• TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Jahr 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-LB des Jahres 2020
  • TAF-Wahlen

    Wahl zum TAF-Girl Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Jahres 2020
  • TAF-FSK 18 Wahl 2020

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Jahres 2020.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.

Video-Bearbeitungsprogramm

       #41  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.533
Likes erhalten
13.103
Ich stelle nochmal die Frage - vielleicht haben's alle überlesen oder es kennt keiner?

Was sagen die Spezialisten zu "Shotcut"?

Arbeitet jemand damit?
Ich benutze es gelegentlich, aber viel zu selten um mich richtig einzuarbeiten.
Es scheint mir aber sehr mächtig zu sein, und - es ist werbefrei und kostenlos.

Ich habs versucht - ist aber aufwendig sich einzuarbeiten. Als IT-Dummi schaff ich's nicht.

Bin gerade am üben mit dem VSDC Editor -- scheint mir die Optionen zu bieten die ich haben will.
 
 
 
 
       #42  
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
5.276
Likes erhalten
8.078
Standort
Bavaria

Ist Freeware. Ohne Download und Installation. In der Kopfzeile gibt es verschiedene Optionen (konvertieren, cutten, usw.).
Man muss sein Video zum Bearbeiten hochladen und die fertig bearbeitete Datei wieder herunterladen. Wie es mit dem Datenschutz bei schlüpfrigen Urlaubsclips aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Nutze die Seite gerne für verschiedene Dinge. Als Freeware ok.
 
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
 
       #43  
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
445
Likes erhalten
446
Was sagen die Spezialisten zu "Shotcut"?

Arbeitet jemand damit?
Ich benutze es gelegentlich, aber viel zu selten um mich richtig einzuarbeiten.
Es scheint mir aber sehr mächtig zu sein, und - es ist werbefrei und kostenlos.
Habe es die Tage wie einige andere solcher Programme auf dem PC ausprobiert.
ShutCut hatte leider keine Chance lange auf meiner SSD zu verweilen. Der Funktionsumfang ist sehr gut aber die Zuverlässigkeit schlicht unbrauchbar. Je mehr Objekte hereingezogen werden um so häufiger stürzt das Programm ab. Ist auch der Grund, dass das Programm meist schlechte Bewertungen bekommt. Schaaade eigentlich.

Mit "DaVinci Resolve" holen Sie sich ein unglaublich umfangreiches Tool zur Bildbearbeitung auf Ihren PC. Allerdings benötigt man als Laie, aufgrund der Fülle von Funktionen und der Node-basierten UI, sehr viel Zeit um sich in das Programm einzuarbeiten. Zudem müssen Sie über einen leistungsfähigen Computer mit moderner nVidia- oder AMD-Grafikkarte verfügen, um flüssig mit dem Programm zu arbeiten.
Dazu muss ich was vorausschicken: Ich mache wieder Fotoshows gemischt mit wenigen Videosequenzen. Z.B. kommen in so einem gerade aktuellen Projekt ca. 90 Fotos und 3 bis 5 kurze Videosequenzen zusammen. Alles ab mein Smartphone dem Huawei P30 pro.
Schon vor fast 20 Jahren habe ich intensiv mit MAGIX Foto&Filme auf DV/DVD gearbeitet. Das Teil war schon damals teuer aber bis heute kommt keine anderes Programm zum Erstellen von Foto und Video Shows an dieses heran. Eine meiner damals erstellten Shows wurde sogar von einem lokalen TV Sender ausgestrahlt. In den letzten 10 oder mehr Jahren habe ich diesbezüglich fast gar nix gescheites mehr gemacht. Nur noch mit den Möglichkeiten die Smartphones so bieten.

Mit DaVinci Resolve habe ich mich am längsten beschäftigt. Ist aber schlussendlich doch von meiner SSD geflogen. Für meine Bedürfnisse zu grosser Funktionsumfang und vor allem kann man damit nicht speditiv und effizient arbeiten. Alles muss umständlich zusammen geschustert werden, wofür in anderen Programmen fertige aber doch noch anpassbare Lösungen implementiert sind. Ich meine damit Übergänge, Overlays, Elemente, Filter u.s.w.
Beispiel: Mit nur 3 Mausklicks 90 Fotos z.B. die gleiche Kreuzblende, Anzeigedauer oder sonstiges verpassen.

Man merkt dem Programm an, dass es aus der Profieckte kommt. Den Laien oder gelegentlichen User erschlägt es einfach mit seinem Funktionsumfang.

Ich bin so weit, dass ich mich doch für eine Bezahllösung entschieden habe. Die meisten Gratis Programme sind nicht wirklich gratis. Für wichtige oder bessere Funktionen, z.B: beim finalen Rendern kostet es doch plötzlich was oder der Film wird mit Wasserzeichen verunstaltet u.s.w.
MAGIX ist mir aber, für das was ich heute noch brauche, doch zu teuer... Aber wer weiss... Wenn mich diese gratis oder billig Programmes zu stark nerven... Bin kurz davor... :geparkt:
 
 
 
 
       #44  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.533
Likes erhalten
13.103

Ist Freeware. Ohne Download und Installation. In der Kopfzeile gibt es verschiedene Optionen (konvertieren, cutten, usw.).
Man muss sein Video zum Bearbeiten hochladen und die fertig bearbeitete Datei wieder herunterladen. Wie es mit dem Datenschutz bei schlüpfrigen Urlaubsclips aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Nutze die Seite gerne für verschiedene Dinge. Als Freeware ok.
Ähnlich dem hier: Online Video Cutter
..und ich kann mir nicht vorstellen dass diese Seiten deine Videos speichern. Belegt deren Kapazität - und wofür?
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #45  
Mitglied seit
29.05.2014
Beiträge
5.372
Likes erhalten
44.035
Standort
Globus/Mitte
Mit "DaVinci Resolve" holen Sie sich ein unglaublich umfangreiches Tool zur Bildbearbeitung auf Ihren PC. Allerdings benötigt man als Laie, aufgrund der Fülle von Funktionen und der Node-basierten UI, sehr viel Zeit um sich in das Programm einzuarbeiten. Zudem müssen Sie über einen leistungsfähigen Computer mit moderner nVidia- oder AMD-Grafikkarte verfügen, um flüssig mit dem Programm zu arbeiten.
Hab ich auch schon hinter mir.
Viel zu "Profi". Keine Chance. Hab nach 3 Tagen Beschäftigung damit immer noch nichts geschafft.
Da ist ShotCut 10x einfacher und bis jetzt immer noch meine erste Wahl.
Stabilitätsprobleme hatte ich damit noch überhaupt nicht, mach aber sicher nicht so viel wie @Buci.
 
 
 
 
       #46  
Mitglied seit
20.10.2011
Beiträge
2.083
Likes erhalten
3.532
Standort
da wo es schön ist
Hab nach 3 Tagen Beschäftigung damit immer noch nichts geschafft.


Hast du es schon mal mit einem Videokurs versucht ? Es gibt gerade eine neue Super Reihe über dieses Programm . ;-)

Versuch es nochmal und vor allem sag wie es gelaufen ist .

 
 
 
 
       #47  
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
167
Likes erhalten
193
Standort
Berlin
für Android Smartphones habe ich zum komprimieren von großen Videos "Panda Video Compressor" aus dem Play Store heruntergeladen. Die Videos werden fast verlustfrei um bis zu 80 % verkleiner und können dann bequem z. B. hier im Forum gepostet, oder an Freunde verschickt werden.
 
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
 
       #48  
Mitglied seit
28.06.2012
Beiträge
2
Likes erhalten
2
Also ich nutze seit einiger Zeit Adobe Premiere Pro. Ja, teuer, ja, sehr umfangreich, aber dafür kannst du damit denke so ziemlich alles machen was du jemals möchtest. Auch der Export in die verschiedensten Dateiformate funktioniert tadellos und qualitativ hochwertig!
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #49  
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
5.436
Likes erhalten
32.284
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #50  
Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
28
Likes erhalten
26
DaVinci Resolve verfügt über einen tollen Workflow. Wenn ihr eine 360 Grad Kamera habt, die Bilddaten in einen beliebigen Öffnungswinkel für 16:9 umrechnen, eine Objektverfolgung mit Bildstabilisierung machen wollt und dies bitte alles in einem Arbeitsgang mit Preview, dann ist dieses Tool einfach genial. Einfach ein paar Plugins zusammenbasteln etwas rechnen lassen - fertig ist der Clip. Für diese Version wird jedoch die Bezahlversion benötigt. Freaks die zu faul sind um zu klicken bietet Blackmagic noch Panels mit den drei Trackballs an, welche im Workflow durchgehend zur Anwendung kommen.

Für sporadische Videobearbeitung ist diese SW jedoch völlig überdimensioniert und lässt den Anwender möglicherweise verzweifeln.
 
 
 
 
       #51  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.533
Likes erhalten
13.103
Für sporadische Videobearbeitung ist diese SW jedoch völlig überdimensioniert und lässt den Anwender möglicherweise verzweifeln.
..und das ist genau das Problem. Ich frag mich immer wieder warum Microsoft den Windows Movie Maker abgeschafft hat. War so simpel und gut genug für Amateure. Das Nachfolgeprogramm ist shit.
 
 
 
 
       #52  
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
10.803
Likes erhalten
0
Alter
53
Standort
Norwegen
@MadAddict schau mal ob das dir weiter hilft.

 
 
 
 
       #53  
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
301
Likes erhalten
1.620
Standort
Wessiland
Damit habe ich auch vor ein paar Wochen angefangen zu experimentieren.
Gründe: 1) Es kann von Hause aus MP4, und 2) man kann an der Vertonung rumbasteln, 3) einfach Hilfe zu bekommen und viele Lehrvideos dazu auf Youtube.
Die Bedienung ist aber, naja, es kostet halt Zeit sich einzufuchsen.

Videos schneiden kann man übrigens auch mit dem VLC
Link
Nachdem ich länger nach einem gratis-Programm gesucht habe, das einfach Anfang und/oder Ende wegschneiden kann, bin ich unlängst freudig darauf gestoßen.
Danke! :bravo: Ich nutze den VLC seit einem Jahrzehnt, aber habe dort noch nie nach einer solchen Funktion gesucht.
 
 
 
 
       #54  
Mitglied seit
29.11.2014
Beiträge
722
Likes erhalten
2.446
DaVinci Resolve verfügt über einen tollen Workflow. Wenn ihr eine 360 Grad Kamera habt, die Bilddaten in einen beliebigen Öffnungswinkel für 16:9 umrechnen, eine Objektverfolgung mit Bildstabilisierung machen wollt und dies bitte alles in einem Arbeitsgang mit Preview, dann ist dieses Tool einfach genial. Einfach ein paar Plugins zusammenbasteln etwas rechnen lassen - fertig ist der Clip. Für diese Version wird jedoch die Bezahlversion benötigt. Freaks die zu faul sind um zu klicken bietet Blackmagic noch Panels mit den drei Trackballs an, welche im Workflow durchgehend zur Anwendung kommen.

Für sporadische Videobearbeitung ist diese SW jedoch völlig überdimensioniert und lässt den Anwender möglicherweise verzweifeln.

DA Vinci Resolve ist in der Tat ein sehr mächtiges Werkzeug. Wer sich aber ein wenig mit der Materie beschäftigt bekommt sehr gute Ergebnisse.

Meinen Einstieg habe ich mit den sehr verständlichen Video Lektionen aus dem Hause GWEGNER gemacht. Hier der Link zur 1. Lektion...

 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #55  
Mitglied seit
20.05.2012
Beiträge
2.033
Likes erhalten
651
Standort
Rhein-Main
Kauft euch am besten Movavi

Einfach zu bedienen und braucht keine starke Hardware.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #56  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
10.955
Likes erhalten
22.074
Alter
60
Standort
An der Donau
Egal wer was nutzt. Es gibt da ja viele verschiedene Video Bearbeitungsprogramme in allen Preisklassen.
Ich selbst nutze Pinnacle Studio in der Ultra Version und bin damit sehr zufrieden. Gibt hunderte von Videos wie man die einzelnen Funktionen nutzt und erlernen kann.
Ist, so meine ich, ein Kompromiss so viel wie möglich Funktionalität für so wenig wie nötig Geld Bekommen.
 
 
 
 
 
       #58  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
10.955
Likes erhalten
22.074
Alter
60
Standort
An der Donau
Kauft Euch lieber eine starke Hardware, da habt ihr viel mehr davon.
Das ist ja mal die Grundvoraussetzung.
Mein Schläppi Lenovo P53 hat einen I7-8950H Prozessor und 64GB RAM. Grafikkarte von NVIDIA. Mehr kann ich nicht sagen. Aber Lenovo verbaut da sicher nicht die schlechtesten. Das Netzteil ist ein Backstein. Aber echt. Von der Größe und vom Gewicht.
 
 
 
 
       #59  
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
10.803
Likes erhalten
0
Alter
53
Standort
Norwegen
Ist, so meine ich, ein Kompromiss so viel wie möglich Funktionalität für so wenig wie nötig Geld Bekommen.
Dann solltest du dir den Vorschlag von @hmagg ansehen.
Das Programm hat extrem viele Möglichkeiten und ist auch Sparsam was die Hardware angeht.

Bei der Installation haben mich nur die Fragen meiner Firewall gestört.
 
 
 
 
       #60  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
10.955
Likes erhalten
22.074
Alter
60
Standort
An der Donau
@Kelle, bei dem Programm das ich schon seit vielen Jahren immer wieder nutze, kenne ich inzwischen schon einige Features und weiß wie ich damit umgehen muss. Bei einem anderen Programm, das sicher all das, was ich mit meinem Programm schon beherrsche, auch kann, brauche ich wieder ne ganze Weile bis ich die jeweiligen Funktionen dort gefunden habe. Das heißt ich müsste mich da wieder von ziemlich weit vorne einlernen und die Menü Punkte finden die ich brauche. Daher verwende ich meine Zeit lieber damit mein Programm noch besser kennen zu lernen um es noch besser ausnützen zu können.
 
 
 
 
Oben Unten