Info Lebenshaltungskosten als Expat / Langzeiturlauber

        #181  
M

Member

Schaun mer mal,ich traue dem Frieden nicht,kommt vielleicht vom Vermieter noch was,glaub ich aber
auch nicht,er meinte Strom bezahlen bei 7/11.
Nein Rückwärts läuft er nicht hab ich getestet. :rolleyes:
 
 
        #182  
M

Member

Wie versprochen meine Abrechnung für den Monat
13000,-B Miete
2000,- Zuschuß GF
7800,- Lebensmittel
25800,-B Restaurands,Bars,Mädels
4000,- Taxi GF BKK-Huahin 2x
Gesamt ohne Anschaffungen 52600,-B ungefär 1461,- Euro
Anschaffungen,Küchengeräte,Gartenpflanzen,nochmal ca 9000,- B
 
  • Like
Reactions: 15 users
 
        #183  
M

Member

Dank für die Zusammenstellung.Ist immer interresant, zu sehen was andere so ausgeben.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #184  
M

Member

Du hast Dein Motorrad vergessen, welches noch beim Lackierer ist. :box:
 
  • 555
  • Zum Heulen
Reactions: 1 users
 
        #185  
M

Member

danke, ohne großes Theater bist Du als Langzeiter bereits bei €2k/Monat - wahrscheinl. fehlen in Deiner Aufstellung nämmich:

Kranken-/Lebensversicherung? Strom, Gas, Wasser? Tel/Internet? Auto/Moped? Rücklagen? Umlage der jährl. Flugkosten?
ich will keine Korinthen kacken, aber schon beim Langzeit- Urlauber läppert sich das.

Erst recht beim Expat mit Familie (Kindern), Haus/Hof, mehrere Kfz. usw. und dann sind wir ganz schnell am oberen Bereich einer Standard- Rente (die - ebenfalls standardmäßig ja durch vorhergehende Scheidung [Regelfall] etwa halbiert ist)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Hilfreich
Reactions: 8 users
 
        #186  
M

Member

@blacky12 , da hast du sicher Recht. Wobei sein dickster Brocken, 25.800.- natürlich auch heftig ist. Das wird sich
mit der Zeit reduzieren. Bei mir war das zumindest so. Ich gehe nicht mehr so oft auf Tour.
Aber er macht das schon richtig, er genießt seine Freizeit, wie man das fast nur in Thailand kann.
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #187  
M

Member

Member hat gesagt:
und dann sind wir ganz schnell am oberen Bereich einer Standard- Rente
jetzt bin ich etwas verwirrt..was ist denn eine Standard-Rente in D?
 
 
        #188  
M

Member

Am besten mal im Internet nachschlagen. Die Standart Rente ist auf dem Papier. 45 Jahre das Durchschnittgehalt von Deutschland verdienen. Geht gar nicht. Als junger Mensch verdient man wenig. Erst später eventuell gutes Gehalt. Dieser Wert liegt als Rente irgendwo bei 1500 Euro. Haben nur wenige. Die jetzige durchschnittliche Rente liegt beim Mann bei ca1100 Euro. Bei der Frau unter 950. Ohoooo. Das ist Realität. Leider.
Wir schweifen ab.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #189  
M

Member

So ganz abschweifend ist das aber nicht. Schließlich muss die Kohle zum Leben hier ja irgendwo herkommen.
Dass es riesen Unterschiede zwischen Renten in D, CH und A gibt, ist ja hinlänglich diskutiert.
Dass aber @gabbiano diese frage nach der Standart-Rente stellt, ist doch klar. Er ist Schweizer! Er
kann mit dem Begriff nix anfangen..... :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #190  
M

Member

Member hat gesagt:
So ganz abschweifend ist das aber nicht. Schließlich muss die Kohle zum Leben hier ja irgendwo herkommen.
Dass es riesen Unterschiede zwischen Renten in D, CH und A gibt, ist ja hinlänglich diskutiert.
Dass aber @gabbiano diese frage nach der Standart-Rente stellt, ist doch klar. Er ist Schweizer! Er
kann mit dem Begriff nix anfangen..... :)
Aber viele deutsche auch nicht. Erst wenn sie in die Nähe der Rente kommen, und sich schlau machen, merken viele erst, daß der Traum vom langen Urlaub ein Traum bleibt. Leider. 45 Jahre arbeiten, und wenig aus der Rentenkasse zurückerhalten. Und darauf must Du auch noch Steuern bezahlen. Pflegeversicherung und Krankenversicherung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #191  
M

Member

Da hat Blacky natürlich recht,KV ,Umlagen Wohnung D,Versicherungen,alles in D.
Die Wohnung in D habe ich kostenloses Wohnrecht bis 75,dann 400,- Euro Miete.
Wasser,Strom ist im Moment fast garnix,hatte ich schon geschrieben,TV Internet bezahlt Vermieter.
Motorrad ist noch nicht da,"kommt nächste Woche :twisted:,da weiss ich die Versicherung noch nicht,
das will ich Zusatzversichern bei AA Vers.
Da ich aber von der Rente nicht abhängig bin,ist das für mich kein Problem,ausserdem kann ich jeden Sommer
wenn ich in D bin dazuverdienen,finanzielle Sorgen hab ich nicht.


Also wer erst kurz vor der Rente sich schlau macht was er kriegt,dem ist nicht zu helfen,ausserdem
bekommt man jedes jahr eine Abrechnung mit der Wahrscheinlichen Rentenhöhe.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #192  
M

Member

Member hat gesagt:
was ist denn eine Standard-Rente in D?

ich hatte nicht DE gesagt, sondern dachte generell an den DACH Raum u. "Standard-Rente" gibt es als solche natürlich nicht. Eher dachte ich an ein gemischtes Alterseinkommen aus staatl. u. Firmenrenten, privater Absicherung, Sonstige Einkünfte. Die Summe könnte ohne Weiteres bei 7-8k€ liegen u. da vermutlich ein großer Teil der in TH lebenden (Alters-) Expats DACH- geschieden ist bleibt eben nur die Hälfte übrig. Gerade hier im TAF sind bestimmt nur wenige "gaaanz aaame Menschen" unterwegs, sodaß mein o.g. Gerüst wahrscheinl. gut zutreffen könnte
 
 
        #193  
M

Member

Member hat gesagt:
nur wenige "gaaanz aaame Menschen" unterwegs,
Das wiederspricht aber den vielen Kineau Freds (2) hier und in anderen Thailand Foren
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #194  
M

Member

Die Frage des Threads ist zwar etwa gleich einfach zu beantworten wie die Frage nach der Länge eines Stückes Schnur.
Ich versuche trotzdem mal, meine Lebenskosten in meinem thailändischen Exil etwas aufzudröseln. Jeder mag anhand dieser Zahlen auf die für ihn und seine Lebenssituation zutreffenden Werte schliessen.

Wohnen
Über Mieten wurde schon genug geschrieben. Als Hausbesitzer bin ich zwar nur mit variablen Kosten konfrontiert. Betriebswirtschaftlich wäre dies jedoch kurzsichtig.
Für Land und Haus habe ich rund fünf Mio aufgewendet. Zum damaligen Zeitpunkt rechnete ich mit einer mir verbleibenden Lebensspanne von 20 Jahren und einer entsprechenden Amortisation.
Zusammen mit Aufwänden resp. Rücklagen für den Unterhalt von 60 k ergibt dies jährlich 310 k oder monatlich 26 k.

Strom
Während 9 Monaten läuft allnächtlich eine A/C mit 12000 btu. In besonders heissen Zeiten mag sie auch tagsüber zeitweise in Betrieb sein, oftmals dann zusammen mit einem Gerät von 18000 btu.
Die Kosten in diesen 9 Monaten bewegen sich zwischen 0,6 und 1,7 k.
Richtig kalt wird es während eines Monats. Wegen der dafür benötigten Heizung steigen die Kosten in dieser Zeit auf 2 k.
In den restlichen 2 Monaten laufen als Verbraucher nur Wasserpumpe, KS, WM und Licht für 0,4 k.

Wasser
Für das vom Dorf gelieferte Wasser bezahlen wir 5 B/m3. Je nach Bedarf für den Garten ergibt dies Kosten von 30 - 60 B.

Internet, Telefon
Schnelles WiFi und Minimalabos für zwei Handys kosten total 1,1 k.

Auto
Die Kosten für Fahrzeuge werden erfahrungsgemäss oft sehr blauäugig und nicht betriebswirtschaftlich gerechnet.
Meine Rechnung:
Kaufpreis 1 Mio
Amortisation 10 Jahre = 100 k/Jahr
Steuern = 5 k/Jahr
Versicherung 1st class = 17 k/Jahr
Diesel 20000 km, 10 l/100 = 50 k/ Jahr
Service = 6 k/Jahr
Rücklage Unterhalt 5 k/Jahr

Total 183 k/Jahr = 15 k/Monat

Die Betriebskosten für unseren 2-Personen+Hund-Haushalt liegen bei ca. 30 k/Monat.
Da ich die einzelnen Werte für Essen, Trinken, Haushalt, Pflege und Reinigung noch nie aufgeschlüsselt habe, etwas zur Preissituation in unserer Gegend.

Haben wir vor Covid noch fast täglich einmal auswärts gegessen, liegt diese Quote jetzt bei etwa 10x/Monat. Die Kosten fürs Essen sind dadurch gestiegen.
Die bekannten gängigen Gerichte gibt es für 30 - 70 B. Selbst im besten Restaurant der Stadt (Thai/Farang) können wir nicht mehr als 700 B für zwei ausgeben (bleibt anzumerken, dass wir kaum Alkohol trinken).
Selbst gekochtes Essen (20% pur Thai, 75% Thai angepasst, 5% Farang, 100% gesund) ist wesentlich teurer als auswärts.
Allein unser Bedarf an Früchten liegt bei über 2 kg (brutto) täglich. Da ich auf meine Lieblingsfrüchte auch ausserhalb ihrer jeweiligen Saison nicht verzichten mag, können die Preise ohne weiteres zwischen 20 und 150 B/kg liegen.
(Nicht zu vernachlässigen ist der Bedarf des Hundes. Der frisst mehr Fleisch als wir beide zusammen).
Und nicht zu vergessen:
Unsere Maid kommt 6 x monatlich für 5 Stunden und erhält dafür je 200 B. Bei längeren Abwesenheiten erhält sie für tägliches Gartengiessen und Hundefüttern jeweils 100 B.

Vergnügen
Unser tägliches Leben ist unser grösstes Vergnügen und kostet nichts. Für regelmässige Kurzreisen rechne ich mit ca. 20 k/Monat.

Eine jährliche 4-wöchige Auslandsreise für uns beide (natürlich Vor- resp. Nach-Covid!) steht mit 3-400 k zu Buche, mein jährlicher Solotrip in die Schweiz mit etwa 150 k.

Da selbst diese persönliche Kostenaufstellung zu viele Variablen hat, verzichte ich auf das Errechnen eines Monatsdurchschnittes. Das mag jeder für sich selbst tun.
 
  • Like
  • Hilfreich
Reactions: 9 users
 
        #195  
M

Member

Member hat gesagt:
13000,-B Miete
2000,- Zuschuß GF
7800,- Lebensmittel
25800,-B Restaurands,Bars,Mädels
4000,- Taxi GF BKK-Huahin 2x
Gesamt ohne Anschaffungen 52600,-B ungefär 1461,- Euro
Anschaffungen,Küchengeräte,Gartenpflanzen,nochmal ca 9000,- B
Wirklich viel ist das ja nicht.
26.800 für Luxus, 2.000 für Zuschuss und 4.000 für Taxi muss man ja eigentlich raus rechnen wenn man die Kosten mit den Kosten in Dach vergleichen möchte.
Dann bleiben ja gerade mal 20.000 thb die wirklich zum Leben gebraucht wurden.
Alles andere kann aber muss nicht.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
26
Aufrufe
906
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
415
Member
M
M
Antworten
13
Aufrufe
850
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten