• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats Februar.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats Februar.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Februar.

Luftfahrt News

 
 
 
 
 
 
       #667  

marco58

Bronze Member
Mitglied seit
07.08.2011
Beiträge
570
Likes erhalten
144
Über mich
Klick
Die restlichen Spritschlucker wurden vorher an die Edelweiss transferiert..... Bei den steigenden Kerosinpreisen sind die 4-Strahler ganz klar im Nachteil. Die 777 sind bei der Besatzung von Swiss ziemlich unbeliebt, eng und laute Kabine. Hoffe man wird sich für den A350 entscheiden, sonst fliege ich diesen halt mit Qatar ….
 
 
 
 
       #668  

Frequent Traveller

Bronze Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
26.03.2013
Beiträge
360
Likes erhalten
351
Über mich
Klick
@marco58: Die alten A340 Flieger sind grundsätzlich unverkäuflich. LH hat seine zur LH City Line abgegeben und fliegt damit saisonal Urlaubsziele in die Ferne um wenigstens noch bisschen flow zu generieren.

Die 777 hat Boing der Swiss vor zwei, drei Jahren aufgeschwatzt. Gute Konditionen und schnelle Lieferzeiten für die alten Gurken haben damals den Ausschlag gegeben. Könnte mir vorstellen, dass sie jetzt bevorzugt behandelt werden bei einer Bestellung der 787 obwohl ich den A350 wegen der Kabinengröße lieber mag. Im Kabinen Comfort geben sich beide nicht viel. Vielleicht ist die 787 noch etwas leiser.
 
 
 
 
       #669  

eddie11

Silver Member
Mitglied seit
01.04.2012
Beiträge
1.235
Likes erhalten
391
Standort
DE-Süd
Über mich
Klick
Beruf
Röckchenlupfer
Im Kabinen Comfort geben sich beide nicht viel. Vielleicht ist die 787 noch etwas leiser.
Im Dreamliner finde ich das Raumklima echt top. Höherer Druck, feuchtere Luft im Vergleich zu "herkömmlichen" Flugzeugen (ok, beides bietet der A350 auch) und vor allem keine Zapfluft. In Summe bedeutet dies für mich, dass ich im Dreamliner auch auf Langstrecke kein Kopfweh bekomme oder das Klima als unangenehm empfinde. Ich bin noch nie Langstrecke auf A350 geflogen, daher kann ich es schwer vergleichen. Aber da er Zapfluft verwendet, könnte ich mir vorstellen, dass er nicht ganz an das Raumklima des Dreamliners herankommt (leider).
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #670  

Frequent Traveller

Bronze Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
26.03.2013
Beiträge
360
Likes erhalten
351
Über mich
Klick
@ eddie11: was das bessere Raumklima in der 787 angeht gebe ich dir recht. Mich stört nur, dass ich in der BC an den Fensterplätzen nicht aufrecht stehen kann. Finde ich nicht so gut gelöst bei einem Flugzeug dieser Größe.
 
 
 
 
       #671  

hmagg

V.I.P
Insider Mitglied
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
3.352
Likes erhalten
12.086
Über mich
Klick
 
 
 
       #672  

greoj

Gold Member
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
4.253
Likes erhalten
1.907
Über mich
Klick
Aber da er Zapfluft verwendet, könnte ich mir vorstellen, dass er nicht ganz an das Raumklima des Dreamliners herankommt (leider).
Würde mich ja auch mal interessieren,ob man es wirklich merkt,das eine andere raumluft herrscht.
 
 
 
 
       #673  

BlackKnight

Bronze Member
Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
801
Likes erhalten
1.525
Standort
Das Lustschloss am Bodensee
Über mich
Klick
Beruf
Böser Banker
Bin jetzt schon ein paar mal dem Dreamliner und dem A350 geflogen .... (leider) muss ich subjektiv sagen, dass der Dreamliner leicht die Nase vorne hat....
 
 
 
 
       #674  

Frequent Traveller

Bronze Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
26.03.2013
Beiträge
360
Likes erhalten
351
Über mich
Klick
Würde mich ja auch mal interessieren,ob man es wirklich merkt,das eine andere raumluft herrscht.
doch, merkt man. @eddie11 hat das schon gut beobachtet. Ich hätte das jetzt nicht direkt mit der Zapfluft in Zusammenhang gebracht aber die Klima ist einfach noch einen Tick besser als bei den Airbus Modellen.
 
 
 
 
 
       #676  

greoj

Gold Member
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
4.253
Likes erhalten
1.907
Über mich
Klick
doch, merkt man. @eddie11 hat das schon gut beobachtet. Ich hätte das jetzt nicht direkt mit der Zapfluft in Zusammenhang gebracht aber die Klima ist einfach noch einen Tick besser als bei den Airbus Modellen.
vielleicht liegt es daran, das die luft nicht über die triebwerke ins innere kommt,sondern irgendwie davor,wenn ich mich recht erinnere
 
 
 
 
       #677  

KingPing

V.I.P
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
8.187
Likes erhalten
1.702
Über mich
Klick
Der A350 ist schon ein geiles Teil. Zur Entwicklung gibt es auch eine kleine Geschichte für den, den es interessiert.

Die Design-Phase wurde über das Management von Airbus eingeleitet, obwohl die Form, sprich der Rumpfdurchmesser noch strittig war. Der Flieger wurde als von den Designern bis zum Design Freeze projektiert. Design Freeze heißt, dass dieser Zustand als Basis für den weiteren Entwicklungsprozess festgeahlten, sprich eingefroren wurde. Wenn ich mich recht entsinne, war das in der Time Line der Milestone 2.

Im Anschluss wurde das Design an die Berechnungsingenieure übergeben und erste Berechnungen der Rumpfstruktur und der Flügel wurden durchgeführt. Die Flügel wurden in Bristol berechnet, die Abteilung nannte sich Wing Plateau. Dort wurde extrem aufgerüstet an Menschen und Material, neue Conatinerdörfer wurden in Rekordzeit hingesetzt und mit modernster Computertechnologie ausgestattet.

Wir wurden als Ingenieure aus ganz Europa nach Bristol entsandt, um dieses Projekt dort durchzuziehen. Ich vermute mal, dass es mindestens einen zwei- bis dreistelligen Millionenbetrag an Kosten verschlungen hat.

Allerdings brodelte die Gerüchteküche. Es hieß, dass die Kunden einen um 90 cm größeren Rumpfdurchmesser wünschten. Das bedeutete natürlich eine Sitzreihe mehr. Letztendlich fügte das Management sich den Kundenwünschen, das Projekt wurde am 6. Juni 2006 gestoppt und der Design Freeze wurde aufgehoben. Der Rumpfdurchmesser wurde um 90 cm erweitert, was eine andere Pfeilung der Tragflächen erforderte udn eine andere Mach-Anströmung zur Folge hatte, also auch eine komplett andere Aerodynamik.

Das waren damals die Gründe, weshalb sich Erstflug und Auslieferung des A350, der dann die Typenbezeichnung A350-XWB (eXtra Wide Body) bekommen hatte, verzögert haben.
 
 
 
 
       #678  

KingPing

V.I.P
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
8.187
Likes erhalten
1.702
Über mich
Klick
muss ich subjektiv sagen, dass der Dreamliner leicht die Nase vorne hat.
Diese gewickelte Tonne? :headbash: Ne, Spaß beiseite. Mit dem Dreamliner hat Boeing ein tolles Flugzeug aus der Taufe gehoben. Wirklich innovativ und mit Rücksicht auf die Passagiere und eine saubere Luft ist die Umsetzung, keine Zapfluft mehr abzuzweigen.
 
 
 
 
       #679  

greoj

Gold Member
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
4.253
Likes erhalten
1.907
Über mich
Klick
keine Zapfluft mehr abzuzweigen.
warum baut man die neuen flieger nicht auch so, das es keine zapfluft mehr gibt? kann mir nicht vorstellen, das es so teuer ist. das die firmen keine lust haben,umzurüsten kann ich verstehen. wobei denen das sicher egal ist,ob wir saubere oder dreckige luft einatmen,da ´ja nichts bewiesen ist.
warum hat man den A380 nicht auch so gebaut?:shock:
 
 
 
 
       #680  

KingPing

V.I.P
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
8.187
Likes erhalten
1.702
Über mich
Klick
Die A380 stammt noch aus einer Planungsphase, wo dies noch kein Thema war. Der A350 wurde ja de facto fast zeitgleich mit dem Dreamliner gestartet.

Es ist ja auch eine Sache der Triebwerkbauer, wie eine solche Gasturbine konzipiert wird und da war Boeing wohl mal am Puls der Zeit und hat das so umgesetzt. Warum Arbus das nicht gemacht hat, weiß ich nicht.

Dass die Luft manchmal auch Spuren von Schmierstoffen oder Öl enthält, liegt wohl an verschlissenen Dichtungen, was aber eigentlich nur der Fall sein dürfte, wenn ein Flieger kurz vor dem D-Check steht.

Bei einer Generalüberholung wird auch ein Triebwerk komplett zerlegt, Schrauben und Verbindungselemente werden wohl komplett ausgewechselt und alle Blades werden zerstörungsfrei geprüft, bevor wieder ein fast neues Triebwerk zum Püfstand zwecks Abnahme fährt.

Eine eigene Luftversorgung benötigt entsprechende Gerätschaften, die Luft muss verdichtet und auf Temperatur gebracht werden. In einer Branche, in der man um jedes Gramm feilscht, war das für Boeing mit Sicherheit ein längerer Entscheidungsprozess.
 
 
 
 
Oben Unten