Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen
Motorad leien

Allgemeine Frage Stellung des Farang als Ehemann in der Thaigesellschaft

        #16  
M

Member

Member hat gesagt:
Das sollte als Grundwissen beiden Thai´s schon vorhanden sein. Aber auch verständlich das das Leben nicht umsonst ist. Will nicht jeder relativ abgesichert sein? Übrigens, ich wurde nach meinem 2. Besuch der Familie vom Airport abgeholt und zuhause mit Feuerwerk begrüsst ohne ATM Bezug 555
Ja die Issan Familien seh ich auch immer im Flughafen wenn der ATM äh Freund ,Verlobter abgeholt wird.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #17  
M

Member

Member hat gesagt:
Ja die Issan Familien seh ich auch immer im Flughafen wenn der ATM äh Freund ,Verlobter abgeholt wird.
Mag da so sein. Ich landete in Phuket und es ging weiter südlich. Grins
 
 
        #18  
M

Member

Wenn jemand nicht gewillt ist, etwas thailaendisch zu lernen, hat in jeder Lebenslage verloren.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #19  
M

Member

Seid einfach so, wie ihr es euch von den Neuen in Deutschland wünschen würdet. Man muss nicht den großen Zahlemann und Geschenkeonkel machen. Wenn das in einer dauerhaften Beziehung erwartet wird, ist es oft nicht dass, was man sich wünscht. (Und Hauptursache für alle möglichen Bittsteller.)
Ich wurde überall hin mitgenommen, zur Oma, Opa, Beerdigung, auf Arbeit in die Schule, Tante, Onkel, Tempel, zum Geldauszahlen an die Pensionäre im Ort, in die Karaoke vom Bruder, zum Geldeintreiben, Einkaufen usw. und wurde immer bestens unterhalten. Und wenn mir langweilig wurde hab ich halt nen Spaziergang gemacht, es gibt immer etwas zu entdecken. Bei Hochzeiten habe ich mich erfolgreich drücken können.
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
        #20  
M

Member

Kenn beide Fälle, bei der Familie der Ex war es doch eine etwas kühle, distanzierte Situation und klar, Erwartungshaltung war, für Essen und Einkaufen ist meine Geldbörse zuständig. Hat sie mir aber vorher schon gesagt, dass die Family das erwartet. Haben dann zwar gemeinsam Ausflüge unternommen aber mehr war da nicht.

Bei der aktuellen ist das ganz anders, total herzliches Verhältnis mit der Familie und rudimentäre Unterhaltungen, soweit mein Thai halt dafür reicht.
Mit der jüngsten Tochter halst du dir halt die "Unterhaltspflicht" der Familie auf. Hab das aber auch gleich von Anfang an klargestellt, dass ich bereit bin hier entsprechend zu Unterstützen aber keine Geschichten vom kranken Wasserbüffel hören will.
Eine entsprechende Integration ist halt auch notwendig. Wenn wir zu Besuch sind schlafen wir im Haus und nicht im Hotel, gegessen wird Isaanfood auf der Matte am Boden und nicht im Seafoodrestaurant. Und wenn mich der Onkel unter einem Vorwand bittet mitzukommen um hinterm Haus selbstgebrannten zu saufen, dann muss man da halt auch durch.
 
  • Like
Reactions: 8 users
 
        #21  
M

Member

Danke für die vielen Rückmeldungen.

Ein großes Spektrum des Empfindens/Findens wurde abgedeckt.

Man kann es scheinbar mal so, mal so erwischen.

Was aus meiner Fragestellung nicht zu ersehen war, ist, daß meine Beobachtungen bei der ältere Generation getroffen wurden.
Also Mann 60+, Thaifrau oft um 50, längere Zeit verheiratet.
Wie geschrieben, habe ich da Trauriges gesehen.
Vielleicht hätten diese (wenigen) Beziehungen, die ich kenne, nie zustande kommen dürfen.

Völlig anders dürfte eine Beziehungskiste in der jüngeren Generation verlaufen, wo auch klar ist, daß beide zu dem immer heiklen Thema Finanzen etwas beizutragen haben.

------------------------------------------------------

Für mich ist das Thema "Beziehung" natürlich abgehakt - siehe mein Alter.

Für etwas Ältere wäre zu raten, keinen großen Altersunterschied anzustreben und sich in eine Dame als "Zweit-" oder gar "Drittbesitzer" zu verlieben, wo die verstorbene Nr. 1 schon Haus und Auto (hoffentlich schuldenfrei!) hinterlassen hat.

Denn ich habe auch gesehen: einmal Farang immer Farang.
Ein Farang ist eben einfacher zu handhaben, als ein Thaimann. Smile ....


EUGEN
 
 
 
 
 
        #25  
M

Member

Member hat gesagt:
Denn ich habe auch gesehen: einmal Farang immer Farang.
Das ist bei uns doch genauso, geschätzter Eugen. Einmal Italiener immer Italiener. einmal Türke usw. Und dann haben wir noch die saublöde Bezeichnung "Papierschweizer"..Wenn deine Familie nicht mindestens seit 400 Jahren in der Schweiz ansässig ist, gehörst du nicht dazu..
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #26  
M

Member

Member hat gesagt:
Bin auch nicht auf der Suche.

So ist das richtig!!

Man soll nicht suchen, sondern gefunden werden.


Aber wie man an mir sieht .... schluchz ...

Eugen
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #27  
M

Member

Member hat gesagt:
Einfach mal mit paar Könige winken dann wirste schneller gefunden als dir Lieb ist.
Du denkst auch,das man mit Geld alles kaufen kann🙄🙄
 
 
 
        #29  
M

Member

Member hat gesagt:
So ist das richtig!!

Man soll nicht suchen, sondern gefunden werden.


Aber wie man an mir sieht .... schluchz ...

Eugen
Auch du wirst gefunden.:strei:
 
 
        #30  
M

Member

Member hat gesagt:
.Wenn deine Familie nicht mindestens seit 400 Jahren in der Schweiz ansässig ist, gehörst du nicht dazu..

Nur wer persönlich beim Rütlischwur dabei war, ist ein richtiger Schweizer.:)
 
  • 555
  • Like
Reactions: 1 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
18
Aufrufe
784
Member
M
M
Antworten
6
Aufrufe
568
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
418
Member
M
M
Antworten
85
Aufrufe
2.247
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten