Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

Wie sich Huren verraten dass sie "dumme" Huren sind! Tipps, Tricks und Tests

        #31  
M

Member



Die Jagd beginnt Teil Fünf

Anmerkung: Silent_Hunter versucht seinen Schreibstil anzupassen. (Weniger maritimer Humor) ...

7. Anlauf auf das erste Planquadrat (Sicherheitsabstand zum Hotel IMMER mindestens 2,5 km)

Also, nachdem wir unser äußerliches Erscheinungsbild dementsprechend angepasst haben beginnen wir sowie die Thai Ladys es auch machen. Wir schlüpfen in eine Rolle! Hört sich leichter an als es ist. Obwohl wir ganz genau wissen was in Pattaya Sache ist, wollen wir den Eindruck vermitteln dass wir ein leichtes Opfer sind. Das heißt wir müssen und auch dementsprechend verhalten. Wir müssen bei den Thai Ladys Aufmerksamkeit erregen, ohne dass die Thai Ladys die Möglichkeit haben uns in den Standardraster zu stecken. Um das zu vermeiden, versuchen wir absichtlich das Verhalten dass wir an den Tag legen anders zu gestalten als die breite Masse der Touristen (Opfer der Thai Ladys). Ich versuche nun, entgegen dem bisherigen Schreibstil, in Punkten zusammenzufassen. In Klammer gesetzt die Überlegungen dazu. Mal sehen ob das gelingt.

Unser taktisches auftreten in der Partyszene. Auf der einen Seite mimen wir potentielles Opfer, auf der anderen Seite versuchen wir dem einstudierten System der Thai Ladys entgegenzuwirken. Wir wenden dazu folgende Taktik an.
Absolut atypisches Verhalten im Vergleich zu anderen Touristen. Hört sich wirklich einfach an, ist es aber nicht. Unser Ziel ist es ja, eine Perle zu entdecken UND in weiterer Folge klarzumachen.



1. wir treten grundsätzlich alleine auf.

2. wir saufen nicht

3. wir machen nicht auf Superheld

4. wir fummeln nicht an den Thai Ladys herum

5. wir vermeiden Lady Drinks zu bezahlen (nicht in der Startphase der Taktik)

6. wir Leuten keine Glocke

7. kontrollierte Aufenthaltsdauer pro Bar maximal 30 min

8. wir spielen mit den Thai Ladys keine Spiele

9. wir beantworten keine Standardfragen (wo kommst du her, wie lange bleibst du da, wie lange bist du schon da, wie ist dein Name, et cetera et cetera)

10. Geste für unser eigenartiges Verhalten vorbereiten (Köder wird ausgelegt .... dies jedoch nur wenn uns ein Mädchen in dieser Bar interessiert)

11. kontrolliertes Verhalten beim Verlassen der Bar (speziell beim begleichen der Rechnung)

Die Grundzüge unseres Verhaltens haben wir jetzt in den oben genannten Punkten zusammengefasst. Es folgt nun die Beschreibung wie wir selbige umsetzen sollten bzw. könnten.

Egal ob es sich um eine offene Bar handelt oder um eine GoGo Bar für uns gilt folgende Tatsache. Das wichtigste Werkzeug für die Thai Ladys sind ihre Augen! Verglichen mit den Augen der Europäer haben sie wesentliche Vorteile. Sie sind schneller, sie arbeiten präziser, sie sehen um einiges weiter, sie haben einen Blickwinkel von annähernd 360°, die Datentransferrate zum Speichermedium (Gehirn) ist ungefähr fünfmal so hoch wie die eines Farangs. Dieses wissen was wir nun erlangt haben müssen wird dementsprechend zu unserem Vorteil nutzen.

Grundsätzlich gilt für uns. Wir müssen alles daran setzen den thailändischen Scanner Augen zu entgehen, auch wenn sie noch so schön sind!

Besonderes Augenmerk sollten wir auf Spiegelflächen legen. Thailänderinnen sind ausgesprochene Profis in Bezug auf Augenarbeit. Thai Ladys versuchen stets Spiegelflächen zu verwenden um unbemerkt ein mögliches Opfer zu beobachten bzw. zu scannen. Als kleiner Vergleich dazu. Versenken einer Billardkugel über 6 Banden. Als letzter Tipp noch in diesem Zusammenhang. Thailänderinnen haben kein Problem damit, gut zusammenzuarbeiten. D.h. was die eine sieht, weiß auch die andere im selben Clan. (Wolfsrudelverhalten) *gg*. Wichtig! Thai Lady Clans können über mehrere Bars verteilt sein.

Also dann, ziehen wir los. Rein in das Getümmel. Wir sind in unserem Planquadrat angekommen. Zügig beginnen wir unsere Arbeit.


1. wir senden Signale aus. (Immer wieder die gleiche Prozedur Bewegung vorwärts 4 Bars, Kehrtwende 1 Bar zurück. Bewegung vorwärts 4 Bars, Kehrtwende 1 Bar zurück. Bewegung vorwärts 4 Bars, Kehrtwende 1 Bar zurück.)

2. Bing! Ausgelöst durch optische Reize haben wir eine süße kleine Thai Lady entdeckt! Wo? Linke Bar! Stehen bleiben, die Kleine nicht ansehen! Blick geradeaus. 5 s warten, dann Kopfschütteln. Zügig weitergehen und bei nächster Bar Notbremsung einleiten! Umdrehen zügig und zielstrebig die nächste Bar Links ansteuern. Alle Mädchen in dieser Bar hören bereits die Kasse klingeln. Im letzten Moment Richtungsänderung um 90°. Rein in die Bar wo wir die süße kleine Thai Lady gesehen haben.

3. unser Blick wird nachdenklich. Wir suchen einen Platz möglichst weit hinten. Möglichst weit weg von der Straße. (Wir erinnern uns an unsere Schauspieler Rolle *gg*... nachdenklich, auf der Suche, Frau und Kind gestorben, alleine, einsam, unglücklich, Motivation 0, kein Bock auf idiotische Gespräche)

4. vollkommen desinteressiert beginnen wir uns umzusehen. Schweren Herzens bestellen wie ein alkoholfreies Getränk.

5. möglichst wortlos jedoch bestimmt wehren wir die sofort herbei eilenden Vampire ab (Thai Ladys die uns nicht gefallen)

6. wir warten bis unsere auserwählte auf der Bildfläche erscheint, Plan A (wenn nicht auch kein Problem, Plan B)

Plan A sinngemäß. Unser Opfer, die Thai Lady auf unsere Situation einstimmen. Im Ernstfall mit Unterstützung unserer Bilder, da wir absichtlich sehr schlechtes Englisch sprechen. Sobald die Münzen in unserer Hosentasche vor lauter Geilheit zu klingeln beginnen, beginnen wir die Abschlusstechnik!

Plan B sinngemäß. 7. überspringen Visitenkarte direkt übergeben an unsere auserwählte Thai Lady.

7. wir fragen nach einem Kugelschreiber. Wir zücken die 1. von 5 Visitenkarten. Langsam beginnen wir auf der Rückseite zu schreiben .... I Wait YOU 7:15 to 8:15 . Als nächstes stecken wir die Karte in unsere Brusttasche. Wir fragen die Thai Lady ob sie etwas trinken möchte. Eigentlich eine Suggestivfrage. Wir bestellen ihr Getränk! Geduldig wie wir nun einmal sind, warten wir bis sie ein wenig getrunken hat.

8. Rückzug! Wir signalisieren dass wir zahlen möchten. Ungeschickterweise *gg* kommen nun ca. 15.000 Thai-Baht zum Vorschein. (Gott sei Dank sieht das keiner *gg*). Wir zahlen mit einem 1000 Thai Baht Schein. Nicht vergessen, die 50 Baht scheine benötigen wir doch für unsere Taxifahrten.

9. die Verabschiedung: möglichst unauffällig, schon fast geheimnisvoll zücken wir die vorbereitete Visitenkarte. Des Weiteren kramen wir einen 50 Baht Schein heraus. Die Visitenkarte mit 50 Baht übergeben wir unserer Prinzessin. Den Rest des Geldes verstauen wir sicher in der linken Hosentasche.

10. mit den Worten… I want see You (herzzerreißende verliebter Blick). Zügig aufstehen und die Bar zielstrebig verlassen.

11. sobald wir ca. 30 m von der Bar entfernt sind, drehen wir uns noch einmal um und winken unserer kleinen Prinzessin, oder auch nicht. Je nachdem wie wir aufgelegt sind.

12. nach insgesamt 100 m beginnen wir wieder bei Punkt 1

Dieses Prozedere wiederholen wir genauso oft wie es uns Spaß macht bzw. solange wir Visitenkarten haben. *gg*

Am frühen Abend des nächsten Tages warten wir geduldig zwischen 19:15 Uhr und 20:15 Uhr in der Hotellobby bzw. im Sichtfeld selbiger. Spätestens um 22:00 Uhr (Bewerbungsgespräche beendet) beginnen wir in einem neuen Straßenzug wiederum bei Punkt 1.

Nun, da wir unseren 1. Arbeitstag beendet haben, steht uns der Rest der Nacht zur freien Verfügung! Dies jedoch in einem anderen Planquadrat! Wir schwingen uns in das nächste Baht-Taxi und fahren in das Planquadrat Vollgas!

Im Plan Quadrat Vollgas gelten andere Regeln. Falls jemand über diese Regeln etwas erfahren möchte bitte Posten in diesem Forumsbereich. Professionelle Sextouristen werden euch sicher diese Fragen beantworten. Je nach Lust und Laune könnte es möglich sein das Silent_Hunter auch etwas dazu schreibt *gg*.

Über euer Feedback freut sich Silent_Hunter
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #32  
M

Member



Liest sich eigentlich ganz gut. Nun bin ich aber mal gespannt, ob das auch klappt. :D
 
 
        #33  
M

Member



nun gut immer von punkt eins anfangen heisst auch jede dame um 07:15 im hotel sehen zu wollen. falls du immer dasgleiche hotel schreibst wird es schwierig falls sich ein paar damen entschliesen dich sehen zu wollen. solltest du mehrere hotel lobbys haben ist es sinnvoll flexiblere zeiten anzugeben. Habe ich dummbrot das richtig verstanden!
 
 
        #34  
M

Member



Käptn,

als Beitrag nett und ausführlich geschrieben, und amüsant zu lesen - vor allem wenn man die Realität kennt. Den Punkten 2, 3, 4, 6 und 11 kann ich vollinhaltlich zustimmen, mit der Absicht die Standardprozeduren zu verweigern wirst Du aber kaum mehr als Verwunderung auslösen.


- Du vermeidest Blickkontakt? Nun, wie soll die Lady Deiner Wahl Dein Interesse bemerken, aber es wird sich vielleicht nach einer gweissen Zeit eine der anwesenden Damen trotzdem zu Dir setzen und ihr Glück versuchen, vielleicht bist Du ja nur ein schüchterner Falang!
- Du vermeidest Ladydrinks zu spendieren, selbst Deiner auserwählten nicht? Sie wird die protokollarisch festgelegten 15-30 Sekunden bei Dir sitzen bleiben, die notwendig sind um sich nachher wieder ohne Gesichtsverlust zu entfernen, und sich einen anderen suchen. Ab sofort bist Du ein Falang mit kleinem Herzen (=geizig).
- Es hat sich doch eine gefunden die Dein Herz erweicht, und sie bleibt bei Dir sitzen (weil grad kein anderer Gast in der Bar ist, oder Du doch die Kohle für einen Drink locker machst. Du versuchst Dich in schlechtem Englisch? Wunderbar, endlich kommt jemand mit dem sich die Mädels unterhalten können, weil sie nämlich selbst nicht besser Englisch sprechen! Aber die Standardfragen willst Du nicht beantworten, spielen willst Du auch nicht, also schweigt ihr euch genau so lange an wie sie für den Ladydrink braucht, plus die protokollarisch notwendigen 15-30 Sekunden, um sich dann ohne Gesichtsverlust zu entfernen. Jetzt bist Du ein langweiliger Falang.
- Ok, Du gibst ihr Deine Visitenkarte, die sie leider nicht lesen kann weil sie nur Thai-schrift kann. Macht nix, sie zeigt die Karte der Mama-san, die natürlich hocherfreut ist das sich da ein Falang um die Barfine drücken will. Abgesehen davon muß sie um diese Uhrzeit schon wieder in der Bar sitzen, und für einen geizigen spaßlosen Falang macht sie sicher keine Extrawürste.

Das ist aber auch kein Problem, weil leider die falschen Leute Deine unauffällig hergezeigten Baht bemerkt haben, und Du daber nach dem verlassen der Bar eine über die Rübe kriegst, und die 15 Scheine den Besitzer wechseln


Demenstsprechend würde ich Dir die "Hit and Run" Methode empfehlen:

- Addrett angezogen, frisch rasiert und Mundgespült auf die Bahn gehen. Für Agogos lange Hose und Poloshirt oder Hemd, Beerbar geht legerer. Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, um Mitternacht ist nur mehr Restplatzbörse.
- NIE MEHR GELD MITNEHMEN ALS NOTWENDIG, ich bin mit Drinks + Barfine + Taxi + Abendessen mit 2000 Baht ausgekommen, aber das ist vielleicht eher die Untergrenze
- Rein in die agogo, Aufklären ob's was taugt. Wenn die Mädels nur Lustlos-einförmig an der Stange rubbeln wieder raus, ansonsten einen der vorderen Plätze nehmen - da kannst Du viel besser mit den Mädels interagieren. Drei Minuten lang aussuchen welche Dir gefällt (die Selektionskriterien solltest Du Dir vorher überlegt haben) und ihr dann andeuten das sie zu Dir kommen soll (=Ladydrink!!). Abchecken, ob im Publikum Japaner oder Koreaner sitzen, falls ja bist Du nur mehr zweite Wahl, und die Sache wird teurer
- Abchecken ob ihr zusammenpast, rumblödeln etc. In einer Agogo ist es sowieso zu laut um viel zu reden, also kannst Du nur rumfummeln. Bei den Standardfragen gibt's ein paar Tricks... Du bist, egal wie, nicht das erste Mal in Thailand (sonst wird's teurer), und Du bist NIEMALS NIE AUF GAR KEINEN FALL aus Australien, sonst wird nämlich von Dir erwartet das Du monatlich einen Betrag überweist, damit sie nicht mehr in der Agogo oder Bar arbeitet. Jede Barlady mit etwas Erfahrung hat mindestens einen Australier der ihr sozusagen ein Grundgehalt sichert. Heikel ist das ja vor allem für Österreicher, weil das immer verwechselt wird und man das sofort unbedingt richtigstellen muß. Sollte sich übrigens jemand über das Wort "Jellermann" aus dem Mund einer Thailady wundern - das bedeutet Alemania und ist sozusagen der Thaibegriff für Deutschland.
- Falls ihr zusammenpasst die Lady fragen ob sie mitkommen möchte, das wird sie zu 100% bejahen, wg shorttime oder longtime und eventuelle Preise klären, auschecken.
- Unter Umständen geh' ich mit der Lady noch irgendwo was Essen, an einen Platz wo's ruhig ist, dann kann ich sie mir bei natürlichem Licht nochmal ansehen und wenn das ganz dumm läuft eventuell noch heimschicken. Dann ist zwar die Barfine beim Teufel, aber der Abend gerettet.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #35  
M

Member



du kannst ihr auch einfach nur deine thai-handy-nr. geben und ihr sagen, dass sie dich anrufen soll wenn sie geld braucht.
wenn du ihr gefallen hast und und sie auch noch geld braucht ruft sie vielleicht wirklich mal an, wenn sie es bis dahin nicht wieder vergessen hat.
 
 
        #36  
M

Member



Member hat gesagt:
du kannst ihr auch einfach nur deine thai-handy-nr. geben und ihr sagen, dass sie dich anrufen soll wenn sie geld braucht.
wenn du ihr gefallen hast und und sie auch noch geld braucht ruft sie vielleicht wirklich mal an, wenn sie es bis dahin nicht wieder vergessen hat.

Ui, das kann pöse enden, das Telefon läutet natürlich genau dann wenn du gerade mit einer Anderen beisammen bist. Du brauchst nichtmal abzuheben, aber es passiert dann folgendes: Das Lächeln verschwindet, die Augen der aktuellen Lady verengen sich, und dann kommt "You have othe' Lady. You butterfly!". Auf diesen Satz gibt es übrigens keine richtige Antwort ;)

Und ja, sie wird anrufen... Meine hat mich noch am Weg zum Flughafen erwischt, um mir mitzuteilen das sie jetzt in Bulilam ist, die Eltern eine Toilette brauchen und das so ca. 50.000 Baht kosten wird.
 
 
        #37  
M

Member



Die Jagd beginnt Teil Sechs/ 2.Arbeitstag

******************
.... Am frühen Abend des nächsten Tages warten wir geduldig zwischen 19:15 Uhr und 20:15 Uhr in der Hotellobby bzw. im Sichtfeld selbiger. Spätestens um 22:00 Uhr (Bewerbungsgespräche beendet) beginnen wir in einem neuen Straßenzug wiederum bei Punkt 1.

Nun, da wir unseren 1. Arbeitstag beendet haben, steht uns der Rest der Nacht zur freien Verfügung! Dies jedoch in einem anderen Planquadrat! Wir schwingen uns in das nächste Baht-Taxi und fahren in das Planquadrat Vollgas! .....

******************
2.Arbeitstag Beginn: Verabschiedung meiner kleinen thailändischen Freundin der letzten Nacht. Ein süßes Mädchen aus einer GoGo Bar. Wie bei mir üblich, spreche ich niemals über Geld im Vorfeld. Immerhin ist Prostitution in Thailand verboten! Und außerdem spielt natürlich die Menschlichkeit eine wesentliche Rolle. Nach der Morgentoilette fragte ich sie ob sie hungrig ist. Sie antwortete mit Nein. Ich schaute sie fragend an (mit einem Dackel Blick). Sie erklärte mir, dass sie am Abend ja wieder arbeiten müsse. (Alles klar dachte ich, daher weht der Wind). Ich stellte sogleich eine Suggestivfrage. Möchtest du mich wieder sehen? Natürlich antwortete sie mit Ja.

Mein Fingerspitzengefühl sagte mir das folgender Satz der richtige wäre. (Ich öffnete meinen Hotelsafe und nahm einen 500 Baht Schein und einen 1000 Baht Schein heraus). Als 1. zeigte ich den 1000 Baht Schein mit den Worten: ich komme nicht mehr zu dir zurück. Dann zeigte ich ihr den 500 Baht Schein mit den Worten: ich komme heute Nacht zurück aber sehr spät. Wenn du aber einen anderen Gast hast auch kein Problem (mai ben rai KRAP). Dann schaue ich vielleicht übermorgen wieder vorbei (after tomorrow).
Sie überlegte kurz, nahm den 500 Baht Schein und sagte: I Wait You! Und drückte mir ein Küsschen auf den Mund. Ich fragte sie noch einmal ob sie nicht doch Hunger hätte. Doch, aber ich habe noch einen Farang.
Ich sagte wieder Mai Ben Rai KRAP, No Pommpeeem.
Tipp: für den allerärgsten Notfall hätten 1500 Baht den Besitzer gewechselt. Ist bei mir jedoch noch nicht vorgekommen.

So gegen 18:45 Uhr mache ich mich auf den Weg. Die Kleidung nach wie vor auf Sextouristenbasis der 1. Stunde! Eigentlich ein wenig peinlich, aber was soll's wir verfolgen ein Ziel. Kurzer Check. Geldschein Anzahl 1000 Baht o.k., 2 50 Baht Banknoten o.k., 10 Baht Münzen o.k., Zigaretten o.k., Visitenkarten nicht o.k. (nicht vergessen)

In der Hotellobby angekommen wird sich die Gunst der Stunde und greife mir ein paar Visitenkarten. Die Situation erscheint mir äußerst günstig, da einigermaßen etwas los ist. Daher nehme ich mir ein paar Visitenkarten mehr. Ich suche mir ein nettes Plätzchen wo ich den Eingangsbereich gut überblicken kann. Ich organisiere mir ein kühles Getränk. Erfahrungsgemäß 0,5 l mit viel Eis und bezahle sofort. Natürlich hat das einen taktischen Hintergedanken. Nun haben wir ein wenig Zeit zu überlegen was alles sein könnte.

1. wenn keine kommt (Schlagzahl der Termine erhöhen, die Technik verfeinern, fleißig arbeiten)
2. wenn nur eine kommt (Gespräch bis 20:15 Uhr hinauszögern, dann die Location verlassen und mit der kleinen in die nächste Phase gehen. Meistens Essen)
3. wenn eine da ist, und Gefahr besteht das andere Folgen (Ruhe bewahren, und die 1. Kandidatin sofort informieren dass 4 meiner besten Freunde kommende Woche anreisen)
4. das Unglück schlägt zu, es kommen alle und das noch zur selben Zeit (laut Statistik fast unmöglich, dennoch vernünftig abzuarbeiten. Freundlich für Ruhe sorgen, sofort auf die Freunde eingehen die nächste Woche anreisen. Da es sich um die besten Freunde handelt die man hat, sollen natürlich dementsprechend nette Mädchen am Start stehen. Immerhin haben alle meine Freunde Probleme mit ihren Frauen" gehabt". Da sie nun frei sind wollen wir alle Vollgas geben. Ich versuche eine Reise auf eine Insel vorzubereiten. Und deswegen seid ihr Mädchen hier. Welche von euch hat nächste Woche Zeit? Wollt Ihr mitfahren? Wollen wir die näheren Details bei einem gemütlichen Essen besprechen?

Meine persönliche Geschichte jedoch bleibt die gleiche. Ich bin traurig weil ich viel verloren habe. Eigentlich fast alles! Frau, Kind, Glück, und auch sehr viel Geld. Aber das ist eine andere Geschichte. Nun bin ich hier, um neuerlich den Versuch zu starten meinen Schmerz zu vergessen bzw. zu verarbeiten und hoffentlich mein neues Glück zu finden.

Tipps, Tricks, Feedback und Zwischenfragen.

Warum verwenden wir kein Telefon? Jede professionelle Thai Lady würde daran sofort erkennen dass ihr Profis seid. Oder die 2. Alternative wäre, ist seit sparsame Langzeittouristen, oder noch schlimmer ihr lebt hier. Es gibt für alles eine Lösung! Nur alles zur gegebenen Zeit. In der Ruhe liegt die Kraft! Wir haben diesen Thread doch erst eröffnet! Gibt uns allen bitte ein klein wenig mehr Zeit.

Warum verwenden wir eigentlich diese dämliche Sextouristentracht? Einfache Antwort gefragt? Zu den gefährlichsten Fischen auf der Welt sofern sie im Rudel auftreten sind die Piranhas. Gefährlich sind sie jedoch nur wenn das Opfer verletzt ist! Was schlussfolgern wir daraus? Jemand der Thailand das 1. Mal zu Gesicht bekommt kleidet sich ebenso wie ein Sextourist. Das ist keine Theorie, das ist ein Fakt! Zu beobachten in jeder Bar! Ich persönlich habe gegen diese Form der Touristen überhaupt nichts. Der eine lernt schneller der andere lernt langsamer. Wir, Mitglieder im Wolfsrudel nützen diesen Effekt doch nur, damit wir unser Ziel schneller erreichen. Soweit alles verstanden?


Über Taktiken, und Theorien könnte man ganze Bücher schreiben. Wir wollen hier aber keine Bücher schreiben! Wir wollen uns nur untereinander beginnen zu organisieren. Ich kann an dieser Stelle nur für mich selber sprechen, ich liebe es im Wolfsrudel zu jagen. Es gibt für mich nichts Schöneres, als mit einigen gleich gesinnten Planquadrat für Planquadrat durchzuarbeiten.

Die eine oder andere Perle wird sich finden lassen. Man lernt immer wieder Menschen kennen, die Perlen Schmuck lieben jedoch nicht fähig sind nach selbigen zu tauchen. Ich könnte mir ganz gut vorstellen, unter der Voraussetzung es handelt sich um Freunde, ihnen die eine oder andere Perle empfehlen zu können. Natürlich nur der folgenden Überlegungen folgend. Eine Hand wäscht bekanntlich erweise die andere. Nur gemeinsam sind wir stark! Von nichts kommt nichts.

Wer nicht lernen will muss fühlen. Dies gilt jedoch nur für die alt eingesessenen, die die grundsätzliche Meinung vertreten Thailänderinnen haben kein Herz und zocken immer ab. Diesen Menschen sollte man grundsätzlich Recht geben. Man muss ihnen ja auch nicht helfen! Aber die lesen so und so in anderen Threads.

Nachdem es jetzt bereits 19:00 Uhr geworden ist, sollten wir das diskutieren beenden. Wird überhaupt ein uns bekanntes Gesicht auftauchen? (Interviewkandidatin) *gg*

Silent_Hunter, nur einer aus dem Wolfsrudel macht eine kurze Pause.

Fortsetzung folgt…
 
 
        #38  
M

Member



Member hat gesagt:
Sie überlegte kurz, nahm den 500 Baht Schein und sagte: I Wait You! Und drückte mir ein Küsschen auf den Mund.

Ich weiß schon das ich in den letzten drei Wochen i.d.R. zuviel für meinen Spaß bezahlt habe, aber ein Mädel aus einer Agogo, die mit 500,- für LT zufrieden ist halte ich persönlich für ein Märchen ... Da hätte ich gerne die Meinung dritter gehört ...
 
 
        #39  
M

Member



Member hat gesagt:
Ich weiß schon das ich in den letzten drei Wochen i.d.R. zuviel für meinen Spaß bezahlt habe, aber ein Mädel aus einer Agogo, die mit 500,- für LT zufrieden ist halte ich persönlich für ein Märchen ... Da hätte ich gerne die Meinung dritter gehört ...

ich stimme dir 100%tig zu. ich kann auch nicht glauben, dass eine agogo tänzerin heutzutage mit 500baht für lt zufrieden ist.
in über dreizig jahren thailand habe ich das noch nie erlebt. selbst beim damaligen wechselkurs von 1 DM zu 10 baht.
 
 
        #40  
M

Member



Member hat gesagt:
Wer nicht lernen will muss fühlen. Dies gilt jedoch nur für die alt eingesessenen, die die grundsätzliche Meinung vertreten Thailänderinnen haben kein Herz und zocken immer ab. Diesen Menschen sollte man grundsätzlich Recht geben.

Es ist schon erschreckend zu sehen, wieviele Menschen eben jene Meinung vertreten...ist ja fast so, als verderbe in Thailand ein fauler Apfel den ganzen Korb.

OK, man sollte immer im Auge behalten, daß die meisten nur Kontakt zu Huren haben und diese durch diverse Zuwendungen von Ausländern ihren Lebensunterhalt bestreiten. Aber deswegen alle Thailadies über denselben Kamm zu scheren...?.... ich weiß nicht....
 
 
        #41  
M

Member

Interessant, was man so alles machen kann in Pattaya. Mir persönlich wäre es zuwider, mir ein großes Lügengerüst aufzubauen, mich für eine Rolle wie ein Kasperl anzuziehen und mir letztendlich eine Menge Ärger aufzuhalsen.

Das ganze funktioniert vll. noch gut, wenn man nur alle Ewigkeiten mal in Pattaya ist. Irgendwann kann man sich mit der Methode nämlich nirgends mehr sehen lassen.

Gut, sicher wird man da den einen oder anderen Schein günstiger wegkommen, aber zu welchem Preis? Man stellt sich auf eine Stufe der ach so bösen Lügnerinnen.
Zudem dem verdirbt man noch die zuvor netten Mädchen weil sich bestätigt, dass Farangs Betrüger sind. Nix für mich!
 
 
        #42  
M

Member

Also das mit dem 1000B-Schein und dem 500B-Schein ist ja wirklich ein verdammt geschickter Schachzug. Birgt allerdings auch eine Selbstverpflichtung

Liebe Grüße

KingPing
 
 
        #43  
M

Member

Member hat gesagt:
Also das mit dem 1000B-Schein und dem 500B-Schein ist ja wirklich ein verdammt geschickter Schachzug.

Interessant für ein bißchen Spieletheorie:

Nehmen wir an die junge Dame möchte mit wenig Aufwand viel Geld verdienen. Mit der Auswahl ergeben sich ein paar Möglichkeiten:

- Sie nimmt die 500 Baht, wartet am nächsten Abend darauf daß das U-Boot wieder auftaucht, das kommt aber nicht. Dumm gelaufen, Gelächter bei den Kolleginnen, 500 Baht in zwei Tagen verdient

- Sie nimmt die 500, Yellow Submarine kommt angeschwommen. 1000 Baht in zwei Tagen verdient

- Sie nimmt die 1000, hat am nächsten Tag eine Pechsträhne. Macht 1000 Baht in zwei Tagen

- Sie nimmt die 1000, am nächsten Tag kommt ein anderer Falang, sie kriegt nochmal 1000. Oder Yellow Submarine kommt trotzdem, weil er sie mag. Ergebnis: 2000 Baht in zwei Tagen

Wie wird sich die Lady entscheiden, was bringt den meisten Gewinn?
 
 
        #44  
M

Member

In der Tat besteht die Möglichkeit eines Gesichtsverlustes der Lady für die Möglichkeit (Spiel 1)

Für die folgenden Tage bei gleichem Spiel von Silent_Hunter mündet das Ganze in einer arithmetischen Summe:

S[a + (i-1)*a)]

(i = Tage, S = Summe, gibt hier leider keinen Zeichensatz Symbol)

Es lassen sich viele Szenarien aufbauen, jedoch glaube ich kaum, dass sich die süße Ladie mit einer derartigen Mathematik auskennt. Sie wird möglicherweise ihrem Wunschdenken erliegen und verlieren oder auf ihr Bauchgefühl hören, den Zaster sehen, sich sagen, besser heute 500 Baht als garnichts und sich auf das Spiel einlassen. Vielleicht ist Silent_Hunter ja der Richtige.
 
 
        #45  
M

Member

Schande über mich, was ich da oben geschrieben habe, stimmt mathematisch nicht. Ich bitte um Nachsicht.

Jeder Tag ist gleich lang aber unterschiedlich breit....
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
105
Aufrufe
3.976
Member
M
M
Antworten
37
Aufrufe
2.376
Member
M
M
Antworten
6
Aufrufe
156
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten