Bangkok Frage zu Uhren-Replicas

       #21  
Mitglied seit
12.05.2018
Beiträge
289
Likes erhalten
1.613
Durch Fake-Uhren gehen der Schweizer Uhrenindustrie jährlich 1 Milliarde verloren. Das nur so nebenbei..Ich fahre ja auch keinen Ferrari mit VW Motor.
wieviel Schweizer Prostituierten wohl durch Sextourismus durch die Lappen geht?
 
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
 
       #22  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.509
Likes erhalten
10.677
Durch Fake-Uhren gehen der Schweizer Uhrenindustrie jährlich 1 Milliarde verloren. Das nur so nebenbei..Ich fahre ja auch keinen Ferrari mit VW Motor.
Wer sagt das?! Wer sich eine echte Rolex leisten kann braucht doch keine falsche Rolex. Manche haben eine echte und eine falsche. Manche kaufen sich eine Schweizer Uhr weil sie erst eine Kopie hatten und toll fanden. Wird das gegen gerechnet?!

Also ich persönlich glaube (wissen tue ich es nicht), dass die Verluste durch Fake Uhren minimal sind. Weil die meisten sich das eh nicht leisten könnten als Original. Das ist bei Musik oder Filmen sicherlich anders. Wenn ich einen Film sehen will kann ich mir ein 10€ Kino Ticket leisten. Wenn ich eine Rolex will, dann sind die 5000-500000 für den einen oder anderen zu viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
 
       #24  
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
740
Likes erhalten
677
Alter
53
Durch Fake-Uhren gehen der Schweizer Uhrenindustrie jährlich 1 Milliarde verloren. Das nur so nebenbei..Ich fahre ja auch keinen Ferrari mit VW Motor.
Wie errechnet sich denn diese 1 Milliarde?
Touri kauft eine Rol-ex Kopie für 60 Euro....
Die gleiche in Echt hätte 6000 Euro gekostet...
Verlust für die Eidgenossen ? 6000 oder 5940....oder was?
99% der Fake Käufer können sich doch gar keine/oder würden nicht....ne Echte kaufen.
 
 
 
 
 
       #26  
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
717
Likes erhalten
565
Standort
Berlin
Ich habe mir 1997 eine Breitling Kopie gekauft,die bis 2011 funktioniert hat.Meine Frau hatte sie von 2800 auf 1500 Baht runterbehandelt.
Vor zwei Jahren gefiel mir eine Hublot...sehr schwer alles soweit gut vom Ansehen.Leider kam nach kurzer Zeit raus,dass die Automatic Funktion nicht richtig lief.3000 Baht Verlust....damit kann ich leben.Wär trotzdem schön,wenn sie richtig funktioniert hâtte.Ich habe die sogar beim Uhrmacher meines Vertrauens durchchecken lassen.Er stellte fest,das die Welle an der Krone zu lang war und zu viel Reibung erzeugte,so das die Uhr stehen blieb.Von der optischen Qualität war er beeindruckt.Beide Uhren habe ich in Patpong gekauft.
Wenn ich wieder zu Hause bin,kann ich Fotos von der Hublot reinstellen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #27  
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.234
Likes erhalten
3.430
Alter
53
Standort
CH-Biel
Beruf
Disponent / Chauffeur
obwohl ich Rolex, Frederique Constant, resp Alpina Watch, Montblanc Montre SA , zu meinen Kunden zählen darf vermag ich keine solche Uhren, da Sie einfach nicht in mein Budget passen, teilweise sind Sie aber schon echt toll, Durfte mal eine 35000.- teure Montblanc zu einem Kunden nach Denver bringen.... war auch eine Herausforderung mit dem Brooker und dem Veterinäramt in New York
 
 
 
 
       #28  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.509
Likes erhalten
10.677
Schön rechnen kann man sich vieles... mir fällt es schwer mir einen Menschen vorzustellen der sich locker ne echte Rolex kaufen könnte, sich aber lieber ne falsche Rolex in Thailand kauft. Um Geld zu sparen. Für mich macht das nur Sinn wenn das Original exakt gleich der Kopie ist. Wie zum Beispiel bei Filmen oder Musik oder Computerspielen.

Dass der Schweizer Uhrenverband oder wer auch immer das anders sieht, versteht sich natürlich auch von selbst.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
 
       #30  
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
57
Likes erhalten
47
Standort
bei karlsruhe / cha-am
Für ne Rolex Ref. 116610 LV stehe ich bei meinem Konzi auf Warteliste, so 5 bis 8 Jahre vermutlich.

Im MBK habe ich mir spasseshalber mal ne Kopie angeschaut, und diese auch direkt mit meiner 106610 LN verglichen. Automatikwerk und laut Verkäuferin, Saphirglas und Keramiklünette und Wasserdicht - na ja. Sah aber recht gut aus.

Sie wollte glaube ich so 3000 Baht.
 
 
 
 
       #31  
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
740
Likes erhalten
677
Alter
53
"Vor allem Uhren von Rolex, Cartier, Rado und Omega werden zur Zeit gefälscht", sagte Nicolas Hayek. Der Swatch-Gründer ......"

ist leider am 28.6.2010 verstorben.

Sein Sohn (Georges Nicolas Hayek ) hat das Imperium "nur "geerbt-nicht gegründet wie es im Bericht behauptet wird.

Da sollten die Schweizer schon etwas genauer sein, von den Uhren erwarten sie das ja auch.
 
 
 
 
       #32  
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
10
Likes erhalten
11
Alter
60
New Time im MBK auf der 2.Etage hat eine große Auswahl.

Mir ist das ziemlich egal ob jemand eine Fake Uhr trägt.
Warum nicht wenn derjenige Spaß daran hat.

Und mit dem Erkennen einer guten Fake Uhr ist das so eine Sache.
Klar mit Lupe und Fotos vom Original schaff ich das vielleicht.
Aber bestimmt nicht beim normalen tragen.

Die Sache ist doch die.
Wenn mir ein Ärmellos T-Shirt Träger in Pattaya über den Weg läuft gehe ich kaum von einer originalen Rolex am Arm aus, so er eine trägt.
Es ist auch kaum davon auszugehen, dass so jemand selbst anderen Glauben machen möchte, dass es eine Originale ist.
Insofern ist mir dessen Motivation wirklich egal.

Peinlich wird es erst, wen jemand anderen vormacht ein Original zu besitzen und es ist nicht der Fall.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #33  
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
8.347
Likes erhalten
8.089
Standort
Thun Schweiz
Beruf
Rentner
"Vor allem Uhren von Rolex, Cartier, Rado und Omega werden zur Zeit gefälscht", sagte Nicolas Hayek. Der Swatch-Gründer ......"

ist leider am 28.6.2010 verstorben.

Sein Sohn (Georges Nicolas Hayek ) hat das Imperium "nur "geerbt-nicht gegründet wie es im Bericht behauptet wird.

Da sollten die Schweizer schon etwas genauer sein, von den Uhren erwarten sie das ja auch.
Was soll da jetzt nicht stimmen? Nicolas Hayek hat Swatch gegründet, und das steht da ja auch. Vielleicht ist es dir entgangen, dass der Artikel aus dem Jahr 2004 stammt..
 
 
 
 
       #34  
Mitglied seit
03.11.2012
Beiträge
282
Likes erhalten
95
Durch Fake-Uhren gehen der Schweizer Uhrenindustrie jährlich 1 Milliarde verloren. Das nur so nebenbei..Ich fahre ja auch keinen Ferrari mit VW Motor.
Und wieviel verlieren die (Rolex) weil die nicht mit Bestellungen nachkommen ?
5 Jahre für eine Rolex Pepsi ?... wenn du überhaupt auf die Liste kommst.
Die anderen Modelle sind da nicht besser.
 
 
 
 
       #35  
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
740
Likes erhalten
677
Alter
53
Was soll da jetzt nicht stimmen? Nicolas Hayek hat Swatch gegründet, und das steht da ja auch. Vielleicht ist es dir entgangen, dass der Artikel aus dem Jahr 2004 stammt..
Okay, das ist mir sehr wohl entgangen, zu der Zeit lebte der Senior noch.
Muss ich eigentlich immer hier davon ausgehen dass solche ollen Kamellen aufgewärmt werden?
Dann halte ich in Zukunft wohl besser das Maul.
16 Jahre alte Berichte zitieren hat mit Aktualität nicht mehr viel am Hut.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #36  
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
8.347
Likes erhalten
8.089
Standort
Thun Schweiz
Beruf
Rentner
Muss ich eigentlich immer hier davon ausgehen dass solche ollen Kamellen aufgewärmt werden?
Wenn etwas alt ist, heisst es ja nicht, dass es falsch ist. Und du musst nicht das Maul halten, du musst halt nur das ganze lesen..
 
 
 
 
       #37  
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
9.898
Likes erhalten
1
Alter
53
Standort
Norwegen
Ich denke auch das sie sich die Zahlen schön rechnen.

Ich glaube jeder, wirklich jeder der sich so einen Fake kauft gar nicht das Geld für eine echte besitzt oder ausgeben will.

Ich glaube meine letzte Uhr habe ich mir Anfang der 90er gekauft. Das war eine Fossil. Irgendwann war dann das Glas kaputt. Die Uhr lag noch ein paar Jahre in irgend einer Schublade und ist dann in den Müll gewandert.
Ich habe mein Smartphone von daher ist eine Armbanduhr für mich überflüssig.
 
 
 
 
       #38  
Mitglied seit
17.04.2016
Beiträge
29
Likes erhalten
29
Alter
53
Hallo, zum Thema Uhren-Replicas.
Fahr nach China Town dort kaufen die Händler die Uhren.
Du musst dich immer in Thailand Fragen woher hat er die Ware.
Ich liebe Bangkok Du kannst alles bekommen wenn Du weißt WO.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #39  
Mitglied seit
12.05.2018
Beiträge
289
Likes erhalten
1.613
Hallo, zum Thema Uhren-Replicas.
Fahr nach China Town dort kaufen die Händler die Uhren.
Du musst dich immer in Thailand Fragen woher hat er die Ware.
Ich liebe Bangkok Du kannst alles bekommen wenn Du weißt WO.
Guter Tip! Kannst Du China Town evtl noch etwas eingrenzen? Ich weiß nur wo es dort gutes Essen gibt.
 
 
 
 
       #40  
Mitglied seit
05.07.2019
Beiträge
23
Likes erhalten
33
Beruf
Produktmanager
Hallo Merlot,

kauf dir eine gute Replica direkt in China.....Lass sie dir per triangle shipment über England oder Spanien nach DACH schicken....
Keinerlei Zollprobleme...

Thailand hat keine wirklich guten Replikas, bzw. beziehen die meisten Replikas von der "noob" factory oder "JF" factory in Guangzhou als B Ware oder im low quality level, was bedeutet , dass viele flaws mit in Kauf zu nehmen sind ( Dial, bracelet, asian Werk, Regulatoren oder insert )...


Up to you

BTW,

meine Originals trage ich nur zu bestimmten Anlässen bzw. als Wertanlage....
Ich persönlich besitze mehrere Uhren, von denen ich jeweils sowohl das Original als auch das Fake besitze. Die Fakes sind meine daily beater, bis dato hat noch niemand in meinem Umfeld bemerkt, ob es sich um ein Fake oder eine Original handelt, was sich bei Silikontitten und Bordsteinschwalben/Pattygirls wesentlich leichter entlarven lässt...

Oder glaubt hier wirklich irgendeiner der Fakekritiker, dass es sich bei seinen " weiblichen Toperrungenschaften" in Thailand/Asien um die Ehefrau handelt 555

Aber bitte... wie hier schon mehrfach geschrieben... Jedem das Seine.... Ich oute mich gerne als Uhrenfreak, von daher stehe ich outside...
 
 
 
 
Oben Unten