Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Nixus_Minimax, 27.02.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Bei meinem letzten Aufenthalt in der Provinz (Leyte) gab es anlässlich einer Geburtstagsfeier ein Spanferkel.

    Da es das allererste Mal war, dass ich die Zubereitung von Anfang bis Ende mit erleben konnte, mich jedoch beim "Anpacken" zurückhielt, habe ich ein paar Bilder gemacht.

    Es war schon etwas seltsam, das kurz vorher noch fröhlich quiekende Ferkel wenige Stunden später zu verspeisen. The circle of life...

    DSC_4972_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Bis vor wenigen Minuten döste das Ferkel noch im Schatten.

    DSC_4973_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2

    DSC_4975_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Gemeinsam anpacken, festhalten und die Beine zusammenbinden.

    DSC_4978_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4

    DSC_4981_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 5
    Der Hals wird gewaschen - dort, wo wenige Minuten später das Messer angesetzt wurde. Wegen der Hygiene :wink:

    Das ewige Gebell der Hunde und das allgegenwärtige Hahnengeschrei schien für einen Moment zu verstummen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  2. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.413
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Aber gehe mit den Pics bitte nicht zu sehr ins Detail :roll:
     
  3. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Du brachtest mich eben ein wenig ins Grübeln - aber nur kurz! Man macht sich halt wenig, kaum und selten Gedanken darum, wenn man seine Wurst oder sein Steak isst.

    Jetzt wirds kurz grausam...

    DSC_4983_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1

    DSC_4989_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    Das Blut wird aufgefangen - draus wird Dinuguan (Blutsuppe) gemacht. Schmeckt nicht direkt schlecht, ist aber nicht meine Leibspeise.

    DSC_4995_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Während das Ferkel ausblutet, wird Wasser zum Wachen heiß gemacht.

    DSC_4996_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    Erste Waschung...

    DSC_4997_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  4. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC_5001_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Anfangs wurde mit einem groben Stahlschaber "rasiert"...

    DSC_5004_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    ...anschließend dann die Feinarbeit mit einer Rasierklinge.

    DSC_5007_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Jetzt, nachdem das Ferkel rasiert ist, gehts ans Ausnehmen (die Bilder davon erspare ich Euch).

    DSC_5013_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    Der Grillspieß wird "installiert"...
     
  5. SANTER

    SANTER Junior Member

    Registriert seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    98
    Danke erhalten:
    1
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Selten schöne Hinrichtungsbilder
     
  6. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC_5018_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1

    DSC_5023_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2

    DSC_5037_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Während des ganzen Procederes wurde in der Küche die Füllung vorbereitet: Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Gwürze und Unmengen an Knoblauch.

    DSC_5041_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    Fertig gefüllt und mit einem Stahlnagel und Kordel "vernäht".

    DSC_5042_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 5
    Fehlt nur noch das Feuer...
     
  7. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC_5047_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Vier Stücke einer Bananenstaude dienen als Untergestell für den "Grill". Der Spieß wird mittels zwei kleinen Stöckchen am seitlich Wegrollen gehindert.
    Im Hintergrund kocht das Mittagessen für Familie und Nachbarn. Blutsuppe mit Innereien...

    DSC_5053_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    25 Minuten sind vorbei...

    DSC_5066_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Weitere 25 Minuten später fängt die Haut an, knusprig zu werden.

    DSC_5070_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    30 Minuten später: die Haut wurde stellenweise eingeschnitten; das Fett tropft unablässig ins Feuer. Ich glaube die Acrylamid-Diskussion ist hier nie angekommen :ironie:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  8. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC_5077_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Weitere 30 Minuten später: sieht doch schon ganz vielversprechend aus.

    DSC_5083_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    Nochmal 30 Minuten später: ein phantastischer Geruch liegt in der Luft.

    Das Ferkel wird unablässig mit Öl eingestrichen, damit die Schwarte schön knusprig wird (Cicheron).

    DSC_5088_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Seit dem "Messerschnitt" sind vier Stunden vergangen: das Lechon Baboy ist fertig!

    DSC_5089_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    Gegessen wurde auf einer der zahllosen Inselchen vor der Bucht von Tabango (Leyte)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  9. Marl0

    Marl0 Experte

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    1.305
    Danke erhalten:
    19
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Das sieht schon mal super lecker aus, tolle Fotos!

    Schon was anderes als das bei uns inzwischen leider übliche (Gammel) Fleisch aus der Massentierhaltung!
     
  10. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.147
    Danke erhalten:
    824
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Tja , leider müsste ich die Vids der Kuh Schlachtung anlässlich der Buddha Hochzeit bei Youtube löschen !

    War schon interessant , was aus so einen Gerippe Alles gemacht wird
     
  11. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC_5090_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Neben einer Kiste Bier, Cola, Eiswürfeln, gegrillten Fischen, Kochbananen und (natürlich) Reis belohnte sich die Gesellschaft mit drei Flaschen Tanduay...

    DSC_5092_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    Auf dem Weg zum Pier.

    DSC_5096_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3
    Das Spanferkel wird verladen; eingewickelt in Bananenblätter, verschnürt mit Packpapier.

    DSC_5104_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4

    DSC_5113_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 5

    DSC_5117_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 6
    Ziel voraus: Dauajon Island - zu klein, als dass sie auf irgendeiner im Web verfügbaren Karte geführt würde.

    DSC_5123_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 7
    Handle with care :wink:

    DSC_5126_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 8

    DSC_5136_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 9
    Der letzte An- bzw Ausblick des Ferkels. Sechseinhalb Stunden, nachdem es unsanft geweckt wurde (erstes Bild).
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  12. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Geile Bilder. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Das hat bestimmt toll geschmeckt; ganz frisch und nicht wie unser Fleisch mit Hormonen aufgepeppt und Wasser gestreckt. Was hattest du für einen Eindruck vom Geschmack? Ich habe mal in Afrika ein Huhn verspeist, dass mir 2 Stunden vorher noch über den Weg gelaufen ist. Diesen reinen unverfälschten Geschmack werde ich nie mehr in meinem Leben vergessen. Wir denken immer, wir wüssten wie Huhn, Schwein, Kalb oder Rind schmeckt .... Pustekuchen. Wir haben nur eine Vorstellung davon, aber die ist nicht real. Erinnert mich an den Film Matrix.
     
  13. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DSC05820_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 1
    Das große Fressen hat begonnen.

    DSC05821_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 2
    Essen bis der Arzt kommt - die Pinoys am Liebsten die (nicht mehr ganz knusprige) Schwarte und ich das saftige, magere (aber nicht trockene) Fleisch.

    DSC05822_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 3

    DSC05827_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 4
    Da hatten wir schon gegessen und "man" vergnügte sich mit Rum und Coke.

    DSC05831_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 5
    Ausblick auf Dauajon-Island beim Ablegen. Wir aßen, tranken und feierten bis kurz vor Sonnenuntergang. Kurz nach diesem Bild verstarb plötzlich der Motor. Während man per Mobile einen anderen Bootseigner zum Zwecke des Abschleppens anrief, machten sich die Männer im Bug schon mal daran, loszupaddeln - bis die Hilfe eintraf.

    DSC05842_s.jpg, Lechon Baboy (Spanferkel) - making of, 6
    Da ich sowieso nichts ändern konnte, ließ ich meine Füße ins Wasser hängen und machte ein Nickerchen, bis unsere Hilfe gegen 20:30 Uhr eintraf, um uns in den Heimathafen zu schleppen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  14. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.413
    Danke erhalten:
    1.038
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    DAS sieht wirklich richtig lecker aus........und dann auch noch in dieser traumhaften Umgebung..........:tu:. Das kann ja nur ein tolles Fest gewesen sein.

    Ich liebe diesen Tanduay und nehme mir immer eine Flasche mit nach Hause
     
  15. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Zum Glück esse ich kein Schweinefleisch...
     
  16. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    So, das war's mit diesem ereignisreichen Tag. Die Daheimgebliebenen machten sich über das Übriggebliebene her und die kommenden drei Tage gab es immer wieder Lechon Baboy.

    Fazit: ich komme zwar aus einer ländlichen Gegend, Hausschlachtung ist mir nicht unbekannt. Jedoch war dieses Erlebnis etwas ganz Besonderes! Von A bis Z... Geschmacklich war es der Knüller!
    Ich hatte befürchtet, dass das Fleisch womöglich trocken und fade wäre, hatte meine Rechnung jedoch onhe die "Profis" gemacht. Es war phantastisch... Das Aroma der Füllung war wohl wahrzunehmen, überdeckte allerdings in keiner Weise den unvergesslichen Geschmack des Fleisches. Da merkte ich wiedermal, mit welcher Qualität wir uns oft abspeisen lassen - Geiz ist geil.

    Inklusive aller Getränke kostete mich das Ganze knapp 3.600 Peso, von denen sich jeder Sentimo (Centavo) gelohnt hat :tu:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
  17. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Was das mit "Glück" zu tun hat, verstehe ich zwar nicht - respektiere aber prinzipiell Deine Einstellung.
     
  18. superiche

    superiche Senior Member

    Registriert seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    312
    Danke erhalten:
    1
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Bei mir dauert ein Spanferkel ca. 6 Stunden. Wenn das Fleisch immer schön eingepinselt wird, dann wird es auch nicht trocken. Es schmeckt super und ist mal eine Abwechslung.
    Wenn ich 40 bis 50 Leute einlade, dann kauf ich aber kein Spanferkel, sondern immer 2 Schweinekeulen von je 12 bis 14 kg.
    Dann 6 Stunden auf den Grill und alle 15 Minuten einpinseln. Zum Schluss hat man ca. 20 kg Fleisch.
     
  19. MRG

    MRG Junior Member

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Essen
    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    ich habe schon von zuschauen 3 Kilo zugenommen.
    Das sieht ja super aus.

    NEID :cry:
     
  20. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Lechon Baboy (Spanferkel) - making of

    Vielleicht ist er Moslem? :wink: