Motorad leien
Hotel buchen
Bestell dein T-Shirt

Ghana Das erste Mal Ghana

        #1  
M

Member

Dies ist mein erstes Mal, bin also sozusagen Jungfrau darin, über eine Reise zu berichten.

Darüber hinaus, war es keine klassische "Spaß"-Reise, aber man kann ja das eine mit dem anderen verbinden.

Also: Ghana, zum ersten Mal

Ich war bisher zwei Mal in Afrika, 2005 in Namibia, Gruppen-Rundreise mit Frau und Schwiegereltern, aber sehr spannend und schön, das zweite Mal in 2018 in Kenia, zwischen Mtwapa und Mombasa um eine virtuelle Bekanntschaft kennenzulernen. Das vorausgeschickt muss ich einräumen, bin ich kein klassischer Spaßtourist, denn für mich wird Sex mit zunehmender Wiederholung besser, bin also eher ein Longterm-Typ.

Nachdem ich hier auch schon eine Weile mitlese, insbesondere über Afrika, habe ich über AfroIntroduction mit Ziel Mombasa Area versucht Kontakte zu knüpfen. Leider sind die meisten dort an festen Beziehungen interessiert. Außerdem wirst Du relativ schnell von Frauen aus Ghana, Nigeria und anderen Westafrikanischen Ländern angeschrieben. Die suchen einfach Ihr Glück und einen Versorger, oder besser ihrem Leben dort zu entkommen.

Es kristallisierten sich dann schnell einige wenige interessante Kontakte heraus, mit denen ich dann auch über WhatsApp schrieb. Da gabs dann auch schnell VideoCalls und die Frage nach Geld. Das habe ich natürlich strikt abgelehnt, und hab dann, bei einer wars extreme Bettelei, diese dann erstmal blockiert und für eine Weile ruhig gestellt. Bei den verbliebenen hat man sich einfach weiter unterhalten und die unterschiedlichen Lebensumstände ausgetauscht. Außerdem gabs dann von Seiten der Mädels auch mal sexy Fotos oder kurze Videos, bis hin zur Masturbation, also eindeutig ein Zeichen der Freizügigkeit der Damen dort und in der Hoffnung sich den "Obruni" zu sichern.

So langsam reifte also der Gedanke, dass man diese Chancen nicht liegen lassen sollte. Nach einiger Lektüre hier und im weiten Internet sowie auf der Seite der ghanaischen Botschaft in Berlin fing dann die Planung an:


Die Vorbereitung:

Das schwierigste ist eigentlich das Visum. Es gibt eine Menge Unterlagen, die benötigt werden, um überhaupt das Visum (nur elektronisch) beantragen zu können.
Dazu gehören neben zweier Adressen (von Privat) mit Telefonnummer und Einladungsschreiben, das Flugticket und wenn keine zwei Einladungsschreiben vorhanden sind, auch eine Hotelbuchung. Die Behörde will minutiös wissen, wann Du Dich wo aufhältst.
Dann den Nachweis der Überweisung der Visa-Gebühr und - derzeit wegen Corona - den Zahlungsbeleg über einen Corona-Test bei Ankunft, als Nicht-Afrikaner für 150 USD (lt. KK-Abrechnung 127 EUR), einen Ausdruck des Visa-Antrags mit Bild und ganz wichtig, eine Gelbfieber-Impfung muss Du vorweisen können. Und das alles schickst Du mit Deinem Reisepass an die Ghana Embassy. Und hoffst! Urlaub hatte ich klar gemacht und geplant am Samstag 17. April für 3 Wochen nach Ghana zu fliegen. Erst ein Hotel in Accra, wo ich mich mit einem der Mädels treffen wollte. Über Booking.com wars nicht ganz billig, aber auf der Hotelseite wars nicht anders. Da man die Verhältnisse nicht kennt, lieber mal etwas mehr springen lassen, damit's nicht zur Katastrophe wird.

Am 1. April habe ich dann meine Gelbfieberimpfung bekommen, den Antrag elektronisch eingereicht, die Unterlagen in Papier dann am Karfreitag fertig gemacht und am Samstag, 3. April per Einschreiben zur Post gegeben.

Am Dienstag den 6. April habe ich dann um 12.05 h die Email bekommen, dass meine Unterlagen bei der Botschaft eingegangen sind. Super, 3 Tage Bearbeitungszeit war zugesagt, vielleicht kommt es ja schon in dieser Woche noch.
12.11h kam dann diese Mail:

"We are pleased to inform you that your application, with reference number: VS2021033647DE, for an Entry Visa to Ghana has been APPROVED.

Also find attached a collection slip for your attention; you or your representative agent must complete the slip and present it on the specified date of collection.

Please note that the visa will be ready for collection/courier/postage on 12-04-2021 between 13:30 and 14:30.

Ignore this message if you have already done so.

Special Message: No Message!!!

Remember to state your reference number in all official communications with respect to this application.

Kind Regards,

Head of Consular Section
Embassy of the Republic of Ghana
Berlin, Germany"

Super, das ging aber jetzt mal schnell. Aber abholen kommen nach Berlin, nächsten Montag und dann zwischen 13.30 und 14.30? Das geht leider gar nicht. Aber irgendwie muss ich ja an meinen Pass kommen?

Keine Stunde später hatte ich einen Anruf auf dem Mobiltelefon: Die Dame teilte mir in etwas gebrochenem Deutsch mit, dass ich mein Visum während der Geschäftszeiten abholen könne, Nein der Termin zur Abholung aus der Mail wäre nicht verpflichtend einzuhalten, aber ich hätte ja keinen Rückumschlag beigefügt, so dass man es nicht schicken könne. Neeeiiiinnnn!
Was nicht in der Liste der notwendigen Unterlagen der Embassy stand, war ein Rückumschlag :headbash:. Klar, das können die sich nicht leisten, bei - inzwischen war die Zeit für die 10 Tage Bearbeitungszeit zu knapp - 160 EUR Gebühr für ein Express-Visum.
Ja, wie kann man auch nur so blöd sein? Da hättest Du auch selbst drauf kommen können, Depp!

...to be continued...
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 42 users
 
        #2  
M

Member

Top … auf den Bericht freu ich mich

Danke fängt klasse an

Yam
 
 
 
 
        #5  
M

Member

Bin gespannt - zumal ja Asien tot ist.

Gruss

sharky
 
 
        #6  
M

Member

So, also nachdem der erste Schock verdaut war und ich wieder klar denken konnte, hab ich versucht die Botschaft zu erreichen, per Telefon (der Teilnehmer ist nicht erreichbar, versuchen Sie es später) oder per Mail (mit Lesebestätigung) - keinerlei Feedback. Also Rückumschlag vorbereitet, ein kurzes Anschreiben mit der Visa-Nummer dazugetan, als Einschreiben (wegen des Passes) frankiert und in den Umschlag als Einschreiben zur Post.

Am nächsten Tag war die Post auch da, laut Tracking der Post. Alles noch in der Woche nach Ostern. Dann warten. Anrufe und Emails, Keine Reaktion. Über die Tracking Nummer des Rückumschlags Abfrage über Abfrage gestartet. Die Nummer war der Post unbekannt. Das Wochenende ging vorüber, keine Information.

Jetzt wirds langsam eng! Was kann ich tun?

Ich arbeite in einer großen, aber nicht Big 4, WP-Gesellschaft. Wir haben eine NL in Berlin. Vielleicht ist da jemand so freundlich und kann mir helfen? Am Dienstag also die Empfangsdame im Berliner Büro angerufen, ja Sie kümmert sich, leider ist die Kollegin, die mir am ehesten weiterhelfen kann, schon nach Hause, Morgen früh gleich. Mittwoch? Oh, Mann, das wird eng.

Vor dem Urlaub gibts ja auch immer besonders viel noch zu erledigen und so multiplizierte sich der Stress noch. Also am nächsten Tag wieder mit Berlin konferiert, ja es gibt da einen Kollegen, der in der Nähe der Botschaft wohnt, der kann mir den Pass abholen, aber der ist nur noch heute da und dann im Urlaub. Klasse. Also mit dem Kollegen telefoniert, ja, würde er machen und dann den Pass in die Post der Niederlassung geben, damit ich den Pass spätestens am Freitag hätte. Also hab ich Ihm den Collecting slip und eine Vollmacht geschickt.

Als ich am Abend - eigentlich ohne große Hoffnung - nochmals die Rückumschlag-Tracking-Nummer abgefragt habe, hieß es plötzlich "wurde heute zugestellt". Wie jetzt? Juchuu!

Zuhause fand ich auch tatsächlich meinen Pass im Briefkasten vor, auf dem Umschlag eine weitere Einschreiben-Tracking-Nummer, die wohl die Botschaft drauf geklebt hatte. Also war bei der Einlieferung nur diese registriert worden und nicht auch meine, deswegen hatte die Post zu dieser auch keine Informationen.

Na gut, Mittwoch Abend. Pass ist da.

Jetzt noch zwei Hürden, eine davon hätte das ganze Unternehmen scheitern lassen können. Der Covid-PCR-Test für die Beförderung. Kein Carrier transportiert Dich ohne! Den Termin hatte ich vor zwei oder drei Wochen schon gemacht für Donnerstag morgen für 80 EUR + x, da die Testnahme ja nicht älter als 72 Stunden vor Abflug sein durfte. Abflug war 12.40 am Samstag, Bearbeitungszeit aber maximal 48 Stunden. Die Testnahme war problemlos, gleichzeitig wurde ein Antigen-Schnelltest durchgeführt, das Ergebnis war negativ. Schon mal gut!

Die zweite Hürde: Belgien. Ich hatte Brussels Airline gebucht, FRA nach Brüssel, von da nach Accra. Belgien will - auch für Transitreisende - ein Passenger Location Form. Wo warst Du in den letzten 14 Tagen, wie kommst Du nach Belgien, auf welchem Platz in dem Flieger hast Du gesessen (für die Stunde buche ich doch keinen Platz gegen Gebühr!), dazu noch eine Ehrenerklärung, keine Covid-positiv Kontakte, keine Symptome und noch ein paar unsägliche Fragen, habs vergessen, auf dem Rückweg brauchte ich das nicht noch mal ausfüllen. Zum Glück alles elektronisch mit Emailbestätigung zum Vorzeigen am Counter.

Der letzte Schritt, zu diesem Zeitpunkt aber bereits geklärt, aber auch zeitaufwändig, war die Suche nach dem Transportmittel zum Flughafen in Frankfurt. Offensichtlich hat die Bahn, mit der ich das sonst gerne erledige, die Verbindungen so ausgedünnt, dass nix akzeptables dabei war, außer für 3 Stunden Fahrt zu unchristlichen Abfahrtszeiten wo's normalerweisxe max. 1,5 Stunden braucht, am Vorabend oder zu knapp. Eine Kollegin brachte mich auf die Idee im Umfeld des Flughafens einen Parkplatzservice zu buchen. 60 EUR für 3 Wochen fand ich akzeptabel, daher bin ich dann ganz entspannt am Samstag morgen mit dem eigenen Auto nach Frankfurt gefahren, Auto abgegeben und zum Flughafen gebracht worden. Puh, jetzt geht's also endlich los, durchschnaufen.

Interessanterweise hat die Lufthansa, die den Flug nach Brüssel durchführte auch ein Online-Check-in angeboten. Damit hatte ich übrigens auch die Sitznummer für die Belgischen Anforderungen. Und das Gepäck wird anhand des Boarding-Codes mit dem Gepäckanhänger versehen. So was lob ich mir. Und selbst für so ungeübte Flieger wie mich war noch Personal an der Abgabestation fürs Gepäck um Hilfestellung zu geben.

...to be continued...
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 47 users
 
        #7  
M

Member

Stress vor dem Urlaub= Geiler Urlaub
zumindest bei mir :coool:
Fängt klasse an hänge mich mit rein
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #8  
M

Member

Liest sich klasse bin dabei.
 
 
        #9  
M

Member

Hört sich interessant an. Bin dabei.
 
 
        #10  
M

Member

Lese hier gerne mit!
Danke für den Bericht!
 
 
        #11  
M

Member

In diesen Zeiten nach Ghana, da hast du ja die Herausforderung gesucht. Solche Probleme mit dem Visum kann man abfangen, wenn man eine Agentur beauftragt, die haben dann eigene Kuriere. Die Kosten dafür sind aber nicht ganz gering. Zum Glück hat es ja noch so geklappt.

Ich hoffe du bist im Land dann auf deine Kosten gekommen. Wenn du hauptsächlich wegen der Damen gereist bist, ist das sicherlich nicht ganz ohne Risiko. Hängt aber auch stark von dich und deiner Einstellung ab. In jedem Fall ist es super, dass du deine Erfahrungen teilst. Meinetwegen brauchst du auch nichts zu spoilern. Ich freue mich auf deinen Bericht.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #12  
M

Member

Liest sich spannend, super! Bin gerne weiter dabei.
 
 
        #13  
M

Member

Da lese ich auch gerne mit.
Schon allein diese Visaproblematik wäre nix für mich.
Ich wünsche Dir einen tollen Urlaub und das er so wird wie Du es Dir vorstellst.:smiley emoticons insel::smiley emoticons tropical island::urlaub:
Viel Spaß !
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #14  
M

Member

Auch ich bin neugierig geworden!
 
 
        #15  
M

Member

Das wird sicher ein spannender Bericht! Ich bin gerne dabei.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten