Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

Diskussion Genug für die Rente?

        #61  
M

Member

Ich verstehe hier diese ganzen Diskussionen nicht… was macht ihr euch Gedanken wieviel man brauch oder nicht reichen wird…

egal ob jemand anderweitig vorgesorgt hat oder nicht…

Rente bedeutet Geld vom Staat… alles andere ist Bonus….

die erste Frage sollte sein, komme ich mit meiner Rente in Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus…

wenn die Antwort ja ist, warum sollte es ausgerechnet nicht in Thailand auch langen?????? Miete billiger, Strom billiger, Benzin billiger, essen billiger… wenn ihr die Visa Vorgaben heute packt, wird’s auch in 15-20 Jahren noch langen… weil in eurem Heimatlabd wird’s auch nicht billiger…

wenn ihr nicht genug habt um im eigenen Land zu bleiben… dann sollte man sich ein Land aussuchen wo die Kosten zur Rente passen…

wer mit condo oder Haus hier schon vorgesorgt hat, oder sich’s leisten kann zu kaufen, der spart Geld… außer er lässt sich einen Geräteschuppen im Niemandsland andrehen… ist unterm Strich wie in Dach nur günstiger…

eine weitere gute Investition hier ist mobil zu sein, das fängt beim E-Roller an und beim pickup auf…

auch die ständigen Ratschläge nicht zu kaufen, finde ich Halbblind gedacht, man ist nicht gebunden, man kann auch seinen Aufenthalt flexibel gestalten über Mietwohnungen… man kehrt halt immer wieder central zurück und muss nicht alles mit sich rumschleppen… auch nach 20 Jahren hat eine Bude noch einen Wert…
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #62  
M

Member

Member hat gesagt:
auch die ständigen Ratschläge nicht zu kaufen, finde ich Halbblind gedacht, man ist nicht gebunden, man kann auch seinen Aufenthalt flexibel gestalten über Mietwohnungen…
Wir reden hier aber von Leuten die ein relativ emges Budget haben. Die können sich doch keine Wohnung als Lagerschuppen leisten, damit sie mit leichtem Gepäck reisen können..
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #63  
M

Member

Member hat gesagt:
Wir reden hier aber von Leuten die ein relativ emges Budget haben. Die können sich doch keine Wohnung als Lagerschuppen leisten, damit sie mit leichtem Gepäck reisen können..
lesen bildet… oben steht meine Meinung zur Rente… unten war wer genug Geld hat kann sich was kaufen… somit waren die mit engem Budget außen vor…
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #64  
M

Member

Member hat gesagt:
lesen bildet… oben steht meine Meinung zur Rente… unten war wer genug Geld hat kann sich was kaufen… somit waren die mit engem Budget außen vor…
oben steht ... Ich verstehe hier diese ganzen Diskussionen nicht

du dürftest auch nicht quergelesen haben denn die oft erwähnte teure Krankenkassenversicherung im Ausland oder Visumskosten lässt du unerwähnt ..... das weiteren gibt es bei geringer Rente auch andere mögliche Sozialzahlungen des Staates wie zum Beispiel beim Mietzuschuss (zumindest in meinem Ansässigkeitsstaat), also ist deine Meinung zur Rente, so wie du meintest ... dass du die Diskussion nicht verstehst passend.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #65  
M

Member

Welche Möglichkeit gibt es da genau im Internet ?
 
 
 
        #67  
M

Member

Aja, und da bekommt man ohne großen Aufwand mehrere hundert Euro im Monat. Alles klar.
Warum machen das nicht alle?
Ist doch eigentlich ganz einfach.
 
 
        #68  
M

Member

Nö, das sind die "Möglichkeiten des Internets", nach denen du gefragt hast. redweed hat dazu auch keine weiteren Behauptungen aufgestellt.
 
 
        #69  
M

Member

Member hat gesagt:
oben steht ... Ich verstehe hier diese ganzen Diskussionen nicht

du dürftest auch nicht quergelesen haben denn die oft erwähnte teure Krankenkassenversicherung im Ausland oder Visumskosten lässt du unerwähnt ..... das weiteren gibt es bei geringer Rente auch andere mögliche Sozialzahlungen des Staates wie zum Beispiel beim Mietzuschuss (zumindest in meinem Ansässigkeitsstaat), also ist deine Meinung zur Rente, so wie du meintest ... dass du die Diskussion nicht verstehst passend.

wenn man sich in Deutschland abmeldet und außerhalb der EU wohnt zahlt man keine Krankenkasse mehr richtig? Die Kosten im Ausland sind fast gleich? Richtige Mehrkosten entstehen nur wenn man sich nicht in Deutschland abmeldet…
 
 
 
        #71  
M

Member

Da ist natürlich auch ein Widerspruch, bei dem was die schreiben.

Einerseits heißt es: "Wer 30 Jahre lang jeden Monat 1.200 Euro bei einer unterstellten Rendite von 5 % anlegt, bekommt die Summe zusammen."

Andererseits: "Wer 40 oder 45 Jahre alt ist und damit kalkuliert, vier Jahrzehnte lang von der einen Million zu leben, müsste sich sein Geld entsprechend einteilen. Dann stünden rein rechnerisch im Jahr 25.000 Euro und somit pro Monat rund 2.000 Euro zur Verfügung."

Beim Ansparen über 30 Jahre gehen sie von einer Rendite von 5% aus (was auch kein Problem sein sollte), aber beim Ausgeben über 40 Jahre nicht. Nicht einmal 3 oder 4% unterstellen sie da, was natürlich über diesen Zeitraum gesehen vollkommen praxisfremd ist.

Wer es schafft, über 30 Jahren Ansparung 5% Rendite zu erwirtschaften, weiß dann sicher auch, wie er die gleiche Rendite beim Ausgeben über 40 Jahre erwirtschaftet.
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #72  
M

Member

@GRO Schon richtig, was du schreibst...
bis auf das ex post/ex ante - Problem bei der Entnahme! Leider keine Kleinigkeit.

Bei deiner Einschätzung ("5%-Entnahmesumme klappt schon") hast du das Sequenz-of-Return-Risk außer Acht gelassen! Das ist ein wenig zu wohlwollend betrachtet und führt bei ungünstigen Renditefolgen u.U. zur Pleite.

Warum ist das so?
Ich versuche mich kurz zu fassen: (Immer vorausgesetzt das Geld bleibt weiter angelegt) Kann ich mit einer Entnahmesumme von jährlich 5% pleite gehen? Antwort --> u.U. JA!
Das hängt von der Reihenfolge deiner Renditen ab. Bei 5% Entnahmesumme hast du immer noch eine markante Anzahl an Ereignispfaden, welche in die komplette Pleite führen könnten!
Wie kann ich dem nun entgegenwirken? Durch kleinere Entnahmesummen - die Old-School-Literatur geht von 4% aus. Ich persönlich sehe es nach der Lektüre einer Vielzahl von MC-Simulationen sogar noch etwas defensiver - bei 3,3%.

Niemand nähme lieber jährlich 5% aus dem Topf als ich und sicher auch du. Aber in Anbetracht des Pleiterisikos sollten meine jetzt hier vorgelegten Zahlen (3,3 - 4%) zumindest zum Nachdenken anregen.

LG Don.

PS: Bei Interesse kann ich gern tiefer ausführen. Ich wollte hier nicht den gleich Rahmen des Threads sprengen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #73  
M

Member

Also ich würde mich bereiterklären es für euch einmal zu testen,
IBAN schicke ich euch via PM.
Spaß beiseite, m.M. nach reichen 1 Mio Euro bei einem 40 jährigen nicht aus. Man ist ja noch jung und will was erleben, Urlaube etc, machen, da reicht das nicht.
Ich würde das aktuelle Bruttogehalt bis zum regulären Renteneintritt 67 Jahre berechnen, das sind bei nem 40 jährigen also eher Richtung 2 Mio Euro + X
Inflation bzw steigende Lebenshaltungskosten müssen berücksichtigt werden
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #74  
M

Member

Member hat gesagt:
Also ich würde mich bereiterklären es für euch einmal zu testen,
IBAN schicke ich euch via PM.
Spaß beiseite, m.M. nach reichen 1 Mio Euro bei einem 40 jährigen nicht aus. Man ist ja noch jung und will was erleben, Urlaube etc, machen, da reicht das nicht.
Ich würde das aktuelle Bruttogehalt bis zum regulären Renteneintritt 67 Jahre berechnen, das sind bei nem 40 jährigen also eher Richtung 2 Mio Euro + X
Inflation bzw steigende Lebenshaltungskosten müssen berücksichtigt werden
Da rechnest du schon mit über 6000 € monatlich. Gefühlt etwas hoch, aber wer weiß, was ihr für Jobs habt😅
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #75  
M

Member

Stimmt, aber die eigentliche Gefahr hat er sehr gut beschrieben --> zu vorzeitiger Entsparungs-Beginn!
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
60
Aufrufe
1.979
Member
M
M
Antworten
466
Aufrufe
22.079
Member
M
M
Antworten
3
Aufrufe
272
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
147
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
337
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten