Tansania Infothread - Dar es Salaam/Tansania/Sansibar

        #911  

Member

Member hat gesagt:
Ein paar Fragen zum Geld:

1. Gibt es etwas zu beachten bei den Geldscheinen. Ich meine damit, ob möglicherweise alte Scheine im Umlauf sind, die keinen Wert mehr haben oder kopierte Scheine (ähnlich wie US$ in Cambo)?

2. Geht man zu Wechselstuben oder der Bank?

3. Macht es Sinn $ und/ oder € in bar mitzunehmen? Welche Stückelung?

4. Sind ATM ausreichend vorhanden, wie hoch ist das Limit?

5. Wird man beim rausgeben beschissen?

Danke für Info & Gruß

sharky
1. Ich hatte grosse Probleme mit alten USD Scheine, ab 2010 gibt`s keine Probleme.
2. Du kannst gleich am Airport wechseln, da gibt`s keine Unterschiede wie vielerorts auf dieser Welt.
3. Auf jeden Fall USD mitnehmen, Hotels, tlw. Restaurants oder die Fähre kannst direkt damit bezahlen und hast dadurch einen viel besseren Kurs. Und beim zurück wechseln hast viel weniger Verlust wie beim Euro.
5. Mir ist in 5,5 Wo nichts aufgefallen.
 
 
        #912  

Member

Member hat gesagt:
Richtig, da Tanzania weder Virusvariantengebiet noch Hochinzidenzgebiet ist (wie denn auch ohne Tests) ist hier kein Test VOR der Wiedereinreise nach D nötig. Da es allerdings weiterhin als Risikogebiet gilt ist jetzt ein Test direkt nach der Wiedereinreise nötig (habe ich 2 Tage danach gemacht, was bei mir auch vom örtlichen Gesundheitsamt nachgeprüft wurde) und dann eben noch ein Test nach 5 Tagen wenn du die Quarantäne verkürzen willst.


Es sei denn, die Fluggesellschaft verlangt einen Test.
Und für alle, die in NRW wohnen, entfällt die Quarantänepflicht, wenn man bei Einreise bzw kurz danach einen Schnelltest macht, der negativ ist, bzw. einen PCR-Test (dann muss man bis zum Vorliegen des negativen Testergebnisse in Quarantäne).

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
        #913  

Member

Noch eine ATM-Anmerkung: Wer eine MC ohne AEE hat, fährt damit besser als mit ner Visa ohne AEE, weil MC beim TSH durchgängig einen besseren Kurs als Visa hat. (Gilt natürlich nur für Karten, die zum regulären Kurs von MC bzw. Visa abgerechnet werden).
 
 
        #914  

Member

Member hat gesagt:
1. Ich hatte grosse Probleme mit alten USD Scheine, ab 2010 gibt`s keine Probleme.
2. Du kannst gleich am Airport wechseln, da gibt`s keine Unterschiede wie vielerorts auf dieser Welt.
3. Auf jeden Fall USD mitnehmen, Hotels, tlw. Restaurants oder die Fähre kannst direkt damit bezahlen und hast dadurch einen viel besseren Kurs. Und beim zurück wechseln hast viel weniger Verlust wie beim Euro.
5. Mir ist in 5,5 Wo nichts aufgefallen.

USD, am besten 100x100 der neuen Scheine falls ihr länger bleibt.
 
 
        #915  

Member

Wie schon erwähnt wurde, sollte man auf jeden Fall USD dabei haben. Der TZS ist an den USD gekoppelt und dient in Tansania als Parallelwährung.

Es stellt sich bloß die Frage, wie man am besten an USD rankommt. Wenn du dir Dollar in D holst, wirst du arm. Der Kurs bei den normalen Banken (bzw. bei der Reisebank, mit der viele kooperieren) liegt i.d.R. 5% unter Marktkurs.

Besser ist es, TZS mit der KK am ATM zu ziehen (natürlich mit einer KK ohne AEE und an einem ATM ohne Betreiberentgelt) und diese TZS, so verrückt das klingt, dann an der Wechselstube in USD einzutauschen.

Ich gebe ein Beispiel: Du ziehst 400.000 TZS am ATM. Mit Visa (2.761) hätte dich das gestern 144,87 EUR und mit MC (2.797) 143,01 EUR gekostet. Jetzt gehst du an die Wechselstube und tauschst die 400k in USD um. Sell-Kurs liegt hier bei günstigen 2.337, d.h. du bekommst 171 USD.

Gehen wir vom schlechteren Fall aus (Visa statt MC), weil die meisten hier wohl eine DKB Visa mit sich führen, dann haben dich 171 USD 144,87 EUR gekostet; das entspricht einem EUR/USD-Kurs von 1,18.

Das schaffst du zu Hause in D beim aktuellen Marktkurs von 1,217 nicht. Selbst die Commerzbank, die m.W. die besten Sortenkurse bietet, gibt aktuell nur 1,173. Um dort wechseln zu können, muss man aber Kunde sein.
 
 
        #916  

Member

Member hat gesagt:
5. Wird man beim rausgeben beschissen?

Danke für Info & Gruß

sharky
Taxler oder Boda-Boda Fahrer werden dir selten Wechelgeld rausgeben. Was du nicht passend hast, verlierst du in der Regel.
Also Kleingeld ist gefragt, Tausender und Zweitausender.
Wenn du einmal 4000 Leergald gezahlt hast, weil du nur einen Fünftausender hattest, der Bodatrip aber nur 1000 kostet, ... :coool:
 
 
        #917  

Member

Member hat gesagt:
Wie schon erwähnt wurde, sollte man auf jeden Fall USD dabei haben. Der TZS ist an den USD gekoppelt und dient in Tansania als Parallelwährung.

Es stellt sich bloß die Frage, wie man am besten an USD rankommt. Wenn du dir Dollar in D holst, wirst du arm. Der Kurs bei den normalen Banken (bzw. bei der Reisebank, mit der viele kooperieren) liegt i.d.R. 5% unter Marktkurs.

Besser ist es, TZS mit der KK am ATM zu ziehen (natürlich mit einer KK ohne AEE und an einem ATM ohne Betreiberentgelt) und diese TZS, so verrückt das klingt, dann an der Wechselstube in USD einzutauschen.

Ich gebe ein Beispiel: Du ziehst 400.000 TZS am ATM. Mit Visa (2.761) hätte dich das gestern 144,87 EUR und mit MC (2.797) 143,01 EUR gekostet. Jetzt gehst du an die Wechselstube und tauschst die 400k in USD um. Sell-Kurs liegt hier bei günstigen 2.337, d.h. du bekommst 171 USD.

Gehen wir vom schlechteren Fall aus (Visa statt MC), weil die meisten hier wohl eine DKB Visa mit sich führen, dann haben dich 171 USD 144,87 EUR gekostet; das entspricht einem EUR/USD-Kurs von 1,18.

Das schaffst du zu Hause in D beim aktuellen Marktkurs von 1,217 nicht. Selbst die Commerzbank, die m.W. die besten Sortenkurse bietet, gibt aktuell nur 1,173. Um dort wechseln zu können, muss man aber Kunde sein.
Halte ich für völlig übertrieben und einen viel zu großen Aufwand.
Abgesehen davon, dass viel Bargeld prinzipiell diebstahlgefährdet ist.

Ich hatte bei allen meinen Trips der letzten 20 Jahre nur einen kleinen Betrag an Bargeld dabei (vielleicht 200€, für Notfälle).
Den Rest kann man doch bequem aus dem Automaten ziehen.
Die Kursunterschiede zwischen Visa und MC sind vernachlässigbar und hängen zudem noch vom Institut ab, das kann man sowieso nicht über einen Kamm scheren.
Wenn du den Umweg über USD gehst, verlierst du zwangsläufig.
Ob der TZS nun an den Dollar gekoppelt ist oder nicht hat keinen Einfluß auf deine Urlaubskasse.

Wenn du deinen Urlaub lieber mit Abheben und in USD tauschen verbringst - bitte gerne.
Warum du 2x tauschen willst, erschließt sich mir nicht.
Wenn deine Rechnung am Ende überhaupt was bringen soll, müsstest du schon mindestens ein 50cm hohes Bündel TZS transferieren - viel Spass dabei.
Du brauchst TZS, und zwar in überschaubaren Beträgen, alle paar Tage eine Ladung aus dem ATM, fertig.
 
 
        #918  

Member

Das hin und her ob jetzt die oder jene KK günstiger ist oder man in $$ oder Bitcoins bezahlt ist doch alles nur Beancounting

Ich mach nen Urlaub der mindestens 2000 EU oder viel mehr kostet. Obs dann 2010 oder 1990 werden . ist doch scheissegal -- oder?
Wichtig dagegen ist ob ich mich sicher fühle mit dem Bargeld was ich rumliegen oder in der Hosentasche habe. Ich persönlich fühle mich mit Kredikarten am sichersten. Und wenns nen Penny mehr kostet - so what?
 
 
        #919  

Member

Member hat gesagt:
Taxler oder Boda-Boda Fahrer werden dir selten Wechelgeld rausgeben.
Das kann ich so nicht bestätigen.
Es ist aber immer besser wenn man passend zahlen kann und nicht auf`s Wechselgeld warten muss (z.B. im Restaurant oder Club).
 
 
        #920  

Member

Member hat gesagt:
Halte ich für völlig übertrieben und einen viel zu großen Aufwand.
Abgesehen davon, dass viel Bargeld prinzipiell diebstahlgefährdet ist.

Ich hatte bei allen meinen Trips der letzten 20 Jahre nur einen kleinen Betrag an Bargeld dabei (vielleicht 200€, für Notfälle).
Den Rest kann man doch bequem aus dem Automaten ziehen.
Die Kursunterschiede zwischen Visa und MC sind vernachlässigbar und hängen zudem noch vom Institut ab, das kann man sowieso nicht über einen Kamm scheren.
Wenn du den Umweg über USD gehst, verlierst du zwangsläufig.
Ob der TZS nun an den Dollar gekoppelt ist oder nicht hat keinen Einfluß auf deine Urlaubskasse.

Wenn du deinen Urlaub lieber mit Abheben und in USD tauschen verbringst - bitte gerne.
Warum du 2x tauschen willst, erschließt sich mir nicht.
Wenn deine Rechnung am Ende überhaupt was bringen soll, müsstest du schon mindestens ein 50cm hohes Bündel TZS transferieren - viel Spass dabei.
Du brauchst TZS, und zwar in überschaubaren Beträgen, alle paar Tage eine Ladung aus dem ATM, fertig.

Du hast vermutlich nicht die vorherigen Beiträge gelesen. Weiter oben wurde gefragt, ob es sinnvoll sei, USD mitzunehmen und diese Frage wurde bejaht. Wenn du mit der Fähre nach Sansibar und wieder zurück fährst, wollen die 80 USD von dir. Kartenzahlung in USD geht nicht und wenn du in TZS zahlen willst, zahlst du mehr. Genauso in manchen Hotels oder Autovermietungen. Du kannst in USD zahlen oder mit TZS zu einem furchtbar schlechten Kurs oder mit KK mit bis zu 5% Aufschlag.

Ausgangspunkt meiner Überlegungen war also die vorherrschende Meinung, dass es nicht verkehrt ist, auch ein paar US-Dollar dabei zu haben. Teilt man diese Meinung nicht, braucht man gar nicht erst weiter zu lesen. Wenn du also meinst, keine USD zu brauchen und alles in TZS oder mit KK mit i.d.R. 3% Aufschlag zahlen willst, kannst du das natürlich machen.

Von einem Umweg über USD habe ich auch nicht gesprochen, sondern davon, wie man sich am billigsten USD besorgt. Und hier gibt es 3 Möglichkeiten. Wenn du z.B. 500 USD willst, kannst du sie

a) in den USA für 414 EUR aus dem Automaten ziehen
b) in Tansania an der Wechselstube für 424 EUR bekommen oder
c) in Deutschland vorher für 434 EUR wechseln.

Ich habe die verschiedenen Möglichkeiten der Dollarbeschaffung aufgezeigt; nicht mehr und nicht weniger.

Auch ich habe im Urlaub immer wenig Bargeld dabei und ziehe das, was ich brauche, am ATM. Da es in Tansania aber keine ATMs gibt, aus denen USD heraus kommen, musst du, wenn du Dollar haben willst, sie dir cash aus D mitbringen oder eben TZS am ATM ziehen und in USD tauschen.

Ich tausche auch nicht wie von dir behauptet 2x, sondern genau 1x TZS in USD. Wo jetzt der Unterschied sein soll, ob man in Deutschland EUR in USD oder in Tansania TZS in USD tauscht, erschließt sich mir nicht. Das ist der gleiche Aufwand.

Es sei denn, man will überhaupt nicht mit Dollars herum hantieren und zahlt alles in TZS. Dann braucht man sich natürlich auch keine USD zu besorgen, was den geringsten Aufwand bedeutet, aber dann auch die teuerste Lösung ist.


Die Kursunterschiede zwischen Visa und MC betragen beim TZS zwischen 1,2 und 1,4%, das ist Fakt. Wenn du das für vernachlässigbar hältst, okay, deine Sache, aber ich habe 2 Visa- und 2 MasterCards dabei, die alle zum regulären Visa- bzw. MC-Kurs abrechnen (bei einer MC mit 0,5% Aufschlag) und warum soll ich dann zum Abheben die Visa-Karten benutzen, wenn ich mit dem MCs günstiger Geld ziehen kann? Das war einfach nur eine Info.

Ich habe auch nichts über einen Kamm geschert, sondern extra dazu geschrieben: "Das gilt natürlich nur für Karten, die zum regulären Kurs von MC bzw. Visa abgerechnet werden." Zu Karten, bei denen der Herausgeber eigene Kurse macht, habe ich mich gar nicht geäußert. Wie könnte ich?
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten