• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats Februar.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats Februar.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Februar

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Februar.

Thailand Kontoeröffnung für Touristen in Thailand

       #461  

Buci

Bronze Member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
229
Likes erhalten
125
Über mich
Klick
Meiner "Frau auf Zeit" könnte ich also auch auf deren Konto bei deren Bank monatlich via Dauerauftrag etwas überweisen? Von hier aus D ist das ja immer mit recht hohen Kosten verbunden.
Seit einiger Zeit gibt es Geldschieber wie z.B. TransferWise. Mit denen kann man mit meist bestem Kurs und kleinen Spesen sehr günstig Geld auf ein Thailändisches Konto überweisen. Das gilt sogar für uns Schweizer, die ja i.d.R. nur kleine Überweisungsspesen bezahlen müssen. Der Gewinn für uns Schweizer ist der viel bessere Wechselkurs. Ist sogar meist besser als der Kurs an den Wechselstuben vor Ort und von den Banken bei Überweisungen aus dem Ausland sowieso. (Offshore Kurs)

So gesehen braucht es nicht unbedingt ein Konto in Thailand, wenn man nur Geld für Tirak überweisen will/muss. Wenn man hingegen selber auch regelmässig Geld in Thailand ziehen muss, ist ein Konto bei einer Thailändischen Bank die mit Abstand beste Lösung. Mit z.B. TransferWise sehr günstig mit kleinen Spesen Geld aufs eigene Thaikonto überweisen und anschliessend an ATMs in Thailoand gratis oder für max. 20THB (Fremdautomaten) Geld ziehen. Sonst kostet jeder einzelne Bezug heute schon über 220THB.... + noch irgendwelche Gebühren von der Hausbank.
 
 
 
 
       #462  

Buci

Bronze Member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
229
Likes erhalten
125
Über mich
Klick
Geld von der Schweiz überwiesen habe ich genau ein Mal. Der Kurs ist grottenschlecht (mehr oder weniger wie bei anderen Banken). Seither nehme ich immer Cash mit, wechsle am besten Ort und zahle auf das Konto ein.
Darum benutzt man heute Dienste wie TransferWise. Seit kurzem haben die auch ein Konto bei der Deutschen Bank in der Schweiz. Somit kann man gratis das zu überweisende Geld zu denen überweisen. Früher musste man das Geld zuerst mit entsprechenden Spesen auf ein ausländisches Konto überweisen. TransferWise wechselt dann mit dem offiziell/internationalen Kurs für den THB und nicht den viel schlechteren Offshore Kurs wie das die Thaibanken gerne machen...

Schau einfach mal selber nach ob sich deine gefährliche Übung noch lohnt. TranferWise
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #463  

cherimabelle

Silver Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
19.04.2014
Beiträge
1.171
Likes erhalten
4.280
Alter
66
Standort
Sakon Nakhon, Thailand
Über mich
Klick
Beruf
Leben
Schau einfach mal selber nach ob sich deine gefährliche Übung noch lohnt. TranferWise
Soll ja keiner sagen, dass ich nicht lernfähig bin...

Ich habe soeben mit CHF 1000 eine Testüberweisung getätigt.
Der aktuelle Kurs bei Vasu-Exchange (mein Leib-Wechsler und immer einer der besten) ist 31.65.

Bei Transferwise erhalte ich netto (nach Abzug der Kosten) einen Kurs von 31.68366525. Der Unterschied zum Bar-Wechseln ist minim, aber doch immerhin auf die positive Seite.

Den Unterschied zu einer konventionellen Banküberweisung mag ich nicht ausrechnen. Aber mit Gebühren und schlechtem, kaum ausrechenbaren Wechselkurs wird er erheblich sein.

Trifft das Geld jetzt noch in der genannten Höhe und am versprochenen Datum ein, hat TransferWise einen neuen Kunden.

@Buci
Danke
 
 
 
 
       #464  

Buci

Bronze Member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
229
Likes erhalten
125
Über mich
Klick
Den Unterschied zu einer konventionellen Banküberweisung mag ich nicht ausrechnen.
Ist gaaanz einfach! Die Schweizer Bank verrechnet dir so zwischen 4 und 5 FR Gebühren pro Überweisungsauftrag. Die Thailändische Bank, z.B. die BKK Bank auch um die 200 THB. Dies bei SHA, Teilung der Kosten. Beides fällt bei TransferWise nicht an, weil immer von Bank zu Bank im jeweiligen Land das Geld überwiesen wird und nicht Offshore. Genau genommen transferieren solche "Geldschieber" gar kein Geld von und nach Thailand.... aber lassen wir das...

Ich habe bis etz erst 2x mit TransferWise Geld auf mein Konto bei der BKK Bank überwiesen. Hat beide male so geklappt wie versprochen. Werde es aber diese Tage wieder tun, weil der nächste Thailand Aufenthalt in 2 Wochen ansteht. Allerdings musst du wissen, dass je nach Bank der eingegangene Betrag im Internetbanking erst ein Tag später "sichtbar" ist aber doch mit der richtigen Valuta vom Vortag.

Für uns Schweizer wurden diese Geldschieber wie TransferWise, Xendpay u.A. erst interessant, als man denen das Geld auf ein Konto in der Schweiz überweisen konnte. Vorher ging es nur als Auslandsüberweisung mittels KK in €! Das war wegen der 2maligen Umrechnung und KK Gebühren einfach uninteressant.
 
 
 
 
       #465  

Longshirt

Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
178
Likes erhalten
1.279
Standort
Niedersachsen / Hua Hin
Über mich
Klick
Meiner "Frau auf Zeit" könnte ich also auch auf deren Konto bei deren Bank monatlich via Dauerauftrag etwas überweisen?
Eine sehr gute Idee. So kann man bei eventuellen Streitigkeiten immer nachweisen, dass die Dame ihre monatliche Apanage bekommen hat.

Einigen wären durch diese Vorsichtsmaßnahme Millionen-Strafen erspart geblieben.
An mein dortiges Konto überweise ich natürlich mit Transferwise...
 
 
 
 
Oben Unten