Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

Thailand Statistiken zum Tourismus in Thailand

       #31  
M

Member

Echt nett was hier diskutiert wird.
Ich glaube auch, dass wir Deutsche kein Wirtschftsfaktor im Tourismus in Thailand sind.
Reiche Chinesen oder andere Asiaten lassen viel mehr Geld/Kopf im Land.
Ich bin mit meiner Familie viel in der Welt unterwegs und sicher kein Billigtourist
(Im Thailandurlaub im März diesen Jahres kamen wir mit drei Personen so auf >20000Bath/Tag) aber im Vergleich zu den anderen Nationen ist das immer noch wenig.
Und mit den korrekten <2% der Gesammtzahl einfach nur Hintergrundrauschen.

Ich habe aber vor einiger Zeit einen interessanten Artikel zu diesem Thema gelesen. Dort wurde verglichen wieviel Gewinn verschiedene Touristen dem Durchschnittseinwohner bringen. Und da waren Spaßtouristen und Backpacker ganz vorne.
Die reichen Asiaten lassen ihr Geld in Luxushotels und großen Malls und damit geht das viele Geld an wenige reiche Thais oder internationale Investoren.

Die Spaß und Backpacker leben oft in kleinen familiengeführten Hotels, essen in Garküchen oder ähnlichem und geben Ihr Geld hauptsächlich direkt an die Bevölkerung.
Da bleibt selbst von um Faktoren kleineren Budget/Tag mehr bei den Menschen als bei den Hochpreistouristen.
Daher denke ich es gibt nicht „den“ gewollten Touristen. Es hängt davon ab wen man fragt.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
       #32  
M

Member

Member hat gesagt:
Das sind interessante Zahlen. Hätte nicht gedacht, dass Deutsche in Thailand fast am wenigsten ausgeben von alle Völker.
Hätte ich auch nicht gedacht...
Ich habe in Thailand bisher immer am meisten ausgegeben bei Urlauben die ich hatte...55
Naja, für den einen ist 1 Euro viel Geld und für andere 1 Cent...55

Schönes WE...
 
 
       #33  
M

Member

Member hat gesagt:
Echt nett was hier diskutiert wird.
Ich glaube auch, dass wir Deutsche kein Wirtschftsfaktor im Tourismus in Thailand sind.
Reiche Chinesen oder andere Asiaten lassen viel mehr Geld/Kopf im Land.
Ich bin mit meiner Familie viel in der Welt unterwegs und sicher kein Billigtourist
(Im Thailandurlaub im März diesen Jahres kamen wir mit drei Personen so auf >20000Bath/Tag) aber im Vergleich zu den anderen Nationen ist das immer noch wenig.
Und mit den korrekten <2% der Gesammtzahl einfach nur Hintergrundrauschen.

Ich habe aber vor einiger Zeit einen interessanten Artikel zu diesem Thema gelesen. Dort wurde verglichen wieviel Gewinn verschiedene Touristen dem Durchschnittseinwohner bringen. Und da waren Spaßtouristen und Backpacker ganz vorne.
Die reichen Asiaten lassen ihr Geld in Luxushotels und großen Malls und damit geht das viele Geld an wenige reiche Thais oder internationale Investoren.

Die Spaß und Backpacker leben oft in kleinen familiengeführten Hotels, essen in Garküchen oder ähnlichem und geben Ihr Geld hauptsächlich direkt an die Bevölkerung.
Da bleibt selbst von um Faktoren kleineren Budget/Tag mehr bei den Menschen als bei den Hochpreistouristen.
Daher denke ich es gibt nicht „den“ gewollten Touristen. Es hängt davon ab wen man fragt.

Das zeigt mir das in Bezug auf 5 Sterne Hotellerie noch Vorurteile herrschen......

GOP in den meisten 5 Sterne Hotels liegt so ca. bei 33%, vor Steuern, vor Bankkrediten, vor Abschreibungen. Am Ende bleiben, wenn es gut laeuft, 10% uebrig.
Letztes Jahr waren das z. B. fuer den Besitzer des "The Slate" in Phuket gerade mal 17 Millionen THB Gewinn.
Da brauch nur mal waehrend des Jahres die Zentralklima kaputt gehen, oder einer der Kuechen muss erneuert werden, dann schmilzt das schoen weiter.
Kosten fuer Gehaelter liegen so bei 24-28% vom Umsatz und wer bekommt das? Zum groessten Teil die Thais.
Hotelketten haben Managementvertraege von 2,5% vom Umsatz, 1-1,5% Marketing, also sooo toll ist das jetzt auch nicht fuer Investoren.
 
 
       #34  
M

Member

Member hat gesagt:
Letztes Jahr waren das z. B. fuer den Besitzer des "The Slate" in Phuket gerade mal 17 Millionen THB Gewinn.

Der ärmste, wenn ich Zeit habe werde ich ihn ein bisschen bedauern ... :hehe:
 
 
 
       #36  
M

Member

Bei welchem Umsatz entsteht dieser Gewinn?
 
 
       #37  
M

Member

Member hat gesagt:
Bei welchem Umsatz entsteht dieser Gewinn?
150 bis 180 Mllionen Baht

Etwa 26% sind Personalausgaben, die anderen Zahlen habe ich nicht mehr im Kopf
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #38  
M

Member

Member hat gesagt:
150 bis 180 Mllionen Baht

Etwa 26% sind Personalausgaben, die anderen Zahlen habe ich nicht mehr im Kopf
Die Umsatzrentabilität sieht dann eigentlich gar nicht so schlecht aus, könnte aber besser sein.
 
 
       #39  
M

Member

Member hat gesagt:
Die Umsatzrentabilität sieht dann eigentlich gar nicht so schlecht aus, könnte aber besser sein.

Der "Gewinn" vor Steuern, Abschreibung, Bank (GOP) ist ja mit % in den mid 30'ern auch nicht schlecht, der Reingewinn der danach uebrig bleibt ist nicht so toll wie sich das wohl viele hier
denken.
Deshalb bauen die Ketten wie Hilton, Sheraton, etc., so gut wie keine Hotels mehr selbst sondern geben ihren Namen als franchise, bekommen ihre Marketing, Management, incentive Prozente und gut is, nix Kopfweh mit Management, Investition um die Brandstandards zu halten muss der Eigentuemer machen.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
0
Aufrufe
65
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
377
Member
M
M
Antworten
12
Aufrufe
877
Member
M
M
Antworten
80
Aufrufe
1.674
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten