Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

IOS IPadOS 15 Beta 2

        #16  
M

Member

Member hat gesagt:
Apple macht das gut
Wer Apple hat kann auch bezahlen😊😊
Apple will ja nur Geld verdienen
Wenn Du meinst…. Meine ich jedenfalls so nicht. Wenn ich schon mehr für die Geräte bezahlen muss als bei anderen Geräten, dann sollten die benötigten Dienstleistungen da schon inbegriffen sein. Bisher waren sie das. Stell Dir vor Du kaufst ein Auto und plötzlich nach einem Software Update kannst Du nicht mehr das Licht einschalten. Und der Auto Hersteller verlangt von Dir eine Monatliche Gebühr dafür dass er Dir das Einschalten des Lichts wieder frei schaltet. Machst Du das nicht, darfst Du halt nur noch bei Tageslicht fahren und nicht durch Tunnel.
 
 
        #17  
M

Member

Wie man sich so von einem Hersteller Sachen vorschreiben lassen kann werde ich nie verstehen. Aber jeder hat die Wahl.
 
 
        #18  
M

Member

@Kelle das ist doch bei Android nicht anders. Als gutes Beispiel Samsung und Bixby. Du kannst das zwar irgendwie deaktivieren - recht umständlich - aber los kannst Du es nicht werden. Und ich denke das ist bei den neueren Samsung Handys nicht anders. (Ist halt auch sowas wie das ColorOS bei Oppo)
 
 
        #19  
M

Member

@Pilo sag ja man hat die Wahl.
Bixby, Cortana oder Hallo Google. Abschalten und gut ist. Du unterliegst dabei aber keinerlei Einschränkungen wie du jetzt wieder.
Ist also eher ein schwaches Beispiel.
 
 
        #20  
M

Member

@Kelle wie ist das denn in der Google Cloud? Auch da kann man ja Backup von seinen Kontakten und anderen Daten des Handys speichern. Wieviel Platz hat da jeder bei der Einrichtung seiner Google ID? Wenn man seine Bilder da hoch laden will um sie auch von anderen Geräten (mit Android drauf und mit der selben Google ID verbunden) im Zugriff haben will? Was kostet dann da 200 GB mehr Speicherplatz im Monat?
Sowas wie eine automatische Synchronisierung der Fotos zwischen allen Android Geräten die mit der selben Google ID angemeldet sind, gibt es da halt nicht. Oder habe ich da was Verpasst?
 
 
        #21  
M

Member

Member hat gesagt:
Oder aber es gibt von Synology eine gescheite App so dass ich anstatt der iCloud meine Synology NAS verwenden kann.

Hab die Einführung vom CSAM Scanning dafür genutzt um alle meine Fotos (erst bei Google, dann war ich wegen dem 1TB Speicher bei OneDrive) aus der Cloud lokal auf mein Synology NAS zu verlagern.
Nutze dafür Synology Photos, welches mit DSM 7 kommt: Synology Photos - DSM7
Alle Fotos werden automatisch von meinem mobilen Endgerät im heimischen WLAN oder auch per VPN hochgeladen und dort kann ich sie einsortieren und ordnen.

Trotzdem ich ein iPad habe, habe ich die Lösung von Apple nie genutzt und kann zu derem Funktionsumfang leider nicht viel sagen. Die Lösung von Synology ist aber sehr gut und auch nutzbar.
Es lassen sich sowohl Ordner nutzen als auch eigene Alben erstellen. Letzteres auch anhand von Regeln, wie z.B. durch die Gesichtserkennung erkannte Personen. Zukünftige Bilder landen dann automatisch in diesem Ordner. Es gibt auch eine Timeline, was so etwas wie der Fotostream bei Apple sein sollte.
Wenn du ein NAS hast, wäre dies vielleicht eine gute Gelegenheit für einen Umstiegt.

BTT: während ich das hier schreibe, mache ich gerade das Update auf iPadOS 15. Mittelfristig kommt man eh nicht daran vorbei, also kann ich es auch direkt machen. Nutze mein Gerät aber ausschließlich privat und das auch relativ selten. Wenn da also etwas rumzickt, ist es mir egal.
 
 
        #22  
M

Member

Member hat gesagt:
@Kelle wie ist das denn in der Google Cloud? Auch da kann man ja Backup von seinen Kontakten und anderen Daten des Handys speichern. Wieviel Platz hat da jeder bei der Einrichtung seiner Google ID? Wenn man seine Bilder da hoch laden will um sie auch von anderen Geräten (mit Android drauf und mit der selben Google ID verbunden) im Zugriff haben will? Was kostet dann da 200 GB mehr Speicherplatz im Monat?
Sowas wie eine automatische Synchronisierung der Fotos zwischen allen Android Geräten die mit der selben Google ID angemeldet sind, gibt es da halt nicht. Oder habe ich da was Verpasst?

Standardmäßig hat man 15GB und die Erweiterung kostet 1,99 Euro (19,99 Euro im jährliche Zahlungsweise) für 100GB und 2,99 bzw. 29,99 Euro für 200 GB.

Ja, hast du. Das geht sowohl mit Google Fotos als auch z.B. mit der OneDrive App und aktiviertem Kameraupload. Gerade OneDrive ist ganz nett, wenn man sowieso Office 365 nutzt, da man dort für knapp 50 Euro direkt 1TB Speicher hat und man es noch mit ein paar Freunden oder der Familie teilen kann und dadurch die Kosten dadurch senken kann. 1TB für knapp einen Euro im Monat ist schon ziemlich günstig.

Am Ende bleibt aber das Problem gleich: die Fotos landen auf einem fremden Computer und man verliert die Kontrolle darüber, was mit seinen Bilder passiert. Hier muss jeder für sich zwischen Bequemlichkeit und Datenschutz abwägen.
 
 
        #23  
M

Member

@JackDaniels das Synology Photos nutze ich ebenfalls. Nach dem Update auf DSM 7.0 geht ja die “DS Photo” App nicht mehr.
Ich nutze das auf dem iPhone, iPad und meinem Android Phone um meine Bilder auf mein NAS zu sichern. Das geht immer dann wenn mein Gerät in einem WLAN ist. (Auch wenn ich irgendwo unterwegs bin)

Was ich aber gerne hätte wäre eine alternative für den Apple Photo Stream. Also ich schiebe ein Foto in einen bestimmten Ordner. Von dort wird es automatisch zur NAS synchronisiert und alle anderen Geräte bekommen dieses dann runter synchronisiert. So dass der Inhalt dieses Ordners auf allen Geräten zur Verfügung steht.

Das DS Photo hatte aber einen Vorteil. Die Photostream wurden auf dem NAS als JPG abgelegt. Das Synology Photos speichert sie als HEIC Datei. Und es synchronisiert auch die ganzen Life Fotos mit.
 
 
        #24  
M

Member

@Pilo wie schon gesagt 15 gb bei Google. Ich benutze es schon seit Jahren. Dort liegen tausende von Fotos und Videos. Ich benutze momentan 6,7 gb. Alle diese Dateien sind komprimiert das macht google automatisch. Von dort aus kann ich auch alles teilen.

Und genau darum geht es. Und auch darauf bezog sich mein Kommentar. Apple schreibt dir vor was und mit wem du was teilen darfst. Das hatten wir ja schon bei der Mp3 die du teilen wolltest.

Die original Bilder und Videos liegen auf dem Handy und werden zusätzlich mit Moments auf meine Synology gesichert. Auch das passiert automatisch.

Und ich synchronisier keinerlei Kontaktdaten mit Google. Ich speichere die wie schon immer auf der Sim Karte. Du findest auf meinem Phone auch keine Familiennamen oder Email Adressen usw von meinen Kontakten. Mir würde nicht einmal im Traum einfallen die Daten meiner Freunde und Kollegen ungefragt einfach zu verteilen.

Ich hoffe das die EU endlich aufwacht und dem einen Riegel vorschiebt.
 
 
        #25  
M

Member

Member hat gesagt:
Apple macht das gut
Wer Apple hat kann auch bezahlen😊😊
Apple will ja nur Geld verdienen
Als Aktionär von Apple finde ich das toll, solange die Kundschaft das mitmacht.🤑🤑🤑
Als Kunde.... Nun ja besser kein Kommentar, das ich ja keiner bin.

Die iPhones sind inzwischen nur in einem Bereich einsame Spitze, beim Preis.
Freundin wollte mich über ihren Hotspot (iPhone) surfen lassen. Tja, geht beim iPhone nur wenn das Gerät auf mobilen Daten im Netz ist , WiFi Sharing Fehlanzeige. 😟
 
 
        #26  
M

Member

Member hat gesagt:
Freundin wollte mich über ihren Hotspot (iPhone) surfen lassen. Tja, geht beim iPhone nur wenn das Gerät auf mobilen Daten im Netz ist , WiFi Sharing Fehlanzeige
Äh warum soll Das Phone Deiner Freundin das vorhandene WiFi Dir sharen? Sollte es als WiFi Verstärker fungieren?
Ein Mobiler Hotspot funktioniert immer a und ausschließlich mit Mobilen Daten die per WiFi an andere Freigegeben werden.
 
 
        #27  
M

Member

Member hat gesagt:
Apple schreibt dir vor was und mit wem du was teilen darfst. Das hatten wir ja schon bei der Mp3 die du teilen wolltest.
Nein. Wenn ich Bilder in die iCloud sichere und darüber mit meinen anderen Geräten share, dann sind das “MEINE” Geräte, die mit meiner Apple ID eingeloggt sind. Da kann ich die Fotos nicht jemand anderem zur Verfügung stellen. Der iCloud Speicherplatz steht nur mir zur Verfügung sofern ich die Account Daten meiner Apple ID nicht weiter gebe.

Aber ich kann geteilte Alben einrichten. Darüber kann ich mit anderen, gezielt ausgewählten Leuten (eine einzelne Person oder eine Gruppe) Alben teilen. Sobald ich ein Foto in eines dieser Alben rein kopiere, dann bekommen es die anderen mit denen ich das Album teile innerhalb weniger Sekunden auf deren Apple Device.
Aber auch hier habe ich die Kontrolle darüber wer meine Fotos bekommt.

Dass Du Deine Kontakte auf dem Handy in der SIM speicherst und dann ohne Nachnamen oder sonstigen Infos, ja, das bewahrt Dich davor dass bei einem Verlust des Handys nicht viel damit angefangen werden kann. Ich speichere bei mir die Nummern auch meist unter dem Vornamen und als Nachnamen den Zusammenhang über den ich die Person kenne. (Salsa oder Forum oder Ex-Arbeit)
 
 
        #28  
M

Member

Member hat gesagt:
Nein. Wenn ich Bilder in die iCloud sichere und darüber mit meinen anderen Geräten share, dann sind das “MEINE” Geräte, die mit meiner Apple ID eingeloggt sind. Da kann ich die Fotos nicht jemand anderem zur Verfügung stellen. Der iCloud Speicherplatz steht nur mir zur Verfügung sofern ich die Account Daten meiner Apple ID nicht weiter gebe.
Na dann ist doch alles gut. Wo ist dann das Problem?
 
 
        #29  
M

Member

@Kelle Apple hat da zwei Dinge. Eines ist es die Möglichkeit seine Fotos in der iCloud zu speichern und darüber allen anderen Geräten zur Verfügung zu stellen. Dazu stehen aber kostenfrei nur 5 GB zur Verfügung.
Aber wenn ich schon an die 15000 Fotos auf meinem iPhone drauf habe, dann reichen mir natürlich die 5 GB nicht aus. Selbst 200 GB reichen da nicht. Auf dem iPhone habe ich momentan 294GB an Fotos drauf. Ich weiß nun nicht ob die Fotos die vom PC über iTunes drauf synchronisiert wurden da auch mit auf die iCloud gesichert werden. Aber die 5 GB sind lange lange nicht genug.

Das Andere ist (oder war) der Fotostream. Dabei werden von jedem Gerät die Fotos der letzten 30 Tage (maximal 1000 Fotos) durch die iCloud den anderen Geräten zur Verfügung gestellt. Automatisch, sobald sie sich im selben WLAN befinden.
Und genau dieser funktioniert nun nicht mehr, weil man dieses Feature einstellen will.

Leider kann ich in dem iCloud Foto Backup nicht einstellen dass nur die Fotos der letzten 30 Tage synchronisiert werden sollen.
 
 
        #30  
M

Member

Member hat gesagt:
Äh warum soll Das Phone Deiner Freundin das vorhandene WiFi Dir sharen? Sollte es als WiFi Verstärker fungieren?
Ein Mobiler Hotspot funktioniert immer a und ausschließlich mit Mobilen Daten die per WiFi an andere Freigegeben werden.
Meine Freundin arbeitet in dem Laden und hat Zugang zu einem schnelleren WiFi Hotspot als Gäste, kennt aber das Passwort nicht. Auch ein Nachteil bei iPhone daß man WiFi Passwörter nicht sichtbar machen kann.
 
 

Ähnliche Threads

Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten