Schweiz Wie kommt ihr über die Runden

        #31  

Member

Ach wie ich es vermisste mit einem Profi zu Vögeln.

Dank dem Filmchen von @Pilo bei dem sich meine Hose schon fast von selbst öffnete, hielt ich es nicht mehr aus und nahm nach längerer Zeit wiedermal Schweizer Paysex in Anspruch.



Schnell fiel die Wahl auf Jenny die in einem Freudenhaus ganz in der Nähe anbietet und ich wurde nicht enttäuscht.
Sie stammt aus Spanien, hat nebst den grossen Titten auch etwas im Kopf, was das ganze noch reizvoller machte.

Sie hat mich mit einem Lächeln empfangen und als der geschäftliche Teil erledigt war, bot sie mir ein Getränk an und zeigte mur die Dusche, Standart halt.

Wir lagen beide Nackt auf dem Bett und es ergab sich eine echt interessante Unterhaltung über Sex und ihre und meine Vorlieben, im Gegensatz zu den Osteuropäerinnen gab sie mir das Gefühl das ihr nicht unsympathisch bin, man(n) hat es gerne das Gefühl verleiht zu bekommen das sich die Fraubezahlsex nicht von einem ekelt.
Das ganze endete indem sie klein Phil pur in ihrem Mund aufnahm und mir ein Blaskonzert vom feinsten gab. Irgendwann lagen wir 69 da, ihre Muschi war gewaschen (auch nicht selbstverständlich heutzutage) und riechte sehr gut, also habe ich mein Gesicht tief zwischen ihren Beinen vergraben.

Wäre ich jetzt der typische Pattayahengst würde ich schreiben das sie mehrfach gekommen ist, nun das bin ich ja nicht und kann daher nur sagen das es ihr wohl gefallen hat, den sie setzte sich mit ihrem prallen aber festen Arsch auf mein Gesicht und fing an das Becken über meiner Zunge kreisen zu lassen. Auch gab sie am anderen Ende mehr Gas, leckte meine Eier und das Blasen wurde schneller und intensiver, einfach herrlich, halt so wie es Papa mag.😜 Irgendwann rutschte sie nach hinten, so das ihre Glocken über meinem Gesicht hin und her schaukelten. Da ich seit über einem Jahr keine solch grosse und schöne Brüste vor mir hatte, wurden diese geknetet, geküsst und angeknabert, ich hätte stundenlang so weitermachen können, aber die Uhr tickte ja🙄
So fragte sie nach ob ich sex möchte, na für das war ich ja da, also Gummi auf, Frau auf und los ging der wilde Ritt und da kam der Profi durch.
Ich lag unter ihr und habe gehämmert wie Rocco zu seinen besten Tag und ich glaube es hat ihr sogar etwas gefallen, ich hab mir wirklich auch Mühe gegeben und war irgendwann platt. Der Pattayastecher würde schreiben nach 50 Minuten, bei mir waren es doch eher max. 10, eher 5-7, keine Ahnung.🤷🏻‍♂️
Sie hielt mir dann ihre Brüste vors Gesicht und ritt mich ganz ruhig, nur mit kleinen, aber feinen Beckenbewegungen.
Ich weiss nicht ob sie noch ihre Muskeln in der Muschel angespannt hat, aber das war so geil-intensiv das ich meine Juniore schon bald im Gummi versenkte, natürlich mit einer der beiden schönen Titten im Mund.😊
Obwohl die Zeit fertig war, haben wir uns sicher 20 Minuten unterhalten, bevor dann die Chefin ksm um zu Fragen ob alles gut war.

Nach langem wurde ich mal wieder positiv überrascht was Paysex in der Schweiz betrifft, eine nette, charmante Frau mit der ich wirklich Spass hatte und die etwas von ihrem Beruf verstand.👍🏻😁
 
 
        #32  

Member

schau mal bei gesext punkt de nach oder suche nach taschengeld in den kleinanzeigen-seiten
 
 
        #33  

Member

Member hat gesagt:
Ach wie ich es vermisste mit einem Profi zu Vögeln.

Dank dem Filmchen von @Pilo bei dem sich meine Hose schon fast von selbst öffnete, hielt ich es nicht mehr aus und nahm nach längerer Zeit wiedermal Schweizer Paysex in Anspruch.



Schnell fiel die Wahl auf Jenny die in einem Freudenhaus ganz in der Nähe anbietet und ich wurde nicht enttäuscht.
Sie stammt aus Spanien, hat nebst den grossen Titten auch etwas im Kopf, was das ganze noch reizvoller machte.

Sie hat mich mit eine

Sehr schöner Bericht, danke dafür. Die meisten der "Spanierinnen" kommen aber auch eher aus Rumänien...ist ja sprachverwandt. :bae:
Egal wo sie herkommt, hauptsache du hattest Spass. Ich kann es auch kaum abwarten bis die Clubs hier wieder aufmachen.
 
 
        #34  

Member

Also in meiner Gegend bieten auf Markt . De viele Girls ihre Dienste an. Was mir daran gefällt, dass da auch viele Amateurinnen dabei sind, Studentinnen, Kellerinnen oder Hausfrauen die sich schnell etwas dazu verdienen möchten.
 
 
        #35  

Member

Ich denke wohl auch, dass Internet aktuell noch am leichtesten ist. Aber zumindest ist es inzwischen wieder leichter geworden etwas zu unternehmen und jemanden persönlich kennen zu lernen.
 
 
        #36  

Member

Bei afrointoductions geht immer was, ist zwar ziemlich teuer die Mitgliedschaft, dafür hält das auch die Konkurrenz fern...
 
 
        #37  

Member

Member hat gesagt:
Also in meiner Gegend bieten auf Markt . De viele Girls ihre Dienste an. Was mir daran gefällt, dass da auch viele Amateurinnen dabei sind, Studentinnen, Kellerinnen oder Hausfrauen die sich schnell etwas dazu verdienen möchten.
Könnte dir noch Quoka empfehlen etwas mehr angebote als markt ;)
 
 
        #38  

Member

Heute in Zürich entdeckt, Bangkok Thai Sport Massage. Die etwas ältere (um die 40ig) aber noch recht hübsche Thai hat mir eine Sex Massage angeboten. Ablauf wie im Seebad, zuerst bekam ich eine überraschend gute Massage und danach wurde noch gevögelt.:#banana:
 
 
        #39  

Member

Als ich noch solo (bzw verheiratet) war war jappy immer ne gute wahl ...... 2-3 stunden baggern und dann hattest de immer was zum bumsen ..... viel billiger als puff oder fernreise
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten