Kenia Aktuell nach Mombasa fliegen: Pro und Contra

        #1  

Member

Hallo Leute,

den Flug hätte ich mir schon rausgesucht: vom 13.8. bis 9.9. mit Kenya airways von München nach Mombasa für 664€. Unterkunft in Diani wäre auch schon geregelt. Was die Damen betrifft, gäbe es mehrere Bewerbungen.

Eine Bekannte (70) von mir ist am 1.8. von Berlin aus nach Mombasa über Nairobi mit TK geflogen. Sie hatte vor dem Abflug bei ihrem Hausarzt einen Coronatest für 80,--€ machen lassen.

Sie wurde in Mombasa von einem befreundeten honorigen Inder abgeholt, der sie sicher nach Diani brachte. Von einer Abholung durch einen Kenyaner hatte sie abgesehen, weil sie befürchtete, dass die Bullen den abkassieren würden.

Sie berichtete mir heute, dass die Hygienemaßnahmen in Diani sehr streng wären und es angeblich keine aktuellen Coronafälle dort gäbe.

Aufenthalt am Strand sei wieder möglich, ob mit oder ohne Mundschutz, darüber gibt es widersprüchliche Aussagen.

Ich würde also auch einen Coronatest vor Abflug machen, evtl sogar kostenlos, aber das ist nicht entscheidend.

Meine Vernunft sagt mir, ich solle nicht fliegen, da ich mich unnötig einer Ansteckungsgefahr durch die Reise aussetze. Außerdem wäre die medizinische Versorgung bestimmt nicht so optimal wie in D bei einer Ansteckung und Erkrankung an Covid 19. Zudem zähle ich mit 66 zur Risikogruppe. Zudem sind keine bars geöffnet, Restaurants nur bedingt, ab 21h muss man in der Wohnung sein.

Auf der anderen Seite möchte ich natürlich mal wieder wegfliegen, Strand und Meer in Diani genießen und natürlich auch mal wieder guten Sex zu haben. Wobei wir schon mal bei der Auswahl der girls wären.

Wenn Diani tatsächlich keine Covid19 Fälle hat, wäre ich gut beraten, mir ein girl von Diani/Ukunda zu besorgen und keines von der Mombasaseite kommen zu lassen.

Neben dem obligatorischen HIV-Test wäre dann auch ein Coronatest angezeigt. Würde ich das girl wechseln, dann wiederum die Tests.

Reisekrankenversicherung: Dafür muss ich morgen bei der Debeka anrufen, dort habe ich meine bestehende AKV. Evtl. kann man ja den Versicherungsschutz ausweiten.

Ich würde auch eine neue abschließen, z.B. bei Hanse-Merkur, wenn die bessere Leistungen hätten.

Ich schreibe das hier, um für mich so viele Eventualitäten wie möglich abzuchecken und würde mich über Eure konstruktiven Ergänzungen freuen.

Bitte unterlasst hier persönliche Rivalitäten und sonstigen Spam.

Piper
 
 
        #2  

Member

Das musst du mit dir selber aushandeln.
Eine Liste mit Pro und Kontra hast du bestimmt gemacht.
Du bist ja nicht der Bar gänger wie ich gelesen habe. Also +/ Du kennst Diani und weißt wie alles abläuft und deine Unterkunft wird wohl auch safe sein +/ Wenn du nur ein Girl bei dir behalten willst und vorher testest ist auch ein +.
Deine Gesundheit und wie fit du bist, weißt nur du alleine deshalb kontrolliere die Waage. Die ist auch wichtig für den Flug.
Ich persönlich halte den Flug nicht für sehr gefährlich.
Im Taxi kannst ja ne Maske tragen, oder der Fahrer deines Vertrauens holt dich ab.
Wenn du mit klarem Kopf an die sache rangehst wird dir die Entscheidung leicht fallen.
Das es manchmal öde sein wird in Mombi ist ein Minus und das man im Urlaub auch Abwechslung sucht ist auch klar.
Wie gesagt alles in die Waagschale und sich Entscheiden.
 
 
        #3  

Member

Das die Entscheidung letztendlich nur ich selbst treffen kann ist klar.

Mir geht es um Meinungen und Dinge, die evtl. zu beachten sind, die ich selbst noch nicht aufgeführt habe.

Piper
 
 
        #4  

Member

@piper ich kann mir die Bemerkung nicht verkneifen, wie währe es mit Schwarzwald oder den Kanaren? Versicherungsschutz kein Problem und ggf. währen deine gewohnten Ärzte nicht all zu weit.

Real, ich zitiere mal den Chefpatologen von Hamburg der Altersdurchnitt der Corvid 19 Toten liegt bei 82...

An Aids glaube ich eben so wenig, wenn Du alle deine Urlaube von den jeweiligen Krankheitsmeldungen abhängig machst, lies dir die Reisehinweise das Auswärtigen Amtes durch, da gäbe es noch Gelbfieber , Dengue Fieber usw. dazu "Montezumas" Rache, Durchfallerkrankungen usw. Ein Bekannter meinte sein Bruder sei in Kenia verprügelt worden...

Nimm ein paar Gumis deiner Grösse mit , nutze ein einheimisches Moskitoschutzmittel und verzichte auf Dschungeltouren, zieh lange Kleidung an. Die Kenia Safaris halte ich für wenig gefährlich und die Einheimischen waren meist freundlich. Interessant währe es ob man 14 Tage in Quarantäne verbringen muss, das kannst du beim Reiseveranstalter nachfragen.

Wichtiger währe ein Girlfriendly Hotel... Bamburi oder Diana Beach währen recht gut, nach Mombasa Town kriegen mich keine 10 Pferde mehr, der Muizin schreit mehrfach in der Nacht über Lautsprecher.

Bereite dich vor aber lass dich nicht von irrationalen Ängsten leiten, viel Spass in Kenia!
 
 
        #5  

Member

Meine Bekannte vor Ort sagte mir gestern an der North Coast darf man nicht an den Strand
 
 
        #6  

Member

Member hat gesagt:
@piper ich kann mir die Bemerkung nicht verkneifen, wie währe es mit Schwarzwald oder den Kanaren? Versicherungsschutz kein Problem und ggf. währen deine gewohnten Ärzte nicht all zu weit.

Real, ich zitiere mal den Chefpatologen von Hamburg der Altersdurchnitt der Corvid 19 Toten liegt bei 82...

An Aids glaube ich eben so wenig, wenn Du alle deine Urlaube von den jeweiligen Krankheitsmeldungen abhängig machst, lies dir die Reisehinweise das Auswärtigen Amtes durch, da gäbe es noch Gelbfieber , Dengue Fieber usw. dazu "Montezumas" Rache, Durchfallerkrankungen usw. Ein Bekannter meinte sein Bruder sei in Kenia verprügelt worden...

Nimm ein paar Gumis deiner Grösse mit , nutze ein einheimisches Moskitoschutzmittel und verzichte auf Dschungeltouren, zieh lange Kleidung an. Die Kenia Safaris halte ich für wenig gefährlich und die Einheimischen waren meist freundlich. Interessant währe es ob man 14 Tage in Quarantäne verbringen muss, das kannst du beim Reiseveranstalter nachfragen.

Wichtiger währe ein Girlfriendly Hotel... Bamburi oder Diana Beach währen recht gut, nach Mombasa Town kriegen mich keine 10 Pferde mehr, der Muizin schreit mehrfach in der Nacht über Lautsprecher.

Bereite dich vor aber lass dich nicht von irrationalen Ängsten leiten, viel Spass in Kenia!
Unterkunft girfriendly in Diani hätte ich, Quaratäne ist nicht erforderlich.

Piper
 
 
 
        #8  

Member

Gemass Daily Nation von heute hat es in Kenya gestern 544 neue COVID-19-Fälle gegeben, davon die meisten in Nairobi und umliegende Counties. Mombasa County 9 Fälle, Kilifi County (Mtwapa) 1 Fall, Kwale County (Diani) 1 Fall. Die neuen Infektionszahlen an der Küste sind seit längerer Zeit sehr niedrig. Es werden allerdings sehr wenige Tests gemacht. Im ganzen Land ca. 2700 pro Tag. Es kommt also auf die Gesamtanzahl der asymptomatischen Fälle, welche unbekannt ist. Andererseits, wenn die Eindämmungsmassnahmen streng sind, sinkt die Anzahl der Fälle massiv, da nach max. 14 alle geheilt sind und die Neuansteckungsrate zurückgeht.
 
 
        #9  

Member

Member hat gesagt:
Hallo Leute,

den Flug hätte ich mir schon rausgesucht: vom 13.8. bis 9.9. mit Kenya airways von München nach Mombasa für 664€. Unterkunft in Diani wäre auch schon geregelt. Was die Damen betrifft, gäbe es mehrere Bewerbungen.

Eine Bekannte (70) von mir ist am 1.8. von Berlin aus nach Mombasa über Nairobi mit TK geflogen. Sie hatte vor dem Abflug bei ihrem Hausarzt einen Coronatest für 80,--€ machen lassen.

Sie wurde in Mombasa von einem befreundeten honorigen Inder abgeholt, der sie sicher nach Diani brachte. Von einer Abholung durch einen Kenyaner hatte sie abgesehen, weil sie befürchtete, dass die Bullen den abkassieren würden.

Sie berichtete mir heute, dass die Hygienemaßnahmen in Diani sehr streng wären und es angeblich keine aktuellen Coronafälle dort gäbe.

Aufenthalt am Strand sei wieder möglich, ob mit oder ohne Mundschutz, darüber gibt es widersprüchliche Aussagen.

Ich würde also auch einen Coronatest vor Abflug machen, evtl sogar kostenlos, aber das ist nicht entscheidend.

Meine Vernunft sagt mir, ich solle nicht fliegen, da ich mich unnötig einer Ansteckungsgefahr durch die Reise aussetze. Außerdem wäre die medizinische Versorgung bestimmt nicht so optimal wie in D bei einer Ansteckung und Erkrankung an Covid 19. Zudem zähle ich mit 66 zur Risikogruppe. Zudem sind keine bars geöffnet, Restaurants nur bedingt, ab 21h muss man in der Wohnung sein.

Auf der anderen Seite möchte ich natürlich mal wieder wegfliegen, Strand und Meer in Diani genießen und natürlich auch mal wieder guten Sex zu haben. Wobei wir schon mal bei der Auswahl der girls wären.

Wenn Diani tatsächlich keine Covid19 Fälle hat, wäre ich gut beraten, mir ein girl von Diani/Ukunda zu besorgen und keines von der Mombasaseite kommen zu lassen.

Neben dem obligatorischen HIV-Test wäre dann auch ein Coronatest angezeigt. Würde ich das girl wechseln, dann wiederum die Tests.

Reisekrankenversicherung: Dafür muss ich morgen bei der Debeka anrufen, dort habe ich meine bestehende AKV. Evtl. kann man ja den Versicherungsschutz ausweiten.

Ich würde auch eine neue abschließen, z.B. bei Hanse-Merkur, wenn die bessere Leistungen hätten.

Ich schreibe das hier, um für mich so viele Eventualitäten wie möglich abzuchecken und würde mich über Eure konstruktiven Ergänzungen freuen.

Bitte unterlasst hier persönliche Rivalitäten und sonstigen Spam.

Piper

kleine Frage von einem newbie

Habe ich was verpasst ?
Ist Afrika denn wieder offen für uns zum einreisen ?
mombassa mtwape dann auch ???

ist es kein Probleme trotz weltweiter reisewarnung jetzt dorthin. Was zu buchen
Oder wie ist deine Bekannte da hin gekommen ?

danke
 
 
        #10  

Member

@darklover123 es ist wenig aussagekräftig bei Wievielen der recht ungenaue pc... Test "anschlägt" der Testet keinen Virus sondern Bruchstücke die ein Virus sein könnten und ist "false positiv" heist er zeigt falsch zu viel "Infizierte " an. Interessanter ist wieviele Menschen tatsächlich erkrankt sind und wieviele davon versterben. Die Zahlen für Deutschland 0,4 Prozent, also weniger als ein halbes Prozent aller Menschen erkranken UND sterben an dem Virus und selbst da gibt es noch Zweifler die meinen es wird mit und an dem Virus verstorben, gezählt. Last endlich die Kirche im Dorf , dieser Corvid Quatsch ist ne Medienhype nichts anders... solange sich Wer davon beeindrucken lässt lauft das weiter.
 
 
        #11  

Member

Member hat gesagt:
kleine Frage von einem newbie

Habe ich was verpasst ?
Ist Afrika denn wieder offen für uns zum einreisen ?
mombassa mtwape dann auch ???

ist es kein Probleme trotz weltweiter reisewarnung jetzt dorthin. Was zu buchen
Oder wie ist deine Bekannte da hin gekommen ?

danke
Du kannst nach Kenya fliegen, mit negativem Coronatest.

Piper
 
 
        #12  

Member

Member hat gesagt:
Hallo Leute,

den Flug hätte ich mir schon rausgesucht: vom 13.8. bis 9.9. mit Kenya airways von München nach Mombasa für 664€. Unterkunft in Diani wäre auch schon geregelt. Was die Damen betrifft, gäbe es mehrere Bewerbungen.

Ich gehe mal davon aus München - Amsterdamm - Nairobi - Mombasa.
Wenn dem so ist treffen wir uns in Amsterdamm.;-)
 
 
        #13  

Member

Member hat gesagt:
Du kannst nach Kenya fliegen, mit negativem Coronatest.

Piper
Am Ankunftsflughafen wird noch eine Temperaturmessung vorgenommen und auf Anzeichen von Husten geschaut. Also keine Erkältung oder Kater im Flugzeug einfangen.
Quelle: malindikenya.net
 
 
        #14  

Member

Member hat gesagt:
@darklover123 es ist wenig aussagekräftig bei Wievielen der recht ungenaue pc... Test "anschlägt" der Testet keinen Virus sondern Bruchstücke die ein Virus sein könnten und ist "false positiv" heist er zeigt falsch zu viel "Infizierte " an. Interessanter ist wieviele Menschen tatsächlich erkrankt sind und wieviele davon versterben. Die Zahlen für Deutschland 0,4 Prozent, also weniger als ein halbes Prozent aller Menschen erkranken UND sterben an dem Virus und selbst da gibt es noch Zweifler die meinen es wird mit und an dem Virus verstorben, gezählt. Last endlich die Kirche im Dorf , dieser Corvid Quatsch ist ne Medienhype nichts anders... solange sich Wer davon beeindrucken lässt lauft das weiter.

Genau. Sehe ich auch so.
Eher wuerde ich mir ueberlegen wegen der Kriminalitaet. 4 Monate ohne Tourismus wird dort die Leute sicher nicht allzu entspannt lassen.
 
 
        #15  

Member

Member hat gesagt:
Ich gehe mal davon aus München - Amsterdamm - Nairobi - Mombasa.
Wenn dem so ist treffen wir uns in Amsterdamm.;-)
ja genau, das wär doch was

Piper
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten