May und die Hure

       #461  
Mitglied seit
31.07.2014
Beiträge
160
Likes erhalten
120
OOOccchhh ... nen bisschen Drama gehört doch dazu
Tolle Story, hätte nicht gedacht das sie noch mal wieder kommt.
Aber so ist das bestimmt der bessere Weg. Das hätte auch das ganz grosse Drama werden können. (Braucht kein Mensch).

Gruß Frank
 
 
 
 
       #462  
Mitglied seit
09.11.2014
Beiträge
623
Likes erhalten
6.793
Standort
Österreich
by the Way ... was haltet ihr von Affären mit verheirateten Frauen?
Ein zweischneidiges Schwert.

Meine Erfahrungen damit:
es gibt Menschen, die Sex und Beziehung wunderbar voneinander trennen können und es gibt Menschen, für die ist das eine untrennbare Einheit. Wenn zwei zusammenkommen, die das trennen können, die sich einig sind und auch wissen was sie wollen, spricht nichts gegen eine Affäre.

Ich hatte Mitte der Nuller-Jahre eine Affäre mit einer verheirateten Frau. Ich war damals solo und wollte es auch bleiben. Sie hingegen war seit Teenagerzeiten mit ihrem Mann verheiratet und wollte es auch bleiben. Die Ehe war prinzipiell gut, sie wollte sich auch auf gar keinen Fall von ihm trennen ... aber leider spielte sich unterhalb der Bettdecke nichts mehr ab. Dazu kam, dass sie durch ihre frühe Heirat mit ihrem ersten Freund sehr wenig Erfahrung hatte. Leider war ihr Mann nicht in so einem Ausmaß wie sie an Sex interessiert und so trafen sich zwei kompatible Interessenslagen: ich wollte zwar keine Partnerschaft, aber trotzdem nicht auf Sex verzichten und sie wollte sich nicht trennen, aber doch neue sexuellen Erfahrungen machen und ihre Phantasien ausleben.

Die Affaire lief fast 2 Jahre lang, dann verflachte sie langsam. Heute laufen wir uns nur noch einige Male im Jahr zufällig im Alltag über den Weg und freuen uns, wenn wir uns sehen. Wir sind normale Freunde geblieben. Ihr Mann hatte damals nie etwas mitbekommen und ich glaube, er weiß bis heute von nichts.

Das funktionierte, weil wir beide wussten was wir wollten und die gegenseitigen Erwartungen klar definiert waren. Leider ist es jedoch manchmal so, dass im Laufe der Zeit einer der beiden Seitenspringer doch mehr als nur Sex will und dann kann es schwierig werden bzw. wenn der gehörnte Ehepartner auf die geheimen Aktivitäten draufkommt, gibt es auch selten Applaus von ihm. Kann dieser Partner Sex und Beziehung voneinander treffen, ist ein Verzeihen und ein normales Weiterleben prinzipiell möglich. Kann er es nicht, dann kann so eine Affäre auch böse enden. Größere Schwierigkeiten, die meist in einer Scheidung mit dazugehörigen Drama und Streit ausarten, sind dann vorprogrammiert.

Das muss jeder für sich selbst abschätzen.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #463  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
12.503
Likes erhalten
15.654
Die Ehe war prinzipiell gut, sie wollte sich auch auf gar keinen Fall von ihm trennen ... aber leider spielte sich unterhalb der Bettdecke nichts mehr ab.
Eine Möglichkeit, die von vielen genutzt wird, sich in die Swinger-Szene einzubringen. Nach vielen Jahren Ehe gibt es einen Alltagstrott im Bett. Das größte Problem ist, dass der Sex ein deftiges Bindungsmittel ist und Partner darüber einen Besitzanspruch stellen. Hier tun sich Abgründe auf, denn der Mann ist von Natur aus ein Bigamist, und mit einem monogam ausgeprägten Besitzanspruch ist der Zwiespalt und das Problem schon vordefiniert. Letztendlich führt das beim weiblichen Partner zu einem Gefühl gefesselt zu sein und wer sich eingeengt fühlt, hat das Bedürfnis, auszubrechen. In der Konsequenz ist es der beschleunigte Anfang vom Ende einer Beziehung, wenn sich die Möglichkeit zu einer Affäre bietet und genutzt wird.

Ich habe für mich selbst einen Leitspruch: Freiheit hat die höchste Bindungsenergie. :mrgreen:
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #464  
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
1.862
Likes erhalten
9.604
Standort
Worldtraveller
by the Way ... was haltet ihr von Affären mit verheirateten Frauen?
In dem Breitengrad in dem ich mich aufhalte ist das ganz dünnes Eis :coool:
Auch möchte ich keinem wehtun,auch wenn der Gatte selbst Fremdvögelt.
Vielleicht bin ich da eigen,ist nun mal so.
Ich bevorzuge Singlemoms, und Lady‘s die hier Arbeiten um Geld in die Heimat zu schicken ( Non-Pro). Da sind die meisten auch Singlemoms.
Junge Ledige schaun mich nicht mal mit dem Arsch an, was auch besser ist, da sie Heiraten wollen- ich aber nicht :p
 
 
 
 
       #465  
Mitglied seit
09.11.2014
Beiträge
623
Likes erhalten
6.793
Standort
Österreich
@KingPing
Ich weiß, was du meinst.

In dem konkreten Fall war das anders. Der Mann, ich kenne ihn, ist ein gottesgläubiger, fleißiger, freundlicher und gutmütiger Mensch, ein guter Vater und zuvorkommender Ehemann, der alles andere als besitzergreifend ist. Aber er war halt an Sex nicht so interessiert. Ihm reichte einmal pro Monat die Missionarsstellung völlig aus, ihr nicht.

Sie hat sich somit ihren sexuellen Drang extern ausgetobt, irgendwann hatte sie genug erlebt und dann endeten auch ihre Seitensprünge ganz von alleine. Keine Ahnung, ob er je wusste ( bzw. wissen wollte), was seine Frau eine Zeitlang so trieb. Wie auch immer, die beiden sind immer noch verheiratet und es gibt bei Gott schlechtere Ehen auf dieser Welt :)
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
Oben Unten