• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats Oktober.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats Oktober.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Oktober.
       #21  

Shovel

V.I.P
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
5.200
Likes erhalten
417
Alter
59
Standort
Philippines
Beruf
ab und zu


Hmm, bin auch kein Fachmann wwas GPS betrifft, aber mußte das auch mal in 4 Transporter einbauen lassen, war Bedingung vom Kunden da wir damit immer wertvolle Uhren nach England fuhren.

Die Kosten beliefen sich auf knapp 1700 Euro pro Fahrzeug, danach konnte ich am Pc genau sehen wo die waren (auf ca. 50m genau), ob sie standen oder in welcher Geschwindigkeit sie fuhren. Funktioniert via Satelit.

In wieweit das bei dir möglich ist weiß ich leider auch nicht
 
 
 
 
       #22  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


so, jetzt bin ich wieder zurueck aus dalaruan. der schaden ist doch etwas schlimmer als ich gedacht hatte. leider konnte ich keine kamera mitnehmen, denn es giesst hier wie aus eimern. sobald das wetter es zulaesst, werden wir mit der reparatur beginnen.

zum thema gps: vielleicht kennt ja noch jemand anders eine bezahlbare loesung. da gibts doch mitlerweile schon so eine art telefon, wo man sehen kann, wo das kind z. b. sich gerade aufhaelt. das muesste doch billiger sein. ich brauche nicht auf dem meter genau zu wissen, wo mein boot jetzt steckt sondern nur ob es genutzt wird oder nicht. da kommt mir der vorschlag mit tourenzaehler (ich stelle mir vor, so eine art fahrtenschreiber) doch ganz entgegen. nur darf der kapitaen nicht an dieses geraet um es evtl. zu manipulieren.

bis denne
 
 
 
 
       #23  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


Der tag fing gut an. Es war ein herrlicher sonnenaufgang so wie man ihn selten zu sehen bekommt. Zudem hatten wir am abend noch auf unserem balkon gesessen und bei wolkenlosem himmel die sterne beobachtet, wobei wir dreimal das glueck hatten eine sternschnuppe beobachten zu koennen. Wir hatten also 3 x 3 wuensche offen. Wenn das nichts gutes verheissen sollte!

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Nachdem wir nun ueber 1 jahr in big lalaguna gewohnt hatten und immer wieder ausschau nach einer bezahlbaren behausung gehalten hatten kam endlich eines tages meine frau vom markt in puerto galera zurueck und sagte mir freudestrahlend, dass sie 2 haeuser gefunden haette, beide in guter lage und beide zu einem preis, den wir uns in etwa vorgestellt hatten.

Also machten wir uns auf den weg nach puerto galera wo wir schon mit den eigentuemern eine besichtigung vereinbart hatten. Natuerlich mussten wir mit einer mietbangka fahren, da unser kapitaen mal wieder nicht zu erreichen war. Wer weiss schon was der am abend zuvor getrieben hatte, aber ich denke wie immer im zusammenhang mit ihm koennen es nur gin oder weiber oder beides zusammen gewesen sein.

Nach kurzer fahrt erreichten wir dann muelle (so heisst der port von puerto) und zum glueck waren es bis zum haus nur etwa 5 gehminuten. Es war heiss an diesem tag und eigentlich hatte ich gar keine lust mir irgendwelche verlausten schuppen anzusehen, aber als ich dann das haus sah war meine unlust wie weggeblasen, denn ich hatte schon immer von so einer huette getraeumt. Kein strassenlaerm und dazu noch ein wunderschoener ausblick aufs meer. Dass die huette unbedingt renovierungsbeduerftig war stoehrte mich nicht, den als handwerker kann man ja vieles selber machen und fuer einen helfer zahlt man am tag 200 peso, also erschwinglich.

Es war wirklich alles krumm und schief und rundherum hatte sich der dschungel schon breit gemacht. Viel arbeit, so dachte ich, wenn man bedenkt dass zu dem haus 1000 qm land gehoeren. Nach erster besichtigung des landes stellte ich fest, dass es eine vielzahl von tropischen obstbaeumen gab, in der mehrzahl sternaepfel, aber auch bananen, kokosnuesse, papajas, limetten, guabas und vieles mehr. Nur es war alles verwildert.

Und nun zum haus: im ersten augenblick habe ich an tarzan und jane gedacht, so wie die huette dort mitten im gruenen stand.

Hier das grundstueck

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Rund ums haus

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Die huette, besonders das fenster hatte es mir angetan, aber dazu spaeter mehr.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Und dies ist der ausblick auf die varaderobay, zur anderen seite liegt muelle bay. Dazu habe ich gerade kein pic zur hand, denn es regnet wie sau.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Und der satelit hat das haus auch schon gefunden.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Fuer mich stand sofort fest, dieses haus nehmen wir, das zweite schauen wir uns erst gar nicht an. Es entsprach wirklich fasst zu 100% meinen vorstellungen vom rentnerleben, ohne trubel um sich herum und mit einem garten (der zwar ehrlich gesagt etwas gross geraten ist) so wie ich mir das immer gewuenscht hatte.

Das wars dann fuers erste von unserem umzug. Weiteres wird folgen. Aber da ist wieder die schwierige entscheidung, wann?

Bis denne
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
       #24  

Sausa

Sergeant at Arms
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.311
Likes erhalten
26
Standort
Wahlbarde
Beruf
Reisesau


Sachmal Desti, was hat denn der Käpten wieder mit deinem schönen Kutter angestellt? Im suff an einem Felsen angelegt?

Das mit dem GPS hatte ich mir anders vorgestellt einfach einen PDA mit GPS nehmen dort eine treckingsoftware raufspielen und die position alle 10min aufzeichnen. Danach erhält man eine txt datei die man in eine Google Earth datei konvertieren muss und dann kann man auf dem selbigen Programm die Route auslesen. Das ist alles kein thema ich weiß bloß nicht wie man den PDA anbekommt inklusive Prrogramm wenn der Motor startet.


cu Sausa
 
 
 
 
       #25  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


@ sausa

keine ahnung, aber der schaden ist nun mal da und muss behoben werden. uebrigens den kapitaen den ich hatte als du hier warst habe ich mitlerweile gefeuert. er hat zuviel in die eigene tasache gewirtschaftet!!

das mit dem GPS hast du mir schon mal versucht zu erklaeren, aber ich kapiere das alles nicht so recht, am besten wird wohl sein, wenn du wieder hiereher kommst bring soetwas mit und wir bauen das hier ein, ok?

bis denne
 
 
 
 
       #26  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


hallo freunde,

ich muss kurzfrisstig fuer ein paar tage nach manila und das wetter ist heute scheinbar gut genug fuer eine bangkaueberfahrt nach batangas. ich werde mich natuerlich melden, wenn ich wieder zurueck bin.

bis denne
 
 
 
 
       #27  

walhalla

V.I.P
Mitglied seit
24.12.2004
Beiträge
3.603
Likes erhalten
8
Standort
essen


alles gute in manila


und so wie das aussieht machen das wohl alle ...in die eigene tasche wirtschaften...da einen zu finden dem man vertrauen kann dürfte nicht leicht werden.....

denke mal da kannste noch so gut bezahlen...versuchen werden sie es immer ......



gruss rudi
 
 
 
 
       #28  

General79

V.I.P
Insider Mitglied
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
5.410
Likes erhalten
153
Standort
Schweiz


GUTE REISE :tu:

Hoffentlich kommst du schnell wieder zurück um den Super Bericht fortzusetzen.
 
 
 
 
       #29  

Macros

Gold Member
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
1.489
Likes erhalten
72


Das mit dem GPS hatte ich mir anders vorgestellt einfach einen PDA mit GPS nehmen dort eine treckingsoftware raufspielen und die position alle 10min aufzeichnen. Danach erhält man eine txt datei die man in eine Google Earth datei konvertieren muss und dann kann man auf dem selbigen Programm die Route auslesen. Das ist alles kein thema .


cu Sausa

:hehe: ja nee iss klahh :hehe:

als laie würde ich das ding warscheinlich falsch rum halten :?:mrgreen:
 
 
 
 
       #30  

HaveFun

Gold Member
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
1.477
Likes erhalten
5
Standort
Perth
Beruf
Milchpanscher


das haus schaut wirklich gut aus.

bin ja gespannt wie die geschichte weitergeht

was muss man denn so hinlegen fuer so ne huette im gruenen

gruss stefan
adelaide
 
 
 
 
 
       #32  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


Zuerstmal standen renovierungsarbeiten an, um ueberhaupt in der huette wohnen zu koennen. Das sollte sich aber in grenzen halten, denn ich wollte ja nicht alles abreissen.

Am meisten stoehrten mich die decken und die fenster. Was heisst hier fenster? Es waren gar keine dort, sondern nur schiebeverschlaege aus holz und die waren einfsach vergammelt und unter den balken der decke hatte man einfach kokosmatten genagelt., also einen hort fuer ungeziefer aller art geschaffen. Die erste etage war unterteilt was mir auch nicht gefiel. Also mussten dort auch die sperrholzwaende weichen.

Eine menge arbeit, aber da hatten wir ja noch den stiefbruder meiner frau der fuer 200 peso/tag den helfer machen sollte. Und da war ja auch noch unsere homemaid die auch gut zulangen kann.

Ich sagte: zuerst mal alles raus und auf den muell damit. Gesagt getan und so begannen wir mit der (drecks) arbeit.

Die decke wurde zuerst eliminiert nachdem wir die fensterverschlaege deinstalliert hatten

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Was da an schutt, muell und getier zum vorschein kam bestaetigte mein vorhaben, das ganze raus zu reissen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Das sass ich nun mitten in einem schutthaufen..

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Am naechsten tag brauchten wir dann noch 2 weitere leute, die den berg schutt beseitigten.

Meine frau hatte unterdessen schon hohlblocksteine, sand, kies, muniereisen, schalholz und alles was man so zum renovieren braucht fuer den naechsten tag bestellt. ( so etwas lass ich grundsaetzlich meine frau machen, denn der foreignerpreiszuschlag ist mindestens 50%)

Puenktlich am naechsten morgen wurden die sachen dann angeliefert und alles an der strasse einfach vom LKW abgekippt. Lieferung frei haus nennt man so etwas!! Aber da unsere baustelle in der zweiten reihe lag, mussten wir zusehen, dass wir die ganzen sachen zur baustelle (ca. 50 meter und 2 treppen hoch) „karren“ konnten. Also mussten mal wieder 2 helfer her, die auch bereitwillig fuer 200 peso/tag sofort zur stelle waren.

Jetzt waren wir zusammen (mit frau und hommaid) 6 leute und so konnte das bauvorhaben „Dschungelhuette“ starten. Jeder uebernahm seinen part und es wurde geschleppt, geschaufelt, gesaegt, eingeschalt und betoniert. Leider habe ich davon keine bilder, weil ich selbst mit hand anlegte und auch noch die bauufsicht fuehrte. (wer die flippse kennt, weiss was es heisst, die so auf vordemann zu bringen, dass am ende etwas halbwegs vernuenftiges dabei heraus kommt.) ich musste immer wieder erstaunt zusehen, wie puenktlich sie ihre pausen einlegten ( zweites fruehstueck punkt 10 uhr, mittag 12 uhr und marienda 15 uhr) und das, obwohl von denen keiner eine uhr hatte.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Alleine die bauaufsicht machte mich kirre. Grundsaetzlich habe ich ihnen zuerst vorgemacht, was sie zu tun haben, so dass sie nur dort weitermachen mussten, wo ich angefangen hatte. Z. b. fuer ein fundament den ersten spatenstich und angezeichnet wie lang oder wie tief das zu machen ist. Dann den naechsten instruiert, z. b. hohlblocksteine setzen. War ich dann beim dritten, so musste ich feststellen, das der erste schon nicht mehr das machte, was ich ihm aufgetragen hatte. Und so ging das reihum. Ich haette am liebsten alle nach hause geschickt, aber alles alleine machen konnte ich ja wirklich nicht. Also hiess die parole: durchhalten und die ruhe bewahren. Es machte doch im endefeckt jeder das was er meinte tun zu muessen. Ganz erstaunt war ich aber ueber unsere hausperle. Sie hatte wohl irgend etwas falsch verstanden und kam mit einem sack zement (wohlgemerkt von der strasse bis zur baustelle) mit einem sack zement an, warf ihn mir vor die fuesse und sagte ganz stolz zu mir: for you kuya. (kuya = grosser bruder).

Es ging so langsam voran in den naechsten tagen, wobei wir bei trockenem wetter draussen arbeiteten und bei regen innen, denn zu tun gabs an allen ecken..

Immer wieder wurde ich gefragt, was das denn alles geben sollte? Obwohl ich eine zeichnung gemacht hatte, schuettelten sie dann mit dem kopf. Fuer so etwas was ich da vorhatte, hatten sie kein verstaendnis und dachten sich: die foreigner sind alles spinner.

Wenn die anderen feierabend hatten, versuchte ich mich dann noch als "jesusschnitzer" und schnitzte in einer riesengrossen alten baumwurzel unsere initialen red (fuer meine frau) schumi (fuer mich), die dann im eingangsbereich aufgehaengt werden sollte.


Na ja, fuer heute habe ich nun feierabend.

Bis denne
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
 
 
       #35  

Sausa

Sergeant at Arms
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.311
Likes erhalten
26
Standort
Wahlbarde
Beruf
Reisesau


Jo, ohne sie hätt ich Kalli`s Betonklotz keinen mm bewegen können :mrgreen:

cu Sausa
 
 
 
 
       #36  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines


sorry, dass bild wollte ich euch nicht vorenthalten.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

bis dahin wusste ich garnicht, dass ich soetwas konnte!! aber als expat hat man ja zeit und musse sich auch an neue dinge heranzuwagen.

nun zurueck zu unseren bauaktivitaeten. zuerst wurde eine neue decke (mit 10 eingelassenen flutern und rundum indirekte beleuchtung) eingezogen, so dass es schon etwas wohnlicher aussah.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

danach haben wir dann aus muniereisen fenstergitter gebastelt und diese dann ins mauerwerk eingelassen zum schutz vor langfinger, denn von denen gibt es hier genunug.

gleichzeitig wurden ueber den fenstern und tueren nippadaecher angebaut, so dass der regen nicht in die raeume kommen konnte.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

und unser schlafzimmer von allem muell und geruempel befreit, so dass ein wirklich schoener grosser raum entstand. und vor allem wollte ich freie sicht bis unters dach haben.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

und wenn ich aus dem fenster schaue habe ich nun einen wunderschoenen rundumblick

hier zur varaderobay

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

und hier auf unseren "urwald"

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

das erste war also schon mal geschafft und von nun an konnten wir es etwas ruhiger angehen lassen.

das dach und die fenster (bis auf eines, womit ich ja noch etwas besonderes vorhatte) waren nun typhoonsicher.

fuer den naechsten bauabschnitt musste ich mir dann doch eine zeichnung mit stueckliste machen um alle materialien bestellen zu koennen.

es wird also weitergehen in diesem "theater"

bis denne
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
       #37  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines
ich wollte dort ein aquarium bauen

ein fenster hatte es mir besonders angetan und ich hatte einiges damit vor. es war das grosse wohnzimmerfenster.

[h2]ich wollte dort ein aquarium bauen!![/h2]

plaene und zeichnungen hatte ich sofort im kopf, aber die mussten noch zu "papier" gebracht werden, damit ich den anderen klarmachen konnte, was ich vorhatte.

als ich dann das ganze meiner frau und den arbeitern zeigte war von denen nur ein kopfschuetteln zu sehen, denn sie verstanden rein garnichts. foreigners sind eben bloed.

hier nun mein entwurf: vor dem haus sollte praktisch ein zweites gebaut werden und das wohnzimmerfenster nur der sichtbare teil des aquariums.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

hauptsache, ich wusste was ich wollte.

dann wurden die materialien bestellt, lt. stueckliste:

Stueckliste:

• Hohlblocksteine 500 Stck.
• Kies 3 qm
• Sand 2 qm
• Zement 20 Sack
• Weisser Zement 30 Beutel (fuer innenputz)
• Muniereisen 35 laengen a 6 m Ǿ 12
• Schalholz ? (jede Menge)
• Naegel
• Bindedraht
• Schwimmbadfarbe 10 Ltr.
• PVC Rohr Ǿ 125 2 Laengen a 6 Meter ( als Fallrohre)
• PVC Rohr Ǿ 20 10 Laengen a 6 Meter
• ╗ PVC Winkel 30 Stck
• ╣ PVC T Stueck 10
• PVC Absperrhahn Ǿ 20 6 Stck
• PVC Absperrhahn Ǿ 2 inches 2 Stck (zum Becken entleeren)
• PVC Rohr 2 inches 1 Laenge a 6 Meter
• PVC Rohr ½ inches (als Ablauf fuer Gartenbewaesserung) 2x 6 Meter
• Absperrhahn ½ inches
• PVC Kleber
• Elektrokabel 30 Meter
• Steckdosen u. s. w.
• Neonlampe (fuer Abendbeleuchtung)
• Pumpen 6 Stck a 2 Ps
• Kleinzeug
• Filtermaterial

und die arbeiter angeheuert, die mir bei dem bauvorhaben zur hand gehen sollten.

alles klappte wie erhofft und so konnten wir mit dem bau beginnen.

keine sorge, es geht weiter, jedoch vom bau selbst habe ich keine bilder, da ich immer am "ball" sein musste.

bis denne
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
       #38  
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
878
Likes erhalten
0
Standort
Puerto Galera/Philippines
meerwasseraquarium

Es sollte ja ein[h2] meerwasseraquarium[/h2] werden und deshalb habe ich nur solche materialien verwendet, die auch seewasserbestaendig sind. Das muniereisen verschwand natuerlich im beton und hatte somit keinen kontakt zum agressiven salzwasser.

Die bauarbeiten gingen zuegig voran, so dass wir nach kurzer zeit das untere becken fluten konnten. Alle waren natuerlich gespannt ob unser „meisterwerk“ auch wasserdicht sei. Das befuellen dauerte einen tag und dann hatten wir die gewissheit : die ertst etage ist dicht.

Aus lauter freude haben dann meine flippse blumen und alles was sie gerade fanden ins wasser geworfen, so zu sagen als dankesgabe an den grossen lord.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Das spornte uns noch mehr an. Wir hatten nur noch ein ziel vor augen: die waesserung des oberen beckens. Es wurde eingeschalt, eisen geflochten, betoniert, gemauert und verputzt.

Dann musste ich fuer ein paar tage nach manila und fuhr schon mit einem unguten gefuehl dort hin. Natuerlich bestaetigte sich meine vorahnung, als wir zurueck kamen. Nach alter philippinositte hatten sie die treppe gemauert aber nicht so, wie ich es ihnen aufgetragen hatte. Sie sollten sie mauern und die stufen jeweils ein stein hoch sein, also 20 cm, sie jedoch haben das wohl als nicht schoen genug empfunden und abwechselnd eine stufe 10 cm dann die naechste 21 cm. Natuerlich habe ich den ganzen mist abreissen lassen uns wieder (unter aufsicht) neu mauern lassen.

Wenn man als deutscher auf die philippinen kommt und mann ist nicht im hotel, sondern geht aufs land, so ist es dort ueblich die stufen alle unterschiedlich in der hoehe zu machen. Wenn man jetzt als „gewohnheitstier“ die treppen herauf steigt und nicht auf jeden tritt achtet, fliegt man auf die schnautze. Mir selbst ist es auch so ergangen und deswegen meine reaktion auf diesen bauschrott.

Immer wieder wurde ich gefragt, was das denn werden sollte und dann : wo sind denn die tueren wo man die schweine wieder rausholen kann. Lach :hehe: sie dachten wirklich ich baue einen 2 stoeckigen schweinestall. Und dann noch die frage: da hast du doch so ein grosses loch zu deinem wohnzimmer hin, wird das nicht stinken? Und machst du da ein gitter rein, denn sonst hast du die schweine im wohnzimmer!!!!!!!!!!!

Natuerlich liess ich mich dadurch nicht beirren und habe immer wieder versucht ihnen zu erklaeren, dass ich ein aquarium baue und nicht einen schweinestall. Ich stiess immer wiede auf totales unverstaendnis, hatte ich doch das meer vor der tuer und haette mit brille und schnorchel doch alles viel einfacher haben koennen.

Dann war es soweit dass wir mit drei mann die aquarienscheibe einsetzen konnten. Als abdichtung nahm ich aquariengeeignetes silikon. Die scheibe ist 20 mm dick und wiegt dementsprechend. Nun konnten wir auch die zweite etage fluten, natuerlich vorerst mit leitungswasser. Auch die zweite etage war dicht!!!!!!!!!!

Als naechstes baute ich die pumpen auf und verrohrte alles. Die rohre hatte ich einfach mit eingemauert und auch das war alles (zu meinem erstaunen) wasserdicht. Also wasser marsch fuer die naechsten 2 wochen, damit die giftigen stoffe vom beton und anderem ausgewaschen werden konnten.

Jetzt verging die zeit recht langsam und ich schaute taeglich nach, ob noch alles dicht ist. Und es blieb dicht.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Hier ein blick auf das pumpenhaus. Auch die pumpen bestanden den ersten test.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Hier nun ein blick in das untere becken

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Der vorfilter. Die filtermatten hatten wir in manila besorgt. Hier habe ich 6 lagen eingehaengt, bei bedarf mehr.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Hier nun ein blick auf die rechte aussenwand mit filterbecken und die beiden fallrohre. Als durchlass zum hauptbecken habe ich die hohlblocksteine flach gemauert, so dass das wasser durch den filter dort hin gelangt.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Die technik funktionirte einwandfrei, so dass jetzt der naechste schritt getan werden musste. Das besorgen des bodenmaterials in form von korallensand und korallengestein fuer den sichtbaren teil und als dekoration. Lebendgestein und korallenbruch mussten fuer das filterbecken besorgt werden. Zusammen ca. 3 tonnen!!!

Bis denne
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
 
       #40  

HaveFun

Gold Member
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
1.477
Likes erhalten
5
Standort
Perth
Beruf
Milchpanscher


ja heftig bin ja gespannt wie das weitergeht

gruss stefan
adelaide
 
 
 
 
Oben Unten