• pipu
    pipu
  • TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats August.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats August.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats August.

Allgemeine Frage Davao und Girls?

       #21  

smojito

Member
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
32
Likes erhalten
19
Alter
29
@smojito
Meine Erfahrungen stammen aus den Jahren 2009 bis 2011. Es war eine kleine aber wilde Truppe dort. Ich hatte mein Girl aus Butuan mitgenommen.
Lass uns wissen wies war.
Das mache ich, hat sich ja auch mittlerweile einiges getan dort, sieht aber laut Youtube und Google Maps immer noch sehr entspannt aus und ist mit thailändischen Inseln absolut nicht vergleichbar. Mir gefällt dieser sanfte Tourismus dort.
 
 
 
 
       #22  

Camargue

Newbie
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
2
Likes erhalten
6
Werte Forengemeinde, hallo Smojito.

Anfang Oktober 2018 war ich ein paar Tage auf Siargao. Bin mit Philippine Airlines von Clark für unfassbare PHP 1.160,- geflogen. One way, wegen des günstigen Tarifs allerdings nur mit Handgepäck(*).

Angekommen bin ich am vorletzten Tag des Siargao Cloud 9 Surfing Cup, General Luna war rappelvoll.
Insofern weiß ich nicht, ob meine Eindrücke repräsentativ sind.

Night Life:

Sehr konzentriert. Jeden Abend Party in einer (einzigen) anderen Bar.
Ausgelassen, friedlich und laut.
Alle betrinken sich.
Junges, internationales Publikum. Geschätzt 18 bis maximal 30 Jahre alt. Vom (Life-)style her - nicht wirklich überraschend - Surfer.


Irgendwann wird es leerer.
Dann wird die Musik ausgeschaltet, und der verbliebene Rest zieht ebenfalls weiter zum Tanzen in eine von zwei Locations am Ortsrand (in Richtung Cloud 9).

Die männlichen Philippiner konnte ich als lokale Surflehrer ausmachen, die wenigen weiblichen, an näherem Kennenlernen interessierten, wirkten auf mich nicht älter als 15 Jahre.

Bis auf zwei arbeitssuchende Zwangsexilanten-Ladies aus Boracay, die irgendwann vor mir torkelten. Die passten in diese erfrischend jugendliche Croud genauso wie ich...
Zu meinem Bedauern hat sich die, die ich mir hübsch trinken wollte, zeitnah beim Kennenlerndrink im Sitzen zwischen die Beine gekotzt..😂

Essen:

Das Bravo Beach ist mir in jeglicher Hinsicht als überdurchschnittlich gut in Erinnerung geblieben!

Die Suppe im Bulaloan war hervorragend (und gute Katerprophylaxe),

ein kleiner Sushi-/Bowlladen (direkt an der Straße, Name vergessen) hat gut aufgetischt,

die Pizza im Kermit (Surfschule, ein paar Meter von der Straße gelegen) war gut.

Und dann war da noch der kleine Bäcker (?) am Ortsrand von General Luna (auswärts in Richtung Cloud 9), der Pan de Coco macht. Die Teile fand ich ziemlich lecker!

Eigentlich wollte ich nur ganz knapp darauf hinweisen, was ich beim nächsten mal anders machen würde, und nicht den Davao-Threat mit Themenfremdem überschütten. Ist irgendwie doch etwas ausführlicher geworden... Ich bitte um Nachsicht und gegebenenfalls um Entschuldigung sowie Verschiebung meines Beitrags.


Also: (*)

In ganz General Luna konnte ich keinen wirksamen Moskitoschutz kaufen!

Die ganzen Surfshops hatten im Rahmen ihrer gel(i)ebten Nachhaltigkeit lediglich Teebaumölsprays, die zwar als after sun ganz gut kühlten, jedoch keine der vielen Mücken interessierte.
In den Gemischtwarenläden im Ort General Luna gab es auch nichts,
so dass ich mit einem Scooter nach Dapa gefahren bin, um einen effektiven - Deet bzw. Icaridin enthaltenden - Schutz kaufen zu können.

Angesichts der aktuellen Dengue-Verbreitung auf den Philippinen finde ich das erwähnenswert und empfehle, nicht ohne anzureisen.

Und nicht ohne Lärmstop-Ohrenstöpsel. Für die Bootsfahrten zu den Surf Spots bzw. für Ausflüge. Die Dinger sind LAUT.

Ansonsten: Auf Siargao war ich nicht zum letzten mal!
 
 
 
 
Oben Unten