Info News aus den Philippinen

       #2.321  
Mitglied seit
23.01.2015
Beiträge
53
Likes erhalten
91
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.322  
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
1.850
Likes erhalten
9.671
So ich bleib jetzt erst mal 4 Wochen im Bett, Kühlschrank ist voll, Grfrierschrank auch, 6 Stangen Zigaretten liegen neben dem Bett
Hoffentlich erwischt dich nicht „Corona next generation“
 
 
 
 
       #2.323  
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
317
Likes erhalten
1.187
Alter
65
Standort
Zürich
Eine Mitteilung in Bezug auf Visum die bald "ablaufen"
 

Anhänge

 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.324  
Mitglied seit
22.05.2012
Beiträge
602
Likes erhalten
94
Standort
Franken
So ich bleib jetzt erst mal 4 Wochen im Bett, Kühlschrank ist voll, Grfrierschrank auch, 6 Stangen Zigaretten liegen neben dem Bett
Dann weiß ich ja wo ich hin muss wenn meine Vorräte zur Neige gehen :coool:
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #2.325  
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
183
Likes erhalten
1.166
Stimmt es das Davao unter Full lockdown ist, also Supermarkt etc. inbegriffen?
Habe die News gerade direkt aus Davao
 
 
 
 
       #2.326  
Mitglied seit
21.03.2008
Beiträge
13.597
Likes erhalten
24.158
Standort
xxx
Beruf
xxx
Stimmt es das Davao unter Full lockdown ist, also Supermarkt etc. inbegriffen?
Habe die News gerade direkt aus Davao
Wenn du die News direkt von dort hast, warum hast du nicht gefragt ob die Supermärkte offen haben oder nicht?
 
 
 
 
       #2.327  
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
183
Likes erhalten
1.166
Wenn du die News direkt von dort hast, warum hast du nicht gefragt ob die Supermärkte offen haben oder nicht?
Weil es nachts war und sie etwas entfernt vom nächsten 7/11 wohnen. Soll wohl ab heute dort so sein.
 
 
 
 
Booking.com
       #2.328  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
Weil es nachts war und sie etwas entfernt vom nächsten 7/11 wohnen. Soll wohl ab heute dort so sein.
Ich hab heute um kurz nach Mitternacht so einen komische Anfrage "for a favor" aus Davao erhalten...
Könnte sein, dass sie die BPO Companies dichtgemacht haben.
Ich höre mal nach, mal sehen, ob sie irgendwo WiFi bekommt.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.329  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
Ich hab heute um kurz nach Mitternacht so einen komische Anfrage "for a favor" aus Davao erhalten...
Könnte sein, dass sie die BPO Companies dichtgemacht haben.
Ich höre mal nach, mal sehen, ob sie irgendwo WiFi bekommt.
@smojito Ich kopier das aus Davao mal im O-Ton zumindest teilweise hier rein:

Would like to buy some groceries tomorrow as davao is now totally lockdown. Don’t have budget yet to have groceries now. 😔

The company only accomodate us hotel. I don’t have groceries yet. Mayor here in Davao only allowed BPO to work but must be quarantined.

Ich:
Is it true that all Convenience Stores and 7/11 are closed at night???

Yes. Starting 5pm til 9am i think

But for us BPO, we are not allowed to go there even in morning, even in supermarkets. That is why i am asking for your help so i can buy atleast small amount of grocery tomorrow. I dont have really here. 😔

... Gehalt bekommt sie erst 7.April. Und ich kenn sie, obwohl sie nach philippinischen Verhältnissen nicht schlecht verdient, ist sie meist in der 3. Woche pleite.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.330  
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
183
Likes erhalten
1.166
Yes. Starting 5pm til 9am i think
Danke für die Infos!

Hunger ist auf den Philippinen generell immer schon ein Problem (Tondo etc.) Ich stelle mir das in diesen riesigen verzweigen Slums echt problematisch vor, selbst wenn es Essenslieferungen durch das Militär gibt.
 
 
 
 
       #2.331  
Mitglied seit
22.05.2012
Beiträge
602
Likes erhalten
94
Standort
Franken
Von Davao ist nichts dergleichen zu finden, schau mal hier Search
auch hier in luzon geht das gerücht vom totalen lockdown für 2 wochen ab montag, wird aber auch teilweise heftig dementiert! nichts genaues weiss man nicht, wie so oft hier.
 
 
 
 
       #2.332  
Mitglied seit
12.08.2012
Beiträge
1.864
Likes erhalten
7.301
Standort
Manila
Es gibt inzwischen auch viele fake news hier,
Trumpete hat wohl doch recht:iro2:

Das neueste ist, dass ALLES für 14 Tage geschlossen wird.
Ist m.E. nicht möglich, wie sollen die einfachen Leute Essen bekommen?
Die versuchen von Tag zu Tag zu überleben.
 
 
 
 
       #2.333  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
gerücht vom totalen lockdown für 2 wochen ab montag
Na ja, das mit dem "lock down"-Begriff ist so eine Sache - sie sind da ja beliebig unpräzise und man müsste eigentlich jedes mal nachfragen: was sind die Auswirkungen, was machen sie genau?

Zumindest war es am 15.3. so, dass keine Taxis mehr fuhren, Jeepneys nur Passagiere mit Gesichtsmaske maximal 5 per side, malls with exception of groceries closed.

Die erste Definition bzgl. Lock Down von der BPO-Maus zu Davao City war bei Nachfrage: Nobody in, nobody out - also sozusagen Quarantäne für die Stadt Davao.

Diese Stadt-Quarantäne wurde dann indirekt von meinem Hasen aus Compostela bestätigt, die öfter die 4 Stunden Busfahrt macht, um in Davao City einzukaufen oder ihre Schwester, eine Krankenschwester, zu besuchen. Sie merkte an, dass sie das ab jetzt nicht mehr machen könnte, weil sie wohl selbst tagsüber nicht mehr mit Sicherheit in die Stadt käme.

Irgendwo habe ich ein offizielles Dokument im Netz gesehen, wo für Davao nächtliche Ausgangssperre angeordnet wird.

Sie hier hat ja auch nicht gesagt, dass alles geschlossen ist: Nur -auf Nachfrage-, dass 5pm - 9pm "I think" die Convinience Stores und Supermärkte zu sind. In ihrem Fall ist das wichtig, da sie augenscheinlich die wirtschaftlich so wichtigen BPO-Companies isoliert haben, den Staff in Hotels zusammen untergebracht haben und die Aussenkontakte zu minimieren versuchen, um das BPO Business am Leben zu halten.
In ihrem Fall sind die Schlusszeiten natürlich blöd, sie arbeitet die Tagschicht, also gerade wenn die Geschäfte aufhaben und die BPO-Angestellten dürfen während der Arbeitszeit anscheinend auch in Pausen nicht mehr vor die Tür. Also könnte sie nur an ihrem Day-Off einkaufen.
Ihr Hauptproblem wird aber wohl wieder mal das fehlende Geld sein, sie bekommt erst 7.4. wieder salary 😎

Persönlich, als Aussenstehender, finde ich es gut, dass sie die BPOs so schützen und am Leben halten.
Ich habe ja schon mal vor Wochen angemerkt - die Auswirkungen der Globalisierung haben wir nicht nur bei den Waren, sondern auch bei den Dienstleistungen.
Sie hier z.B. betreut die UEBER Food-Boten in New York ... das heisst, eine totale Schließung im fernen Davao hätte letztendlich Auswirkungen auf die Leute, die im stark betroffenen New York an der Ostküste in ihren Wohnungen auf den Lieferdienst für ihr Essen warten...


Anyway, ich frag nochmal bei meinem Compostela Hasen nach ... die hat zwar keine so gute Ausbildung wie die BPO-Maus, ist aber bei weitem konkreter und vor allem nicht von permanentem Selbstmitleid geplagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.334  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
Erhalten von einem Freund, dessen Bruder in Laguna lebt:

Lustig ...
wenn der Hintergrund nicht so ernst wäre: philippinische Krankenschwestern in "Schutzkleidung"
 
 
  • 555
  • Like
  • Wie Bitte
Reactions: 2 users
 
 
Booking.com
       #2.335  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
Na ja, das mit dem "lock down"-Begriff ist so eine Sache - sie sind da ja beliebig unpräzise und man müsste eigentlich jedes mal nachfragen: was sind die Auswirkungen, was machen sie genau?

Zumindest war es am 15.3. so, dass keine Taxis mehr fuhren, Jeepneys nur Passagiere mit Gesichtsmaske maximal 5 per side, malls with exception of groceries closed.

Die erste Definition bzgl. Lock Down von der BPO-Maus zu Davao City war bei Nachfrage: Nobody in, nobody out - also sozusagen Quarantäne für die Stadt Davao.

Diese Stadt-Quarantäne wurde dann indirekt von meinem Hasen aus Compostela bestätigt, die öfter die 4 Stunden Busfahrt macht, um in Davao City einzukaufen oder ihre Schwester, eine Krankenschwester, zu besuchen. Sie merkte an, dass sie das ab jetzt nicht mehr machen könnte, weil sie wohl selbst tagsüber nicht mehr mit Sicherheit in die Stadt käme.

Irgendwo habe ich ein offizielles Dokument im Netz gesehen, wo für Davao nächtliche Ausgangssperre angeordnet wird.

Sie hier hat ja auch nicht gesagt, dass alles geschlossen ist: Nur -auf Nachfrage-, dass 5pm - 9pm "I think" die Convinience Stores und Supermärkte zu sind. In ihrem Fall ist das wichtig, da sie augenscheinlich die wirtschaftlich so wichtigen BPO-Companies isoliert haben, den Staff in Hotels zusammen untergebracht haben und die Aussenkontakte zu minimieren versuchen, um das BPO Business am Leben zu halten.
In ihrem Fall sind die Schlusszeiten natürlich blöd, sie arbeitet die Tagschicht, also gerade wenn die Geschäfte aufhaben und die BPO-Angestellten dürfen während der Arbeitszeit anscheinend auch in Pausen nicht mehr vor die Tür. Also könnte sie nur an ihrem Day-Off einkaufen.
Ihr Hauptproblem wird aber wohl wieder mal das fehlende Geld sein, sie bekommt erst 7.4. wieder salary 😎

Persönlich, als Aussenstehender, finde ich es gut, dass sie die BPOs so schützen und am Leben halten.
Ich habe ja schon mal vor Wochen angemerkt - die Auswirkungen der Globalisierung haben wir nicht nur bei den Waren, sondern auch bei den Dienstleistungen.
Sie hier z.B. betreut die UEBER Food-Boten in New York ... das heisst, eine totale Schließung im fernen Davao hätte letztendlich Auswirkungen auf die Leute, die im stark betroffenen New York an der Ostküste in ihren Wohnungen auf den Lieferdienst für ihr Essen warten...


Anyway, ich frag nochmal bei meinem Compostela Hasen nach ... die hat zwar keine so gute Ausbildung wie die BPO-Maus, ist aber bei weitem konkreter und vor allem nicht von permanentem Selbstmitleid geplagt.
Nachtrag:

"Yes we have provincial quarantine baby. We can't go out in Compostela and we can't go to Davao City"
 
 
 
 
       #2.336  
Mitglied seit
08.08.2011
Beiträge
616
Likes erhalten
1.221
Standort
in der Nähe von FFM
amtliche Bekanntmachung für Cebu, Kopiert aus dem SunStar Cebu

"THE Cebu City Government will be issuing enhanced community quarantine (ECQ) passes to limit the movement of the public during the whole period of ECQ.



In Executive Order 65 issued on March 27, 2020, Cebu City Mayor Edgardo Labella emphasized that all the passes will be distributed for free.

No fees shall be collected for the issuance of ECQ passes. Furthermore, these passes are absolutely not for sale,” the order states.



The distribution is one ECQ pass per household.

Section 2 of EO 65 states that those who are required to secure ECQ passes are one member per household for Cebu City residents; non-residents who are qualified to enter and exit the city who are not exempted under EO 64; residents who are qualified and need to exit and enter the city, unless exempted under EO 64; and all other persons as determined by the City to secure ECQ passes.



EO 64 is the declaration of the state of ECQ in the entire Cebu City issued on March 26 and will be implemented on March 28.



In EO 65, it was emphasized that only the Cebu City Government is allowed to issue the ECQ passes.



As for the distribution, the Philippine National Police (PNP), barangay officials and duly authorized person are authorized to distribute it.

The City will be issuing four types of ECQ passes: the Green pass for Cebu City residents; Red pass for employees and officials of government offices; Blue pass for non-residents of Cebu City; and White pass for crisis management teams and other frontliners.



For Cebu City residents or the recipient of green passes, they are given five-day transition period until the strict implementation of “no pass, no exit” policy will start.



The green passes will be distributed house-to-house by the members of the PNP, barangay officials, or any duly authorized person appointed by the mayor’s office.



The distribution of green passes will start on March 28, while the strict implementation of “no pass, no exit” policy will start on April 1.

Those who will distribute the passes will have to maintain a record of the issuances with complete details of recipient’s name, birth date, barangay, address, contact numbers and other members of the household.



For the red, blue and white passes, the applicants must submit a letter request to mayor’s office personally or through email at ccg.ecqpass@gmail.com.



For red passes, whose recipients are the government workers, their letter request must have the subject “GOE - (Name of Office).”



The letter request must specify the names and functions of the government officials or employees to be given ECQ passes.



For blue passes whose recipients are non-residents but are working in the city, the subject of their letter request “NR - (Family Name) - (LGU of residence).”



One letter request is good for only one individual.

For white passes, whose recipients are those in crisis management teams and frontliners, the subject of the letter request is “CMTF - (Office, Agency, or Company).”



All the letter request will still have to be evaluated by the Office of the Mayor and once approved, the Office will also be the one to issue it to the applicants.



Those exempted under the Stay at Home Order are no longer required to secure ECQ passes, and are only need to present their company ID, Certificate of Employment, or any bona fide document to prove they are exempted.



Exempted from Stat at Home Order are the medical practitioners, officers, hospital staff, nurses, and health volunteers; emergency personnel; all authorized national and local government officials and employees; drivers and personnel of delivery vehicles of all types of cargoes; construction workers duly authorized by the City; accredited media personnel; farmers, fishermen, and agri-business personnel; persons who seek medical attention or who are already admitted in any medical facility, provided that only one companion shall be allowed; employees of exempted establishments as provided under Section 2 of EO 65; and such other persons as may be authorized by the mayor or his duly authorized representative.



Unauthorized reproduction or use of the ECQ passes will subject the violator to criminal charges.



From the time of issuance, the PNP, barangay officials and the authorized person by the mayor should submit the records within 48 hours to the Mayor’s office.



The implementing agencies of this order are the Armed Forces of Philippines, PNP, and barangay officials and tanods as force multipliers. (JJL)"


Ob das mal so funktioniert wage ich sehr zu bezweifeln, im Moment hat meine Freundin null Hilfe vom Gouvernement. IT-Park ist mehr oder weniger geschlossen, die meisten Mitarbeiter wurden nach Hause geschickt (kein Einkommen mehr). Reis gibts, wenn man ihn findet nur noch 1,5 Kg pro Familie (Preissteigerung 50%). Die meisten kleinen Geschäfte haben geschlossen, weil kein Nachschub an Lebensmittel.

Und vor den Malls, Schlangen von Menschen

 
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
 
       #2.337  
Mitglied seit
21.03.2008
Beiträge
13.597
Likes erhalten
24.158
Standort
xxx
Beruf
xxx
Habe Info bekommen (ob es stimmt oder nicht, keine Ahnung)
Am 1. April macht für 2 Wochen AC komplett dicht.
Keiner darf mehr das Haus verlassen und alle Geschäfte und Märkte werden geschlossen sein.

Quelle:
Sitzt in AC vor dem TV und verfolgt die news
 
 
 
 
       #2.338  
Mitglied seit
29.03.2011
Beiträge
7.460
Likes erhalten
78.576
Standort
Euroland
 
 
  • Like
  • Hilfreich
  • Wie Bitte
Reactions: 8 users
 
 
       #2.339  
Mitglied seit
21.03.2008
Beiträge
13.597
Likes erhalten
24.158
Standort
xxx
Beruf
xxx
 
 
 
       #2.340  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
2.946
Likes erhalten
4.129
Vielen Dank!
Endlich mal eine offizielle Info...
 
 
 
 
Oben Unten