• TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Jahr 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-LB des Jahres 2020
  • TAF-Wahlen

    Wahl zum TAF-Girl Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Jahres 2020
  • TAF-FSK 18 Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Jahres 2020.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.

Deutschland Thai-Massagen in Deutschland, mit Happy-End... wo?

       #141  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Entsprechende Foren ist natürlich immer der beste Weg. Auch wenn es nicht mehr erlaubt ist (in den Foren, in denen ich unterwegs bin), explizit zu schreiben. Aber reicht ja, wenn man weiß, das alle Verspannungen gelöst wurden 😁.

Bei unbekannten Läden reicht oft zum einschätzen ein Blick auf die Homepage.

Sind die Massageliegen einzeln in Räumen mit Türen oder mehrere Massageliegen (durch Vorhänge getrennt) in einem Raum.

Sind die Mitarbeiterinnnen auf der Homepage abgebildet. Soll natürlich nicht heißen, daß nur weil Bilder der Mitarbeiterinnen fehlen es automatisch "unseriös" ist. Aber umgekehrt hat keiner meiner besuchten Läden Bilder vom Personal abgebildet.
 
 
 
 
       #142  
Mitglied seit
30.04.2017
Beiträge
54
Likes erhalten
51
Alter
36
Hallo,

dann will ich mal auch zu dem thema was sagen, komme aus Niedersachsen, auch wir ( thai-Frau und ich) besitzen eine Massagepraxis in einer größeren Stadt.
die Praxis existiert schon ca, 15 Jahre, wir waren mal die ersten hier, mittlerweile sollten 15 -20 (Massage von zuhause / praxen) existieren bei uns.
die Praxis läuft gut ( Corona - lockdown mal außenvor gelassen)
2009 war mal wirklich eine Kontrolle ( Ordnungsamt hat wohl einen potentiellen Kunden geschickt.) der hat sich vorab erkundigt nach sexuellen Leistungen, die natürlich verneint wurden
und hat wohl sogar bei der Masseurin nochmal versucht, ob was machbar wäre.... was natürlich nicht der Fall war.
Ich denke nicht, das der Herr das durchgezogen hätte, wahrscheinlich wäre aber eine hohe Strafe (Schließung?) erfolgt ...
Wie wir das gemerkt haben.... die Quittung dieser Massage wurde dann später auch noch steuerlich kontrolliert, dabei ist das dann unserem Steuerberater vermittelt worden
Bei uns gibt es nicht ansatzweise sexuelle Dienstleistungen, das Problem von Betreiberseite aus sind oft die Masseurinnen, wenn hinter verschlossener tür
etwas stattfindet für ein größeres Taschengeld ist das schwer nachzuvollziehen für den Betreiber.
solch eine dame war (zum glück nur kurz bei uns...bis wir etwas bemerkt haben) . Da kamen plötzlich ein paar scheue Typen, die kaum aufschauten, auch nicht von einer anderen Masseurin
bedient werden wollten...dann macht man sich schon _Gedanken... und dann ist meine frau einfach mal unvermittelt in die Massage rein und hat die Masseurin inflagranti erwischt.
Die Praxis bekommt, wenn Massagekunden bemerken, das auch erotische Sachen laufen, sofort Schräglage, wie willst du einen Gutschein von einer ehefrau an den Mann verkaufen, ( weihnachten..etc)
wenn du sexuelles anbietest ?
Von den Mitbewerbern hört man hin und wieder mal, das in 2/3 Locations was machbar ist.... gerade in den kleinen Praxen von zuhause könnte natürlich immer was laufen.
Wie schon King Ping schrieb, wirst du steuerlich ganz anders ( wir sind Umsatzsteuerpflichtig, zahlen also unsere 19 % auf unsere Einnahmen) und Gewerbesteuerpflichtig, dazu kommt dann noch die einkommenssteuer, 2 Masseurinnen sind festangestellt, die weiteren auf 450 Euro Basis,
Bei sexuellen Dienstaleistungen sieht alles anders aus ( Gewerbest. / eine zusätzliche Vergnügungssteuer... ich habe mal gehört, das die Damen dann pauschal versteuert werden bei sexuellen
Dienstleistungen ( weiß aber nicht genau, wie das abläuft.)
Dann benötigt man für seine praxis eine Gewerbeänderung, evtl ist im Bereich, wo die praxis ist, gar keine sexuelle Dienstleistung erlaubt (sperrgebiet, Schule, kindergarten in der Nähe?)
also wäre das offiziell alles nicht so einfach.
ich denke aber, das die Praxen, die sexuelle dienstleistungen anbieten, das nicht offiziell machen werden.
Oft hört man schon am gegebenen Namen des Ladens...das evtl was läuft,thai- Paradies / Pattaya....oder man kann über die Masseurinnen im Internet sich ein Bild machen
( wenn ich mich da wie ein Bar-girl präsentiere und überaus sexy gekleidet bin ).
aber sicher ist das natürlich nicht.... einfach mal in den foren schauen....

Aber warum können dann china massagen erweitertes Spektrum anbieten bei denn folgen ? Es muss sich ja finanziell unheimlich lohnen oder ?
 
 
 
 
       #143  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Aber warum können dann china massagen erweitertes Spektrum anbieten bei denn folgen ? Es muss sich ja finanziell unheimlich lohnen oder ?
wo kein Kläger, da kein Richter

Kenne aber zwei Fälle in denen das Ordnungsamt eingeschritten ist. Einmal wg. sexuellen Dienstleistung und einmal wg. Verstoß der Corona-Verordnung. In beiden Fällen wurden die Behörden aber durch Einwohner informiert.

Finanziell lohnen tut es sich. In MA / LU bekommste fürn 20er Trinkgeld nicht mal mehr einen von der Palme gewedelt.
 
 
 
 
       #144  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.909
Likes erhalten
12.305
der hat sich vorab erkundigt nach sexuellen Leistungen, die natürlich verneint wurden
und hat wohl sogar bei der Masseurin nochmal versucht, ob was machbar wäre.... was natürlich nicht der Fall war.
Ich denke nicht, das der Herr das durchgezogen hätte, wahrscheinlich wäre aber eine hohe Strafe (Schließung?) erfolgt .
Die Seriosität einer Massage aufrecht zu erhalten, ist nicht ganz einfach, wenn schräge Vögel aktiv werden. In Aachen gibt es die Paradies Thaimassage. Die ist bekannt dafür, dass es für die Herren, und wie ich gelesen habe auch für die Damen, schon mal einen Extraservice gibt, für den dann 20 Euro extra verlangt werden. Ich habe es selbst zweimal ausprobiert und es ging wirklich soweit, dass mir direkt ein Handjob angeboten wurde. Bevor es Rückfragen gibt, ja, ich habe sie angenommen, bin ja auch nur ein Mann. Diese Leistungen wurden auch ganz offen in verschiedenen Foren angesprochen, dürften auch recht offiziell bekannt sein, was sich aber jetzt wohl nicht negativ ausgewirkt hat. Allerdings hat die Massage auf fb einen erbärmlichen Ruf und die dort verfassten Kritiken kann ich einmal nur selbst bestätigen und werden mir auch von meinen Kunden in dieser Form vermittelt.

Ich weiß jetzt nicht, wie es gegenüber einer kontrollierenden Behörde ausschaut, wenn ein Kunde mal ohne Koberei mal ein Bonbon bekommt, also wenn sich eine Masseurin mal aus Sympathie oder Goodwill einer bestimmten Verspannung annimmt (ist mir schon oft passiert), also keine finanzielle Gegenleistung verlangt. Das ist in meinen Augen etwas anderes wie ein offizielles Angebot oder eine inoffizielle Möglichkeit. Wie das jetzt von Seiten der Behörden gesehen wird, dazu kann ich nichts sagen.
 
 
 
 
       #145  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.909
Likes erhalten
12.305
Aber warum können dann china massagen erweitertes Spektrum anbieten bei denn folgen ?
Weil sie als Bordellbetriebe oder Erotikmassagen geführt werden. In Aachen haben die das eine ganze Zeit illegal gemacht, aber das Ordnungsamt liest ja mit und es war zu offensichtlich, was da läuft und angeboten wurde. Die Massagen wurden temporär geschlossen, sind aber jetzt bis auf die Schützenstraße wieder aktiv.

Mir ist auch nicht ganz klar, wie das mit den Mädchen dort funktioniert, die bleiben 3 Monate, sind dann weg und dann mal wieder da. Ob China da besondere Visaregelungen hat, weiß ich nicht. Oder die sin mit einem Educational Visa hier und dürfen arbeiten. Es ist ja nichts anderes als verschleierte Prostitution.
 
 
 
 
 
 
       #148  
Mitglied seit
08.06.2020
Beiträge
56
Likes erhalten
55
... Bin halt ein netter Typ (*staub*, *staub*, *rotwerd*).
Gerade bei Thailänderinnen ist das imho viel entscheidender als irgend eine Gegend oder irgend welche Aufschriften an der Ladentür von wegen "No Sex" u. ä..
Der eine wird knapp abgefertigt oder gar abgewiesen, der nächste wird hofiert und verwöhnt. Verallgemeinern lassen sich solche individuellen Erlebnisse imho nicht.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #149  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Woran haben die Anwohner das erkannt , an den grinsenden Gesichtern der Herren beim verlassen , oder wie ?
Hier die beiden Fälle

Corona in Ludwigshafen: Wenig neue Fälle - die aktuellen Zahlen | Region (mannheim24.de)

Siehe Update vom 21.12.2020 "Corona in Ludwigshafen: KVD knallhart – kein Happy-End für Massagebetrieb"

und

Rotlicht-Betrieb mitten im Ortskern von Ketsch - Schwetzinger Zeitung / Hockenheimer Zeitung (morgenweb.de)

Ketsch.Die Erzählung eines Ketschers, die alles ins Rollen gebracht haben soll, liest sich fast wie eine Komödie: Arglos war der Mann auf der Suche nach einer Massage – nichts Verfängliches eigentlich, gibt es doch in Ketsch und der Region zahlreiche seriöse Anbieter von Thai-, Sport- oder Medizinischen Massagen.
 
 
 
 
       #150  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Weil sie als Bordellbetriebe oder Erotikmassagen geführt werden. In Aachen haben die das eine ganze Zeit illegal gemacht, aber das Ordnungsamt liest ja mit und es war zu offensichtlich, was da läuft und angeboten wurde. Die Massagen wurden temporär geschlossen, sind aber jetzt bis auf die Schützenstraße wieder aktiv.

Mir ist auch nicht ganz klar, wie das mit den Mädchen dort funktioniert, die bleiben 3 Monate, sind dann weg und dann mal wieder da. Ob China da besondere Visaregelungen hat, weiß ich nicht. Oder die sin mit einem Educational Visa hier und dürfen arbeiten. Es ist ja nichts anderes als verschleierte Prostitution.
Also das mit den 3 Monaten stimmt nur bedingt. In einem China-Laden (der aber abgewandert ist) war es so, mit ständig wechselmden Personal. In den anderen habe ich jahrelange die gleichen Mädels werkeln sehen (aber auch teils nur welche, die temporär dort ansässig waren).
 
 
 
 
       #151  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.909
Likes erhalten
12.305
Also das mit den 3 Monaten stimmt nur bedingt.
Das mag sein. Ich habe diese Läden schon lange nicht mehr aufgesucht, lese darüber nur in einschlägigen Foren. Die Wanderung der Damen ist aber schon auffällig.
 
 
 
 
       #152  
Mitglied seit
15.08.2007
Beiträge
6.355
Likes erhalten
2.818
Standort
Jomtien, Thailand
Ist doch super , Mann will ja auch nicht immer die Gleiche neuken
 
 
 
 
       #153  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Das mag sein. Ich habe diese Läden schon lange nicht mehr aufgesucht, lese darüber nur in einschlägigen Foren. Die Wanderung der Damen ist aber schon auffällig.
Natürlich, sind auch meistens dann, meiner Erfahrung nach, die Lady´s, bei welchen eine Kommunikation nur über Handy Übersetzung möglich ist.

Der Vorteil ist, daß es immer wieder Neuzugänge gibt. Da sieht es bei mir in der Region in den Thai-Massagen (welche auch Extras anbieten, zu den Anderen kann ich nichts sagen) eher mau aus.
 
 
 
 
       #154  
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
502
Likes erhalten
739
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
Nochmal kurz zu Ketsch.

Ein Bewohner wollte eine "seriöse" Massage und Ihm wurden halt Extras angeboten, worauf hin er den Laden verließ und die Gemeindeverwaltung informierte.

Konsequenzen hatte der Fall keine, da es als Erstverstoß eingestuft wurde.
 
 
 
 
       #155  
Mitglied seit
15.08.2007
Beiträge
6.355
Likes erhalten
2.818
Standort
Jomtien, Thailand
So viel Verklemmte in dem Land, soll froh sein ,das da eine ran wollte
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #156  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.909
Likes erhalten
12.305
Gibt's da tatsächlich Steuervorteile für nicht-sexuelle Dienstleistungen?
Oder eine Strafsteuer für Fickbetriebe?
Ich sage mal weder noch und gehe davon aus, dass unterschiedliche Gewerbe unterschiedlich besteuert werden.
 
 
 
 
Oben Unten