• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats Oktober.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats Oktober.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Oktober

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Oktober.

Kambodscha Kambodscha

       #641  

JayJay2016

Bronze Member
Mitglied seit
10.09.2016
Beiträge
475
Likes erhalten
4.870
Hallo
Ich fliege Anfang Oktober nach Phnom Penh.
Ist es vorteilhafter hier seine Dollar zu besorgen oder vor Ort von Euro in Dollar zu tauschen.
Danke für die Antworten.
Gruß Holger
Ahoi Holger,

ich bin Anfang Oktober in Pattaya, spiele allerdings mit dem Gedanken, bei dem darauf folgenden Trip im März, Phnom Penh zu besuchen.

Deswegen würde ich mich über einen Bericht von Dir sehr freuen 👍👍👍

Meinen Live Bericht aus Pattaya gibt es natürlich auch - wie immer - im Member Bereich zu lesen :efant::efant::efant:

So long...Titts up :tten:

Jo
 
 
 
 
       #642  

PiPP

Member
Mitglied seit
10.08.2015
Beiträge
179
Likes erhalten
207
Standort
Phnom Penh
@Holli54 Steck dir ca 50Dollar möglichst in kleinen Scheinen ein, einige 1 oder 2 Dollarnoten sind auch nicht verkehrt (Taxi) Taxis können GRUNDSäTZLICH nicht wechseln....

Wenn du E Visa machst, reicht es am Flughafen, am ATM etwas Geld zu ziehen, wobei ohne Gewähr das die funktionieren.. ansonsten Taxen können nie wechseln...

ohne E Visa:
Die insges. 50Dollar brauchst du um das Visa zu bezahlen und für die Taxen...
Wenn du aus dem Airport kommst , rennen sofort penetrante "Vermittler" auf dich zu.
Ignoriere Die.

Wenn du ca 50m über den Parkplatz bis zur Hauptstrasse mit deinem Gepäck rollerst, dann kostet das Taxi/Tuktuk für innerstädtisch gerade noch 5Dollar. Bis Riverside oder bis auf Höhe der dt. Botschaft, auch Rue Jugoslavi genannt.

Auch innerstättisch , ziehst du an den ATM´s nur Dollar, Riel bekommst du als Wechselgeld. 4000Riel sind ca 1Dollar.
Die ATM´s in den Tourizonen sind Abzockautomaten, den an der Golden Sorja Mall meiden und die an der Riverside 118ste Strasse... haben eine extra hohe Fee. Günstiger sind die an den Hauptstrassen gelegenen , z.B Moneyvong Strasse oder Norodom, dort gibts gefühlt an jedem Häuserblock ca 1en ATM. Der mit dem Vietnam Stern im Logo , Ecke Moneyvong Rue Jugoslavi (dt. Botschaft) ist ATM FEE Free .
 
 
 
 
       #643  

Holli54

Newbie
Mitglied seit
27.01.2018
Beiträge
7
Likes erhalten
3
Alter
65
Upps das waren ja schnelle Antworten.
Vielen Dank
Ihr habt mir geholfen
 
 
 
 
       #644  

Sharky

Platin Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.628
Likes erhalten
2.192
Standort
Atlantis
Was das Thema Geldwechsel angeht, so spielt bei mir der Sicherheitsaspekt eine ganz wichtige Rolle. D.h. ich möchte nicht zu viel Bargeld bei mir haben und auch nicht im Hotelsafe.
Somit ist die Frage ob man Devisen in DACH oder vor Ort tauscht für mich eher nebensächlich - auch was den Kurs betrifft.

Konkret für Cambodia nehme ich in bar ca. 250US$ und 250 € mit - jeweils unterschiedliche Stückelung aber immer neue Scheine.
Das ist so der Bedarf für 4 Wochen als "Reserve" - alles andere ziehe ich am ATM vorzugsweise mit Mastercard oder Visa. Wichtig ist für mich zudem, dass ich mehrere Karten dabei habe, falls eine aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert.

Als letzte Option bleibt dann immer noch Western Union für Nachschub aus der Heimat ...

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #645  

Holli54

Newbie
Mitglied seit
27.01.2018
Beiträge
7
Likes erhalten
3
Alter
65
Danke sharky
 
 
 
 
 
       #647  

PiPP

Member
Mitglied seit
10.08.2015
Beiträge
179
Likes erhalten
207
Standort
Phnom Penh

Die Chinesischen Touristenzahlen, von derzeit 2Mio sind noch steigerungsfähig.... Kambodscha tritt neben Vietnam damit in direkter Konkurenz zu Thailand. Angebote von den Kulturdenkmählern, Bsp. Ankorwat brauchen den Vergleich zu vergleichbarem in Thailand nicht zu fürchten. Für Chinesische Kurz und Wochenendurlauber ist die Glücksspielbrance in Kambodscha zusätzlich attraktiv. Thailand erlaubt kein Glücksspiel.

Das Chinesische Millitär wird sich sicherlich in Kambodscha Fuss zu fassen. Shianouk Ville ist zudem der einzigste Tiefseehafen in Kambodscha und verkürzt den Seeweg um etliche 1000km in Westliche Richtungen.
Das Kambodschanische Millitär ist relativ klein in der Summe , verglichen mit z.B Vietnam, die bis an die Zähne bewaffnet sind. Sogar das Thaimillitär ist zahlreicher und zum Teil besser ausgerüstet als das Kambodschanische, mal abgesehen von der Ubootflotte ohne Uboote und dem Träger ohne Flugzeuge, ich mutmasse mal, das Kambodscha keine Uboote hat , Träger sowie so nicht. Falls die Chinesische Armee in Kambodscha Fuss fasst dürfte das das Kambodschanische Millitär deutlich stärken.

Mit den Infrastrukturprogrammen, finanziert von China, macht Kambodscha einen guten Sprung nach vorne.
Ich war in Kambodscha und es war in den News zu lesen, wie sehr Hun Sen sich seinerzeit um Kredite zum Bau EINES Stau- dammes bemüht hat... ohne Ergebnis. Kambodscha ist zu praktisch 100% von Stromlieferungen von Vietnam und Thailand abhängig, was sich im hohen Strompreis niederschlägt, die Chinesischen Offerten laufen von daher in offene Türen in Kambodscha.
Hun Sen fährt mit den Chinesen wesendlich besser als Er es je mit den USA gekonnt hätte. Weitere merkliche Unterstützung erfährt Kambodscha im Wesendlichen von den Franzosen, die die gesammte Medizinbrache (Krankenhäuser und co) ausbilden bzw unterhalten.
 
 
 
 
       #648  

Sharky

Platin Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.628
Likes erhalten
2.192
Standort
Atlantis
@PiPP: Ja, das was du beschreibst sind die Fakten und der strategisch intelligente Kolonialismus der Chinesen ist nicht zu stoppen und auch nicht zu toppen.

Ich werde im Spätjahr Cambodia wieder einmal besuchen - vielleicht das letzte Mal.

Es ist davon auszugehen, dass die stärkere Militärpräsenz der Chinesen auch Einfluss aus LOS hat.

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #649  

Pennywise80

Member
Mitglied seit
20.08.2017
Beiträge
34
Likes erhalten
37
Alter
38
Hallo zusammen, ich werde nächste Woche von Bkk aus nach SiemReap reisen, derzeit aber noch nicht entschieden ob mit Zug (bis Poipet) oder Bus. Visa hab ich zum Glück schon. Was wäre eure Empfehlung um den Schleppern bestmöglich aus dem Weg zu gehen? 12go asia listet Busverbindungen auf, scheinbar ohne Umsteigen mit 6,5-8h Fahrtdauer, 25-29€. Das wäre ja akzeptabel.
Busverbindungen ab Poipet (falls Anreise mit Zug) habe ich online noch nicht wirklich gefunden, dafür etlich nette Berichte über die Abzocke vor Ort.

Vielen Dank schonmal
 
 
 
 
       #650  

dzikabomba

Member
Mitglied seit
11.08.2018
Beiträge
201
Likes erhalten
795
Standort
Rheinland
Das mit dem Bus würde ich mir nicht antun.
Warum fliegst du nicht? Hin und zurück kann man für 70-80§ bekommen, vor allem jetzt.
Mich da stundenlang mit Zug und Bus über die Grenze und dann durch Cambo zu quälen würde ich mir nicht antun wollen.
 
 
 
 
       #651  

Pennywise80

Member
Mitglied seit
20.08.2017
Beiträge
34
Likes erhalten
37
Alter
38
Ja, wäre bequemer aber wie mein Kumpel immer sagt: „Der weg ist das Ziel“. Zurück fliegen wir zum Glück, für den Hinweg haben wir uns aber auf eine Landpartie versteift 😁
 
 
 
 
       #652  

gabbiano

V.I.P
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
7.475
Likes erhalten
6.737
Standort
Thun Schweiz
Beruf
Rentner
Nehmt euch doch ein Taxi. Kostet etwa 5500 Baht. 2300 pro Person. Da könnt ihr Pause machen, wann immer ihr wollt..
 
 
 
 
       #653  

Nunatakker

Ex-Member
Mitglied seit
17.02.2017
Beiträge
1.412
Likes erhalten
3.487
Alter
60
Standort
Trübingen
Beruf
meint sich in Geologie auszukennen
oder aber mit dem Morgenzug nach Aranyaprathet, dort evtl. übernachten (Market Hotel-15 Ocken) am nächsten
Morgen mit Tuktuk zur Grenze (100 Bath) und zur Capital Tour Busstation laufen (ggf. TukTuk).
Habe letztes Jahr dasselbe gemacht, nur von Camboland aus kommend gemacht. Da hat mich das Sammeltaxi (12 US ab Siem Reap)
direkt an der Grenzstation rausgeschmissen.
 
 
 
 
       #654  

Cavigliano

Platin Member
Mitglied seit
12.06.2013
Beiträge
2.333
Likes erhalten
4.145
Ja, wäre bequemer aber wie mein Kumpel immer sagt: „Der weg ist das Ziel“. Zurück fliegen wir zum Glück, für den Hinweg haben wir uns aber auf eine Landpartie versteift 😁
Richtig so! Die Busreise von Siem Reap nach Pattaya über den berühmt-berüchtigten Grenzübergang Poipet möchte ich nicht missen. Vor allem das grandiose Chaos, als nach geglücktem Grenzübertritt die "Schäfchen" alle wieder eingesammelt und entsprechend ihren Fahrtzielen dann auf einzelne Vans etc. verteilt wurden.
 
 
 
 
       #655  

blacky12

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
24.04.2015
Beiträge
788
Likes erhalten
562
Standort
Joho (Khorat)
Beruf
Privatier
Nehmt euch doch ein Taxi. Kostet etwa 5500 Baht. 2300 pro Person. Da könnt ihr Pause machen, wann immer ihr wollt..
die Idee interessiert mich, meinst Du damit "von BKK nach SiamReap" oder geht das nur bis zur Grenze? gibt es TH Taxen, die auch "rübermachen" (dürfen)? Wäre natürlich ideal, z.B. Pattaya - PP...
 
 
 
 
       #656  

germanoak

Newbie
Mitglied seit
31.07.2019
Beiträge
13
Likes erhalten
11
Alter
60
Hallo
mit dem Bus bis Aranyaphratet
Dann mit dem Tuktuk zur Grenze
Hinter dem Grenzübergang an den Schlepper vorbei bis zu einem Kreisverkehr. Dort stehen Taxen. Mit einem sind wir für 30 Dollar bis Siem Riep.
War 2015 ob es jetzt noch so ist, weiß ich natürlich nicht.
Viel Spass
 
 
 
 
       #657  

gabbiano

V.I.P
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
7.475
Likes erhalten
6.737
Standort
Thun Schweiz
Beruf
Rentner
 
 
 
       #658  

Sharky

Platin Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.628
Likes erhalten
2.192
Standort
Atlantis
Hi,

bin im November vor Ort und würde gerne eine aktuelle Lage einfangen.
Leider ist der Baht gegenüber dem € abgerauscht.
Laut offiziellem Wechselkurs sieht es ja für Cambo ganz gut aus - wie ist es in der Realität. Natürlich ist mir bekannt, dass der US$ das Maß aller Dinge vor Ort ist.

Danke für Infos vor Ort.

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #659  

Sharky

Platin Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.628
Likes erhalten
2.192
Standort
Atlantis
Hi,

vielleicht kann mir einer der Cambo Expats oder auch Kurzbesucher mit Rat und Tat helfen.

Ich plane im November für 14 Tage eine Enduro zu mieten (>400 ccm), möglichst Transalp, Africa Twin, Honda 500X, Suzuki 400 DRZ oder ähnliches.

Leider ist das Motorrad, welches ich mieten wollte verunfallt und ich suche Alternativen und der Vermieter in Kampot kommt nicht so richtig in die Gänge zwecks Alternativen.

Vor einigen Jahren habe ich in PP downtown (156st street?) mal eine Africa Twin gemietet, finde aber die Adresse nicht mehr.

Vielleicht hat mir einer von euch einen Kontakt oder Hinweis.

P.S.: Wichtig ist die Anmietung in PP, nicht SR oder andere Orte.

Vielen Dank & Gruß

sharky
 
 
 
 
Oben Unten