Thailand Dengue Fieber - Erfahrungen... zu jung zum ...

       #16  
M

Member

Ich und etliche meiner Freunde hattens gehabt. Wir habens in Malaysia bekommen. Eine Woche bist du total down. Solange du einigermassen körperlich fit bist und dann viel trinkst, wirst du's überleben. Kein Aspirin gegen den Schmerz, denn das verdünnt das Blut noch mehr!
Für Kinder ist's eine grössere Gefahr. Wenn die Blutwerte absacken, dann hilft nur ne Bluttransfusion.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #17  
M

Member

hier im Thai Reisland up-country gibt es immer wieder Dengue Ausbrüche, häufig um Schulen herum. Der Osten von Khorat sowohl Richtung Laos als auch Cambodia ist bekannt für Dengue, Malaria - entsprechend früh wird gewarnt u. gesprüht. Eine typische Thai- Mär übrigens: "die Tigermücke (Aedes) sticht nur tagsüber"

ich lebe schon lange hier u. wir haben nie die vielen, oben beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt. Einzig achten wir immer darauf, daß nirgendwo auf unserem Grund stehendes Wasser ist...während der 4monatigen Trockenzeit u. den derzeitigen Temp. wäre das allerdings ein absolutes Wunder...
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #18  
M

Member

Was sind denn, in Thailand, neben den oben genannte, die typischen Risikogebiete?
Ich kann irgendwie nix kongretes finden darüber.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #19  
M

Member

Member hat gesagt:
Was sind denn, in Thailand, neben den oben genannte, die typischen Risikogebiete?

meine unmaßgebl. Meinung: vorzugsweise Gebiete mit hoher LF u. gleichzeitigen "Versteck- u. Wohnmöglichkeiten" also weniger Reisfelder als bewaldete Gegenden (wie oft im Isaan Baumbestände um Gemeinde- o. Dorfschulen); die Reste von Naturwäldern; dann aber vor allem die weiten Pflanzungen von Gummi-Kautschuk = ideale Welt von oft km-langem, feuchtheißem Halbdunkel (teilw. Richtung KK, Udon; dann Buriram, Surin, SriSaket, Ubon, Rayong, Chantaburi, Trat). Rayong, Chantaburi, Trat haben auch häufigst Malaria
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Hilfreich
Reactions: 4 users
 
       #20  
M

Member

Ich kenn Leute, die haben sich in Pattaya mit dem Dengue Fieber angesteckt.
 
  • Geil
  • Hilfreich
  • Wie Bitte
Reactions: 2 users
 
       #21  
M

Member

Bei allen 7/11 Läden gibt es dieses Anti-Mückenspray in den kleinen Sprayflaschen für 29 THB, was nach Rosen riecht. Das hält die Viecher lange fern und der Geruch (nach Rosen) ist auszuhalten.
Vor einem Monat gab es sogar eine Aktion, wo 2 große Flaschen 79 THB gekostet hatten.
Zu Hause nutze ich immer dieses Anti-Mückenmittel (mit Flüssigkeit), was man in die Steckdose steckt.
 
 
       #22  
M

Member

Vor ein paar Jahren in Pattaya hatte ich plötzlich die typischen kleinen roten Flecken auf Brust und Armen. Etwas Unwohlsein und Müdigkeit. Nach zwei Tagen wars dann glücklicherweise vorbei.
 
 
       #23  
M

Member

Member hat gesagt:
Vor ein paar Jahren in Pattaya hatte ich plötzlich die typischen kleinen roten Flecken auf Brust und Armen. Etwas Unwohlsein und Müdigkeit. Nach zwei Tagen wars dann glücklicherweise vorbei.
Diese Symptome klingen eher nach Bettwanzen als nach Dengue.
 
  • 555
  • Like
Reactions: 4 users
 
       #24  
M

Member

Ergänzend zu dem schon richtig u. wichtig Erwähnten: Das Dengue Fieber hat sich in den letzten Jahren exponentiell verbreitet und hat bereits bzw. ist dabei, Malaria als klassische Tropenkrankheit zu überholen. Durch die fortschreitende Erderwärmung sind die dafür verantwortlichen Stechmücken sogar in der Lage in südlichen Teilen Mitteleuropas u. in Südeuropa zu überleben.

Ein großes Problem bei Dengue-Fieber ist eine ev. Zweitinfektion. Die Antikörper die bei der ersten Infektion gebildet wurden sind nicht in der Lage für den neuen Typ wirksam zu werden. Die Krankheitsverlauf ist dementsprechend heftig und oft auch mit inneren Blutungen verbunden (hämorrhagisches Fieber ).

Impfentwicklungen resp. entsprechende Pilotprogramme sind mittler weilen wieder eingestellt worden. So lange nicht eine Impfung die gegen alle 4 Virenstämme voll wirksam ist, war diese Vorgangsweise kontraproduktiv. Wird jetzt noch länger Zeit brauchen, da die ganze Pharmawelt sich voll mit Convid19 beschäftigen muss.

Bis dahin muss man sich mit den, schon oben genannten, Schutzmaßnahmen begnügen. Ich habe die Nobite-Präperate für Körper und Textilien verwendet. Bin bis jetzt zum Glück von Dengue u. Malaria verschont geblieben.

Denguefieber – Wikipedia

Dengue-Fieber: Tropenkrankheit verbreitet sich schnell
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
       #25  
M

Member

Ich hatte vor 7 Jahren mal Dengue Fieber. Ich hatte es mir ziemlich sicher in Tansania - DarEsSalem oder Sansibar - eingefangen.

Also, angenehm war es natürlich nicht und ich lag zwei Wochen zu Hause flach. Ich war vorallem schwach und matt, hatte Fieber und hab Essen, wobei ich ohnehin keinen Hunger hatte, nicht bei mir behalten.

Aber es war auch nicht super krass, wie z.Bsp meine allererste Malaria. Dank Paracethamol konnte ich das Fieber recht gut kontrollieren und ich war eigentlich die ganze Zeit Herr meiner Sinne. Ich konnte auch selber aufstehen, rumlaufen und auch zum Arzt selber mit dem Auto fahren. Auch konnte ich die ganze Zeit mit meinen Augen sehen. Insofern wars nicht angenehm, aber auch nicht ganz so schlimm.

Allerdings - und das ist das Blöde und wurde hier auch schon geschrieben- könnte nun jede weitere Dengue-Infektion lebensbedrohlich sein.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten