Thailand Thailand im dritten Versuch nach Juni 2020

        #91  

Member

Sitze nun am Gate, aber hier ist bis jetzt auch nicht viel los. Shops sind zwar geöffnet, aber das Staff hat teilweise die Stellung verlassen. Am besten laufen noch die kleinen "Fressstände".

Hatte nicht gedacht, dass alles ohne Warterei verläuft. Aber immer besser, zuviel Zeit zu haben, als irgendetwas hinterher rennen zu müssen.

 
 
        #92  

Member

Bin heute morgen um 7:05 gelandet. Mit ein bißchen Verspätung, weil die Flüge entweder über Ägypten oder Russland führen und den Luftraum über Afghanistan immer noch meiden.

Ab Phuket übrigens mit der "MAX", wo ich genug Zeit hatte, mich drauf vor zu bereiten. Hatte überlegt, morgens um 10 Uhr mit A350 zu fliegen, aber dann fast zehn Stunden in SIN rum zu hängen...? Letztendlich hatte ich mir gesagt, die Konstruktionsprobleme sind bekannt und SQ-Personal wird damit wohl umgehen können...🙏.

Auch hatte die neue Inneneinrichtung, speziell in der Biz mich gelockt. Dort gibt es zwei Reihen mit 2x2 Sitzen und dazwischen zwei einzelne Thronsitze, wovon ich mir nach der Änderung von 737-800, einen gesichert hatte.

Es roch bei diesem Produkt alles noch nach neuem Leder und Interieur. Kein Vergleich mit der "800" vom Hinflug.

 
 
        #93  

Member

Der Flug war sehr angenehm und das kleine Rindersteak sehr zart.
Die Turbinen hörten sich leise an und man vernahm ein leichtes Pfeifen, wie bei einem Turbolader.

So verging die Zeit bis zur Landung "wie im Flug".

Trotzdem würde ich persönlich bei nächster Gelegenheit eher wieder in eine A319/320 einsteigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #94  

Member

In SIN war am Gate natürlich viel mehr los.

Nachdem die Crew kontrolliert worden war, kamen die Passagiere an die Reihe. Übrigens schlug der Portalscanner fast bei jedem an, auch bei der weiblichen Cabin Crew in ihren hautengen Outfits...?

Die Checks waren trotz Andrang sehr freundlich und entspannt, also das Gegenteil von Normalfall in z.B. FRA.
 
 
        #95  

Member

Los ging es mit der 777 0:05. Die Ausstattung in der C war ähnlich in der A350 und alles sehr angenehm.




 
 
 
        #97  

Member

Nach dem Dinner, so zwei Stunden nach dem Start in SIN, baute ich meinen Sitz in das Bett um. War irgendwie müde und wer weiß, was mich noch erwartete...eine gute Entscheidung 👍.

Der Flug führte übrigens über Malaysia und den Golf von Thailand zurück bis BKK, bevor SQ26 links abschwenkte.

Ich hatte es dann tatsächlich geschafft, über sieben Stunden zu schlafen, was sehr angenehm war. Nur ein paarmal unterbrochen, um bei nahenden Turbulenzen, den Gurt zu befestigen.

So setzte die Maschine butterweich, Komplimente an den Captain, gegen 7 Uhr in Frankfurt auf.

Bis zum Gate war noch alles okay, aber dann fing das "typisch Deutsch" wieder an! Seit 18.10. unterwegs in SOA. Behörden, Hospital, Vermietern, draußen im Leben und ca. 2200km mit dem Pick-up unterwegs. Ich hatte absolut KEINE Probleme...
 
 
        #98  

Member

Noch als kleiner Nachtrag zur Flugroute: diese führte 500km nördlich von Moscow her. Danach zwischen Minsk und Riga, über einen Teil der Ostsee. Weiter via Berlin, Leipzig nach Frankfurt.

Nach dem Verlassen der Maschine war ich ziemlich vorne und folgte den leeren Gängen, um irgendwann auf die Passkontrolle zu treffen. Ich kam an mehrere Portale zur automatischen Kontrolle, wo nichts los war. Dafür der Hinweis, dass die Anlage defekt sei.

Dafür dahinter, denn dort war eine Menschenansammlung und man konnte nur erahnen, dass dahinter kontrolliert wurde. Auch hier waren sechs Durchgänge, die alle außer Betrieb waren. Warum wundert mich das nicht mehr...???

In einem seitlichen Gang befanden sich weitere Mengen von Leuten, die scheinbar zur Kontrolle wollten. Ich fragte zweifelnd einen der Offiziellen, ob hier evtl. eine Ausreisekontrolle stattfinden würde? Leider nein.

Ich dachte an meinen ICE, 1,5 Stunden später, mit Zugbindung. Das konnte doch alles nicht war sein!
 
 
        #99  

Member

Aber es schien nichts zu helfen und ich machte mich auf, dem Gang zu folgen und konnte nicht das Ende der Warteschlange sehen. Außer meiner Reisetasche hatte ich noch einen Durchlauferhitzer eines bekannten japanischen Herstellers dabei, der zwar nur vier Kilo wog, aber je länger der Weg wurde, desto schwerer wurde alles. Mit Maske wurde alles auch nicht gerade einfacher

Schließlich erreichte ich das Ende und das sah von hinten dann so aus:

 
 
        #100  

Member

Toller Reisebericht! Vielen Dank! Da freue ich mich schon auf meinen Urlaub!

PS: Bin zwar schon lange hier angemeldet, habe das Forum aber quasi erst während Corinna in den letzten Wochen wieder neu für mich entdeckt! :rolleyes::oops:;-)
 
 
        #101  

Member

Das ganze war eine absolute Zumutung, vor allem nach langem Flug und wieder eine grandiose Darstellung deutscher Organisationen. Ich hatte anfangs auf den tollen Ablauf bei meiner Ankunft in HKT verwiesen. Aber selbst vor Covid war bei Spitzenzeiten von Ankünften am Suvarnabhumi nicht so ein hilfloses Gefühl vorhanden.

Unsereins kennt ja die Miss- und Rückstände hierzulande, aber was sollen andere Staatsangehörige davon halten? Irgendwie war es einfach nur peinlich!

Ab und zu ging es etwas zügiger voran, während laufend von vorne neue Gruppen von Passagieren nach hinten mussten. Von sehr vielen waren eindeutige Bewertungen dieser Situationen unüberhörbar. Andere, Nichtdeutsche, waren wohl eher sprachlos...? Dazu kamen noch die Momente, wo sich durch diese "Völkerwanderung", ab und an die bekannten Elektrofahrzeuge mit Passagieren, ihren Weg bahnen mussten. Nach einer halben Stunde erreichte ich immerhin die Nähe der Kontrolle. Inzwischen funktionierten drei der sechs automatischen EU-Passkontrolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #102  

Member

Ich beobachtete den Träger einer weißen Schirmmütze, wie er auf Deutsch/Englisch versuchte, mit einem Reisenden zu kommunizieren, der zur Non-EU Passholder Kontrolle wollte und überfordert wirkte. Seitlich war eine Mitarbeiterin mit schriller Stimme zu vernehmen, die mit einer anderen Person über Sprechfunk sprach..."das ist mir egal..." usw 😳. Das alles kurz vor 8 Uhr.

Endlich kam ich in die Nähe der automatischen Abfertigung, wo eine Frau von der BP nur die QR-Codes des digitalen Impfzertifikats mit ihrem Phone abscannte. Danach war mein Weg frei, Pass in den Automaten und weiter. Kurz danach saßen noch zwei gelangweilte Beamten in einer Box, die wohl nur den Ablauf kontrollierten.

Übrigens wurde die manuelle EU-Passkontrolle von nur zwei Beamten durchgeführt. Die Box daneben, mit ebenfalls zwei Plätzen, war geschlossen. Die selbe Situation für "All Passport Holders". Das kann natürlich nicht funktionieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #103  

Member

Member hat gesagt:
Übrigens würde die manuelle EU-Passkontrolle von nur zwei Beamten durchgeführt. Die Box daneben, mit ebenfalls zwei Plätzen, war geschlossen. Die selbe Situation für "All Passport Holders". Das kann natürlich nicht funktionieren!
Man kann sich als Deutscher eigentlich nur noch schämen! Wir sind mittlerweile das Entwicklungsland. Willkommen in der Steinzeit!
 
 
        #104  

Member

Member hat gesagt:
Wir sind mittlerweile das Entwicklungsland. Willkommen in der Steinzeit!
Ganz so drastisch ist es zwar noch nicht, allerdings besteht absolut kein Grund für irgendwelchen "Hochmut", der sowie ein schlechtes Attribut wäre.

Ansonsten hast Du natürlich recht und all dies wird für mich persönlich in Zukunft ebenfalls in meine Entscheidung einfließen, ob mich hier noch etwas hält oder zumindest auf Zeit.

Aber meine Eindrücke nach meiner Einreise gehen in Kürze weiter und es wurde nicht besser...
 
 
        #105  

Member

Hallo @Lickprince. Danke für Deinen unterhaltsamen Bericht. Schön wieder was von Thailand zu lesen. Danke das wir Dabeisein dürfen. Komm wieder gut hier rein in den Alltag.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten