Bestell dein T-Shirt
Motorad leien
Hotel buchen

Dominikanische Republik Enamorarse de Sosua

 
        #77  
M

Member

Hier noch ein Nachtrag:
Die kommende Massage ist auch aus medizinischer Sicht notwendig, ich habe

MUSKELKATER!

Ich war noch nie so glücklich, Muskelkater zu haben, das gilt für die Ursache des Muskelkaters, sowie auch für die Behandlung des selben,😀😀😀😀.
 
  • Like
  • 555-Bericht
Reactions: 4 users
 
        #78  
M

Member

Ups, da ist was doppelt!
Nee, ich hab Muskelkater in den Armen und dem Kreuz! Voller Körpereinsatz halt!
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #79  
M

Member

Grüß Gottle und einen schönen guten Morgen,
viele Grüße aus Sosua sendet euch euer Fresssack. Ich lasse es mir hier gut gehen, es fehlt an nichts und ich bin schwer beeindruckt von der Karibik, die ganze Atmosphäre, das Klima, aber auch die Freundlichkeit der Bevölkerung beeindrucken mich doch sehr. Ich unternehme viel und lerne so Land und Leute besser kennen, alles weitere dann, wenn ich wieder im Lande bin,
Euer Fresssack
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 7 users
 
        #80  
M

Member


Bilder sagen mehr als Worte
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 10 users
 
        #81  
M

Member

So meine Urlaubspost habe ich auch erledigt!
ich muss sagen, ich bin schon schwer diszipliniert, auch jetzt sitze ich wieder hier beim Frühstück bei angenehmen 26 Grad (im Moment regnet es), im Hintergrund Musik aus der DomRep und ich fange an den vergangenen Tag/ Nacht Revue passieren zu lassen und ihr seit mit dabei.
Das gute ist, wenn ich hier meine Bilder einstelle, kann ich sie auf meinem Handy löschen, weil dort kann ich sie nicht lassen, denn meine Tochter benutzt auch ab und zu mein Handy und die kennt sich damit besser aus als ich!
Hier sitze ich!
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 13 users
 
        #82  
M

Member


Mein Frühstücksdomizil
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 10 users
 
        #83  
M

Member

Fortsetzung,
sprechen wir über den Mittwoch
gegen 10 Uhr bin ich aufgewacht, ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so lange geschlafen habe, so langsam komme ich an, auch hatte ich nicht wie befürchtet Kopfweh, nein ich war einfach nur ausgeruht und bereit für den Tag und das vorweg bisher der Beste!
Nach dem Frühstück (Berichtschreiben) habe ich ein paar Einkäufe erledigt und hab mich dann zu unserer Basis aufgemacht.
Auf dem Weg zu Rosario habe ich noch Boxenstop in der Schlemmerstube gemacht und habe mir eine Bratwurst mit Brot und Senf (200 Pes) gegönnt.
Estephanie hat mir geschrieben, dass sie um 15 h zum Strand kommt, also hatte ich noch genügend Zeit. Ich war im Meer Baden und habe mich mit Fruchtsäften auf das Kommende eingestimmt.
Ich muss hier noch erwähnen, dass Estaphanie so die Leitwölfin unter einer Gruppe von 5 bis 6 Chicas ist, sie ist vielleicht 27 Jahre und hat die Oberaufsicht.
Gegen 16 Uhr kam sie dann auch pünktlich, aber nicht ohne meine Begleiter Max und Moritz zu vergessen, hat sie zwei Freundinnen im Gepäck. Also Stühle rücken und unsere Runde war komplett, die Getränke gingen auf mich.
Estephanieklagte mir ihr Leid, dass ihr beim Wäscche waschen zwei Fingernägel abhanden gekommen seien, ich meinte dann würde es ja eine nur 8-Finger Massage geben und dass die sicher billiger ist! Wir hatten viel SSpass, die Preisverhandlungen liefen so nebenher und wir einigten uns auf 2.500 Pes.
Wir verabschiedeten uns von den anderen und machten uns auf Richtung Hotel. Die Motos sind schon klasse, zu dritt, ich mit meinen 85 kg ganz hinten, geht es den Berg rauf! Wenn ich jetzt das Pumpen anfange, machen wir garantiert ein Wheeli! Die Fahrt dauert keine 5 Minuten und wir sind im Sharks, auch hier ist meine Begleitung bekannt und beliebt, ihre Frage nach Abgabe der ID- Karte wurde von Thomas nur belächelt, er wünschte uns viel Spass und wir verzogen uns nach oben.
Holla, die Waldfee, der Anblick, der sich mir bot wahr vom Feinsten, dann ging es los mit gegenseitiger Zungenmassage und dann ab unter die Dusche zur gründlichen Reinigung, schon jetzt wusste ich, die Massagegebühr ist gut investiert. Zum Glück durfte ich mich als erstes auf den Bauch legen, so konnte sich “Arnold“ wieder etwas entspannen und ich genoss eine Streichelmassage, dann umdrehen!
Genau umgekehrt wie bei Caroline, wurde an der Vorderseite alles ausgelassen, außer der Mittelteil.
Soviel Zuneigung musste ich natürlich zurückgeben und bei meiner Mund zu Pussi Beatmung ging sie richtig ab, zumindest vermittelte sie den Eindruck, dass ich das gut mache, Irgendwann beschlossen wir, uns zu vereinigen, also aufsummiert und dann durfte Arnold in allen Stellungen sein SStehvermögen beweisen, ich war stolz auf ihn! Abschluss dann in der Missio, ich völlig erledigt wurde dann von Estephanie aber aufgefordert mit meinen Fingern weiter zu machen und so dauerte es nicht lange und auch sie kam zum. Abschluss und der war mit Sicherheit nicht gespielt.
Wir lagen noch eine Weile relaxt auf dem Bett, dann machte sie sich für den Rest der Welt bereit und ich verabschiedete sie mit einem Salär von 3.000 Pes und zwei Parfümfläschchen (Recherche hier im Forum und gute Vorbereitung!).
Ich blieb liegen und hab dann wohl noch ein gutes Stündchen geschlafen.
Fortsetzung folgt!
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 38 users
 
        #84  
M

Member

Member hat gesagt:
Das gute ist, wenn ich hier meine Bilder einstelle, kann ich sie auf meinem Handy löschen, weil dort kann ich sie nicht lassen, denn meine Tochter benutzt auch ab und zu mein Handy und die kennt sich damit besser aus als ich!
Vergesse bitte nicht, auch den Papierkorb zu löschen…
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #85  
M

Member

Ich unterteile meine Berichterstattung, damit ich mehr Likes bekomme :):):) (Ziel sind 1.000 Stück!)!

Nein, alles was hier im Forum eingestellt ist, kann nicht mehr verschütt gehen, ist mir leider auch schon passiert, dass die Einstellung nicht geklappt hat und dann war alles weg, deswegen die Schlüsselung.

Ich war gegen 8 Uhr mit Max und Moritz im Café Central verabredet und machte mich gegen halb acht Uhr auf Richtung Pedro Clisante, dort habe ich auf Empfehlung von Estephanie im le elefant (Italiener) eine richtig gute Portion Spagetti Bolognese und ein Cola zu mir genommen.
Dann ging es weiter ins Café Central, meine zwei Mitstreiter waren noch nicht da, dafür Estephanie mit ihren Mädels! Ein Riesen Hallo und plötzlich saß ich wie der Hahn im Korb mit 4 bis 5 Mädels am Tisch, ich bin halt doch unwiderstehlich!
Ich blieb beim Cola und die Mädels bestellen sich immer eine große Flasche Bier (1 Liter), dazu gibt es Plastikbecher und so wird schwesterlich geteilt, Estepfanie wollte Orangensaft mit Rum. In dieser Runde konnte ich mir dann auch in Ruhe die anderen Mädels anschauen und mir war klar aus diesem Fundus werde ich noch schöpfen!
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 26 users
 
        #86  
M

Member


Meine leistete trinkrunde!
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 16 users
 
        #87  
M

Member

Soll ilustere Trinkrunde heißen!
 
 
        #88  
M

Member

So verging die Zeit wie im Fluge und irgendwann sind dann auch Max und Moritz zu uns gestoßen.
Es machte einfach nur Spass und ich genoss das Leben, Estephanie machte bei mir eine Nachbehandlung der Massage, so hatte ich vor anderen Chicas meine Ruhe und konnte das. Umfeld sondieren. Estephanie hat mich dann auch noch für heute auf einen Geburtstag ihrer Freundin eingeladen, much Fun, much Chicas, you will go with me?
Yes, I will!
Mit Max hatte ich vereinbart, dass wir heute mal uns eine Disco etwas außerhalb anschauen wollen, ca 1km außerhalb, kostet am Wochenende Eintritt und soll früher gut gewesen sein. Moritz hatte mittlerweile eine Loongtime- Dame und war versorgt, entschloss sich aber auch mitzugehen, also machten wir uns auf, Max und ich zu Fuß, Moritz mit Anhang auf dem Moto.
Die Mädels unseren Plan zur Kenntnis, aber mit Unverständnis!
Wir verabredeten uns auf später im Sharks!
Dort angekommen (den Namen der Disco liefere ich nach!) wusste ich warum die Mädels so reagiert haben! Total. Tote Hose, ein paar Chicas, das allerdings absolute Stunner. Die Örtlichkeit an sich ist toll aufgezogen, alles weiträumig angelegt, es gibt einen Pool, einen Boxring und einige Doppelliegen, sprich wenn hier genug los ist, sicher ein Erlebnis, allerdings ist die Disco nur von Donnerstag bis Sonntag auf und alles auf die Amis ausgerichtet! Mal schauen, zwecks Horizonterweiterung schau ich da mal am Wochenende vorbei.

Nach dem Bier (mein erstes) ging es wieder per pedes zurück ins Sharks.
Die Theke war voll, es war jetzt schon halb elf, so wurde von Detlef für uns vier ein Stehtisch hergerichtet.
Estephanie saß an der Theke und fragte, ob sie zu uns sitzen soll. Jetzt war es Zeit Tacheles zu reden,
Ich erklärte ihr, dass ich sie mag, ich gern mit ihr lache und rumblödele, ich mir aber in meinem Urlaub vorgenommen habe, jede Chica nur einmal zu beglücken, puh jetzt war es raus!
Was jetzt kam, war unglaublich!
Sie umarmte mich und meinte no problem, I understand, we are good friends!
Die Bar wurde immer voller, mittlerweile weiß ich auch warum!!
Es gibt zwar keine Sperrstunde mehr, aber ab 23 Uhr gilt ein Alkoholausschanksverbot, sprich die Kneipen machen zu. Diese Regelung gilt aber nich für Hotelbars, deshalb ist im Sharks weiter Beettrieb!
Und dann kam sie plötzlich!
ANALIES,
eine auf blond gemachte Schönheit mit Highheels, Minirock und natürlich dieses Lächeln!
Ich bat Detlef, diesem hübschen Geschöpf doch ein Getränk von mir auszugeben, darauf rief er Analies sofort her und meinte frag sie selber. RRecht hat er!
Analies ging ab wie die Feuerwehr und bald waren wir einen Stock höher, im Zimmer (Augen auf bei der Wahl. Der Unterkunft!!!!).
Nach der gemeinsamen Dusche bekam ich im Stehen einen Blowjob vom feinsten, dann aufs Bett, jetzt waren die Eier dran, dann in Stellung 69 weiter! Das. Leben ist so schön! Jetzt wurde aufgesessen und quasi in der Hocke geritten, nur Arnold hatte Kontakt zu ihr, dann weiter in Missio und dann war es um mich geschehen, zu weiteren Stellungswechseln kam es leider nicht mehr.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 26 users
 
        #89  
M

Member


Damit ihr wisst, von was ich rede
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 26 users
 
        #90  
M

Member

Nach Austausch der Telefonnummern, gesellten wir uns wieder nach unten, es waren nur noch wenige Gäste da, es war nach 1 Uhr.
Ich hatte mit Thomas und Detlef ausgemacht, dass wir heute nach Dienstschluss noch ins Copa Cabana gehen, also gesagt getan, Estephanie und Feundin Esmeralda waren auch noch da, also ging es zu fünft ins Copa Capana, auch eine Freiluftbar, wo man auch essen kann!
Ich saß an der Bar, rechts Estephanie, links Esmeralda, sie fummelten mir abwechseln oder auch gleichzeitig am Gehänge rum, was dank medizinischer Unterstützung nicht unbemerkt blieb, sie wollten dann unbedingt noch einen Dreier, aber Schuster bleib bei Deinen Leisten! Heute nicht mehr! Mittlerweile kenne ich auch jeden Quatrad- Zentimeter von Esmeralda! Dieses Studium werde ich heute weiterführen!
Gegen vier Uhr zog ich die RReisleine und verabschiedete mich von meinen Begleiterinnen und auch von Thomas und Detlef und für mit dem Moto ins Hotel, oh What a Day!
Fortsetzung Folgt!
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 25 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
19
Aufrufe
2.171
Member
M
M
Dominikanische Republik Meine Reise in die Dom Rep
2 3 4 5 6
Antworten
84
Aufrufe
7.820
Member
M
M
Antworten
28
Aufrufe
1.881
Member
M
M
Dominikanische Republik Spontaner Bericht aus der DomRep
2 3 4 5
Antworten
69
Aufrufe
4.526
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten