Allgemeine Frage Free Ivy, oder wie kriegt man eine Filipina raus aus Saudiarabien?

        #11  

Member

Habe ich gestern zufällig geguckt. Ist wirklich erschreckend wie die Araber die Gastarbeiter behandeln...
Kann dir leider keine schlaue Antwort geben

Bilder und Videos sind nur für registrierte oder eingeloggte Mitglieder sichtbar. 
 
        #14  

Member

Ohhh Mann. Hoffe es geht mehr easy mit Ihr. aber bin mir nicht so sicher.
Sie wurde ( noch ) nicht geschlagen, aber sie hat ne ziemliche Angst.
Member hat gesagt:
Anders als in deinem Fall , ist auch keine Agentur mehr mit im Spiel, wie gesagt die sind pleite.
Aber genau dadurch ist sie in einer Situation ganz ohne Ansprechpartner.
Und ihr Arbeitgeber-Sklavenhalter ist darüber wohl auch im Bilde.
 
        #15  

Member

In einigen arabischen Ländern gibt es NGO´s vor Ort, die zu helfen versuchen, habe ich mal in einer Doku gesehen. Ist aber schon ne Weile her. Vielleicht mal googlen. Der Weg über die Botschaft ist natürlich richtig.

Es ist leider so, dass die Arabs eine - zurückhaltend ausgedrückt - ausgesprochene Affinität zum bewährten System der Sklaverei haben. Systembedingt.

Mit der Familie verhandeln? Besser nicht. Es sei denn, du hast Kohle genug, denen eine neue Falknerei und was sonst noch alles dringend benötigt wird, zu sponsern.
 
        #16  

Member

Das sehe ich auch so. Wie der olle Helmut Schmitt, mit Erpressern wird nicht verhandelt.
Ich habe zwischenzeitlich was gefunden bzgl der Ausreisepapiere. Ihr Arbeitgeber muss ihr bestätigen dass sie keinerlei offene Rechnungen oder Schulden bei ihm hat, tut er das nicht fehlt ihr die Exit Clearence.
Und dann kommt sie so einfach nicht heim.
 
        #17  

Member

Sieht nach einer Mission impossible aus
 
        #18  

Member

Member hat gesagt:
In einigen arabischen Ländern gibt es NGO´s vor Ort, die zu helfen versuchen, habe ich mal in einer Doku gesehen. Ist aber schon ne Weile her. Vielleicht mal googlen. Der Weg über die Botschaft ist natürlich richtig.

Es ist leider so, dass die Arabs eine - zurückhaltend ausgedrückt - ausgesprochene Affinität zum bewährten System der Sklaverei haben. Systembedingt.

Mit der Familie verhandeln? Besser nicht. Es sei denn, du hast Kohle genug, denen eine neue Falknerei und was sonst noch alles dringend benötigt wird, zu sponsern.

Member hat gesagt:
Das sehe ich auch so. Wie der olle Helmut Schmitt, mit Erpressern wird nicht verhandelt.
Ich habe zwischenzeitlich was gefunden bzgl der Ausreisepapiere. Ihr Arbeitgeber muss ihr bestätigen dass sie keinerlei offene Rechnungen oder Schulden bei ihm hat, tut er das nicht fehlt ihr die Exit Clearence.
Und dann kommt sie so einfach nicht heim.

Nun gut, das ist ja keine Erpressung sondern die Kultur dort und basiert auf dem Kafala. Da kommt man mit dem Westeuropa Frame leider keinen Meter weit, weil sie das offenbar ganz anders sehen.

und als Phil hat sie den denkbar schlechtesten Status, so übel das ist, sind das leider die Fakten. Verhandeln gehört genau wie in Asien halt einfach ebenso zur Kultur.

Aber eben, die gute Dame hatte sicher auch ein smartphone und konnte sich informieren, wie man solche Arbeitsverhältnisse "richtig" auflösen sollte. Da ist der Karren jetzt aber schon im Dreck stecken.
Ich würde mal einen Anwalt suchen, vielleicht findest du einen, welcher in deinem Namen verhandelt.
 
        #19  

Member

Muss mich korrigieren. Die Agentur gibt es noch. Sie hat nur das anwerben eingestellt.
Ivy hat die Info durch eine andere Filipina in KSA erhalten. Sie konnte ihrem Boss ihr Problem schildern. Der hat daraufhin den Employer angerufen..
Sie wird, stand jetzt, bis Januar bleiben,.
Flug zurück ist bereits bezahlt, der wird schon gezahlt bevor eine Filipina die phils verlässt.
 
        #20  

Member

Es gibt eine Art schwarze Liste für Leute die OSW betrogen haben. Und die wollen nach Ivy schon nochmal ein Filipina. Ist nur ein kleines Druckmittel, aber besser als nichts
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten