Thailand Thailand im dritten Versuch nach Juni 2020

        #31  

Member

Später fragte ich an der Rezeption nach der Möglichkeit, ein Moped zu mieten. Zufälligerweise war eine Fremdanbieterin gerade im Hotel. Diese bot mir eine "Honda Click" für 400THB/Tag an. Ging natürlich gar nicht und ich sah sie zweifelnd an. Daraufhin zeigte sie mir eine Mappe mit Verträgen im DIN A4 Format, wo tatsächlich diverse Kunden diese 400THB im Vertrag stehen hatten. Mir bot sie 300THB/Tag als "Special"an, worauf ich lächend mit "Mai daai" das Gespräch beendete.

Zwischendurch bemerkt, das Staff vom "Maikhao Palm Beach" war immer sehr entgegen kommend und freundlich. Vorm Verlassen gab es deshalb pauschal für die drei wechselnden Damen der Reception, sowie die vom Frühstück, jeweils 100THB Tip. Meine Roommaid bekam jeden Tag 30THB. Ich hatte des Weiteren zweimal Probleme mit meinem Safe. Einmal waren die vier Mignonzellen leer und er ließ sich nicht öffnen. Da kam das Mädel von der Rezeption gleich mit neuen Batterien hinter mir her und da ich einen Schraubenzieher hatte, erledigten wir die Arbeit in Teamwork ;-). Leider war dabei die Verriegelung der offenen Tür nicht zu schließen, so dass der Chef mit Helfer kam. Diese bekamen das Problem auch nicht in den Griff, weshalb ich einen neuen Safe bekommen sollte. Dieser wurde mir eine Stunde später vom Chef freudestrahlend präsentiert, wobei er die Arbeit dem Mitarbeiter überließ, der dafür aber auch nicht leer ausgehen sollte.

Zurück zur Motobikesuche. Dazu ist das Internet immer eine gute Hilfe und ich fand am Airport den Verleih einer jungen Lady, die mich an Pattayas "Janie" erinnerte und zwar der (Asian Phuket Airport Scooter Rental) von "Book". Sie bot die "Click" ab mehrere Tage Mietdauer für 200THB an.

Hier ein paar Fotos von ihrer Website sowie Line:




Auf der Seite war auch die Line ID vermerkt und ich sendete meine Anfrage ab. Eine Stunde später meldete sie sich bereits und fragte, wo ich sei. Ich beantwortete ihre Fragen und für 300THB (auf der Seite 500THB...) wolle sie am nächsten Tag bei mir vorbei kommen. Schön, dann war ich am Folgetag wieder mobil.

 
 
        #32  

Member

Ich sehe es schon kommen, der Vermieterin des Roller s, hast Du sicherlich auch dein Zimmer gezeigt 😂😂😂😂
 
 
        #33  

Member

Member hat gesagt:
Ich sehe es schon kommen, der Vermieterin des Roller s, hast Du sicherlich auch dein Zimmer gezeigt
Da muss ich Dich leider enttäuschen, die war zwar sehr niedlich, aber mir einfach zu jung. Abteilung "Sugardaddy" hat sicherlich dafür dementsprechende Fachleute, wofür ich mich eher weniger geeignet fühle.
 
 
        #34  

Member

Hätte ja sein können, aber ja eine niedliche Maus
 
 
        #35  

Member

Danke für die Bilder, schöner Bericht!
 
 
        #36  

Member

Am Nachmittags am Baan Maikhao, war bis auf eine Handvoll Thais alleine.



Ich ging am Strand weiter in Richtung Airport Beach. Dort sollte ein toller Blick auf startende Flugzeuge möglich sein. Waren vielleicht zwei Kilometer, aber bei nicht zu heißem Wetter kein Problem.



 
 
        #37  

Member

Habe dort noch eine nette Engländerin getroffen (ja, gibt es tatsächlich...;-)). Sie nickte mir zu, ich fragte sie, ob sie auch startende Flugzeuge beobachten wolle. Klar, deswegen war sie auch da und so waren wir die nächste Stunde ein Team. Sie hatte alle möglichen Kameras und auch ein Notebook dabei. Beim Warten auf einen Flieger unterhielten wir uns über alles mögliche und so verging die Zeit rasch. Einen Freund erwartete sie am nächsten Tag mit einem Flug eintreffend.




Das Mädel hat eine geile Figur, da könnte man fast anfangen, zu sabbern...:coool:.

Mit den Abflügen war nicht ganz so einfach. Gelandet wurde eh am anderen Ende der Runway und Flüge nach BKK starteten wohl auch über das andere Ende des Airports.
 
 
        #38  

Member

Richtung Süden wurden wohl nur Abflüge nach Singapore und Malaysia durch geführt, aber endlich hatten wir Glück.







War zwar nur ein kurzer Moment beim Start, aber trotzdem ein beeindruckender Moment, die Maschine in dieser Nähe zu sehen und teilweise den Druck zu spüren.
 
 
        #39  

Member

Wir sind danach zusammen noch die halbe Strecke zurück bis zu dem Touriparkplatz. Dort hatte sie ein Auto geparkt und hätte mich wohl auch noch ein Stück gefahren, was ich aber dankend ablehnte.

Vorher hatten wir noch einen Strandhund als Begleitung. Die Maske hatte ich am Handgelenk, plötzlich hatte diese aber der Hund und seinen Spaß.



Kurz darauf verabschiedeten wir uns und es war ein sehr schöner Kurztreff mit der Engländerin.

Im Hotel angekommen, geduscht und ich machte mir Gedanken um mein Dinner. Da aber bereits dunkle Wolken aufzogen, hatten sich diese Überlegungen wohl erledigt. So war es auch, denn kurz darauf fing es an, sehr stark zu regnen und ich beschloss, an der Rezeption mein Dinner mir aufs Zimmer zu bestellen. Essen im Restaurant war auch möglich, aber wozu... "zu Hause" fand ich es gemütlicher.

Bier gab es nur in Dosen, kam dann im Behältnis mit viel Eis.




Das Essen schmeckte, hätte bisschen mehr sein können. In den Folgetagen nochmals Bestellung aufgegeben, die kam dann auf Tellern. Zum Essen noch ein Movie und die Welt war in Ordnung.
 
 
        #40  

Member

Member hat gesagt:
Zurück zur Motobikesuche. Dazu ist das Internet immer eine gute Hilfe und ich fand am Airport den Verleih einer jungen Lady, die mich an Pattayas "Janie" erinnerte und zwar der (Asian Phuket Airport Scooter Rental) von "Book". Sie bot die "Click" ab mehrere Tage Mietdauer für 200THB an.
Bei der hab ich Mitte des Jahres auch einen Roller gemietet.
Ich hoff, dass deiner besser in Schuss ist und sie ihre Fahrzeuge für die neue Saison etwas aufbereitet hat.

Als ich angekommen bin, mussten erst noch die Spinnweben von den Rollern entfernt werden. Das Modell, das ich eigentlich mieten wollte, war dann nicht mal startklar -> Batterie leer.
 
 
        #41  

Member

Für den nächsten Tag hatte ich mit Book vereinbart, so um 15:00 im Hotel vorbei zu kommen. Ich war davon ausgegangen, dass sie mir, zusammen mit einem Mitarbeiter, das Moped vorbei oder mit einem Pick-up bringen würde. Ein Foto vom Reisepass hatte ich ihr bereits am Vortag gesendet. Ich sollte vorm Hotel warten und nach einer telefonischen Rückfrage erschien sie dann auch. Allerdings in einem größeren SUV, allein und ohne Motobike. Dafür holte sie mich ab, um mit mir zu ihrem Shop zu fahren. Nun gut, viele Wege führen zum Moped und so genoss ich die Fahrt mit der jungen Lady und etwas Smalltalk.

In ihrem Shop den Vertrag unterschrieben, 1200THB für sechs Tage Nutzung und 3000THB Kaution bezahlt. Die Honda war okay und die Eindrittel Tankfüllung sollte ich bei Rückgabe entsprechend wieder so abgeben.


Bei strahlendem Sonnenschein machte ich mich auf den Weg nach Maikhao, nicht ohne Stopp bei 7/11.

Abends bin ich erneut zu der Küche, wo ich am ersten Abend bereits gegessen hatte. Rückblickend sei schon vermerkt, was hier geschmacklich für mich in Ordnung war, war letztlich doch nur unteres Mittelfeld. So endete mit der erneuten Rǘckkehr ins Hotel mein dritter Tag (22. Oktober) und ich schielte bereits auf Montag, 25.10.21, wo der zweite Test anstand.
 
 
        #42  

Member

Außerdem bin ich gefunden worden :). Hatte am Vorabend per Tinder und DIA, eigentlich rein informativ und aus Neugier, mal geschaut, was auf dem Markt ist. Kamen relativ schnell viele Bewerberinnen. Eine Lady fiel gleich wortlos, aber mit einem "Herzchen" in meine virtuelle Tür. Die andere mit "Hi", konnte sich beim folgenden Chat noch Steigern. Mit dem "Herzchen" war auch Kommunikation möglich. Ich hatte erst den Verdacht, dass es sich um einen Profi aus Patong handeln könnte, aber dazu passten ihre Fotos nicht. Später war dann bei beiden "Funkstille".

Dafür hatte ich mich heute morgen mit Grüßen gemeldet. "Herzchen" war schneller als die andere (die antwortete nachmittags). Sie wolle mich unbedingt sehen und sie würde in Kamala wohnen. Okay, ich suchte noch einen Laundry-Service, in Maikhao nur einen geschlossenen mit Kilopreis waschen/bügeln für 150 gefunden. Sonst nix gesehen, auch keine Massagen; nur früher an der Beachroad.

Ich hatte Dada gefragt, wo genau sie wohnen würde. Wir waren morgens auf Line gewechselt und sie sendete mir eine Google-Adresse und ein Foto ihres ...Massageshops. Da lag ich mit meiner Vermutung doch nicht ganz falsch. Angekommen, sie machte eine netten Eindruck, meine Altersklasse und freudige Begrüßung.

Ums kurz zu machen, ich habe eine Zweistundenmassage vom Feinsten bekommen, eine von den wirklich besseren! Wir waren im Hinterzimmer, einen Minislip kann man ebenfalls gleich ausziehen und so legte ich mich nackt auf die Liege, was kein Problem für sie war. Schmeicheln konnte sie auch und sie wäre ja auch schon länger alleine. Nach dem Drehen auf den Rücken "oh big...", aber das kennen wir ja wohl alle, wurden die Gespräche intimer. Ich wurde mutiger und streichelte ihr unterm Shirt den verschwitzten Rücken. Sie zeigte mir ihren nackten Bauch und ach wie alt sie aussehen würde...tztz. Sie wechselte dann auf meine linke Seite, wo sie meine weiteren Annäherungsversuche mit "later" unterband. Nach viel Öl und Tigerbalm für eine von der Sonne geröteten Stelle am Nacken, kurzem Necken meiner halben Fahnestange, war dann aber leider Schluss. Ich denke, sie ist schon etwas seriös. Bei unseren Gesprächen erwähnte ich, dass ich weiter nach Samui wolle, was sie sehr interessant fand und gerne mit wolle. Den Shop, wenig Customers, könne auch ihre Schwester führen... Das brauchte ich zwar nicht, aber da geht bestimmt was und ein guter Jäger muss Geduld haben ;-). Für die zwei Stunden wollte sie 600 haben, aber ich gab ihr, da sehr sympathisch und wir wissen, die Probleme sind real, 1000 was ich sonst nie gemacht hätte.

Sie betreibt auch eine Reinigung- Glück muss man haben- und nimmt 50THB/Kilo. Wollte sie für lau machen, wollte ich aber nicht. Wir hatten dann noch ein paar Fotos gemacht, hier zwei davon:



Wir waren dann noch zusammen Essen. 2 große Portionen, Reis und 2 Wasser für 330THB, was sie übernehmen wollte, aber nicht doch...Unser Menü war übrigens auch schon besser als in der Maikhao Küche:


Ich könnte das nächste Mal auf Phuket auch bei ihr in der Nähe wohnen und wir könnten mehr Zeit miteinander verbringen. Ich glaube, sie würde vielleicht zu meinem Hotel mitkommen? Na, schaun mer mal, Montag fahre ich wieder hin, ein bisschen eher, nicht nur wegen meiner Wäsche ;-).
 
 
        #43  

Member

Die folgenden Tage war ein bisschen Moped fahren angesagt, die Gegend weiter erkunden, meine Terrasse und den Strand genießen, sowie viel relaxen.





Ein "Dinner" als einziger Gast in einer "Mama-Küche". Gab nur "Khaao lae moo" mit einem Wasser für 60THB. War zwar auch fette Schwarte dabei, muss man eben nicht essen.


Schöne Sonnenuntergänge gab es auch:




 
 
        #44  

Member

Den Sonntag (24.10.21) machte ich mich auf den Weg zum Swab Center Maikhao, um den Folgetag nicht noch suchen zu müssen und gar zu spät zu erscheinen. Nach Erreichen des Highways 402, waren es aber nur wenige Kilometer in Richtung Sarasin Bridge bis zu einem U-Turn und auf der anderen Seite befand sich das Testcenter, welches sich in einer Art Wohncontainer befand. Oneway 10-15 Minuten, also kein Problem.

So stand ich am Montag (25.) entsprechend früher auf, frühstückte und machte mich um 9:40 wieder auf den Weg. Das Center wird hier vom "Bangkok Hospital Phuket" betrieben. Vor mir waren nur ein Paar mit kleinem Kind und nach mir erreichte ein Minibus mit mehreren Personen das Center - Glück gehabt.


Nach dem Paar durfte ich eintreten und nach ein paar Minuten Wartezeit kam ein Thai und wollte meine Buchung, Reisepass und Impfzertifikat sehen. Er fing auf einmal an, mit mir in nahezu perfektem Deutsch zu sprechen, die zweite Überraschung nach dem Immi-Officer. Nach dem Checken meiner Papiere erhielt ich in einer Plastiktüte das Teströhrchen und sollte draußen um die Ecke zum Testbereich gehen. Musste kurz warten, bis ein Kunde fertig war und wurde sehr nett von einer jungen Frau empfangen, die danach hinter ihrem Fenster verschwand. Dabei ein paar Worte auf Thai, wirkt immer wieder Wunder, und diesmal wurde nur "die halbe Nase" belästigt. Danach durfte ich gehen und wieder hieß es zu warten.

Ich muss nochmals das wirklich sehr nette Staff erwähnen. Nicht nur am APT, im Hotel, auch besonders hier vom Bangkok Hospital. Ich fühlte mich nirgendwo etwa als Customer oder gar als lästige Arbeit fürs Personal, eher als Gast mit ehrlichem Interesse; also nicht wie im Normalfall (Achtung Kunde! :baaee:) wie so oft in D.

So machte ich mich auf den Weg zurück ins Hotel und gegen Mittag wollte ich wieder nach Kamala, meine Wäsche und Dada einsammeln.
 
 
        #45  

Member

Als ich bei ihr in Kamala eintraf, hatte sie noch zu tun und schien doch etwas überrascht zu sein, dass ich sie nun tatsächlich zu einem Kurzurlaub mit ins Hotel nehmen wollte. War mir dann ebenfalls nicht mehr so ganz sicher, ob es vielleicht ein sprachliches Missverständnis gewesen sein könnte. Aber letztlich hatte sie wohl nicht richtig daran geglaubt, denn nach einiger Zeit, wo sie noch einiges erledigen musste, tauchte sie mit einem Rucksack und in anderem Outfit wieder auf. Meinen "Laundry-Service" bezahlte ich natürlich noch (ich kann geschäftlich und privat gut trennen) und wir machten uns auf den Weg nach Maikhao. Vom Staff gab es natürlich noch grinsende Grüße :p hinterher geschickt.

So ist Dada an diesem Montag für fünf Nächte bei mir eingezogen, natürlich ganz offiziell mit Anmeldung und Vorzeigen ihrer ID-Card. Ebenfalls bat ich um eine zweite Keycard, die sie auch bekam. Das Zimmer fand sie natürlich auch sehr schön und so ein Kurzurlaub war für sie bestimmt eine angenehme Sache nach nur Arbeiten in den letzten Jahren (wie sie sagte).

Kurz darauf machten wir einen ersten gemeinsamen Spaziergang am leeren Strand. Sie wollte gerne fotografiert werden und so hatten wir gemeinsam viel Spaß beim Fotoshooting:






 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten