Dominikanische Republik Enamorarse de Sosua

        #111  

Member

Die Mädels tauschten die Plätze, Ham vollzog einen Lambada auf meinem Schoß und kontrollierte dann auch händisch die Wirkung, zufrieden registrierte Estefanie ihre Kuppelei und verabschiedete sich auf unbestimmte Zeit.
Gegen halb elf kam dann auch Max, war auch höchste Zeit, denn Arnold wollte ins Hotel!
Ich habe Max kurz die aktuelle Situation geschildert und flexibel wie er ist, sind wir zu dritt Richtung Sharks. Max an die Bar und wir einen Stock höher.
Ist schon witzig, ihr müsst euch das so vorstellen, das ist wie ein Laufsteg, alle sehen dich und alle wissen was jetzt gleich abgeht, wenn sich Tür hinter mir schließt!
Der Sex mit Ham war gut, ihre Stärken lagen eindeutig beim Blasen.
Dann Dreistellungskampf und ich war wieder entspannt!
Wäre Ham mir in Deutschland über den weg gelaufen, wäre ich wahrscheinlich bei ihr eingezogen (hätte ich mir zwar nicht leisten können), aber hier, es war schön und gut ist es!
Bin ich vielleicht schon verwöhnt?
 
        #112  

Member


Schaut mal wie glücklich ich sie gemacht habe!
Oder lacht sie nur wegen den verdienten 3.000 pesos 🤔?
 
        #113  

Member

Der Rest des Tages/ Nacht ist dann schnell erzählt!
Ich habe Ham verabschiedet und bin runter an die Bar (ach so, Evelin war auch da, aber die bedient mich ja nicht mehr!) und habe die Nacht mit einem Campari Orange eingeläutet und mir vorgenommen, die restliche Flasche schaff ich heut noch! Außer. Mir trinkt niemand das Zeug.
Estefanie war mittlerweile auch wieder an meiner Seite und ich musste Bericht erstatten.
Gegen 1 Uhr haben wir uns Richtung Copa Cabana aufgemacht, dort trinke ich/wir immer Presidente aus großen Flaschen, irgendwann waren 4 oder 5 Becher zum Füllen, Esmaralda war auch da und noch zwei weitere Freundinnen von Estefanie, Max war auch ganz angetan von der Stimmung hier!
Gegen halb fünf hatte ich die nötige Bettschwere und verabschiedete mich, ich muss ja heute, nachher fit sein für meine Maria.
Davon morgen mehr,
Fortsetzung folgt!
 
        #114  

Member

Einfach Klasse dein Bericht! Ich muss noch 6 Wochen warten 🙈

Kurz zu den Moskitos, ich war schon 7x dort habe nix wirksames gefunden, kein Autan Tropic, keins was in Thailand hilft, und mehere vor Ort getestet.... Habe jetzt eine wirksame Waffe nach dem Stich : bite away (elektrisch) danach juckt es nicht mehr !
 
        #115  

Member

Kurz ein update zu den Moskitos!
Ich hab mich gewundert, warum ich die Stiche nur an den Füßen habe und sonst nirgend wo!
Meine neuen Freunde sprich die Teilnehmer an der BBootstour haben mir weitergeholfen!
Das was ich habe sind keine Moskitostiche, sondern das waren Sandflöhe und ich werde mich auch noch vier Wochen damit rumschlagen müssen, dann habe ich noch lange was von dem Urlaub :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:!
Aber sie haben mir eine gute Behandlung empfohlen:
Ich habe mir eine Creme gegen Krätze in der Apotheke geholt, damit zwei- dreimal einschmieren und dann habe ich mir noch die Creme gegen Sonnenbrand Name ist BlueIce besorgt, sie enthält wohl Canabis und macht die Haut taub, sprich es juckt nicht mehr. Damit kann ich jetzt leben.
Bilder von den Mitteln stell ich morgen ein, hab jetzt zu tun, Maria ist da, aber eben glücklich in meinen Armen eingeschlafen, sie soll sich nur ausruhen, wird heut noch anstrengend für sie!
 
        #116  

Member

Mir hat das geholfen, wird auch von den Einheimischen empfohlen. Ja die Sandflöhe sind lästig, da gibt es in der Apotheke Hydrocortison Calox.

 
        #117  

Member

Vielen Dank für den tollen Bericht! Sitze gerade am Flughafen nach POP und warte auf das Boarding. Die Vorfreude ist greifbar. Vielleicht sehen wir uns ja…😄😎
 
        #118  

Member

Hallo alle Zusammen,
nach dem Eintrag von @Lupi ist mir plötzlich klar geworden, ich habe ja Bergfest!
Als kurzes Fazit, es kann so weitergehen.

Gestern war der erste Tag, an dem ich nicht am Meer war, ich hab den den Tag gemütlich begonnen, das kennt ihr ja schon Frühstück und Bericht schreiben, dann noch auf dem Zimmer rumgelungert und immer wieder mit Maria geschrieben, pronto sere mi amor contigo (bald bin ich bei dir mein Liebling), die Vorfreude stieg!
Aus den geplanten 14 Uhr wurde dann 15:30 Uhr, es war wohl viel Verkehr. Maria kommt mit dem Bus aus Porto Plata, aber dann war sie ja endlich da.
Sie meinte sie würde häßlich aussehen und ich solle nicht erschrecken, sie wollte noch zum Frisör, aber ihre Friseuse wäre heute krank geworden! Haare sind hier bei den Mädchen sowieso fast das Wichtigste und ihre Verwandlungsfähigkeit ist beeindruckend heute kurz und schwarz, morgen Afrolook und dann wieder lange Rastalockenzöpfe in den Farben schwarz bis grün!
Die Begrüßungsrunde war dann auch sehr schön, bei leiser Musik, viel Küssen und Streicheln und mit der Klima auf Hochtouren beendete wir dies nach etwa einer Stunde!
Danach sind wir einfach liegen geblieben, haben der Musik gelauscht, Maria ist dann auch eingeschlafen.
 
        #120  

Member

Irgendwann ist sie aufgewacht und war froh mich zu sehen, sie dachte ich wäre zum Essen gegangen ohne sie.
Am Abend vorher habe ich den Koch vom Voramar (Thilo?) hier im Sharks kennengelernt und beschlossen, seine Kochkünste mal zu testen, also mit dem Motochonscho ins Voramar (ca. 5 Minuten außerhalb). Das ist eine sehr schöne Anlage mit Pool, Cocktailbar, Billiard, sieht alles sehr gemütlich aus, aber wie gesagt schon etwas ab vom Schuss, zu Fuß laut Thilo starke 15 Minuten!
Das Essen war wie bereits öfters hier im Forum erwähnt sehr gut, so gestärkt sind wir dann gegen halb neun wieder zurück ins Café CCentral, dort hatte ich mich tags zuvor mit Max und Moritz locker verabredet.
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten