Wieviele Auslandsnummern hat eine Thai auf Ihrem Handy?

        #1  

Member

Gestern hatte ich wieder so ein Erlebnisder besonderen Art. Eine Thai hatte ein Problem mit SMS und Telefon. Langer Rede kurzer Sinn, Sie zeigte mir mal Ihr Telefonbuch auf dem Handy. Und wie so oft ist es doch sehr interessant festzusellen, wieviele Auslandsnummer da gespeichert sind. Da die meisten Frauen damit sehr locker umgehen habe ich schon oefter diese Feststellung machen koennen. Natuerlich liebt Sie ALLE und ist jedem treu. :yes: :yes: :yes: :yes: :yes: :yes:
Waere gerade fuer die Rosabrillenfraktion mal interessant so ganz belanglos mal einen kleinen Blick aufs Telefonbuch zu werfen. Wenn man fragt haben Sie auch meistens nichts dagegen.
Durschnitt war bisher 4 Feste und dann halt noch so einbisschen Beiwerk.
Abstis Threat: Die grosse Farang verarsche hat mich zu diesem hier inspiriert. Kommt ja irgendwie auch auf verarsche heraus.
Gruss Bernd
 
        #2  

Member

@Bernd
Davon war eine Nummer vom Farang, der Rest waren im Ausland verheiratete Freundinnen. :roll:

Da fällt mir aber dazu eine Geschichte zu meiner langjährigen Freundin Sai ein. Wegen eines Deposits bei mir im Hotel, bin ich mal zu ihr auf die Bude. Die war so eine richtige Schlaftablette, wenn sie schlief dann schlief sie. Ich war aber längst wieder wach und durchsuchte aus Langeweile ihre Bude. Dabei viel mir ihre Visitenkartesammlung in die Hände.
Ich brauchte etwa eine Stunde, um die alle zu sortieren. :evil:
Die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz liess ich ihr, die von den Kanaken habe ich draussen verbrannt. Die war dann ganz schön sauer, hat sich aber schnell wieder beruhigt, als ich ihr klar machte, dass ich ja auch alle hätte verbrennen können. :hehe:
Manchen Frauen muss man eben helfen, wenn sie nicht alleine im Stande sind, mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen. :hehe:
Gruss Paul
 
        #3  

Member

Member hat gesagt:
@Bernd
Davon war eine Nummer vom Farang, der Rest waren im Ausland verheiratete Freundinnen. :roll:

Da fällt mir aber dazu eine Geschichte zu meiner langjährigen Freundin Sai ein. Wegen eines Deposits bei mir im Hotel, bin ich mal zu ihr auf die Bude. Die war so eine richtige Schlaftablette, wenn sie schlief dann schlief sie. Ich war aber längst wieder wach und durchsuchte aus Langeweile ihre Bude. Dabei viel mir ihre Visitenkartesammlung in die Hände.
Ich brauchte etwa eine Stunde, um die alle zu sortieren. :evil:
Die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz liess ich ihr, die von den Kanaken habe ich draussen verbrannt. Die war dann ganz schön sauer, hat sich aber schnell wieder beruhigt, als ich ihr klar machte, dass ich ja auch alle hätte verbrennen können. :hehe:
Manchen Frauen muss man eben helfen, wenn sie nicht alleine im Stande sind, mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen. :hehe:
Gruss Paul


Hallo Paul

in dem Zusasmmenhang fällt mir ein lustiger Gag ein, den ich mal in einer Bar in Pattaya habe kucken lassen:

Ich war zusammen mit drei duften Kumpels aus Franken, ich dummer Zoni habe sie mangels Dialektkenntnis erst für Bayern gehalten, worauf sie mir beinahe die Freundschaft gekündigt hätten.
Jedenfalls da war so ein "Rassebock", in der besagten Bar klar die No. 1 und wir 4 hatten den gleichen Geschmack,,,, Sie hatte auch wie eine Zieharmonika etliche Visitenkarten von ihren Freunden dabei. Sie wollte wissen, woher wir aus DL kamen und ob wir gar einen ihrer Freunde kennen. Mir fiel auf, dass gar kein Ossi dabei war. Sie sagte: woran erkenne ich denn, ob einer aus dem Osten ist" ich sagte ist doch ganz einfach, die können besser vögeln wie die Wessies..... ha ha ha
 
        #4  

Member

@Sanuktuk
Kein Wunder.
Die waren auch viel länger auf Entzug. :hehe:
 
        #5  

Member

Also ein Thailandexperte wie ein bekannter Autor ueber den Isaan wuerde bei den Auslandnummern sagen, dass alles nur im Ausland verheiratete Freundinnen sind. Und die Visitenkarten waren noetig fuer die Jobsuche im Ausland um als Sekraeterin eine Anstellung zu finden :wink0: Ausserdem arbeiten die Damen hier als Fremdenfuehrerin
Gruss
 
        #6  

Member

Member hat gesagt:
Member hat gesagt:
@Bernd
Davon war eine Nummer vom Farang, der Rest waren im Ausland verheiratete Freundinnen. :roll:

Da fällt mir aber dazu eine Geschichte zu meiner langjährigen Freundin Sai ein. Wegen eines Deposits bei mir im Hotel, bin ich mal zu ihr auf die Bude. Die war so eine richtige Schlaftablette, wenn sie schlief dann schlief sie. Ich war aber längst wieder wach und durchsuchte aus Langeweile ihre Bude. Dabei viel mir ihre Visitenkartesammlung in die Hände.
Ich brauchte etwa eine Stunde, um die alle zu sortieren. :evil:
Die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz liess ich ihr, die von den Kanaken habe ich draussen verbrannt. Die war dann ganz schön sauer, hat sich aber schnell wieder beruhigt, als ich ihr klar machte, dass ich ja auch alle hätte verbrennen können. :hehe:
Manchen Frauen muss man eben helfen, wenn sie nicht alleine im Stande sind, mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen. :hehe:
Gruss Paul


Hallo Paul

in dem Zusasmmenhang fällt mir ein lustiger Gag ein, den ich mal in einer Bar in Pattaya habe kucken lassen:

Ich war zusammen mit drei duften Kumpels aus Franken, ich dummer Zoni habe sie mangels Dialektkenntnis erst für Bayern gehalten, worauf sie mir beinahe die Freundschaft gekündigt hätten.
Jedenfalls da war so ein "Rassebock", in der besagten Bar klar die No. 1 und wir 4 hatten den gleichen Geschmack,,,, Sie hatte auch wie eine Zieharmonika etliche Visitenkarten von ihren Freunden dabei. Sie wollte wissen, woher wir aus DL kamen und ob wir gar einen ihrer Freunde kennen. Mir fiel auf, dass gar kein Ossi dabei war. Sie sagte: woran erkenne ich denn, ob einer aus dem Osten ist" ich sagte ist doch ganz einfach, die können besser vögeln wie die Wessies..... ha ha ha

:mrgreen:
 
        #7  

Member

Member hat gesagt:
@Sanuktuk
Kein Wunder.
Die waren auch viel länger auf Entzug. :hehe:

Aber Paul ,

im Osten gabs doch nur zwei Hobbys ....... Saufen und Vögeln , mehr war nicht drin ... :hehe:


Gruss Ivano
 
        #9  

Member

nee nicht doch , du bist zu anspruchsvoll :mrgreen:

Deutsche "sogenannte Wallküren" waren angesagt , aber es gab auch Mädels , aus dem sogenannten "sozialistischen bruderländern "

Gruss Ivano
 
        #10  

Member

Demnach wurde also überwiegend gesoffen. :hehe:
Und Sex wurde erst gemacht, wenn welche hübsch getrunken waren. :shock:
Ist ja in manchen Ecken in Pattaya auch nicht anders. :hehe:
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten