate gültig, wenn man den Reisepass wieder hat. Es weiß ja keiner, wann in diesen 4 Wochen das bearbeitet wird. Bei meinem letzten Urlaub haben sie die Gültigkeit vom 16.2. bis zum 17.5. datiert - obgleich sie wussten, dass ich Anfang April fliegen wollte.

Ich muss jetzt noch einmal 2 oder 3 Tage in mich gehen, dann bestimmen, wann es losgehen soll - vielleicht ist Januar ja wirklich besser als Dezember? Buchen müsste ich ja eh noch im Oktober, die Preisgestaltung sollte also noch ok sein...

Ich werde die Planung und "Vollstreckung" mit in den Bericht nehmen. Ich freue mich über konstruktive Vorschläge und Hilfestellungen. Never make plans in Pattaya - aber reibungslos ankommen sollte man schon!

Ich dachte du wolltest Weihnachten mit der Family in D verbringen. Ich würde Januar ins Auge fassen, laut Plan kommen ja dann die Travel Bubbles, möglicherweise ist dann die Einreise weiter vereinfacht, Bars offen, etc.

edit:

ok, eben erst gelesen dass du dich schon den Finnen angeschlossen hast... dann wünsche ich viel Spaß und halte uns stets mit viel Bildern auf dem Laufenden. Wie sieht die Planung aus? Erst Pattaya und dann Isaan?
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #10  
M

Member

In Pattaya scheint wieder Aufbruchstimmung zu sein. Schatzi arbeitet seit ca. 2 Wochen in einem Hotel in Jomtien (sagt sie zumindest), ihr altes Hotel an der Beach Road soll jetzt auch bald wieder öffnen. Die Nachfrage nach Wohnungen und die Preise steigen wieder - sagt meine Freundin wenigstens. Sie will jetzt schon in unsere künftige gemeinsame Wohnung umziehen. Man kann ja auch 2,000 THB mehr Miete zahlen, wenn man diese dafür nicht mehr in Motobiketaxis investieren muss, um zur Arbeit zu kommen. Ich habe allerdings den leisen Verdacht, dass ich die 2 Monate blechen soll, bis ich ankomme - womit die Wohnung dann nicht wirklich günstiger wäre.
Wir versuchen jetzt, zentral etwas zu finden, was sie auch alleine bezahlen kann. Für den Urlaub an sich könnte es natürlich teurer sein, aber es wäre schön, wenn sie sich um ihre Kosten kümmert und ich mich um meine. Gestern hatte sie sich eine Wohnung in einem der Siam Oriental Komplexe für 6 K angesehen, meinte aber, dass a) die Fotos doch hübscher sind als die Wohnung selbst und dass b) das ganze fernab von allem wäre.
Morgen will sie sich Wohnungen in The Base, Grand Avenue und Centara Avenue ansehen (zwischen 7 und 10 K). Auf jeden Fall können wir das nicht mehr auf die ewig lange Bank schieben, ich möchte mein 90-Tage-Visum beantragen (70 Euro statt 35 Euro plus 1900 THB und keinen nervigen Besuch an der Immigration zwecks Verlängerung) - und die wollen den Nachweis über eine Unterkunft. Den Antrag sollte ich nächste Woche rausschicken, damit ich zeitlich nicht unter Zugzwang komme - und ich möchte ungerne ein Hotel buchen, nur um einen Buchungsbeleg zu haben. Wenn das Hotel dann wieder 3 bereits eingeplante Monate Miete verliert, ist das ja auch nicht nett.

Zur Lage bezüglich Covid - alles bleibt in der Schwebe. Die Zahlen können steigen oder sinken, jedenfalls sollte die Impfquote weiter steigen, was ja potentiell für die Infektionslage nicht unbedingt negativ sein muss.
Die Öffnungen vom Oktober sollen im November kommen - meinetwegen dann auch zum 01.12. - Hauptsache, sie kommen. Und so sehr ich mir eine komplette Öffnung zum 01. Januar 2022 auch wünsche, werden sich viele Preise dann wohl schlagartig verdoppeln. Ich hoffe einfach mal naiv, dass das mein günstigster Urlaub wird mit einer festen, tagsüber arbeitenden Partnerin. Die Freizeit werde ich schon irgendwie nutzen.
Aber ich habe schon immer viel geträumt.

Und DANN drohen ja auch noch die 500 THB Touristensteuer in Thailand ab 2022!!!

Weihnachten mit der Familie... das sind bei mir ein Abendessen und am nächsten Tag ein Mittagessen mit Mutter, Bruder und Großmutter. Also so ungefähr insgesamt 5 Stunden, in denen man so tut, als wäre alles schön und niemand würde darauf warten, dass wir alle noch älter, einsamer, kränker und toter werden... Dazu zweimal zwei Stunden Bus und Bahn. Silvester könnte ich dann wieder alleine in Hamburg sitzen oder vielleicht zugucken, wie meine erste große Liebe weiter Beziehungen mit jedem männlichen Lebewesen in Norddeutschland führt - abgesehen von mir. Oder ich kann Silvester eine Thai knallen.

Alles in Thailand wird besser sein als das hier, vorausgesetzt man darf dort tagsüber mal raus, zum 7-11 und an den Strand oder in den Pool.

Der ganz ganz große Plan sieht vor, dass wir im Januar in den Isaan fahren. Da sollen dann für mich angenehme Temperaturen herrschen, Schatzi sieht ihre Familie endlich wieder, ich bekomme hoffentlich Schlangen und Ratten auf den Teller und sonst schauen wir mal. Schatzi soll nächste Woche endlich das erste Mal geimpft werden (nein ich kaufe ihr jetzt nicht "Madonna", wie sie dort Moderna wohl alle nennen, wenn sie das haben will, dann soll sie sich es selbst kaufen, die Unterstützung in den letzten Monaten hat ihr kein Leben im Luxus ermöglicht, aber Miete und Nahrung hatte in den letzten Monaten auch nicht jede).

Und danach will Schatzi nach Deutschland. Deutsch lernen will sie aber gar nicht. Aber wer weiss heute schon, was in 5 Monaten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 28 users
 
        #11  
M

Member

Dein Humor gefällt mir, irgendwie wird das schon klappen.

Könntest du nicht einfach ein Hotel mieten und dann stornieren, wegen dem 90 Tage Visa? Die werden ja wohl kaum erwarten, dass du für 90 Tage ein Hotel buchst.

Ansonsten gutes Gelingen bei deinem nächsten Urlaub. Ich lese gerne mit, meiner soll ja Anfang nächstes Jahr folgen. Mal sehen was sich wo und wie verändert hat, z. B. 500 Baht extra.
 
 
        #12  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich lese gerne mit, meiner soll ja Anfang nächstes Jahr folgen. Mal sehen was sich wo und wie verändert hat, z. B. 500 Baht extra.
Bis dahin gibt es sicher noch keine 500 Baht Abgabe. Die kommt frühesten im Herbst 2022, wenn überhaupt.
 
 
        #13  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich habe mich entschieden:
07.12. HAM-HEL-BKK
07.03. BKK-HEL-HAM für insgesamt 501 Euronen plus 2 mal 30 Euro für Sitzplatz am Fenster zwischen HEL-BKK und BKK-HEL.
Man muss sich ja auch mal was gönnen.
HAM-HEL und HEL-HAM ist 2er Bestuhlung, da gebe ich keine 25 Euro pro Flug für einen Fensterplatz aus.

Ich wollte mit Emirates fliegen, aber die brauchen hin 1:40 h und zurück sogar 2:40 h länger - und da ich im Flieger nie schlafen kann... Dann verzichte ich halt auf 2 cm Beinfreiheit.
Abgesehen davon komme ich dann morgens statt abends an an und fliege dafür vormittags statt kurz nach mitternacht zurück - alles in allem hoffentlich entspannter.
Hmmmm musst Du Dein COE dann nicht in Helsinki beantragen ?

PanTau
 
 
        #14  
M

Member

???? Er ist doch Deutscher.
 
 
        #15  
M

Member

na, da scheinst du ja richtiges Glück mit deinem Reisedatum zu haben, kein SHA+ und Alkohol und offene Bars bei deiner Einreise?!
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten