Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

Diskussion Genug für die Rente?

        #31  
M

Member

Lässt sich pauschal gar nicht beantworten, kommt immer darauf an wie er dann später in Thailand selber leben möchte und was für Anforderung er an sein Leben in Thailand stellt.

Für mich fängt das schon bei einer vernünftigen Krankenversicherung für mich und meine Frau an und die kostet das jeden Monat richtig Geld, neues Eigentum in Cha Am kaufen oder nur mieten, wenn ja welchen Lebensstil hat dein Bekannter.
Welche Ansprüche stellt er später selber an sein Leben in Thailand, von daher kann es reichen oder auch nicht.

500.000 hört sich erst mal viel an, aber wenn ich davon unbedingt ich ein neues vernünftiges Haus in Cha Am kaufen will sind ganz schnell nur noch 350.000 Euro über.

Aber ohne weitere Informationen ist das Kaffeesatzleserei.
 
 
        #32  
M

Member

Member hat gesagt:
500.000 hört sich erst mal viel an, aber wenn ich davon unbedingt ich ein neues vernünftiges Haus in Cha Am kaufen will sind ganz schnell nur noch 350.000 Euro über.
Ich habe eine Freund der hat eine Rente von 5680 und eine mittlere 6-stellige auf dem Konto. Un der überlegt sich tatsächlich auszuwandern. Wenn der sich eine Villa auf Phuket kauft, und ein 30 Meter Jacht die monatlich etwa 2000 Euro Unterhalt kostet, und dann will er noch einen Aston Martin kaufen..dann kann es wirklich eng werden. Also ich würde das nicht wagen. Und dann ist da ja noch die Krankenversicherung.. :twisted:
 
  • Like
  • 555
Reactions: 6 users
 
        #33  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich habe eine Freund der hat eine Rente von 5680 und eine mittlere 6-stellige auf dem Konto. Un der überlegt sich tatsächlich auszuwandern. Wenn der sich eine Villa auf Phuket kauft, und ein 30 Meter Jacht die monatlich etwa 2000 Euro Unterhalt kostet, und dann will er noch einen Aston Martin kaufen..dann kann es wirklich eng werden. Also ich würde das nicht wagen. Und dann ist da ja noch die Krankenversicherung.. :twisted:

Das reicht tatsaechlich nicht denn ein Aston kostet in TH schon 16 Millionen (300k Euro) aufwaerts, mit 2k Unterhalt fuer die Yacht ist nicht realistisch, eher mehr, mooring alleine fuer die Groesse fast 100k THB im Monat, dazu Strom (9 THB pro kwh), Wasser.
Da bleibt nicht mehr viel fuer den Villakauf
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #34  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich habe eine Freund der hat eine Rente von 5680 und eine mittlere 6-stellige auf dem Konto. Un der überlegt sich tatsächlich auszuwandern. Wenn der sich eine Villa auf Phuket kauft, und ein 30 Meter Jacht die monatlich etwa 2000 Euro Unterhalt kostet, und dann will er noch einen Aston Martin kaufen..dann kann es wirklich eng werden. Also ich würde das nicht wagen. Und dann ist da ja noch die Krankenversicherung.. :twisted:
Ich hätte noch ein Thaicondo in Bangkok für deinen Bekannten zu mieten, dann dürfte er mit seinem 6-stellig auf dem Bankkonto hinkommen.😁

Aber jetzt mal im ernst, dein Bekannter hat einen normalen Geschmack für ein Leben in Thailand, eigene Poolvilla nur der Aston ist nichts für mich, ich bevorzuge doch eher die Stuttgarter Variante.
Kommt immer darauf an welche Ansprüche jeder einzelne an ein Leben in Thailand stellt dann sind 500.000 Euro schnell weg.
 
 
        #35  
M

Member

Member hat gesagt:
Kommt immer darauf an welche Ansprüche jeder einzelne an ein Leben in Thailand stellt dann sind 500.000 Euro schnell weg.
Ich habe es schon oft gesagt. Es ist völlig egal was für Ansprüche sich jemand für seinen Lebensstandard stellt. Der Lebensstandard ergibt sich aus seinem Gehalt und Vermögen. Wer das begreifft hat schon gewonnen. Alles andere geht dann unter dem Begriff "über seine Verhältnisse Leben" oder wie wir Berner sagen "höcher schiesse aus eim der Arsch gwachse isch"
Und dann geht es eben schief, ganz egal wie hoch deine Rente ist.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #36  
M

Member

Member hat gesagt:
mit 2k Unterhalt fuer die Yacht ist nicht realistisch, eher mehr.
Ja, das reicht wahrscheinlich nicht. Man rechnet ja ungefähr mit 10 % des Kaufpreises. (Unterhalt pro Jahr) Nun gut, ich glaube das ist für die meisten von uns nicht relevant. Reden wir von lieber von 6 Meter Sportbooten..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 555
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #37  
M

Member

Member hat gesagt:
über seine Verhältnisse Leben" oder wie wir Berner sagen "höcher schiesse aus eim der Arsch gwachse isch"
Und dann geht es eben schief, ganz egal wie hoch deine Rente ist.
Entspricht genau dem was schon geschrieben habe, das sich das danach richtet welche Anforderungen derjenige um den es hier geht an ein Leben in Thailand selber stellt, von daher kann es reichen muss aber nicht. Und da ja keine weiteren Informationen vorhanden sind ist das wie Kaffeesatzlesen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #38  
M

Member

Mit der Frage, wie viel Geld man für einen vernünftigen Lebensabend braucht, habe ich mir auch schon öfters beschäftigt.
Wenn man keine gesetzliche Rente bekommt, ist das Minimum aus meiner Sicht 1 Mio Euro. Das entspricht 3400 Euro monatlicher Rente,
ohne das man sein Vermögen verbrauchen muss. Da gehen natürlich noch die Steuern weg. Mit 1,5 Mio ist man dann wirklich auf der
sicheren Seite und muss sich bis ans Lebensende keine finanziellen Sorgen mehr machen.
 
 
        #39  
M

Member

Member hat gesagt:
Wenn man keine gesetzliche Rente bekommt, ist das Minimum aus meiner Sicht 1 Mio Euro. Das entspricht 3400 Euro monatlicher Rente,
ohne das man sein Vermögen verbrauchen muss.
Wie hast du das jetzt gerechnet?
 
 
        #40  
M

Member

Member hat gesagt:
Wie hast du das jetzt gerechnet?
Ich habe eine private Rentenversicherung. Pro eingezahlter 10 TEuro gibt es ca. 34 Euro monatlicher Rente, also so ähnlich wie bei der gesetzlichen RV. Wenn ich eine Mio eingezahlt habe,
gibt es also 3400 Euro. Dazu kommen dann noch Einnahmen aus Vermietungen, Dividenden etc. Rente gibt es ab 62 ohne Abzüge.
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #41  
M

Member

Member hat gesagt:
Wenn man keine gesetzliche Rente bekommt, ist das Minimum aus meiner Sicht 1 Mio Euro. Das entspricht 3400 Euro monatlicher Rente,
Dann bist du aber schon auf einer sehr guten Seite, einigermaßen vernünftige Poolvilla 150.00-180.000 Euro, vernünftiges Auto 80.000 Euro, ein paar Mopeds und den Rest zur Absicherung und zum leben, das hat schon was interessantes deine Kalkulation mit 1,0 Mio.
 
 
        #42  
M

Member

Member hat gesagt:
Dann bist du aber schon auf einer sehr guten Seite, einigermaßen vernünftige Poolvilla 150.00-180.000 Euro, vernünftiges Auto 80.000 Euro, ein paar Mopeds und den Rest zur Absicherung und zum leben, das hat schon was interessantes deine Kalkulation mit 1,0 Mio.
In der Kalkulation ist aber auch die Familie enthalten. Wenn ich mit 62 in Rente gehe, habe ich noch 2 minderjährige Kinder. Die kosten auch Geld. ;-)
 
 
        #43  
M

Member

@GRO

Sehr gut und seriös dargestellt 👍. Würde mir wünschen, die Finanzberater hier würden es ihren Kunden so gut darstellen!
 
 
        #44  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich habe eine private Rentenversicherung. Pro eingezahlter 10 TEuro gibt es ca. 34 Euro monatlicher Rente, also so ähnlich wie bei der gesetzlichen RV. Wenn ich eine Mio eingezahlt habe,
gibt es also 3400 Euro. Dazu kommen dann noch Einnahmen aus Vermietungen, Dividenden etc. Rente gibt es ab 62 ohne Abzüge.

Das müsste in etwa auch dem entsprechen, was die RV auswirft. Versorgungsausgleich bei Scheidung bei mir waren knapp 800 € an meine Ex. Bei einer Einmalzahlung an die RV in Höhe von ca. 180.000 € würde ich meine vollen Ansprüche behalten ohne den Abzug der knapp 800 €.
 
 
        #45  
M

Member

Ja, die gesetzliche Rente ist besser als ihr Ruf. Von der Rendite her liegen die auf dem gleichen Niveau wie Rentenpläne der Privatwirtschaft. Bloß die Systematik ist eine andere und auch die steuerliche Konstruktuion, aber am Ende des Tages kommt es aufs Gleiche raus.

@magicbiker: Du hattest geschrieben: "Das entspricht 3400 Euro monatlicher Rente, ohne das man sein Vermögen verbrauchen muss." Wenn du das Geld aber in einen Rentenvertrag einbezahlst, ist es weg. Die kalkulieren ja bis zum Ableben mit Kapitalverzehr. Nur um die Zahlen einmal einordnen zu können: Wenn du bei 1 Mio. jeden Monat 3.400€ entnimmst und das Kapital mit 2% verzinst wird, sind nach 25 Jahren noch 326.000€ im Topf.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
60
Aufrufe
1.979
Member
M
M
Antworten
466
Aufrufe
22.077
Member
M
M
Antworten
3
Aufrufe
272
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
147
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
337
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten