Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

Thailand Statistiken zum Tourismus in Thailand

       #16  
M

Member

Member hat gesagt:
Danke sehr interessant!
Ein Dach'ler lässt also pro Besuch mehr da ein ein Asiate (China, Japan, Korea), was durch die deutlich längere Aufenthaltsdauer erreicht wird.
Dann müssten wir doch gern gesehene Gäste sein, denn geringe Fluktuation der Touristen mindert auch das Corona-Risiko durch Einschleppung (Tests ohnehin vorausgesetzt). Also, Dach'ler sind die ideale Zielgruppe für den sanften Wiedereinstieg :mrgreen:
(Man kann sich aus der Statistik heraussuchen, was einem gefällt.)


Hmm aus Hotelsicht kann ich sagen das man den Gast natuerlich laenger da haben will, wegen Spa, Poolbar, etc...

ABER

DACH'ler bucht 4 Naechte fuer 12,000 THB
Japaner bucht 3 Naechte fuer 12,000 THB

Welcher Gast ist dem Hotel "lieber" ?

Dem Hotel ist der Japaner lieber, weil die durchschnittlkiche Zimmerrate nach oben geht (sieht gut aus bei der Bank), er weniger Kosten verursacht durch die kuerzere Dauer (1 Tag weniger putzen, weniger Bettwaesche/Handtuecher waschen, etc)
Und zudem konsumiert er taeglich die halbe Mini Bar, nimmt den Hotel Van, , isst im Hoteleigenen Steak/Sushi Restaurant benutzt das Spa.
Dem gemeinen DACH'ler ist das alles zu teuer, man kann sich ja fuer 100 THB auch massieren lassen, nach einem Huerdenlauf ueber die Sukhumvit, oder am Strand da muss man ja immer handeln...laut holidaycheck...:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
       #17  
M

Member

Member hat gesagt:
Es sind ja auch doppelt so viele, die ins Land kommen.
Ja, rund doppelt so viele, wie Deutsche, dafür aber im Schnitt jeder nur die Hälfte der Zeit, und jeder lässt täglich wesentlich mehr Kohle da, als der durchschnittliche Deutsche :roll:
Du kannst die Zahlen für dich interpretieren, wie auch immer du willst, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der durchschnittliche Tourist aus Deutschland geizig und für die thailändische Wirtschaft, und jede andere auf der Welt außer vielleicht der eigenen, verzichtbar ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
 
       #18  
M

Member

Member hat gesagt:
Spannend, da lässt sich einiges ableiten.
Naja..Aber wenn man weiss, dass Touristen aus DACH gerade mal 1,5 % ausmachen, sind wir wirklich zu vernachlässigen. Oder mit anderen Worten: Niemand vermisst uns..ausser Mia vielleicht.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #19  
M

Member

Member hat gesagt:
Ja, rund doppelt so viele, wie Deutsche, dafür aber im Schnitt jeder nur die Hälfte der Zeit, und jeder lässt täglich wesentlich mehr Kohle da, als der durchschnittliche Deutsche :roll:
Du kannst die Zahlen für dich interpretieren, wie auch immer du willst, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der durchschnittliche Tourist aus Deutschland geizig und für die thailändische Wirtschaft, und jede andere auf der Welt außer vielleicht der eigenen, verzichtbar ist!
Interpretiert habe ich noch gar nicht. Mir macht es halt nix aus, pro Tag weniger zur Verfügung zu haben als ein 7 Tage im Jahr-Tourist, wenn ich dafür deutlich länger im Land bleiben kann.

Und ja Du hast schon recht, als Touristen fallen die Dler in Thailand kaum noch ins Gewicht.
Das steht außer Zweifel.
Nebenbei, was ist eigentlich mit den Ausgaben für Blaudach, Familie etc.? Da findet doch auch eine Art Devisentransfer statt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
       #20  
M

Member

Member hat gesagt:
Nebenbei, was ist eigentlich mit den Ausgaben für Blaudach, Familie etc.? Da findet doch auch eine Art Devisentransfer statt.
Diesbezüglich habe ich einen ganz schrecklichen Verdacht ... die Beträge sind in den täglichen 3.611 THB schon enthalten ;-)
 
  • Like
  • Geil
Reactions: 1 users
 
       #21  
M

Member

Was mir bei den Zahlen etwas zu kurz kommt, sind die Kosten für die Anreise nach Thailand.

Flüge vom Süden Chinas (z.B. Guangzhou) nach Bangkok kosten um die 120€. Selbst die 6-7-stündigen Flüge von Seoul oder Tokio nach Bangkok bekommt man ab gut 200€.

Wenn man Glück hat, kostet ein günstiger Flug mit Eurowings oder den Arabern von DACH nach BKK um die 450€.
Direktflüge mit Thai Airways liegen wohl bei ca. 600€.

Jeder der mit Thai geflogen ist, hat ja schon beim Betreten des Flugszeugs in DACH die thailändische Wirtschaft unterstütz.

Also könnte man noch ca. 15-20.000 Baht mehr auf der Ausgabenseite der Touristen aus DACH im Vergleich zu den Asiaten verbuchen.

Davon abgesehen ist das Thema Shopping für Touristen aus westlichen Ländern komplett uninteressant. Entweder die Produkte sind im Vergleich zu DACH von schlechterer Qualität oder teurer.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
       #22  
M

Member

Sehr informativ.
Aber das Deutsche pro Tag im Durchschnitt weniger ausgeben als Inder fällt mir wirklich schwer zu glauben ...
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #23  
M

Member

Member hat gesagt:
Sehr informativ.
Aber das Deutsche pro Tag im Durchschnitt weniger ausgeben als Inder fällt mir wirklich schwer zu glauben ...

Nicht immer von den Cliquen in Pattaya ausgehen......

In der Berechnung sind auch Indische Hochzeiten mit gerechnet, wo die mal schnell ein 5 Sterne Hotel in Phuket fuer 8 und mehr Tage freikaufen (buy out/fuer sich alleine).
24 Stunden am Tag Party, essen, tanzen, etc.

10-25 Millionen Baht Umsatz sind da keine Seltenheit, nicht zu vergessen, der Tip an den Staff, outsource wedding planner, Flugtickets fuer die Gaeste, etc..

Vergleichbar mit einer Hochzeit von Scheichs in UAE
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #24  
M

Member

Member hat gesagt:
Aber das Deutsche pro Tag im Durchschnitt weniger ausgeben als Inder fällt mir wirklich schwer zu glauben ...
Das liegt daran, dass du nur die Indergruppen die sich an der Beachroad rumtreiben kennst. Es sind ja auch die, die auffallen. Aber in den richtig teuren Hotel und auf den Golfplätzen Pattayas treiben sich wirklich viel Inder rum..
 
 
       #25  
M

Member

Member hat gesagt:
Was mir bei den Zahlen etwas zu kurz kommt, sind die Kosten für die Anreise nach Thailand.

Flüge vom Süden Chinas (z.B. Guangzhou) nach Bangkok kosten um die 120€. Selbst die 6-7-stündigen Flüge von Seoul oder Tokio nach Bangkok bekommt man ab gut 200€.

Wenn man Glück hat, kostet ein günstiger Flug mit Eurowings oder den Arabern von DACH nach BKK um die 450€.
Direktflüge mit Thai Airways liegen wohl bei ca. 600€.

Jeder der mit Thai geflogen ist, hat ja schon beim Betreten des Flugszeugs in DACH die thailändische Wirtschaft unterstütz.

Also könnte man noch ca. 15-20.000 Baht mehr auf der Ausgabenseite der Touristen aus DACH im Vergleich zu den Asiaten verbuchen.

Davon abgesehen ist das Thema Shopping für Touristen aus westlichen Ländern komplett uninteressant. Entweder die Produkte sind im Vergleich zu DACH von schlechterer Qualität oder teurer.

Stimmt so leider nicht. Beachte doch mal wieviel des Ticketpreises Steuern sind und wieviel als reiner Ticketpreis übrigbleibt, welche dann an die Airline geht.
Das heißt in deinem Beispiel wenn einer mit THAI aus DACH anreist wird durch den Transport nach LOS die Wirtschaft mit vielleicht gerade mal 100 Euro unterstützt...
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #26  
M

Member

Das sind interessante Zahlen. Hätte nicht gedacht, dass Deutsche in Thailand fast am wenigsten ausgeben von alle Völker.
 
 
       #27  
M

Member

Member hat gesagt:
Das liegt daran, dass du nur die Indergruppen die sich an der Beachroad rumtreiben kennst. Es sind ja auch die, die auffallen. Aber in den richtig teuren Hotel und auf den Golfplätzen Pattayas treiben sich wirklich viel Inder rum..

Ja man hat nur die TV-Bilder vom armen Indien im Kopf. Wenn man jemandem erzählt was man dort an Reichtum sieht fällt es demjenigen schwer zu glauben. Immobilienmarkt in Mumbai gehört etwa mitunter zu den teursten der Welt: World's Most Expensive Cities, Highest Home Prices

Ist auch eine Form von (unbewusster) Ignoranz dass man sich einbildet die Inder und Chinesen usw. sind alle arm. ;)
 
 
       #28  
M

Member

Member hat gesagt:
Stimmt so leider nicht. Beachte doch mal wieviel des Ticketpreises Steuern sind und wieviel als reiner Ticketpreis übrigbleibt, welche dann an die Airline geht.
Das heißt in deinem Beispiel wenn einer mit THAI aus DACH anreist wird durch den Transport nach LOS die Wirtschaft mit vielleicht gerade mal 100 Euro unterstützt...

Damit hast du natürlich recht.
Wenn man aber ein festes Budget hat, fehlen die 400€, die man mehr für den Flug zahlen muss, am Ende trotzdem in der Reisekasse.
 
 
       #29  
M

Member

Member hat gesagt:
Das sind interessante Zahlen. Hätte nicht gedacht, dass Deutsche in Thailand fast am wenigsten ausgeben von alle Völker.

Eigentlich war klar. Erstens stellen wir nur eine extrem kleine Gruppe da. Und zweitens sind 70% davon nur damit beschäftigt wo sie was am billigsten bekommen.

Also zumindest damit hat @cnb1806 recht. Wenn die nächsten Jahre keine deutschen Touristen mehr kommen würden wäre das nicht einmal zu merken.

Deshalb muss ich auch immer lachen wenn zwei oder drei hier schreiben, die Wirtschaft ist am Boden und die sollen uns wieder rein lassen.
 
 
       #30  
M

Member

Naja ich denke weiterhin das die Deutsche gern gesehen werden in Thailand. Wir brauchen uns auch nicht gegenseitig fertig machen wie schlecht und geizig wir Deutsche alle sind, das ist nämlich quatsch. Wenn ich über 200000 Baht im Jahr ausgebe und damit befinde ich mich ungefähr im Schnitt eines Qualitätstouristen, würde ich mich nicht als Parasit oder sonst was in Thailand bezeichnen.
Bezogen auf die Menge sind wir klar in der Unterzahl mit gerade mal 80 Millionen Deutsche, dennoch zu sagen das wir unbedeutend sind halte ich für kompletten Unsinn.
Vergleicht man mal Europa mit den anderen Ländern sind wir ziemlich weit oben.
Aber so ist der deutsche, erstmal alles schlecht sehen Schulter breitmachen, schimpfen und dann steckt doch ein lieber Kerl darunter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Geil
Reactions: 3 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
0
Aufrufe
65
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
377
Member
M
M
Antworten
12
Aufrufe
876
Member
M
M
Antworten
80
Aufrufe
1.673
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten