Wieder Dengue-Tote in Thailand

        #1  

Member

schon wieder sind junge menschen am dengue-fieber gestorben. das durch mosquitos verbreitete fieber stellt nun in den provinzen nakhon sawan, kanchanaburi, uthai thani und surin eine ernstzunehmende gefahr dar. an dengue sind in diesem jahr 25 mal mehr menschen gestorben als an der vielbeachteten "vogelgrippe" (birdflu)

originaltext "the nation: von heute:

Two girls die of dengue fever


Two girls have died of dengue fever and another 638 people are sick as the mosquito-borne disease spreads rapidly in Surin province, the local public health office said Tuesday.
The districts of Sanom, Sangkha, Lamduan Jom Phra and the subdistrict of Sri Narong have reported the highest number of dengue cases ever recorded in the province, said health office chief, Dr Khimhan Yongrattanakij.
The two girls, aged nine and 15, died after succumbing to high fever caused by the disease.
An effort was underway in the province to eradicate mosquito larvae in water sources. This would minimise the chance of the disease spreading further, said Dr Khimhan.
The Nation

ciao

abstinent, khor jor 15-user
 
        #2  

Member

Habe mir das mal selbst eingefangen und erinnere vor allem ,an den wenigen Momenten meiner geistigen Präsenz dabei,dass ich von den
Schmerzschüben ,die dabei vor allem im Kopf und Muskelbereich einhergehen ,liebend gerne gestorben wäre.Dazu ist meine Niere (wegen einer familiären Spende ,ein Einzelstück)dabei kollabiert ,sodass ich an die Dialyse musste.
Stehe seit dem mit etwas mehr Demut im Leben. :D

Gruß,

Henk
 
        #3  

Member

Die Vogelgrippe hält auch wieder Einzug.

ungültiger Link entfernt

Gruss Tasso
 
        #4  

Member

Die Vogelgrippe ist doch gar kein Problem, solange das Virus nicht von Mensch zu Mensch übertragbar ist, kann man das völlig vernachlässigen.

Dengue dagegen ist gefährlich, und scheint auf dem Vormarsch. Kumpel (anderes Forum) hat es sich mal in Cambodia geholt. Er sagte, bei einer erneuten Infizierung müsse er wahrscheinlich dran glauben. Trotzdem fährt er wieder hin, hat da wohl ein Patenkind und ein humanitäres Projekt am laufen. Respekt, Otto!

Grubert
 
        #5  

Member

In Phuket hatte es letztes Jahr 4 Expats erwischt die ich kenne bzw. fluechtig kenne, d.h. die Dunkelziffer liegt WESENTLICH hoeher denn die Jungs wohnen alle in Chalong und Karon!
Einer erzaehlte mir das kurz darauf wie wild alle Haeuser, Strassen ect. abgespritzt wurden - Ja , Ja denn man will sich ja nicht zu allem auch noch die Urlauber verscherzen.
Das Traurige daran ist das die Gefahr unter den Tisch gekehrt wird um den Urlaubern keine Angst einzujagen. Das Gleich in Gruen war es auch mit dem Raubueberfaellen die nach dem Tsunami um Patong stattfanden, keine Zeitung schrieb was davon bzw. sie erfuhren es nicht oder wurden unter Druck gesetzt.
Das ebenso Gleiche ist es mit den Toten in Pattaya, es werden immer mehr.....Alleine 3 mir bekannte Todesfaelle (im letzten Urlaub) wurden in den Medien nicht erwaehnt!!!



Gruss
helbob
 
        #6  

Member

Member hat gesagt:
Raubueberfaellen die nach dem Tsunami um Patong stattfanden, keine Zeitung schrieb was davon

Kann mich an keine ueberfaelle erinnern.
Waeren die passiert, haetten wir es sicher von irgend jemandem aus patong oder Umgebung erfahren!!
Sowas bleibt nicht unterm Teppich!!
 
        #7  

Member

Member hat gesagt:
In Phuket hatte es letztes Jahr 4 Expats erwischt die ich kenne bzw. fluechtig kenne, d.h. die Dunkelziffer liegt WESENTLICH hoeher denn die Jungs wohnen alle in Chalong und Karon!
Einer erzaehlte mir das kurz darauf wie wild alle Haeuser, Strassen ect. abgespritzt wurden


Haeuser und Strassen abspritzen? Voellig sinnlos.
Dengue wird von Moskitos uebertragen. Wenn Gift spritzen dann in stehende Gewaesser!!

Und das die Dunkelziffer von Dengue Erkrankungen wesentlich hoeher sein soll, bezweifle ich.
Es ist wie mit den Raubueberfaellen. Wenn es viele sein sollen, laesst es sich nicht verhindern, das es bekannt wird, und ich hab von Dengue in Karon und Chalong nichts gehoert.
Koennen also nur wenige Faelle sein!!
 
        #8  

Member

Ich weiß dass ein paar Nachbarn und ich selbst ,die Krankheit in Karon-Katha ausgetragen haben ,wir uns aber in HatYai damit infiziert haben müssen ,den wir waren alle auf dem selben Visa Trip.
Das Leute sich das auf Phuk@ selbst weggeholt haben ,halte ich für ausgeschlossen ,bedenkt man alleine welche Hysterie die Vogelseuche ausgelöst hat ,und die Urlauber ,wie zuvor bei SARS wegblieben.Verschleiern läßt sich sowas nur vor Ort ,nicht aber wenn Leute mit sowas aus dem Urlaub zurück nach hause kommen.Phuk@ ist ein hochfrequentiertes Ferienparadies,also würde das ruckzuck und weltweit bekannt.
Was Dengue angeht , erscheint mir eine Panik als paradox ,weil viele sich es trotz der viel deutlicheren Infektionsrate bei der "Vögelseuche (Aids) sich nicht nehmen lassen ,ihre messerscharfen und kurzweiligen "Lebensabschnitts"gefährtinnen(wie treffend :mrgreen: )immer noch ohne Gummi zu pimpern.(Thailändisches Roulette)

Bei mir folgte auf die 1. und heftigste Dengueattacke ,eine 2. und evt.eine
Dritte.Kann man nicht so genau sagen ,da es auch andere Pen Khai watts(Infektionen) gibt ,die unsere Body-Police in TH überfordern (denkt man nur einmal
daran wie kleine Wunden ,ohne das Auftragen antibiotischer Salben ,sich explosionsartig entzünden ,wie z.B. der sogenannte Phuk@stamp ,der durch einen heißen Mopedauspuff ,meist auf den Wadenbereich von Menschen übertragen wird :hehe: )

Offensichtlich habe ich das alles aber seit längerem hinter mir ,und wohl ausgestanden .

Gruß,

Henk

P.S:Vielleicht wäre noch anzumerken ,dass mein bester Kumpel ,ein deutscher Arzt ,mich jedes Jahr in TH besuchen kommt ,und auf vorbeugende Impfungen bisher zu verzichten wußte.
So gibt über 50 verschiedene Formen von Malaria ,und es ist nahezu unmöglich dagegen eine angemessene Profilaxe zu betreiben.
Zudem sind allergische Reaktionen auf Impfungen ,u.U. fast ebenso gefährlich ,wie die Krankheit selbst ,die es gilt zu verhindern.


Damit es komme nicht zum Knackse,
erfand der Arzt die Prophylaxe.
Doch leider beugt der Mensch ,der Tor
sich vor der Krankheit als ihr vor. :D
 
        #9  

Member

Da koennte man ein Zitat anbringen:
"Jedes Leben endet toedlich und oftmals weiss nur der Gerichtsmediziner warum."
(Bankl, Gerichtsmed. und Autor)
Gruss :wink0:
 
        #10  

Member

Was Dengue angeht , erscheint mir eine Panik als paradox ,weil viele sich es trotz der viel deutlicheren Infektionsrate bei der "Vögelseuche (Aids) sich nicht nehmen lassen ,ihre messerscharfen und kurzweiligen "Lebensabschnitts"gefährtinnen(wie treffend )immer noch ohne Gummi zu pimpern.(Thailändisches Roulette)

Wieviel Trommeln, wieviel Kugeln?

Grubert
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten