Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Ramon24y, 20.10.2011.

  1. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    Vorneweg: Ich vermisse Thailand sodass es fast schon weh tut. Da ich in den nächsten Monaten arbeitsbedingt nicht nach Thailand gehen kann, möcht ich mir ein Stückchen Thailand in die Schweiz holen:)
    Versteht mich nicht falsch: Ich hab mich weder in irgend ein Girl verliebt, noch möcht ich eine heiraten. Ich habe jedoch einige nette, lustige und geile Girls kennen gelernt, mit welchen ich auf Facebook fast täglich Kontakt habe. Ich frage mich nun wie das ganze Prozedere aussieht. Soweit ich mich über Google informieren konnte, resp. über das BFM Schweiz, muss die zu einladende Person einen gültigen Pass besitzen und auf die Schweizerische / Deutsche Botschaft in Bangkok gehen. Zudem muss man ihr eine Einladung zukommen lassen. Wie würdet ihr es bezüglich dem Flugticket machen? Es ist mir klar, dass ich für das Flugticket aufkommen muss, aber die CHF 800.- bezahle ich gerne für aphrodisierende 4 Wochen. Ich habe ein Girl bereits gefragt, mit welchem ich täglich auf Facebook Kontakt habe und sie würde sehr gerne kommen.
    Habt ihr schon mal jemanden einfach für ein paar Wochen eingeladen? Auf was muss man achten, wenn man die Einladung verschickt? Gibt es sonstige Tips, die ihr mir noch nennen könnt? Besten Dank für eure Antworten.
     
  2. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Fürs Ticket nie das Geld schicken, sondern hier bezahlen.

    Aber fürs Visum muß ich dich gleich mal einbremsen. Das geht nicht so einfach, denn die Botschaft lehnt es oft wegen mangelnder Rückkehrwilligkeit ab. Da brauchst du und dein girl einige Unterlagen.

    Fakt ist.......ein Girl nur einfach so einfliegen lassen......kannst du zu 99 % vergessen
     
  3. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    "Fürs Ticket nie das Geld schicken, sondern hier bezahlen."

    Das sowieso, keine Frage. Ich würde ihr dann das E-ticket per Mail zukommen lassen. Aber was die Rückkehrwilligkeit anbelangt: Es kann doch nicht sein, dass wir ohne grosses Trara in deren Land können und Sie bei uns eine 6 Monatige Bürokratische Tortur durchstehen müssen! Was wäre ein guter Rückkehrgrund? Ihre Familie, Freunde, Arbeitsstelle u.ä.?
     
  4. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Habe das mit dem Visum selbst schon durchgeboxt (allerdings von den Phils, aber positiv ). Ich weiß es nicht genau, aber die Schweiz wird wahrscheinlich genau so verfahren wie D.

    Kind, Job und Grundbesitz mit Haus sind schon mal positiv. Das erleichtert schon vieles. Ist aber keine Gewähr fürs Visum.

    Dass wir in deren Land kommen können ist kein Problem. WIR haben für deren Verhältnisse viel Geld. Aber......unsere Länder wollen sich schützen, dass diese Personen hier bleiben und evtl auf Staatskosten leben
     
  5. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    @Santos: Wenn Sie nun weder Kind, Haus oder eine vom Staat "akzeptable" Arbeitsstelle hat, gibt es sonstige Möglichkeiten sie einzuladen? Ich meine, es geht ja einfach nur um 3-4 Wochen Ferien. Wieso soll der Staat Angst haben sie würde hier auf staatskosten leben? Wenn Sie illegal hier wäre, also resp. nachdem ihr Visum abgelaufen ist, würde der Staat, resp. die Exekutive sie sowieso im Handumdrehen aus dem Land "schmeissen". Sie hätte ja gar keine Möglichkeit Sozialleistungen zu beziehen, da sie ja keine Erlaubnis hätte hier zu sein. Also frage ich mich wirklich wovor der Staat Angst hat. Zudem muss man ja als einladender Gastgeber eine Art Garantie abgeben, dass man für alle Kosten aufkommen würde.
     
  6. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Ramon, shau mal hier nach und von da ab die weiteren Beiträge im Thread. Da habe ich schon mal ausführlich was zu geschrieben:

    #15

     
  7. Heerny

    Heerny Gast

    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Hi Ramon24y

    In dieser Frage kann ich dir (wie schon auch anderen) sicherlich ein paar Tipps geben.

    Also grundsätzlich stellst du dir das ganze viel zu einfach vor! Es ist ein schwieriges und sehr langes Prozedere.


    Das ganze Merkblatt für einen Antrag auf Visum, bekommst du per Mail von der Schweizer Vertretung in Bangkok Abteilung Visa gemailt.

    Die CH ist Mitglied im Schengen Raum, daher sind die gleichen Voraussetzungen wie in der EU für ein Visa vorgegeben. Vorteil: dein Girl kann in der EU frei herumreisen. Deine Auserwählte wird nur ein Touristenvisum das für 3 Monate gültig ist erhalten.

    Nun dein Girl muss eine schriftliche Einladung von dir mit einer "plausiblen" Begründung der Einladung haben. Nur ein Besuch von einem Freund das Sie vom "chatten" kennt usw. genügt nicht. Es müssen detailierte nachprüfbare Angaben gemacht werden.
    Dann muss Sie persönlich auf der Schweizer Botschaft in Bangkok einen Antrag stellen. Dieser Antrag muss sehr glaubwürdig, detailiert und mit allen Unterlagen (Lebenslauf, Passkopie, Leumundszeugnis, usw. von Ihr) beinhalten. Auch muss der Antrag mit den Angaben deiner Einladung überprüfbar übereinstimmen.
    Dieser Antrag kostet bereits schon mal was. In der Regel, werden die ersten Anträge immer ohne Begründung abgelehnt. Damit will die Botschaft die "Ernsthaftigkeit" des Antrag (deine und die deiner Freundin) prüfen. Dann bei einer eventuellen ersten Annahme des Antrages, muss Sie ein Flugticket mit Hin- und Rückflug vorweisen. Im weiteren muss Sie eine europäische Reiseversicherung von mind. 50`000 sFr. vorweisen. Die kannst du auch in TH machen, ist viel billiger als in der CH. Einen gültigen Arbeitsvertrag (keine Go Go Tänzerin oder was ähnliches!), Foto, Familienstatus, Kinder, Eltern, politische Gesinnung, Finanzen, Eigentum, deren Abhängigkeit von Ihr usw. Alles das um zu beweisen, das Sie nach Ablauf des Visum die EU wieder verlässt.
    Wenn mal dieser Antrag (einer von vielen, die immer neu bezahlt werden müssen!) genehmigt ist, (aber Achtung, es ist erst der Antrag, noch lange kein Visum) kommt der erst mal nach Bern zum Eidgenössischem Migrationsamt. Dieses Amt prüft mal den Antrag und dann wird deine Person geprüft. Es wird an das Kantonale Migrationsamt deines Kantons weitergeleitet. Von dort wirst DU dann geprüft. Konkret: Leumundszeugnis, Betreibungsauskunft, Arbeitsvertrag, Arbeitgeber, Steuerauskunft, Einkommen, Wohnungsverhältnis, Referenzen usw. Auch das ist immer mit Kosten verbunden. Dann gehts weiter an die Gemeinde. Von dort musst du Wohnsitzbestätigung, Lebenslauf, familiäre Verhältnisse, usw. Das wiederum geht zum Kanton zur Prüfung zurück. Wenn es dort geprüft wurde, wieder nach Bern zur Prüfung. Wenn du Glück hast und alles gut läuft, wird der Antrag deiner Freundin in ungf. 3 Monaten positiv oder negativ entschieden. Die Entscheidung wird Bern machen und nicht die Botschaft in Bangkok! Eine Bestätigung oder Ablehnung des Visum, wirst du nicht erhalten, weil der Antrag von deiner Freundin ist!! Das ganze wird dann an die CH Botschaft in Bangkok gesendet. Dort wird es wieder mal so um die 2-3 Wochen dauern bis deine Freundin Bescheid bekommt. Dort muss Sie wieder persönlich auf der Botschaft erscheinen.
    Dann hat die Kleine noch keine Kleidung (wenn Sie in den Wintermonaten kommt), kein Geld hier in der CH. Verpflegung, Unterhalt usw.für das alles musst du aufkommen. Was macht Sie in der Zeit wenn du arbeitest?
    Also vom Zeitpunkt des Antrages in Bangkok, bis zur Genehmigung in der CH, kann es ohne weiteres mind. 4-6 Monate dauern und eine Menge Geld kosten.
    Jetzt mach mal selber die Rechnung.
    Bilanz: Alle Kosten zusammengezählt, inklusive Ticket, Gebühren, usw. (grob geschätzt um die sFr. 2000.-) und ohne zu wissen das Sie überhaupt ein Visum erhält. Dazu den ganzen Aufwand an Zeit, Nerven usw. um (sorry, etwas krass ausgedrückt) ein paar "Fickrunden" mit einer Chatt Freundin von Internet in der Schweiz im eigenen Bett gemacht zu haben!
    Für diesen ganzen Aufwand kannst du dann schon mal 2-3 schöne, gepflegte Urlaube mit deiner Maus in TH machen.
    Mit dem Vorteil, das wenn es mit Ihr nicht hinhaut, du dir eine eine andere aussuchen kannst!
    Hoffe konnte dir ein paar Tipps geben und die Augen etwas geöffnet zu haben.
    Willst du das alles auf dich nehmen, für einen losen Kontakt der nur übers chatten im Internet geht????????????????

    Ciao Heerny
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.10.2011
  8. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Deine ganze Argumentationskette ist zwar nachvollziehbar, aber für die Entscheidung zur Erteilung eines Visum absolut irrelevant.

    Sorge mal dafür, dass sie auf ihrem Sparbuch über mehrere Monat ein konstantes Einkommen aufweisen kann. Bei einem Aufenthalt von 3 Wochen stehen die Chancen schon etwas besser, da dies unter Umständen über ihren Arbeitgeber als Urlaubszeit mit der Versicherung, dass sie nach ihrem Urlaub wieder arbeiten kann, von den Botschaften eher akzeptiert wird. Alles hätte, wenn und aber ist sinnlos. Mädchen mit einer Schulbildung von 6 Jahren leben seltendst in den von den Botschaften verlangten wirtschaftlich geregelten Verhältnissen (konstantes Einkommen etc.). Somit wird generell mal eine mangelnde Rückkehrwilligkeit unterstellt.

    Such die ein Mädchen, die ihre Rückkehrwilligkeit nach einem Besuch im Schengen Raum schon gezeigt hat, dann hast du kaum noch Probleme. Mit meinem Support hat meine Schwägerin gerade ihr Visum für 3 Monate für Island bekommen.

    Lies einfach mal die Beiträge unter dem vorher angegebenen Link nach, da gibt es jede Menge Info
     
  9. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    @KingPing: Besten Dank, hab mir schon gedacht, dass das Thema wohl irgendwo durchgekaut sein worden muss, habs jedoch nicht gefunden:)

    @Heerny: Wow, besten Dank für den ausführlichen Bericht. Ich bin geschockt! Ein solch mühsames Prozedere für ein paar Wochen Ferien???
    Ich dachte mir, dies sein ein bisschen unkomplizierter. Das lohnt sich kein bisschen für mich. Und da es sich sowieso um ein Girl aus ner Bierbar handelt, welche nicht wirklich ein tolles Englisch beherrscht, kein eigenes Haus besitzt und keine Verwandten in Europa hat, sieht die Sache von vornherein wohl zum Scheitern verurteilt aus. Mein Gedanke war ursprünglich: Da ich bis nächsten Juni noch 3 Wochen Ferien zu Gute hab, hätte ich Sie gerne 4 Wochen in die Schweiz eingeladen, hätte aber zuerst noch in Thailand 3 Wochen Urlaub gemacht, und wäre dann mit ihr zusammen ins Flugzeug Richtung Zürich gestiegen. Wäre doch ideal gewesen. So schnell können Träume verblassen:cry:
    Dann muss ich es wohl bei den 3 Wochen Urlaub von meiner Seite her belassen. Ich hoffe jedoch, nächstes Jahr selber min. 3 Monate nach Thailand reisen zu können. Dies wurde bestimmt auch schon irgendwo unter den 1000nden Foreneinträgen besprochen. Hat jemand gerade den Link zur Hand?
    Dankeschön für die schnellen Antworten. Schade, dass dies von Staates wegen so tight angeschaut wird.
     
  10. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    @Heerny: Vergessen zu fragen: Hast Du schon mal jemanden mit einem poitiven Bescheid eingeladen? Wenn ja, was hast Du im Brief genau geschrieben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2011
  11. herbi42

    herbi42 Junior Rookie

    Alter:
    74
    Registriert seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    37
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    pattaya soi sam
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    hallo zusammen meine freundin war vor 3 yahren in der schweiz 3 monate sie betreibt ein keines reisebouro hier,ich habe damals im brief geschrieben,dass ich sie unterstuetze ,das heisst ich schaue fuer pc buero einrichtung,etc....damals kannten wir uns schon 3 yahre,sie wurde dann zum gespraech in der botschaft eingeladen war alles positiv,unterlagen reisebuero,,pass,,,thail. wohnort,,,ging alles knapp 2 monate und sie landete in zh,es lauft so ab wie heerny geschrieben hat auch ich musste unterlagen besorgen ,glaube auch, nichts gegen bar girl und go go etc,,aber da wird es schon schwieriger,bin auch der meinung das ganze ist eigentlich nicht korrekt,,,,,,,,wir leben immer noch zusammen sind nicht verheiratet ,,,,,,,,,gruss herbi
     
  12. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Ramon, da der geplante Aufenthalt ja noch ein Stück in der Zukunft liegt, brauchst du die Flinte nicht gleich ins Korn zu schmeißen. Und da der geplante Aufenthalt deiner Lady ja "nur" 3 Wochen beträgt, stehen die Chance ja gar nicht mal so schlecht. Geh doch mal wie folgt vor:

    1. Sorge dafür, dass sie in den nächsten Monaten jeweils einen konstanten Betrag (ca. 3000-5000 Baht) auf ihr Sparbuch überweist. Vielleicht lässt sich die Mama San ihrer Bar dazu überreden, dabei behilflich zu sein. Das zeigt dann zumindest schon mal, dass sie ein geregeltes Einkommen besitzt.
    2. Die Mama San ihrer Bar soll ihr eine Bescheinigung ausstellen, dass sie dort eine Festanstellung hat, über ein geregeltes Einkommen verfügt und sie nach dem genehmigten Urlaub von 3 Wochen auch wieder dort weiterbeschäftigt wird.
    3. Kümmere du dich mal um die Verpflichtungserklärung oder das Adäquat dazu in der Schweiz, Krankenversicherung und Reservierung eines Fluges.
    4. Sie soll sich ein Stück Land aneignen oder von ihren Eltern überschreiben lassen.
    Die meisten Antragsteller und Einlader machen den Fehler, dass sie gleich ein Visum über einen Zeitraum von 3 Monaten beantragen. Das wird dann schwierig bis unmöglich, da kein Betrieb in Thailand Angestellte für 3 Monate beurlaubt und somit auch in Verbindung mit den wirtschaftlich ungeregelten Verhältnissen ein Visum verweigert wird.

    Ich persönlich sehe für deinen Fall eigentlich gute Erfolgsaussichten, a) wegen des kurzen Urlaubszeitraums von 3 Wochen und b) wegen der langen Vorlaufzeit. Lass dir das mal durch den Kopf gehen.

    Ist die Rückkehrwilligkeit erst einmal belegt, gibt es bei Folgeanträgen kaum noch Probleme.
     
  13. Kerlchen

    Kerlchen Senior Member

    Registriert seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    345
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    Schweiz
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Hallo Ramon

    Ich halte es da mit den Schlusszeilen von Heerny im Post 7:

    Ich würde mir das nochmals in aller Ruhe überlegen! Der zeitliche und administrative Aufwand um zu einem Visa zu kommen ist schon einmal ganz gewaltig. Bis wirklich alles zusammen ist für die drei Wochen Urlaub dauert es und viel Behördenärger ist programmiert.

    Und sollte das nach Wochen endlich geschafft sein, unterschätze die Kosten nicht. Da ist nicht nur der Flug. Zuerst musst du sie wohl einmal einkleiden. Mit Flipflops und kurzem Röckchen kannst du sie nicht durch den Schnee laufen lassen. Dann fällt sicher auch das eine oder andere Geschenk an, die vollen Geschäfte wecken Bedürfnisse. Und wenn sie nach Hause fährt auch noch das eine oder andere Mitbringsel... Die von Heerby geschätzten 2000.- Stützli sind da eher knapp gerechnet.

    Gehen wir mal von diesen 2000.- aus: Ueberlege dir einfach wie manchmal du für dieses Geld in den drei Wochen in einen tollen Club gehen kannst und dich verwöhnen lassen (natürlich auch von Thais wenns denn unbedingt sein muss)! Ganz ohne Behördenkram und anderen Aerger, der dir blühen kann, wenn sich die Eingeladene nicht so verhält, wie es du dir erwartet hast.

    Also: Kosten/Nutzen-Rechnung machen und nochmals drüber schlafen.

    Grüsschen
     
  14. Ramon24y

    Ramon24y Rookie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Ich weiss, eigentlich haben Kerlchen und Heerby schon recht damit, dass sich der Aufwand für dieses Girl, welches ja nicht meine zukünftige sein wird, nicht lohnen wird. Der Aufwand ist wahrscheinlich grösser als der Ertrag. Zumindest ist der Aufwand ersichtlich und der Ertrag steht noch offen (wie wird sie sich in den 3 Wochen hier verhalten...). Für mich ist eigentlich folgendes ausschlaggebend: Es kann sein, dass ich erst wieder aufgrund des kleinen Teams wir sind, im April Ferien machen könnte. Falls ich doch im Februar beziehen kann, würde ich dann wieder 3 Wochen nach Thailand gehn und 8 Monate später möchte ich 3 Monate dort verbringen. Dann hat sich die Frage für mich ein Girl einzuladen eigentlich erledigt. Falls ich jedoch erst ab April Ferien beziehen kann, kann ich gleich zwei Monate mehr abwarten und werde dann die 3 Monate antreten. Wenn das letztere der beiden Szenarien eintreffen sollte, wäre es für mich ideal im Februar das Girl für ein paar Wochen einzuladen, um nicht allzu lange Thail-los sein zu müssen:)
    Ich würde mal sagen, ich warte ab wie sich die Lage auf der Arbeit entwickelt......Der Aufwand ist doch sehr abschreckend für mich, vorallem da das Englisch des Girls leider miserabel ist und dies das ganze erheblich erschwert, wenn nicht gleich fast unmöglich macht:(
     
  15. fuzzy123

    fuzzy123 Rookie

    Registriert seit:
    26.08.2011
    Beiträge:
    68
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    cebu city u erlangen
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Glück. Da ich Parallelen zw. Schweiz und Dtld vermute, erlaube ich mir dir eine Geschichte zu erzählen:

    Ein entfernter Bekannter von mir hatte Herz und Hose an eine Dame aus Thailand verloren. Kurzum, er lud sie ein nach Dtld. zu kommen. Das Procedere hierfür ist ja bekannt und so gingen die Dinge ihren gewohnt bürokratischen Gang. Seine "Einladungsdame" (aus Pattaya übrigens) erwies sich allerdings als ausgebufftes Früchtchen: Sie tauchte 2 Tage nach Anreise unter und -wie sich später herausstellte- arbeitete illegal als Bardame/Prostituierte und war zudem in gewisse Betrügereien mit der Umsatzsteuer verwickelt. Erschlichene Leistungen für medizinische Betreuung und nicht bezahlte Hotelzimmer rundeten ihr Unwesen ab. Insgesamt hielt sie sich statt der geplanten drei Wochen beinahe zweieinhalb Jahre in D auf; einige Monate davon allerdings in der Obhut der Justiz ;).

    Es bedurfte eines gewissen (auch anwaltlichen) Aufwands auf Seiten meines Bekannten um aus der Nummer herauszukommen, ohne über die Verpflichtungserklärung zumindest in Teilen herangezogen zu werden. Nachzulesen ist der Fall ürbigens im Archiv der Rheinischen Post, Jahrgang 2010.

    Verallgemeinern kann man derartige Entgleisungen sicher nicht; evtl. aber im Hinterkopf behalten.

    Trotzdem: Viel Glück
     
  16. Sulawesi

    Sulawesi Member

    Registriert seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    237
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    In D werden nur 13% der unterwünschten Ausländer wirklich abgeschoben. Daher ist das Verhalten des Staates nachzuvollziehen. Auch wenn die Zahl der Hartz 4 Thailänderinnen im Gegensatz zu den Arabertürken gegen Null gehen dürfte.

    Einen "Bescheinigung irgendeiner Bar in Pattaya" kann man völlig vergessen als Arbeitsnachweis.
     
  17. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    @Sulawesi: Sorry, aber diesen Unsinn kann ich nicht nachvollziehen. Was hat die Abschiebung unerwünschter Ausländer mit einem Visa-Antrag eines thailändischen Staatsbürgers zu tun? Was sind denn überhaupt unerwünschte Ausländer? Woher kommt die Zahl 13%? Auch was die Zahl der Hartz 4 Thailänderinnen mit einem Visa-Antrag zu tun haben soll, ist mir absolut unklar. Wer in Deutschland Hartz 4 empfängt, der ist ja wohl wesentlich enger mit dem Sozialstaat Deutschland verknüpft als ein Besucher mit einem Schengen-Visum. Und was hat das Ganze in Dreiteufelsnamen in einem Vergleich mit Arabern und Türken zu tun.

    Und warum sollte man die Arbeitsbescheinigung irgendeiner Bar in Pattaya vergessen können? Mach mir das bitte mal begründet klar. Es ist eine Arbeitsbescheinigung mit der Garantie der Wiederbeschäftigung nach einem Kurzurlaub. Oder glaubst du etwa, in einer Bar arbeiten nur Bargirls?

    Sorry, aber dein Beitrag ist ja nun mal völlig daneben und irgendwie werde ich den Eindruck eines leichten Hauch Rassismus nicht los.

    Nur mal als Reminder: Abgeschoben wird, wer in Deutschland (und auch anderen Ländern) ohne gültige Aufenthaltserlaubnis aufgegriffen wird. Das inkludiert aber noch lange nicht, dass diese Person in Deutschland unerwünscht ist.

    Der geschätzte Anteil Illegaler in Deutschland liegt zwischen 500.000 und 1.000.000, was bei einer Bevölkerung von 85 Millionen Einwohnern gerade mal 1.18% ausmacht.

    http://www.clandestino-illegal.de/I...nd_schweigt/illegal_deutschland_schweigt.html

    Also bevor du hier mit wirren Zahlen rumwirfst, mache dir bitte die Mühe, deine Aussagen zu verifizieren. Inwieweit allerdings diese Zahlen treffend sind, vermag ich leider auch nicht zu sagen, ist aber rimmerhin mal besser als eine dahingeworfene Zahl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2011
  18. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.318
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Und der Beste Tip Heute kommt von mir:

    http://www.swisshelpingpoint.com/

    die erledigen alles für dich, Kostet ein Bisschen hast dann aber sicher keine Probleme bei der Visums beschaffung, ach ja das Visum ist 3 Monate gültig also genisse die 3 Monate und nicht 4 Wochen
     
  19. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    @Rabarbero: Bedenke bitte, dass dies nur ein Service ist. Eine Garantie, dass ein Visum erteilt wird, besteht nicht. Das liegt allein im Ermessen der Botschaft. Der Service umfasst, wie schon gesagt, für ein bisschen mehr Geld, das ganze Drumherum, mehr aber auch nicht.
     
  20. Sulawesi

    Sulawesi Member

    Registriert seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    237
    Danke erhalten:
    0
    AW: Girl für 4 Wochen Ferien in die Schweiz einladen;-wie vorgehen?

    Ganz einfach. Diejenigen die ihr Besuchervisum nutzen um endgültig hier zu bleiben werden im Endeffekt eh nie abgeschoben-

    Ausländer die hier kein Bleiberecht haben und eigentlich nach dem geltenden Recht das Land verlassen müssten.

    War die Zahl aus dem Vorjahr, 2010 waren es 14.8%.

    http://de.nachrichten.yahoo.com/bund-l%C3%A4nder-arbeitsgruppe-kritisiert-deutsche-abschiebepraxis-131230440.html


    Ganz einfach. Sehr viele orientalische Migranten in D leben von H4 und sind wie die Thailänderinnen auch meist mit Heiratsvisa/Touristenvisa (zumindest nach dem Anwerbestop) eingereist. Allerdings hatte ich bereits geschrieben dass von H4 lebende Thais in D eine absolute Ausnahme sind, bei Araber-Türken eher die Regel.

    Mir ging es lediglich darum den Grund der strengen Vergabe von Visas zu erläutern. Wer erst mal da ist bleibt oft und liegt dem Staat auf der Tasche. Ist bei Menschen aus Fernost meist nicht der Fall, aber mann kann ja hier nicht verschieden agieren.

    Weil kein Mitarbeiter der Botschaft so dumm ist eine derartige Beschäftigung als Bestätigung der Rückkehrwilligkeit zu akzeptieren. Selbst bei einer Beschäftigung in einem kleineren Hotel sehe ich die Chance bei 0,0.

    Das ist die absolute Ausnahme.