Dominikanische Republik Infothread - Dominikanische Republik

        #946  

Member

Member hat gesagt:
Hoffentlich nicht zu viel Geschwafel für den Info-Thread
Gar nicht … sehr informativ… gerne mehr wenn du Lust und Zeit hast … gerade aus Santa Domingo haben wir noch nicht so viele Infos
 
 
        #947  

Member

Member hat gesagt:
Gar nicht … sehr informativ… gerne mehr wenn du Lust und Zeit hast … gerade aus Santa Domingo haben wir noch nicht so viele Infos
Vielen Dank @ Yam Nua
dann mache ich mal weiter mit meinen Erfahrungen in SD.

Also Uber ist fast unerlässlich da es schnell und gut funktioniert .
Preise vom flughafen bis zu meiner air bnb butze hatte ich 870 dop bezahlt.
das waren aber auch 23 km.
In der stadt ist immer mit 200 -300 zu rechnen.
trinkgeld über app ist wohl auch für die fahrer ok
Ich bin ja nur 2 Tage hier und dann gehts weiter richtung sosua.
zum thema casino : ich war am ersten aben in 3 casinos bier aus plastikbechern umsonst wenn man mehr will gehts ins geld und die dinger sind saukalt!
zumindestens mein Eindruck
Achso erster Länderpunkt soll ja nicht fehlen.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
        #948  

Member

Member hat gesagt:
dann mache ich mal weiter mit meinen Erfahrungen in SD.
Danke :) bleibst Du in SD oder geht es noch weiter ?

Member hat gesagt:
Achso erster Länderpunkt soll ja nicht fehlen.

Hübscher Länderpunkt

Edit: vergiss meine frage ob es weiter geht ... wer lesen kann ist klar im vorteil
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #949  

Member

Member hat gesagt:
Am Besten in eine Bank gehen und dort wechseln, in Banken wirst du nicht be....sen.
Imo braucht man in den Banken allerdings einen Nachweis über Geimpft +Maske
… und einen Ausweis (Reisepass oder Perso). Heute in Puerto Plata (shopping mall an der Playa Dorada) praktiziert.
 
 
        #950  

Member

Member hat gesagt:
… und einen Ausweis (Reisepass oder Perso). Heute in Puerto Plata (shopping mall an der Playa Dorada) praktiziert.
Den Reisepass brauchst du eh ständig, sei es beim Geldwechlser, oder der Bank, beim Einchecken ins Hotel beim Grenzübergang ....
 
 
        #951  

Member

Member hat gesagt:
Am Besten in eine Bank gehen und dort wechseln, in Banken wirst du nicht be....sen.
Imo braucht man in den Banken allerdings einen Nachweis über Geimpft +Maske
Bin zur Zeit in Domrep, war in verschiedenen Banken, immer Reisepass, aber nie Nachweis über Impfung benötigt. Maske klar.
 
 
        #952  

Member

Hier ein paar Infos bzgl. Transfer von Punta Cana auf die Halbinsel Samana:
Meine erste Intention war, per Bus nach Sabana de la Mar und von dort weiter per Fähre. Es hat sich jedoch heraus gestellt, dass es keine Direktverbindung gibt und zweimaliges Umsteigen erforderlich gewesen wäre.
Nächste Idee: per Uber. Tatsächlich wird eine Möglichkeit in der App angezeigt, jedoch lässt sich diese nicht vorbestellen. Zudem habe ich mir sagen lassen, dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass der Fahrer für den angezeigten Preis fährt und hier letztlich ein Fantasie-Preis aufgerufen wird.
Letztlich habe ich über meinen Apartment-Vermieter ein Taxi aufgetrieben, das für 5.000 DOP nach Sabana de la Mar gefahren ist, Fahrzeit gut zwei Stunden.
Bei Bedarf Tel.Nr. des Taxifahrers gerne per PN.
Um 11:00 Uhr fährt eine kleine Fähre für 300 DOP nach Samana-Stadt, Fahrzeit ca eine Stunde.
Von dort dann per Taxi für 1.000 Peso (ließ nicht mit sich handeln) nach Las Galeras.
Die letzte Wegstrecke wäre alternativ auch per Guagua für einen Bruchteil des Preises möglich.
Von Las Galeras gibt's dann zweimal täglich (8:30 und 13:50 Uhr) einen Bus nach Las Terrenas.
 
 
        #953  

Member

Member hat gesagt:
Nächste Idee: per Uber. Tatsächlich wird eine Möglichkeit in der App angezeigt, jedoch lässt sich diese nicht vorbestellen. Zudem habe ich mir sagen lassen, dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass der Fahrer für den angezeigten Preis fährt und hier letztlich ein Fantasie-Preis aufgerufen wird.
Leider muss ich diese Erfahrung auch bestätigen. Habe mir extra für DomRep die uber-App runtergeladen und eine Fahrt von POP-Playa Dorada nach Sousa nachmittags 14:44Uhr geordert. Sollte 452DOP kosten. Fahrer meldete sich bereits nach einer Minute telefonisch um den Preis neu zu verhandeln. Mache ich am Telefon definitiv nicht. Drei Minuten später im Wagen die Bitte, dass ich die Fahrt storniere. Er fährt mich dann für cash, aber will 850DOP! Ich lehne ab und biete ihm zu den 452 via uber noch 100 cash. Aber er beharrt auf 850. Das ist mir zu blöd und widerspricht dem System uber. Also ausgestiegen und den öffentlichen Bus genommen (für 250DOP 😁). Später sah ich dann die Stornierungen der Fahrt durch den driver; er habe mehr als 5 Min. warten müssen. Kostet mich dann 50DOP (= 0,79€). Es geht mir echt nicht um diese paar cent, aber wenn die uber-Fahrer damit durchkommen, kann man uber in der DomRep bald vergessen. Also kurze Beschwerde an uber, die sich für die Info bedankt haben und sogar die 50DOP meinem uber-Konto wieder gutgeschrieben haben.
Abends bin ich dann mit dem öffentlichen Taxi vom Taxi-Stand in Sosua bis vor meine Hoteltüre für offizielle 850DOP gefahren, fühlte mich gut uns sicher und habe mich noch einigermaßen unterhalten können (meine Spanischkenntnisse sind leider nur rudimentär).
 
 
        #954  

Member

Ich habe eine allgemeine Frage zu der Dom Rep. Vielleicht kann Sie jemand beantworten.

Nächste Woche fliege ich nach Santa Domingo. Sosua soll auch mit dabei sein. Nun reizen mich die Latinas, die Aufdringlichkeit und die Abgezocktheit der Mädels in Sosua soll laut den Berichten hier schon manchmal recht nervig sein. Wenn ich mir die Mädels auf Stöckelschuhen in Sosua auf you tube so anschaue, kann ich mir sogleich vorstellen, dass ich auf diese Typen nicht viel Lust haben werde (Ich war vor Jahren mal in Bocca Chica, und stehe mehr auf die "Unschuld vom Lande".
Meine Frage ist nun, gibt es in der Dom. Rep. vielleicht auch andere Orte, wo ich mit meinen wenigen Spanischkenntnissen relativ leicht Mädels kennen lernen kann, die nicht gleich 2.500 pesos aufrufen und bei denen eine gewisse Ehrlichkeit zu erwarten ist. Oder aber könnte sich es lohnen auch aus Abenteuerlust, die ich nun mal habe, nach Haiti zu fahren und dort mal so zu schauen, was so geht?
 
 
        #955  

Member

Member hat gesagt:
Meine Frage ist nun, gibt es in der Dom. Rep. vielleicht auch andere Orte, wo ich mit meinen wenigen Spanischkenntnissen relativ leicht Mädels kennen lernen kann, die nicht gleich 2.500 pesos aufrufen und bei denen eine gewisse Ehrlichkeit zu erwarten ist.

Die Preise für Geschlechtsverkehr verhalten sich Reziprok Proportional zur allgemeinen Armut der Bevölkerung… allerdings verhält es sich mit deine Gefährdung auch so … diese steigt nämlich proportional zur Armut der Bevölkerung.

Sei mir nicht böse aber ohne einigermaßen fließendes Spanisch bzw französisch für Haiti kannst du das ehr vergessen ….

Aber wenn du sehr Abenteuerlustig bist würde ich dann doch ehr Venezuela als Haiti empfehlen :iro2:
 
 
        #956  

Member

.... und ergänzend könnte man erwähnen, dass je höher der Stöckelschuh der Latina umso aufdringlicher und abgezocktet ist sie; das wäre dann wohl nur proportional und nicht reziprok proportional in einer Zuordnung 🤷‍♂️
 
 
        #957  

Member

Member hat gesagt:
Wenn ich mir die Mädels auf Stöckelschuhen in Sosua auf you tube so anschaue, kann ich mir sogleich vorstellen, dass ich auf diese Typen nicht viel Lust haben werde (Ich war vor Jahren mal in Bocca Chica, und stehe mehr auf die "Unschuld vom Lande".

Auf die "Unschuld vom Lande" wirst Du in Sosua eher weniger treffen.
In jedem Fall aber solltest Du Dich nicht von den YouTube Videos verunsichern lassen.
Diese sind in aller Regel von und für Afro Amis gemacht und der hier abgebildete Typ Frau entspricht eben auch nur deren Zielgruppe.
Ich behaupte, in Sosua ist für jeden Geschmack ausreichend Angebot vorhanden.
Ganz gleich ob jung, älter, klein, groß, dick oder dünn.
Inwieweit die Mädels Deinen darüber hinaus gehenden Ansprüchen genügen, lässt sich aus der Ferne natürlich schlecht voraus sagen.
 
 
        #958  

Member

Member hat gesagt:
Ich behaupte, in Sosua ist für jeden Geschmack ausreichend Angebot vorhanden.

Kann ich nur zustimmen. Außerdem würde ich mal behaupten, dass die meisten Frauen dort eben keine Stöckelschuhe tragen. Von der Höhe der Ferse den Preis für die Dienstleistung abzuleiten ist übrigens völlig Kokolores. Schon eher von der Gesamtoptik. Und 2.5k Pesos für Sosua sind ziemlich üblich, Tendenz eher Richtung 3k.

Wenn du @DerSteppenwolf keine Professionelle suchst, dann am besten in Einkaufszentren, beim Friseur, im Restaurant etc. danach Ausschau halten. Ansprechen und schauen, was daraus wird. Passables Spanisch sollte allerdings schon vorhanden sein, aber kein MUSS.
 
 
        #959  

Member

Es wäre auch noch interessant zu wissen wie lange du reisen möchtest. Die Suche nach eher "privaten" Mädels erfordert schon etwas Zeit und halt auch Spanisch-Kentnisse.

Wenn du im Land herum reisen möchtest würde ich in Santiago mal einen Stopp einlegen. Dort gibt es viele Mädels mit europäischen Einschlag. Oder in Puerto Plata selbst stehen die Chancen gut.

Den Gedanken mit Haiti würde ich auch ganz schnell vergessen.
 
 
        #960  

Member

Danke für die Antworten, tja das mag schon sein, dass selbst ich in Sosua bei den Mädels dort die passenden finden werde. :) Vielleicht wird mir die Auswahl auch wirklich als "ausreichend" erscheinen.
So ein Monat habe ich Zeit. Ursprünglich wollte ich in den Süden von Madagaskar, aber wegen Corona verschlägt es mich nun in die Karibik.
Und Haiti reizt da natürlich. Hat da wer konkrete Gefahr wegen den Gefahren dort in Land?
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten