ENTSCHEIDUNG zum HAUSKAUF gefallen

       #61  
M

Member

@ALL
Wegen des angesprochenen Users @magicjuergen wurde bereits die Forenleitung informiert. Warte auf deren Mitteilung bzw. Entscheidung.
Kritik und andere Meinung kann ich akzeptieren. Aber die Texte des vorgenannten Users machen auf mich den Eindruck als ob er nur Provozieren möchte und hier Unfrieden reinbringen möchte. Zudem möchte er ja Vorschreiben was ein sinnvoller Thread ist und was andere User zitieren dürfen etc. Das Verhalten ist jedenfalls für mich sehr fragwürdig was den sinn seiner Antworten hier angeht. Nochmals: ich glaube das es sich bei dem User um einen Provokateur handelt. Dies hat nun die Forenleitung zu entscheiden.

Gruss
Walter
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #62  
M

Member

Hallo,

habe das Gespräch mit dem Anwalt hinter mir.

Mir raucht jetzt noch der Kopf. Knapp 3 Std. Gespräch bei solch einem trockenen Thema zerren schon an der Substanz....:)
Aber keine Angst: es gab Tee und Wasser.....!!!!

Ok, jetzt aber zum Ergebniss des Gesprächs: möchte noch vornewegschicken das ich das ganze noch 1-2 Tage durchdenken muss, und auch meine Notizen zur Hand nehmen muss. Es waren ja recht viele Infos und jetzt liegt es an mir was daraus zu machen.

Mein jetziger Eindruck des ganzen ist der: LANDERWERB in Thailand ist mit sehr hohen Risiken verbunden; die zwar minimiert werden können; aber eine Rechtssicherheit wie in Deutschland kann man sich abschminken (habe da auch nicht viel erwartet.

Trotzdem gebe ich zu das ich doch etwas ernüchtert bin nach dem Gespräch was den Landerwerb (bzw. Hauskauf) angeht.

Etwas besser sieht es aus wenn man Thai-Ehefrau hat bzw. eine Thaipartnerin hat. Dann gibt es die Sache mit dem Erbpachtvertrag bzw. dem Niessbrauch.
Man kann sich dann zwar gewissermassen absichern; aber denoch KANN es schief gehen wenn man es nicht bis zum Schluss durchdenkt.

Es gibt sehr viele Fallstricke selbst bei dieser Konstruktion.

Mein Anwalt hat bei meiner Situation sofort den Kopf geschüttelt und sofort gesagt das er mir da keine verträge machen würde, weil er genau weiss das es schief gehen wird und ich dann zu ihm kommen würde und nur Probleme entstehen würden.

Meine Situation ist ja: keine Ehefrau, kein Partnerin, nur ich allein.

Bei der Möglichkeit mit der Firma nur soviel: ab 2006 wurde da ein gesetz geändert was die Firmen angeht. Heute gibt's nur die Möglichkeit:

1.) 40 mTHB zu investieren und dann bis zu 1 Rai (ca. 1600 m²) zu erwerben
oder
2.) Firma gründen die aber UNBEDINGT wirklich etwas handelt bzw. produziert. Konstrukte wie Firmen die nur auf dem papier bestehen können sehr schnell ausgehebelt werden von dem vormaligen Eigentümer des Grundstückes.

Also zusammengenommen: die firmenschiene ist noch Unsicherer wie die Sache mit dem Erbpachtvertrag.

Und dann sagte mein Anwalt auch noch, das man selbst bei dem Erbpachtvertrag jedes Detail durchdenken muss weil sonst eine "böswillige"person sehr schnell und leicht an den grund kommen kann. Mit der Folge das u.U. das haus weg muss von dem Land!!!!!!

Und was mir am meisten Probleme gemacht hat war der Satz den der Anwalt am Schluss gesagt hat:.....

"Die thailändische Gesetzgebung und das Rechtssystem ist nicht dazu da, um Ausländern gewisse Vorteile zu verschaffen. Eher das Gegenteil ist vielmehr der Fall. Thailändische Gerichte stehen sehr oft auf der Seite der Einheimischen, auch wenn das Recht man auch anders sehen kann (Ermessungsspielraum)".

Und der Anwalt ergänzte: allerdings gibt es auch da wieder 2 seiten, wie immer in Thailand. Mit guten Beziehungen und Geld kann man auch in solchen fällen sein recht manchmal kaufen!!!!

Wie es nun aussieht muss ich meinen Plan vom eigenen Haus in Thailand begraben!!! Da haben die Skeptiker hier leider recht behalten. Muss das ganze nochmals in Ruhe durchdenken!!!! Im Moment bin ich schon etwas enttäuscht den es zeichnet sich ab das ich kein Haus in Thailand kaufen kann. Schade!!!

Aber es hindert mich nicht, meinen Plan in Thailand zu Leben nicht doch zu verwirklichen. Jetzt bleibt eben nur mehr die Miete. Egal ob Condo oder Haus.

So, das wars erstmal von mir.

Schönen Abend wünscht

Walter
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
       #63  
M

Member

Schade . . . .dass es so gelaufen ist.
Das EINZIG GUTE ist nur, dass Dein Anwalt EHRLICH zu Dir war.
 
 
       #64  
M

Member

@thailover365 da deckt sich also mein Eindruck mit der Aussage des Anwalts
Finde das auch schade für dich.

Ist denn ein condokauf keine Option für dich? Bei dieser Variante solltest du meines Wissens mehr Rechtssicherheit haben

Es stellt sich ja grundsätzlich die Frage ob momentan ein Kauf überhaupt Sinn macht, politische und wirtschaftliche Situation in Thailand und Ausland

Naja, es gibt auch sehr schöne condo' zur Miete und du bleibst räumlich flexibel wo du es dir in Thailand gemütlich machen willst

Sollte sich was an deiner Situation oder deinem Entschluss was ändern, halte uns doch bitte auf dem laufenden
 
 
       #65  
M

Member

Member hat gesagt:
Anonymus hat es sehr schnell für uns erledigt Danke dafür.
Wie musst du ihn selbst fragen.

Dies habe ich heraus gefunden:

Link einfügen:

Thread auswählen, entsprechenden Artikel daraus suchen, rechts oben erscheint die # dafür, hier bei dem Artikel den du gerade liest ist es die #65, diesen anklicken dann erscheint ein auwähl Feld, linktext kopieren anklicken der Rest erklärt sich von selbst.
Sorry für off topic

Soeben gemerkt das dies so nur beim Handy funktioniert.

Beim Computer geht es über ausschneiden und einfügen des links
 
Zuletzt bearbeitet:
 
       #66  
M

Member

Scheint ja ein ehrlicher Anwalt gewesen zu sein .Kannst du die Adresse einstellen .Sprach er deutsch ?
Was kostet so ein Beratungsgespräch?
Gruß
Loom
 
 
       #67  
M

Member

Member hat gesagt:
Mein Anwalt hat bei meiner Situation sofort den Kopf geschüttelt und sofort gesagt das er mir da keine verträge machen würde, weil er genau weiss das es schief gehen wird und ich dann zu ihm kommen würde und nur Probleme entstehen würden.
Kompliment an Deinen ehrlichen Anwalt (andere hätten Dir bestimmt vieles "schön geredet"), vor allem aber an Dich, dass Du nicht vorschnell gehandelt hast. Ach ja, und ohne eigene Immobilie darfst Du trotzdem weiter einreisen und viel Spass haben (wahrscheinlich noch mehr als mit dem Klotz am Bein).
 
 
       #68  
M

Member

Danke fürs Teilen der Infos von Deinem Anwalt. Einiges wusste ich schon, einiges war mir neu. Also was gelernt.
Naja, mieten ist auch ok. Biste flexibel und gehst kein großes Risiko ein.
Beste Grüße
OH
 
 
       #69  
M

Member

Member hat gesagt:
Hallo,

habe das Gespräch mit dem Anwalt hinter mir.

Mir raucht jetzt noch der Kopf. Knapp 3 Std. Gespräch bei solch einem trockenen Thema zerren schon an der Substanz....:)
Aber keine Angst: es gab Tee und Wasser.....!!!!

Ok, jetzt aber zum Ergebniss des Gesprächs: möchte noch vornewegschicken das ich das ganze noch 1-2 Tage durchdenken muss, und auch meine Notizen zur Hand nehmen muss. Es waren ja recht viele Infos und jetzt liegt es an mir was daraus zu machen.

Mein jetziger Eindruck des ganzen ist der: LANDERWERB in Thailand ist mit sehr hohen Risiken verbunden; die zwar minimiert werden können; aber eine Rechtssicherheit wie in Deutschland kann man sich abschminken (habe da auch nicht viel erwartet.

Trotzdem gebe ich zu das ich doch etwas ernüchtert bin nach dem Gespräch was den Landerwerb (bzw. Hauskauf) angeht.

Etwas besser sieht es aus wenn man Thai-Ehefrau hat bzw. eine Thaipartnerin hat. Dann gibt es die Sache mit dem Erbpachtvertrag bzw. dem Niessbrauch.
Man kann sich dann zwar gewissermassen absichern; aber denoch KANN es schief gehen wenn man es nicht bis zum Schluss durchdenkt.

Es gibt sehr viele Fallstricke selbst bei dieser Konstruktion.

Mein Anwalt hat bei meiner Situation sofort den Kopf geschüttelt und sofort gesagt das er mir da keine verträge machen würde, weil er genau weiss das es schief gehen wird und ich dann zu ihm kommen würde und nur Probleme entstehen würden.

Meine Situation ist ja: keine Ehefrau, kein Partnerin, nur ich allein.

Bei der Möglichkeit mit der Firma nur soviel: ab 2006 wurde da ein gesetz geändert was die Firmen angeht. Heute gibt's nur die Möglichkeit:

1.) 40 mTHB zu investieren und dann bis zu 1 Rai (ca. 1600 m²) zu erwerben
oder
2.) Firma gründen die aber UNBEDINGT wirklich etwas handelt bzw. produziert. Konstrukte wie Firmen die nur auf dem papier bestehen können sehr schnell ausgehebelt werden von dem vormaligen Eigentümer des Grundstückes.

Also zusammengenommen: die firmenschiene ist noch Unsicherer wie die Sache mit dem Erbpachtvertrag.

Und dann sagte mein Anwalt auch noch, das man selbst bei dem Erbpachtvertrag jedes Detail durchdenken muss weil sonst eine "böswillige"person sehr schnell und leicht an den grund kommen kann. Mit der Folge das u.U. das haus weg muss von dem Land!!!!!!

Und was mir am meisten Probleme gemacht hat war der Satz den der Anwalt am Schluss gesagt hat:.....

"Die thailändische Gesetzgebung und das Rechtssystem ist nicht dazu da, um Ausländern gewisse Vorteile zu verschaffen. Eher das Gegenteil ist vielmehr der Fall. Thailändische Gerichte stehen sehr oft auf der Seite der Einheimischen, auch wenn das Recht man auch anders sehen kann (Ermessungsspielraum)".

Und der Anwalt ergänzte: allerdings gibt es auch da wieder 2 seiten, wie immer in Thailand. Mit guten Beziehungen und Geld kann man auch in solchen fällen sein recht manchmal kaufen!!!!

Wie es nun aussieht muss ich meinen Plan vom eigenen Haus in Thailand begraben!!! Da haben die Skeptiker hier leider recht behalten. Muss das ganze nochmals in Ruhe durchdenken!!!! Im Moment bin ich schon etwas enttäuscht den es zeichnet sich ab das ich kein Haus in Thailand kaufen kann. Schade!!!

Aber es hindert mich nicht, meinen Plan in Thailand zu Leben nicht doch zu verwirklichen. Jetzt bleibt eben nur mehr die Miete. Egal ob Condo oder Haus.

So, das wars erstmal von mir.

Schönen Abend wünscht

Walter

Sehr gut deine Ausführungen.

Nicht zu sehr ins Detail so das es sicher alle verstanden haben und sonst müssen sie für die Details selbst bei einem Anwalt vorbei gehen.
Dir ist es jedoch Problemlos Möglich ein Condo zu kaufen.
Vor allem in den Verhältnissen wie du lebst, warum nimmst du diese Gelegenheit nicht war?
Da sieht die rechtliche Situation koplet anders aus, sprich sicher nicht schlecht insofern man umbedingt Eigentum haben möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
       #70  
M

Member

@ thailover 365; zuerst einmal danke für die ausführliche Berichterstattung. Ist ja nicht selbstverständlich nach einem solchen "Rückschlag" hier so schnell zu "raportieren."
Aber so wie ich deine Zeilen/Worte verstanden habe; hast du nicht nur einen guten Anwalt kontaktiert, sondern sehe ich auch einen einsichtigen Walter, von dem ich jetzt überzeugt bin, dass er sein Glück in Thailand auf die Beine kriegt. ich teile die Meinung von Skaramanca bezüglich der Option bezüglich Condo. Miete oder Kauf ist dann die zweite Handhabung. Wie auch immer; ich wünsch dir das nötige Glück dazu. :tu:
 
 
       #71  
M

Member

Hallo,

danke für diese anwaltlichen Info's. Man sollte immer bei sowas, zuerst einen Anwalt aufsuchen. Egal wo, im Ausland oder hier in Deutschland.
Ich würde Dir persönlich auch zur Miete von einem Condo raten. Wenn Dir die Wände nicht mehr gefallen, findest du schnell was neues.
Ich wünsche Dir trotzdem ein schönes Leben/ längerer Aufenthalt in Thailand:tu:
 
 
       #72  
M

Member

Ich würde dir wie viele andere auch raten , erst mal eine längere Rundreise durch Thailand zu machen um für dich einen schönen Ort zu finden . Wenn der gefunden ist , egal ob Haus / condo oder was auch immer mieten und flexibel bleiben . Man weiß nie was im Leben passiert . Also alles gute und Berichte bitte
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #73  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich würde dir wie viele andere auch raten , erst mal eine längere Rundreise durch Thailand zu machen um für dich einen schönen Ort zu finden . Wenn der gefunden ist , egal ob Haus / condo oder was auch immer mieten und flexibel bleiben . Man weiß nie was im Leben passiert . Also alles gute und Berichte bitte

Volle Zustimmung meinerseits.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #74  
M

Member

Zum Thema Hauskauf fällt mir eine Geschichte ein, die mir vor ein paar Jahren widerfahren ist.

Ich leide wahrscheinlich unter einem Helfersyndrom, und so unterstütze ich auch gerne die armen "Ladies" auf der BR. Smile ...

Und wie ich einmal so des Weges gehe, es war am späten Nachmittag, die Allerärmsten sind schon auf Schicht, sehe ich, daß eine junge Dame am Eingang einer Baustelle gegenüber steht ... und schaut.

Armes Ding ... ich gehe über die Straße zu ihr.

Ich weiß nicht mehr, wie das Gespräch began. Jedenfalls erzählte mir die junge Dame, daß sie es eigentlich gar nicht nötig haben müsse, hier zu stehen, denn sie sei reich.

Erstaunt fragte ich, wie ich das zu verstehen habe.
Sie erklärt mir, daß sie doch ein schönes und neues Haus auf Phuket besäße. Und in dem selben Atemzug fragt sie mich, ob ich es nicht kaufen wolle.
Ooooh ... warum sie es denn verkaufe wolle und nicht darin wohte. Ich wunderte mich, nehme aber erstmal alles so, wie es mir gesagt wird.

Nein, sie könne nicht darin wohnen. Sie habe sooo sooo Angst. Und sie erzählte mir die Story zu dem Haus.
Sie war mit einem Farang zusammen. Konnte ihn überzeugen, daß es mit ihm am Schönsten wird, wenn man mit ihm in einem Haus in guter Gegend wohnt. Und so kaufte er ein Haus in Phuket.
Doch .... kaum schien Kaufvertrag und alles wohl fertig, das Haus bezahlt und eingerichtet, verblich der Farang.
Aber was macht nun der üble Farang???
Sie kann ja nun wirklich nichts dafür, daß er so plötzlich gestorben ist.
Und nun, bzw. aber würde er gewissermaßen als Untoter Nacht für Nacht im Haus sein, wenn sie dort schlief, dort wohnen wolle.

Nein, mir würde dieses Geisterphänomen nicht zu Leibe rücken. Denn Geister belästigen/ängstigen nur Thais.
Ich könne beruhigt kaufen.

Ich bin dem Angebot ausgewichen, glaube auch nicht, daß ich die Dame mitgenommen habe.
Man weiß ja nie, vielleicht hätte ich dann die Rache dieses Mannes auch zu spüren bekommen.
Smile ... Oder besser nicht Smile ??

Eine Haus-Geschichte, erlebt an der Beachroad in Pattaya.

Gruß
Opa
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #75  
M

Member

Es gibt auch ein paar Condos die verrufen sind, wen dort die Farangs zu oft aus dem Fenster fliegen.
Keine Budas im Condo sind kann es angehen das Sie Quaken.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
51
Aufrufe
1.624
M
M
Antworten
10
Aufrufe
549
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten