Cebu Cebu

        #122  

Member

Ich denke auch, wenn man nicht gerade wie Quasimodo aussieht, geht das auch ohne PTC
Member hat gesagt:
Das ist noch der alte Standort im Banilad Town Center. Die sind seit letztem Jahr umgezogen.
Wie schon gesagt, kenne ich nicht.
Hab das gerade nur mal bei tripadvisor rausgesucht.
Dann sollte die Bar mal ihre Adresse dort ändern.,
 
        #123  

Member

Member hat gesagt:
Die Barszene war 2019 schon tot.

Interessant. Nachdem ich letztes Jahr in Angeles, Subic, und Manila war und gerne dort in den diversen Bars abgehangen bin, wollte ich in den nächsten Jahren auch mal nach Cebu.
Die Insel+Stadt bieten ja auch eine gute Kombination aus Tourismus, Strand und Rotlicht. Ich bin ja ein Freund von der Webseite .R.e.d.c.a.t., der ja neben Thailand
auch zu den Philippinen viel geschrieben hat und Cebu lobte, siehe hier . Die Infos sind allerdings von 2018 oder älter.
Wenn du jetzt aber sagst, die Girly Barszene ist dort miserabel, dann heißt es ein Besuch (wegen Barhopping und anderen Nightlife-Aktivitäten) würde sich nicht mehr lohnen??
Sind dort nun alle Filipinas auf Freelancing und Online-Dating umgestiegen?
Und weswegen hat die Barszene dort abgebaut oder sich verändert in den letzten Jahren?
Die Entwicklung in Angeles mit den Koreanern ist ja schon bekannt.
 
        #124  

Member

Member hat gesagt:
Die Infos sind allerdings von 2018 oder älter.
Wenn du jetzt aber sagst, die Girly Barszene ist dort miserabel, dann heißt es ein Besuch (wegen Barhopping und anderen Nightlife-Aktivitäten) würde sich nicht mehr lohnen??
Sind dort nun alle Filipinas auf Freelancing und Online-Dating umgestiegen?
Und weswegen hat die Barszene dort abgebaut oder sich verändert in den letzten Jahren?
Die Entwicklung in Angeles mit den Koreanern ist ja schon bekannt.
Das geht schon seit einigen Jahren so, Eigentlich hatte Cebu City nie eine typische GoGoBar scene: es gab da so um die 8 Girlie Bars und nochmal 5 StripBars in LapuLapu mit horrenden Preisen für diejenigen die nirgendwo was anderes gefunden haben. Einige gibt es heute noch -- aber nicht der Rede wert.
Die Hot spots in Cebu waren mal die Streetwalkers in Massen um die Jakosalem Road und den sagenhaften Baskeballcourt. Als das dann so um 2003 plattgemacht wurde hat sich die Streetwalker scene nach Mango und in die Discos verlagert und dann auch langsam online. Die Mango scene ist heute inzwischen tot --es lebt die Disco Scene für Korea-Pop-Fans und die Online scene. Wenn du das Spiel richtig kannst, geht da schon was ab.
 
        #125  

Member

Member hat gesagt:
Interessant. Nachdem ich letztes Jahr in Angeles, Subic, und Manila war und gerne dort in den diversen Bars abgehangen bin, wollte ich in den nächsten Jahren auch mal nach Cebu.
Die Insel+Stadt bieten ja auch eine gute Kombination aus Tourismus, Strand und Rotlicht. Ich bin ja ein Freund von der Webseite .R.e.d.c.a.t., der ja neben Thailand
auch zu den Philippinen viel geschrieben hat und Cebu lobte, siehe hier . Die Infos sind allerdings von 2018 oder älter.
Wenn du jetzt aber sagst, die Girly Barszene ist dort miserabel, dann heißt es ein Besuch (wegen Barhopping und anderen Nightlife-Aktivitäten) würde sich nicht mehr lohnen??
Sind dort nun alle Filipinas auf Freelancing und Online-Dating umgestiegen?
Und weswegen hat die Barszene dort abgebaut oder sich verändert in den letzten Jahren?
Die Entwicklung in Angeles mit den Koreanern ist ja schon bekannt.
Also was deine genannte Webseite unbekannte Website meint kann ich nicht so richtig nachvollziehen...

Die Barszene war in cebu schon immer klein, wesentlich teurer und nicht besonders gut. Mango Plaza hatte mal ein ganz gute Zeit, ist in den letzten Jahren (ich war 2018 das letzte mal dort) finde ich aber uninteressant geworden.

Was in Cebu wirklich super ist, ist Mädels online klar zu machen (das ist die Auswahl riesig - von Profi bis Amateur) was aber natürlich etwas mehr Aufwand ist, als sie in Angeles von der Stange auszuwählen.
Dafür findet man echte Amateure die auch Spass daran haben was zu unternehmen, einen Ausflug auf die Inseln zu machen ect ...Ich bezeichne das immer als Hobbyszene welche mit supergut gefällt, welche aber etwas aufwendiger ist als die Nummer zu wählen, eine Ladydrink zu ordern und die Barfine zu begleichen.

Zur genannte Alaya Mall:
Wenn man noch halbwegs fit ist beim Mädels klar machen, kann man gut in der Alaya Mall punkten, aber das aber auch kein Selbstläufer. Oft waren dort auch nur wenige Mädels unterwegs die offensichtlich verfügbar waren und dass dies dann optisch auch noch passt .... Die Mall kann gut sein (hinten bei den Terrassen) muss aber nicht. Ist aber ein super Treffpunkt für sein Onlinedate.

Also mit Angeles, Manila oder Subic finde ich kann man meiner Meinung nach CEBU nicht vergleichen.
 
        #126  

Member

Member hat gesagt:
Wenn man noch halbwegs fit ist beim Mädels klar machen, kann man gut in der Alaya Mall punkten,
Meine Erfahrung war, daß ich mehr Erfolg beim Mango Squere hatte, hübsche Mädels abzuschleppen, hatte aber vor dem Urlaub bereits auch einige Mädels über PinaLove im Schlepptau
 
        #127  

Member

Ich war das letzte mal vor dem Lockdown Februar 2020 in Cebu.
Da meine Freundin dort wohnt und arbeitet, im Callcenter nachts, hatte ich schon ein wenig Zeit den Mango-Square zu besuchen.
Es gibt dort m.E. 2 oder 3 abgranzte Schuppen die sich Bars nennen. Meist war dort Totentanz, ich der einzige Westler und vielleicht noch ein paar Koreans. Ich bin immer recht schnell wieder geflüchtet.
Auf der Straße selber hättest Du LB´s klarmachen können, von denen gab es ne Menge.
Online über Badoo, wäre ne Menge möglich gewesen, wenn man was für länger sucht (Urlaubsbegleitung), für Shorttime war das Angebot rar.
Ayala-Mall war Tod, als ich dort war, nothing.
Wie oben schon mehrfach geschrieben, wenn ihr mal kurz einen wegstecken möchtet ist Cebu nicht der richtige Ort.
Natürlich findet sich immer was, aber man muss nehmen was man kriegt, kein Vergleich mit Angeles.

Trotzdem hoffe ich, dass ich bald endlich wieder hin darf.
 
        #129  

Member

Member hat gesagt:
Das war früher der Kaiserhof im Banilad Town Center. Nach einem Konzept- und Eigentümerwechsel wurde daraus dann um das Jahr 2016/2017 das Bierfass. Seit dem letzten Jahr zog das Restaurant dann um in die J Centre Mall in Mandaue um. Der Name ist wirklich "Das Bierfass Cebu".
Hier die aktuelle Speisekarte.







 
        #130  

Member

Da fühlt man sich ja fast schon wie zu Hause wenn man die Speicherkarte liest 😋
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten