Kambodscha - Phnom Penh 2012 - "Hot! So hot!"

        #131  

Member

@Reise-willig, toller Bericht! Für jeden der etwas Abenteuer und Abwechslung mag und sich auch nicht vor evtl. Kappelein scheut, eine Empfehlung.
Etwas ähnliches hab ich mal in Colon (Kolumbien) erlebt. Nur war der Spaß ziehmlich schnell vorbei, als uns die Polizei dort rausholte und bis zum Hafengelände uns nicht mehr aus den Augen ließ.
 
        #132  

Member

Obwohl ich nicht geplant habe dorthin zu fahren, ist es gut diese Infos zu haben.

Da hast du ja einiges erlebt :wink0:
 
        #133  

Member

@alfons, bleib logger... alles kein problem dort! wenn du die allgemeinen verhaltensmassregeln befolgst (und ich wäre zum beispiel nicht mitgegangen...) wirst du keine probleme haben.
 
        #134  

Member

@Reise-willig: toller Bericht! Das wäre aber viel zu viel Stress für mich und mein schwaches Herz ;-)
D.h. PP ist als Reisziel für mich gestorben.
 
        #135  

Member

@eintakter #134

Vielen Dank für Deine Antwort. Das relativiert doch einiges.

V.G.
Alfons
 
        #136  

Member

@reise-willig

super, dass es so gut für dich ausgegangen ist und danke, dass du es mit uns teilst :dank:

gruss
Word
 
        #137  

Member

sehr cooler und interessanter bericht!
 
        #138  

Member

Hört sich natürlich alles ein wenig gefährlich an. Ist es evtl. auch für jmd. der relativ viel Geld mit sich rumträgt und bei Verlockungen wie z.B. dem Kartenspiel nicht widerstehen kann und Geld oder Kreditkarte zückt.
Wer aber vorsichtig ist und sich bewußt macht, daß es alles Fremde sind mit zumeist deutlich weniger Geld, von denen natürlich auch einige Betrüger und Diebe sind, so wie in D auch, der kann auch relativ unbeschadet den Urlaub überleben.

Ich habe dort ja auch oft genug harmlosen Kontakt gehabt, ob im Supermarkt beim Einkaufen ein smalltalk mit der Verkäuferin oder in Restaurants nette Gespräche mit der Chefin. Also so schlimm ist es da nicht, siehe auch meine "Allgemeine Infos" weiter vorne.

Besser mit Einheimischen nicht nach Hause gehen oder einen Saufen, dann ist es weniger gefährlich.
Ich wollte aber auch ein wenig erleben und muß sagen es hat geklappt, in den wenigen Tagen habe ich mehr erlebt als in einem Jahr in D!
 
        #139  

Member

Der Tag hatte ja gerade erst angefangen, geht deshalb natürlich noch weiter.
Am Ende wird dieser Tag11 zum mit Abstand krassesten Tag meiner Reise, nicht nur wegen der bisherigen Ereignisse beim Pokern.

Weiter mit Tag11:
Um 14:30 war ich zurück im New Castle. Am Empfang wurde ich gleich besorgt begrüßt mit "you not been here last night!?" Im Vorbeigehen meinte ich nur grinsend "I was somewhere else" und ging aufs Zimmer.
Jetzt mit 3h Verspätung wollte ich auch nicht mehr zu Lina wegen den 10$, die wäre jetzt bestimmt eh sauer auf mich und hätte mir diese krasse Story sowieso nicht geglaubt, wenn sie überhaupt noch auf mich gewartet hätte und nicht schon wieder unterwegs war.

Habe auch beim Notizen machen mal dran gedacht die Story der Bullerei in PNH zu erzählen, aber ob die das überhaupt interessiert hätte, sie mir geglaubt hätten oder die Betrüger die Story nicht vielleicht komplett verdreht hätten, so daß ich anschließend als Täter dastände? Wer weiß...
Sowas passiert ja selbst in D oft genug, daß die Täter zu opfern gemacht und die eigentlichen Opfer dann als Täter hingestellt und verklagt werden.

Ich fragte mich noch: Ist diese Art der Abzocke an Ausländern in Kambodscha eigentlich bereits bekannt oder hat vielleicht mal jmd etwas ähnliches erlebt oder auch schon die Story mit dem Roten Kreuz gehört?
Einige Antworten im Bericht geben die Auflösung: ja

Nach ein wenig duschen und schlafen ging es um 18Uhr wieder nach draußen, um in 2 verschiedenen Restaurants einige Gerichte und mehrere Angkor zu konsumieren, irgendwie hatte ich ausgeprägten Hunger und Durst.
 
        #140  

Member

Äh nicht Pokern, BlackJack meinte ich natürlich in #140

21:15 mit Moto für 1$ ins Martini, dort habe ich mich mit einem Deutschen unterhalten, der seit diversen Jahren durch die Welt reist, ständig woanders wohnt und auch schon zigmal in Kambodscha war.
An der Theke noch einen Englischlehrer um die 55J. aus den USA kennengelernt, der auch ein leichtes Dauergrinsen hatte, so wie vor einigen Tagen der Holländer mit den 2 jungen Mädels. Er war sichtlich erfreut, wie die jungen Mädels ihn (oder eher sein Geld) angierten.

Gegen 23Uhr ist mir eine süße Viet aufgefallen, wir kamen natürlich schnell ins Gespräch. Da ich am nächsten Tag früh abreisen sollte, fragte ich sie nach LT, aber um 6Uhr morgens müßte sie wieder gehen.
Sie meinte 50$.
:lach: Ich hab gelacht, meinte ich gebe 20$. Als Antwort kam ein kurzes und schnelles "Ok", begleitet von einem Grinsen. Ups, so schnell ging die Preisverhandlung bisher noch nie. Sie wurde meine erste Viet.
Ich bestellte noch einen Drink für uns, danach wollte ich aufbrechen, weil die Nacht ja nur kurz sein würde (noch kürzer als ich dachte, wie ich noch feststellen sollte). Sie war ständig am Tanzen und zog mich auch immer wieder auf die Tanzfläche. Sie hatte richtig Spaß dabei.

Als ich meinen Drink leer hatte gab ich ihr zu verstehen, daß wir ins Hotel wollen. Das sah sie anders und wollte noch weiter tanzen, gab mir deshalb ein Bier aus. Nun kam der dauerreisende Deutsche, mit dem ich im äußeren Bereich ne Weile geredet hatte, in die Disse und stellte sich mit an die Theke.
Ich meinte ganz nebenbei zu ihm, daß ich eigentlich schon weg sein wollte, aber die Kleine nicht und sie mir deshalb nen Bier ausgegeben hat. Er sah mich verdutzt und ungläubig an. Ist hier wohl eher absolute Ausnahme, daß die Dose einen Drink ausgibt.

Notgedrungen mußte ich also noch ne Weile bleiben, aber die Kleine versüßte mir die Wartezeit, indem sie immer wieder heiß vor mir tanzte und dabei ihren Knackarsch an meinem Schwanz rieb.
Ich drehte meinen Kopf zum Dauerreisenden und meinte grinsend: "Wenn die so im Bett ist wie sie tanzt, dann habe ich die Nacht noch richtig Spaß."
:ornp:
Er konnte nur zustimmen und schien verständlicherweise etwas neidisch.
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten