Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 686.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Three nights in Kiev - Neuland für vier Vielgereiste

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von sukhumvit, 27.05.2018.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 57 Benutzern beobachtet..
  1. sukhumvit

    sukhumvit สุขุมวิท
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.106
    Zustimmungen:
    5.481
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern






    Kleine Anmerkung: Im Avalon (letztes Bild) trafen wir einen hochrangigen Politiker - Vitali Klitschko ... :yes:

    Erst stand für die Selfiewünsche zweier Mitstreiter selbstredend zur Verfügung ... :hehe:
     
    kringe, kwaksi, Sorglos9 und 10 anderen gefällt das.
  2. RakraS

    RakraS Member

    Registriert seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    195
    Mein kleiner Beitrag zu Kiew:

    Donnerstag sind wir ja los geflogen, Figaro hat mich noch in die business lounge mitgenommen, wo es erstmal noch ein bisschen was zu essen gab.
    Der Flug selber dauerte 2h, im Vergleich zu den Flügen nach SOA wenig strapazierend ^^ leider hatten wir beim Hinflug alle unterschiedliche Plätze.

    Der Flughafen in Kiew wirkte sehr klein, am ATM erstmal Geld gezogen und ab gings dann in die Stadt für 600 UAH (=20€). An unserem Apartment angekommen (gebucht bei AirBnb), mussten wir noch ne ganze Zeit auf den Typen warten, bis der uns die Schlüssel gebracht hat. Derweil hab ich mit Susi erstmal noch ne Runde eingekauft, während Suk auf die Koffer aufgepasst hat ;) unser Apartment war ganz nice, Bilder sind ja schon gepostet worden. Von unserem Apartment zur Khreshchatyk Street war es nicht weit, vielleicht 5 Minuten zu Fuß. Generell würde ich auch Hotels nähe der Khreshchatyk Street buchen.

    Abends waren wir dann noch was drinken, u.a. sind wir in die Buddha Bar, weil es geheißen hat, man könne hier gut Mädls kennen lernen. Pustekuchen, hier war fast gar nichts los. Ich wollte dann noch in einen Club, aber die anderen haben nicht wirklich mitgezogen. Im Nachhinein war's wohl besser so. Das Nachtleben hab ich mir in Kiew ganz anders vorgestellt. In den Clubs war mehr oder weniger tote Hose, zumindest vor 2 Uhr. Eventuell gehts ja auch erst danach so richtig ab.

    Ich habe im Vorfeld versucht ein paar Mädls via Mamba kennen zu lernen, aber die App war für mich ein Totalreinfall. Hab mir dann als wir zu Hause waren noch eine über topescortbabes.com kommen lassen. Ich wollte unbedingt ne Blonde ;p





    Das waren die Bilder von ihr, die mir geschickt wurden. In Echt fand ichs zwar dann optisch nicht so ansprechend wie auf den Bildern, aber war auch schon ein bisschen angetrunken und dann dacht ich mir "Scheiss drauf".
    Es dauerte 20 Minuten bis sie da war. Insgesamt wollte sie 80€ (Taxi, ZK etc.). Der Sex mit ihr war jetzt nicht überragend, aber sie hat alles mitgemacht was ausgemacht war. Ich hab extra noch die Zimmertür offen gelassen, damit Suk auch in den "Hörgenuss" kommen durfte ;p ;p glaub ihm hat es gefallen ;)

    Am nächsten Tag stand Kultur auf dem Programm. Mit dem Wetter haben wir es sehr gut erwischt, Sonnenschein, geiler blauer Himmel und keine einzige Wolke. So sind wir dann die ganze Stadt abgelaufen und waren wohl in jeder einzelnen Kirche drin ;p Suk war war auch immer gut am Fotos machen, hat ja schon ein paar hier reingestellt :) wir sind ziemlich viel zu Fuß gelaufen, aber für den Rückweg haben wir die Metro genommen. Iirc hat die nur 5 UAH (also nichtmal 20 Cent) für beliebig viele Stationen gekostet.

    Abends sind wir dann in den D.Fleur oder ehemals D-Lux Club. Aber das war eher enttäuschend. Eintritt war 200 oder 250 UAH für Männer und Girls 4 free. Leider waren dann nur Schwänze in dem Club. Wir haben dann nur ein Bier getrunken und sind gegen halb 2(?) wieder raus und nach hause. Ich, und die anderen wahrscheinlich auch, waren auch ziemlich platt vom vielen Wandern am nachmittag ;)

    Am nächsten Tag stand eine Schiffstour auf dem Plan, obwohl der Suk lieber eine Stadtrundfahrt mit den Touribussen machen wollte. Aber Susi und ich sind mehr so die Kapitäne als Busfahrer. Die Schiffstour wär dann auch ganz romantisch gewesen, wenn man nicht gerade mit 2 Typen unterwegs gewesen wäre ;p aber immerhin konnte man sich ein Bier kaufen, das gab einem dann ein gutes Gefühl oO. Nach der Schifffahrt wollten Suk und Susi was essen gehen, ich wollte mir aber noch die St Andrews Cathedral anschauen. Die muss man auf jeden Fall mitnehmen wenn man schon mal in Kiew ist ;p







    Danach bin ich wieder zur Khreshchatyk Street, wo ich dann auch schon gleich Suk und Susi beim essen getroffen hab :) Ich habe mir dann auch noch einen Salat bestellt, aber Suk hat das nichtmal mitbekommen, so sehr war er mit seinem Phone beschäftigt ;p

    Abends sind wir dann zuerst in die Moon Bar, weil den anderen dort die DJane am Tag zuvor so gut gefallen hat. Leider war sie an diesem Abend nicht da. Am Samstag abend war relativ viel los auf Khreshchatyk Street, wär eigentlich ein guter Spot zum chillen und approachen gewesen. Aber wir haben uns dann entschieden in den CHI Club zu fahren. Dort sind wir um halb 12 angekommen. Was wir nicht wussten, der macht erst um 12 Uhr auf. Eine halbe Stunde wollten wir auch nicht warten, zumal wir dann wahrscheinlich die einzigen Menschen in dem Club gewesen wären ;p Also sind wir weiter gezogen und an einer Open Air Bar/Club gelandet. Dort war aber ne relativ lange Schlange und nach 15 Minuten ohne sichtlich vom Fleck zu kommen, hat ich irgendwie nicht mehr so richtig Bock drauf (jeder hat mal einen schlechten Tag ;p). Ich bin dann nach Hause gegangen und die anderen 3 haben ja dann später noch die 4 Mädls kennengelernt. Ja gut... angeblich hab ich's versaut, aber ich hoffe Suk, Susi und Figaro können mir irgendwann im Leben nochmal verzeihen, dass ich zu diesem entscheidenden Zeitpunkt nicht anwesend war :oops:

    Am nächsten Tag waren wir nochmals im Avalon Mittagessen, bevor es wieder mit dem Flug nach hause ging.

    Mein Fazit: Kiew ist eine sehr schöne Stadt und auf jeden Fall einen Ausflug wert. Wer aber nur auf Sex aus ist, für den lohnt sich's imho nicht. Auch die Frauen, die man so auf der Straße oder im Restaurant gesehen hat, fand ich jetzt nicht überdurchschnittlich hübsch. Eigentlich mehr oder weniger so wie bei uns. Zum Schluss möchte ich mich noch bei Suk, Susi und Figaro für den schönen Ausflug bedanken. War eine tolle Zeit, ich freue mich schon auf den nächsten Trip! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2018
    Biac51, Biervampir, kwaksi und 17 anderen gefällt das.
  3. riva

    riva Freier Hedonist
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    16.786
    Beruf:
    Bierbrunnen & Reisfeldarbeiterinneneinarbeiter
    Ort:
    Schäl Sick
    Homepage:
    Danke für deine kompakten Infos @RakraS. Mal schauen was deine Mitstreiter noch so schreiben. Einfach ne Escort in die Bude bestellen ist natürlich immer ein Lösung aber vielleicht auch nicht unbedingt das was man sucht. Früher haben mich der ehemalige Ostblock und die GUS auch gereizt, bin einiges abgereist, heute fahre ich eigentlich nur noch hin wenn ich muss. Bei einer Stadt wie Kiew würde ich aber sicherlich auch 1-2 Tage dranhängen.
     
    Hallekalle, PattayaFan und AndyFfm gefällt das.
  4. AndyFfm

    AndyFfm V.I.P.
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    23.268
    Ort:
    Franfurt/Main
    Ist vielleicht auch nicht so einfach ohne sich einen Escort zu ordern,oder?
    Bis jetzt hat es den Anschein;)
    Kann ich das in D auch haben oder ist Kiew da besser?o_O
     
    elgarnelo gefällt das.
  5. Aneudert

    Aneudert Member
    Sponsor

    Registriert seit:
    06.06.2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    103
    Beruf:
    Angestellter im öffentlichen Dienst
    Ort:
    Süddeutschland
    Meine Erfahrung ist auch, dass es in Clubs sehr schwer ist ohne die notwendige Kohle Frauen kennenzulernen. Und die, die dort sind, möchte man auch nicht unbedingt kennen lernen. Mamba.ru ist zwar nicht gut, aber sicher besser als jeder Club.
     
  6. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Kiev war für alle vier von uns Neuland.
    Außer ein paar Tipps von Forenmembern und natürlich ein paar Berichte, u.a. von @benzel, hatte ich nichts weiter als Vorbereitung.
    Ein so kompakter Kurztrip von nur 2 oder 3 Tagen hat auch einen ganz anderen Charm als eine 2-wöchige Bumstour auf der Ölspur in SOA.

    Einerseits wollte ich mich bewußt überraschen lassen, andererseits wollte ich nicht ganz ohne Vorbereitung losziehen.
    Erst 1-2 Tage vor Abflug hatte ich zusätzlich in Badoo geschaut, was es gibt.
    Mamba hatte ich sogar erst am zweiten Tag vor Ort installiert. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es dort aber das beste Verhältnis gab von Menge der angeschriebenen Kontakte zu positiven Reaktionen. Das liegt nicht zuletzt daran, das man bei Mamba explizit nach Girls filtern kann, die "Sex" als Kontaktgrund angeklickt haben.

    Zu den Basics:
    Taxi:
    Uber ist in der Ukraine aktiv. Als wir am Flughafen dann aber einen Uber Van ordern wollten, gab es kein verfügbares Fahrzeug. Uber hätte rund 550UAH gekostet.
    Am Flughafen in der sehr übersichtlichen Empfangshalle gibt es einen Stand, an dem man sein Ziel angegeben kann. Der gute Mann am Schalter ist vielleicht noch aus dem vorvorvorletzten 5-Jahres-Plan übrig geblieben, aber er tippt fleissig und am Ende bekommt man einen Zettel, auf dem alles in Kyrillisch drauf steht und man den ungefähren Preis genannt bekommt. Den Zettel nimmt man mit nach Draußen an die Taxi-Schlange und steigt einfach ein. So weiß der Fahrer, dass er keine Sightseeing-Tour machen muss und selbst hat man die Kosten auch im Griff. Das Taxi kostete dann für die rund 45minütige Fahrt von KBP ins Zentrum inkl. Trinkgeld 600UAH (20€).
    Benutzt man ein Taxi innerhalb des Zentrums, wollen die Fahrer meist 150-200UAH (7€) als Minimum.

    SIM Card:
    Sehr zu empfehlen, da man dann auch unterwegs online ist.
    Am Flughafen sind alle drei Provider auf 5m² versammelt. Eine SIM für 7 Tage mit 6GB Volumen kostete um die 500UAH. Ich habe davon in 3 Tagen 2,5GB verbraucht! (Das lag im Wesentlichen an Mamba, scheinbar werden hier die Bilder sehr schlecht komprimiert, was in dem großen Datenvolumen resultiert.)
    Man hat unterwegs in den Bars, Cubs, etc. zwar auch WiFi, teilweise aber unzuverlässig oder sehr lahm. Die SIM hat sich auf jeden Fall rentiert. So konnte ich auch in der Metro oder wenn wir eben unterwegs waren, nach Girls suchen.

    Hotel:
    Haben wir nicht ausprobiert. Ein Apartment über AirBnB zu buchen, war mehr als einfach und wenn man nicht ein abgerocktes Apartment nimmt, kann man hier eigentlich nichts falsch machen. Mein Apartment hatte rund 60qm und kostete 58€/Nacht. Es lag in einem leicht schäbigen Hinterhof, aber es war toprenoviert und sehr modern eingerichtet, und auch sehr sauber. In dem Hinterhof war es extrem ruhig, obwohl es sehr zentral lag (300m von der Oper entfernt, 300m von der Kryschatnik). Somit konnte ich eigentlich alles zu Fuß erreichen, zum Maidan waren es 10-15min zu laufen.


    Zur Buddha-Bar:
    Aufgrund Empfehlung zuerst angesteuert.
    Ich wäre gerne noch länger dort geblieben, musste meine drei Freunde aber sitzen lassen, da ich mein Duett nicht länger warten lassen wollte.
    Die Bar ist recht geräumig und für meinen Geschmack sehr schön eingerichtet.
    An der Bar saßen gegen Mitternacht nur 2-3 Frauen, später wurden es dann mehr. Einige knutschten schon mit einem potenziellen Kunden rum, aber unser Fall waren die meisten nicht. Ich verließ die Bar gegen 1 Uhr, vielleicht wären danach noch schönere Geschosse gekommen, wer weiß.
    Ich nahm mir noch die Kontaktdaten einer Dame mit, die ich dann am nächsten Tag kontaktierte. Wollen hätt sie gerne 200€ für 2 Stunden, runter handeln ging nur begrenzt, indem ich sie für eine Stunde zu 100$ kaufte.

    Das ist eigentlich auch der Standard, den viele Mädels auf Badoo, Mamba etc aufrufen.
    Wenn eine super aussehende nur 40$ aufruft, sollte man vorsichtig sein und ggfls. einen Livechat verlangen und überprüfen, ob es sich wirklich um das Girl vom Bild handelt!


    In drei Nächten kann man unmöglich einen repräsentativen Eindruck bekommen.
    Vieles ist uns sicher verborgen geblieben.
    Mit etwas mehr Zeit kann man sicher auch auf der Straße Mädels aufreißen, beinahe hätte es ja auch bei uns geklappt.

    Fazit:
    Um eine Nutte für 100€ eine Stunde in der Kiste zu haben, würde ich nicht nach Kiev reisen. Das kann ich zuhause auch und es geht schneller und billiger.
    Der Reiz liegt für mich im Neuen und im Ausprobieren. Und natürlich ist ein Trip zu Viert in eine völlig neue Stadt etwas ganz anderes. Diese Komponente hätte ich an diesem Wochenende keinesfalls missen wollen!
     
    Biac51, eddie11, Biervampir und 21 anderen gefällt das.
  7. wumme

    wumme Silver Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.768
    Beruf:
    Ehrliche Arbeit
    Ort:
    da wo es schön ist
    Danke für deine Zusammenfassung @Figaro .

    Damit kann man schon mal sehr gut arbeiten und die Kosten abschätzen.
    Leider finde ich das Girls Angebot nicht gerade einladend und als Must have to see .

    Da stelle ich mir das Angebot zB in Madrid als lohnender vor .

    Wie wär’s ? ;)
     
  8. RakraS

    RakraS Member

    Registriert seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    195
    Naja, zuerst haben wir ja in der Buddha Bar gesucht, aber nachdem das nicht geklappt hat und alle anderen Clubs unter der Woche auch ziemlich leer sein sollen, war das die unkomplizierteste, schnellste und vor allem sicherste Lösung ;p
     
    Hallekalle gefällt das.
  9. benzel

    benzel Gold Member

    Registriert seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    2.145
    Zustimmungen:
    3.573
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Mannheim
    Ha ha, klar dämlich von mir, ich wollte mit wippenden Titten schreiben- wehende Titten - nasowas....

    Taxi: vom Airport in die Stadt, dass kann man besser organisieren.

    Die guten Appartement Anbieter haben Fahrer die mit dem Schid in der Hand mit unserem Namen drauf am Airport stehen uns zum Appartement bringen und dabei auch die Abholung zuverlässig erledigen.
    Sie haben die Schlüssel und werden alles erklären , wie Sicherheitssystem , Fernseher, Musikanlage ... für ein kleines Geld ohne Wartezeit, war das bei mit immer so. Gerne hat der mal ein Tip für ein gutes Restaurant, oder bar.

    SIM Card:
    Sehr zu empfehlen, da man dann auch unterwegs online ist.
    Am Flughafen sind alle drei Provider auf 5m² versammelt. Eine SIM für 7 Tage mit 6GB Volumen kostete um die 500UAH. Ich habe davon in 3 Tagen 2,5GB verbraucht! (Das lag im Wesentlichen an Mamba, scheinbar werden hier die Bilder sehr schlecht komprimiert, was in dem großen Datenvolumen resultiert.)
    Man hat unterwegs in den Bars, Cubs, etc. zwar auch WiFi, teilweise aber unzuverlässig oder sehr lahm. Die SIM hat sich auf jeden Fall rentiert. So konnte ich auch in der Metro oder wenn wir eben unterwegs waren, nach Girls suchen.

    Bei einigen Restaurant geht W Lan sehr gut, auch im Mc Donald, was zum kennenlernen ganz gut ist. Beim buchen vom Appartement gleich drauf verweisen, das gutes WiFi wichtig ist und wenn man mit dem Fahrer ankommt das gleich prüfen , sonst ist der weg.
    Im übrigen haben die großen und guten Appartementvermieter ein Büro in der Nähe , dort wird gut englisch gesprochen und schnell geholfen


    Hotel:
    Haben wir nicht ausprobiert. Ein Apartment über AirBnB zu buchen, war mehr als einfach und wenn man nicht ein abgerocktes Apartment nimmt, kann man hier eigentlich nichts falsch machen. Mein Apartment hatte rund 60qm und kostete 58€/Nacht. Es lag in einem leicht schäbigen Hinterhof, aber es war toprenoviert und sehr modern eingerichtet, und auch sehr sauber. In dem Hinterhof war es extrem ruhig, obwohl es sehr zentral lag (300m von der Oper entfernt, 300m von der Kryschatnik). Somit konnte ich eigentlich alles zu Fuß erreichen, zum Maidan waren es 10-15min zu laufen.
    .......
    Mit etwas mehr Zeit kann man sicher auch auf der Straße Mädels aufreißen, beinahe hätte es ja auch bei uns geklappt.

    Fazit:
    Um eine Nutte für 100€ eine Stunde in der Kiste zu haben, würde ich nicht nach Kiev reisen. Das kann ich zuhause auch und es geht schneller und billiger.
    Der Reiz liegt für mich im Neuen und im Ausprobieren. Und natürlich ist ein Trip zu Viert in eine völlig neue Stadt etwas ganz anderes. Diese Komponente hätte ich an diesem Wochenende keinesfalls missen wollen![/QUOTE]

    Völlig richtig, die Zeit war zu kurz für euer erstes Erlebnis, möglich ihr hättet das auch besser planen können. Ich war hier grundsätzlich allein unterwegs , dies gut vorbereitet mit einiges an Terminen, alles über Mamba. Wichtiger Tip ,insbesondere nach Girls aus der Provinz suchen, die fordern nicht so viel, ihre Nase ist nicht so weit oben und mit ihr zusammen die schöne Innenstadt gemeinsam erkunden macht beiden Spaß....., dann folgt was folgen musss


    Klubs habe ich in Kiew keine guten kennengelernt, alles Plumpe Abhocke , am besten schnell wieder raus...


    Die besten Clubs habe ich in ST.Peterburg kennengelernt , Tinkoff & das Tribunal , an der Newa und aber allen voran das Konjuscheni Dwor am Kanal Gribojedowa, welches es hoffentlich noch gibt,

    Ukraine , die Frauen ( m ) ein Traum !

    Passt vielleicht hier rein siehe posting # 249, man war das ein geiler Abend ,so etwas erlebt man in Deutschland sicher nicht....

    Danke bis hierher für euren Berichtet macht mir Lust auf Reisen, leider kann ich momentan nicht. Kiew mag ich sehr , aber ich empfehle euch auch mal eine Reise in die Province. Dnjepropetrowsk hat mir sehr gefallen, sehr großer , geiler Markt , kein Tourismus, nette Menschen, schöne Frauen... Gruß Benzel
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2018
    kwaksi, sb111, Gecko-22 und 5 anderen gefällt das.
  10. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Zu den Mädels selbst habe ich ja noch gar nichts gesagt.... :shock:

    Ich fand schon viele schöne, aber auch einiges völlig Unbrauchbares. Das ist in Thailand nicht anders, ganz zu schweigen von DACH.
    Es gibt in der Ukraine eine seltsame genetische Rezeptur: Die Männer sind kantig und hart, die Frauen weich und sinnlich.
    Gefühlte 30-50% der in Mamba & Co. vertretenen Girls fand ich "schön". Vielleicht bei 10-20% würde ich jederzeit zubeißen.
    Meine erste Nutte in Polen vor vielen Jahren war Ukrainerin. 2 Stunden für 25€ und sowas von rattenscharf...vielleicht hat das damals eine Marke gesetzt.

    Das Girlsangebot finde ich schon gut, aber man braucht eben einfach etwas mehr Zeit, oder einen zweiten, dritten Anlauf.
    Ist ja nicht so weit weg!
     
    bikeman und Hallekalle gefällt das.
  11. Nasoowas

    Nasoowas Silver Member

    Registriert seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    3.229
    ....bei 10 bis 20% wuerde ich anbeissen...

    Das ist nicht grade eine berauschende Zahl. Wenn man dann weiterkalkuliert dass.davon 50% vergeben und nochmals 50% dich nicht aktzeptieren oder interessiert sind oder kein Emglisch sprechen dann bleibt nicht viel uebrig.
     
  12. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    So meinte ich das nicht.
    Der Satz müsste heissen:
    Gefühlte 30-50% der in Mamba & Co. vertretenen Girls, die sich konkret anbieten, fand ich "schön". Vielleicht bei 10-20% würde ich jederzeit zubeißen.

    Also die Girls, die entweder "Sex" im Profil haben oder sich eindeutig anbieten.
     
  13. Aneudert

    Aneudert Member
    Sponsor

    Registriert seit:
    06.06.2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    103
    Beruf:
    Angestellter im öffentlichen Dienst
    Ort:
    Süddeutschland
    Meine Erfahrung war, dass auch bei Mamba.ru inzwischen viele Männer die Kommunikation für die Mädchen machen. Bessere Erfahrung habe ich mit "älteren " Frauen so um 30 Jahre gemacht. Die haben selber geantwortet. Ich hatte dann eine LT (3 Tage) Freundin bei Mamba gefunden.
     
    Hallekalle gefällt das.
  14. RybRy

    RybRy Newbie

    Alter:
    35
    Registriert seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    29
    @ kakao
    @ all
    @ sukhumvit
    @ alle die ich vergessen habe
    und Andy Privat :(

    Ich war den Abend irgendwie angepisst, das tut mir leid und habe dabei öfters Postings negativ bewertet!

    Der aktuelle Ukraine Thread ist schon HAMMER ! Habe da selber drauf gewartet und war wohl zu ungeduldig ,(

    Hardcore/Inside Berichte deswegen nur noch intern Intern zu posten ist zwar unfair gegenüber andereen MemBuzz! wie jetzt angekündigt war aber sowieso schon Methode :D Oder nicht?! Auch mit einer Spende hätte man nie die Chance die Berichte zu ergattern wenn man nicht am Spamen ist :D ..... Stop !!


    Habe MICH hier halt ordentlich daneben benomen in diesem Thread .. gebe das ja zu! siehe mein Post! Sage nocheinmel Sorry und dann muss aber gut sein!

    Ich hoffe das man nicht so nachtragend ist! :)

    Denn auch wenn man sagt ich hätte bis jetzt dem Forum nichts beigetragen .... Ich hätte da so einige Videos aus Ermita aber hat hier nichts zu suchen ....


    Zum Thread ... Geile Nummer !! Geiler Bericht !

    Danke
     
    kwaksi, anonymous, kakao und 2 anderen gefällt das.
  15. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    PS:
    Metro fahren ist geil und billig.
    Man sieht viele Schnecken und eine Fahrt kostet meines Wissens, zumindest für kürzere Strecken, 5 UAH (0,18€).

    Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre ich öfter mal zum Spaß gefahren. Da kann man sicher auch anbandeln.
     
    talueng gefällt das.
  16. talueng

    talueng Lifestyle & Pleasure Consultant

    Registriert seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    2.332
    Beruf:
    Lifestyle & Pleasure Consultant
    Könnten ja auch das nächste MUC Treffen in die MVV verlegen :) Bayernticket oder Schönes Wochenende Ticket und wir starten unseren TAF Flirtexpress :D
     
    sukhumvit, eddie11, Franke und 2 anderen gefällt das.
  17. indy500

    indy500 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    8
    Da gebe ich dir recht, die Metro ist wirklich der Hammer.
    Mein Apartment habe ich auch immer in der nähe vom "Golden Gate" ähnlich wie bei euch mit Innenhof, schäbiger Treppenaufgang mit Altdeutsch Fliesen ( irgendwie Kreuzförmig .. still bin) aber die bishrigen Wohnungen waren alles samt wirklich toll und super Design's. Bin in 4 Wochen wieder untern ,aber nur zwischenstopp, es geht ans Meer nach Odessa., freu , freu.. hahaha
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2018
  18. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Depp...
    Ich sprach von Kiev und Schnecken !
     
    RakraS und talueng gefällt das.
  19. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    1.723
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Sehr schön !
    Mach doch bitte einen Thread auf, wir sind alle sehr gespannt drauf !
     
  20. talueng

    talueng Lifestyle & Pleasure Consultant

    Registriert seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    2.332
    Beruf:
    Lifestyle & Pleasure Consultant
    55555
     
    sukhumvit gefällt das.
Die Seite wird geladen...