Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

[Ausgelagert] Fan-Ausschreitungen,die hässliche Seite in unseren Stadien

        #46  
M

Member

Member hat gesagt:
Aber da wir ja in einer Demokratie leben darst du deine Meinung haben und ich meine persönliche Meinung , und das ist auch gut so.

Das sehen der DFB, die DFL und die internationalen Fußballverbände aber oft ganz anders. Über freie Berichterstattung kann man bei Bundesliga oder erst recht bei Spielen der Nationalmannschaft ja schon lange nicht mehr sprechen. Stellt ein Journalist die falschen Fragen dann wird er auf den Pressekonferenzen nicht mehr drangenommen. Und wenn man mit ins Mannschaftshotel möchte, dann muss man Bierhoff und Konsorten schon ordentlich in den Allerwertesten gekrochen sein. Wie weit es dann wirklich gekommen ist und was so im herrschafltichen Gedanken noch als normal angesehen wurde hatte ja das berüchtigte Grindel Interview gezeigt. "Stellst du die flaschen Fragen, dann stehe ich auf!"

Einen wirklich guten Artikel zu Hopp und was dahinter steckt habe ich gestern gefunden:


Gerade der letzte Absatz beschreibt ganz gut das oben Geschriebene. Sind Spielunterbrechungen bei Kritik gegen den DFB berechtigt? Ich finde das verstößt gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung. Und ich fand es auch absolut unwürdig die Hopp-Anfeindung von Mönchengladbach kurz nach Hanau, mit dem Amoklauf irgendwie in Verbindung zu bringen.
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #47  
M

Member

Member hat gesagt:
ür Kollektivstrafen wie zB. bei BVB - Hoffenheim bin ich auch nicht, da da auch jeder BVB Fan ausgesperrt wird weil es über den BVB keine Karten geben wird.
@chriboehm so habe ich das auch gemeint. ZB. das normale BVB Mitglied kann sich über seinen Verein keine Karten besorgen, weil dieses verboten wurde nur weil einige Personen oder Gruppen sich nicht an Regeln halten können. Und deshalb meine ich muss man diese Personen / Gruppen komplett aussperren.
 
 
        #48  
M

Member

Wenn sich gerade in dieser Zeit ein rassistischer Vorfall muss der DFB wohl einschreiten oder?

 
 
        #49  
M

Member

Member hat gesagt:
Wenn sich gerade in dieser Zeit ein rassistischer Vorfall muss der DFB wohl einschreiten oder?


Normalerweise müsste der DFB in diesem Fall eingreifen,befürchte das es aber
wegen der "Fan-Problematik" untergehen könnte.
Bin echt gespannt ob man da ein Statement vom DFB zu lesen bekommt.
 
 
        #50  
M

Member

RB müsste sich mal äußern und mitteilen welche Anweisung sie genau an den Sicherheitsdienst gegeben haben. Wie sollen Fußballordner erkennen wer den Virus in sich trägt? Da kann doch nur Racial Profiling bei herauskommen. Geht gar nicht was da abgelaufen ist!
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #51  
M

Member

Für mich ein interessanter Focus-Artikel

Robert Claus: Wenn ein Konflikt so eskaliert, kommt natürlich viel zusammen. Es gibt eine lange Geschichte der Fan- und Ultras-Proteste gegen die Kommerzialisierung des Fußballs sowie repressive Strafen der Sportgerichte: Diverse Kampagnen gegen Spieltagverzerrung, also die Zersplitterung der Spieltage, gegen Montagsspiele und Kollektivstrafen wie Blocksperren. Sie waren wenig erfolgreich, es hat sich viel Frust angestaut.

 
 
        #52  
M

Member

Member hat gesagt:
Zwar geht es im jetzigen Falle um die persönliche ekelhafte Anfeindung gegen Herrn Hopp,
diese Fangruppierungen erzeugen nur Hass,Fremdenfeindlichkeit und Anfeindungen so etwas
hat überhaupt nichts mit Fußball mehr am Hut.Diesen Ultras gehört ein lebenslanges Stadionverbot
aufgebrummt.

Es geht hier nur indirekt um Hopp. Die Deppen sind halt zu blöd den eigentlichen Sinn der Aktion richtig rüber zu bringen. Der Name Hopp wurde nur gewählt, um für Aufmerksamkeit zu sorgen. Stünde da nur, der DFB bricht sein Versprechen, dann würde das kaum einer beachten.
 
 
        #53  
M

Member

Member hat gesagt:
Es geht hier nur indirekt um Hopp. Die Deppen sind halt zu blöd den eigentlichen Sinn der Aktion richtig rüber zu bringen. Der Name Hopp wurde nur gewählt, um für Aufmerksamkeit zu sorgen. Stünde da nur, der DFB bricht sein Versprechen, dann würde das kaum einer beachten.

Klar da gebe ich dir Recht,aber was mit dem Namen Hopp abgeht ist unter aller Sau.
Ob RB oder Hoffenheim,da steckt immer noch Liebe des Sponsors dahinter.Ich kotze da
viel mehr bei den Scheich Clubs.In DE herrscht immer noch die 50 plus 1 Regel die Herr
Kind nicht will.... Im deutschen Fußball liegt was im argen....
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #54  
M

Member

Member hat gesagt:
In DE herrscht immer noch die 50 plus 1 Regel die Herr
Kind nicht will.... Im deutschen Fußball liegt was im argen....
Eben nicht, eben nicht. In Hoffenheim wurde diese Regel 2015 gekippt, daher auch die Anfeindungen gegen Hopp, abgesegnet vom DFL wegen einer Sondergenehmigung. Und das ist das Problem, was die Fans sehen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #55  
M

Member

Member hat gesagt:
Ob RB oder Hoffenheim,da steckt immer noch Liebe des Sponsors dahinter.
Eben nicht, lieber Kakao. Alles einzelne Personen, die sich nen “Verein“ als Spielzeug zugelegt haben. Und mit 50+1 hat das schon lange nix mehr zu tun, die Herrschaften Mateschitz,Kind und auch Hopp arbeiten schon lange an einer Abschaffung. Der Name Hopp wurde jetzt nur als Aufhänger genommen. Zumal er ja nicht nur im Zusammenhang mit 50+1 steht, sondern auch um Kollektivstrafen. Und ja, ich weiß, was er für's Kraichgau getan hat. Das diese Art von Protest wohl am Ziel vorbei schiesst, haben vielleicht jetzt auch andere gemerkt, zumal es eher DFB/DFL betrifft.
 
 
        #56  
M

Member

Zu glauben, dass ein international wettbewerbsfähiger Profifußball in Deutschland auf Dauer ohne viel Geld, ohne big money, ohne potente Sponsoren eine Chance haben könnte, ist reichlich naiv und eine im Grunde romantische Vorstellung.

Dass im Augenblick die größten Romantiker in den Stadien so aggressiv und martialisch zu Werke gehen, entbehrt nicht einer gewissen Ironie :mrgreen:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #57  
M

Member

Die allergrößte Ironie und gleichzeitig Dummheit ist das die Fans trotzdem Karten, Fanartikel kaufen und weiterhin ins Stadion gehen.

Ihr seid damit nicht einverstanden?
Boikottiet das einfach.
Mal sehen wie lange der DFB es toll findet in leeren Stadien zu spielen.

Wird natürlich nicht passieren da es den meisten egal ist.
 
 
        #58  
M

Member

Member hat gesagt:
Das diese Art von Protest wohl am Ziel vorbei schiesst, haben vielleicht jetzt auch andere gemerkt, zumal es eher DFB/DFL betrifft.


Andere haben es sicher gemerkt das dieser Art an Protesten in die falsche Richtung geht aber wird sich deswegen etwas auf
die schnelle ändern?Ich glaube das der Höhepunkt der Protestaktionen in dieser Art noch nicht erreicht ist (liege da aber gerne falsch).
Gestern Abend gab es ja auch wieder eine Spielunterbrechung bei Hannover gegen Kiel.Bin gespannt was heute
Abend beim Pokalspiel auf Schalke abgeht.

Ob das der richtige Weg ist?


Es würden bei so einen vorgehen wieder alle Fans bestraft werden,hoffe das es nicht soweit kommt und die paar Idioten sich ruhig verhalten
und keine nicht zu tolerierende Aktionen stattfinden.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #59  
M

Member

Member hat gesagt:
Ihr seid damit nicht einverstanden?
Boikottiet das einfach.
Mal sehen wie lange der DFB es toll findet in leeren Stadien zu spielen.

Von den naiven Fundamentalisten-Fundis, die glauben, der Profi-Fußball könne ohne Sponsorengelder rollen, gibt es glücklicherweise nicht so viele. Die fallen nicht durch ihre Anzahl auf, sondern nur durch die Plakativität Ihrer nervigen Aktionen.

Boykott wird da nichts bringen.
 
 
        #60  
M

Member

@MaddinK Der deutsche Fussball hat doch schon potente Sponsoren und Investoren und liegt im europäischen Vergleich gut da. England ist auf Grund der internationalen Sponsoren und der dicken Werbeverträge einfach in einer Ausnahmestellung, dann gibt es noch Barca und Real plus PSG das war es.
Die Fans wollen halt keine englischen Verhältnisse, die die Vereinsbosse und die DFL gerne hätte. Da werden die Stadien mittlerweile von Touris dominiert, kein Wunder wenn die Ticketpreise z.B. bei Chelsea mit 50 Pfund anfangen.
Aber darum geht es bei diesem Protest eigentlich nicht. Hier geht es darum, dass man gegen einen Hopp oder gegen Red Bull nicht protestieren darf, weil das schöne Produkt Bundesliga sonst beschädigt wird. In diesem Fall werden lieber Kollektivstrafen verhängt und alle Fans getroffen. Bei allen anderen Bannern oder Aktionen wie Pyros passiert nichts, obwohl die viel schlimmer oder genau so fehl am Platz sind, weil sich da entweder keiner aufregt oder mit Pyros insgeheim sogar Marketing gemacht wird, also um zu zeigen wie toll die Stimmung doch ist.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
0
Aufrufe
182
Member
M
M
Antworten
35
Aufrufe
3.393
Member
M
M
Antworten
135
Aufrufe
25.774
Member
M
M
Antworten
14
Aufrufe
2.478
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten