• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats September.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats September.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats September.

Thailand Mein erster Krankenhaus Aufenthalt in Thailand.

       #41  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
570
Likes erhalten
525
Ist das üblich unter Thais das die ganze Familie den halben Tag im KKH hockt ?
Mir wäre das zu viel Trubel.
 
 
 
 
 
 
       #44  

Hammer

Silver Member
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
623
Likes erhalten
586
Standort
Deutschland - Baden-Württemberg
Beruf
Brötchenschmierer bei Rast und Vesper
Ist das üblich unter Thais das die ganze Familie den halben Tag im KKH hockt ?
Mir wäre das zu viel Trubel.
Ja ist normal.

Und in Nong Bua Lamphu ist es so, wenn Du dort im Massenzimmer, bis zu 50 Leute liegst, dass deine Familienangehörige für dich nach dem Essen schauen müssen, oder alles andere was Du brauchst.
Die leben abwechselnd in der Zeit unter den Bäumen rings um das Krankenhaus

Mein Ex-Schwiegervater hatte von mir ein Einzelzimmer gesponsert bekommen
Klimaanlage, kleine Küche mit Kühlschrank, eigenes Badezimmer, TV, Schlafcouch für Familienangehörige, 3 Mahlzeiten und 2x Arztbesuch am Tag waren im Paket drin.
Leider habe ich da keine Bilder mehr von 2006, aber das Zimmer sah um Welten besser aus.
Dadurch das die Tante auf dem Rathaus arbeitet, gibt es für alle Familienmitglieder 50% Rabatt :D was das Schwabenherz doch erfreut hatte.
Inklusiv der Operation, Blinddarmentfernung war es glaube ich :rolleyes:, hat das ganze Elend damals, bei 10 Tage Aufenthalt, gerade mal um die 8000 Baht gekostet, nachdem die 50% abgezogen waren.
Damals war der Wechselkurs bei um die 48 für nen Euro ;-)
Ich wurde bei der ganzen Preis- und Zahlungsgeschichte komplett heraus gehalten worden, sonst wäre es unter Umständen teurer geworden.
Auch war ich nur 2x kurz zu Besuch da und habe ja mitbekommen, das es kein Joke wie oft geschrieben war.

Aber das Krankenhaus und die Ärzte war mir damals eine Lehre.
Dreck überall, von jedem Hygiene Standard weit entfernt, auch im Einzelzimmer.
So wie ich mitbekommen habe, sprach damals dort auch niemand etwas anderes als Thai, Lao, Issan und sonstige Dialekte.

In der Familie meiner Ex waren 2 Lehrer und ein Arzt, alle 3 so zwischen 28 und 35, und keiner davon sprach auch nur 1 Wort englisch

Im Krankenhaus waren rund um die Uhr eine immer 3 Personen gleichzeitig anwesend um für das Wohl des Patienten zu sorgen, Ihm und sich selber auch ständig ein besseres Essen von außerhalb zu besorgen, natürlich unterm Strich auf meine Kosten :eek: aber das war jetzt auch kein Drama, an einem Abend passiert es schon, das ich mehr ausgeben als die ganze Familie in den etwa 10 Tagen verfuttert hat :mrgreen:

Auch bei mir im Krankenhaus, allerdings dann schon im Bangkok Hospital Pattaya , war 4 Tage lang, ständig 1 Prinzessin aus der Soi 6 zur Pflege anwesend :jil:
Sie war für die Essensbesorgung sowie alle therapeutische Anwendungen zuständig :bravo: welche die normale Krankenschwestern nicht übernehmen wollten.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
die Therapeutin für Sonderbehandlung :p mir hat es gefallen, auch wenn es vielleicht 2 gewesen wären, aber so aufgeschlossen war Sie nun wieder nicht

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
Zimmer im Bangkok Hospital Pattaya

Ach und noch was anderes, ein versteiftes Sprunggelenk ist jetzt nichts dramatisches.
Da wurde ich nach einem Motorradunfall in 3 Jahren insgesamt 11x operiert, bevor es versteift wurde.
Nach einem 1/2 Jahr hat das niemand mehr an meinem Gang gesehen, dass da ein Problem ist.
Treppensteigen ist halt gewöhnungsbedürftig
 
 
 
 
       #45  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
570
Likes erhalten
525
Dreck überall, von jedem Hygiene Standard weit entfernt, auch im Einzelzimmer.

Das mag jetzt jammern auf hohem Niveau sein aber wenigstens sieht man den Dreck.
Wenn ich manchmal unter der Hand Berichte höre von Assistenzärzten und Pflegepersonal das in ihrem Hospital mal wieder eine Abteilung unter Quarantäne steht weil wieder irgendeine MRSA gefunden wurde.....also, in unseren Krankenhäusern sieht man die Gefahr vielleicht nicht aber sie sind definitiv mittlerweile eine hohe Gefahrenquelle. Leider aber auch alternativlos von daher haste einfach keine Wahl.


Auch bei mir im Krankenhaus, allerdings dann schon im Bangkok Hospital Pattaya , war 4 Tage lang, ständig 1 Prinzessin aus der Soi 6 zur Pflege anwesend :jil:
Sie war für die Essensbesorgung sowie alle therapeutische Anwendungen zuständig :bravo: welche die normale Krankenschwestern nicht übernehmen wollten.
Also ich weiß jetzt nicht was ich denken soll. *lacht*
Da möchte man ja schon fast hoffen auch mal ins Krankenhaus zu müssen.
Also da schließe ich doch gerne eine Auslandskrankenversicherung ab.


Wenn das das Bangkok General ist, die Zimmer sehn ja fast so aus wie bei uns.
Sieht eher aus wie bei uns im Altenheim, so mit Sofa und Kühlschrank.
Aber nein, eigentlich möchte ich das nicht von innen sehn.

Für Mia wars aber scheinbar egal wo sie den Tag verbringt, Hauptsache sie hat ihr Handy dabei.
 
 
 
 
       #46  

Party1

Member
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
76
Likes erhalten
660
Standort
rheda-wiedenbrück
Hallo erst mal, eine Auslandskrankenversicherung kann ich nur jeden Empfehlen,ohne würde ich da nicht mehr hin fahren auch wenn man nur 2 Wochen da bleibt,ein Unfall geht so schnell.

Zu den Krankenhäusern in Thailand kann ich nur sagen gut, war 2017 wegen Kniescheibe und Unterschenkel Bruch 3 Wochen hier im Deutschland im Krankenhaus und muss sagen nee Thailand besser, waren mit 4 Personen auf ein Zimmer, bin nicht Privat versichert, Anfang 2018 wieder 2 Wochen im Deutschen Krankenhaus wegen Herzinfarkt und das gleiche.

Ende 2018 für 5 Wochen in 3 Thailändischen Krankenhäuser gewesen., 1 Bangkok Hospital Ko Chang, dann verlegt nach Trat ins Bangkok Hospital und zu guter Letzt mit Hubschrauber nach Bangkok verlegt ins Bangkok Hospital,von den Zimmer und essen war Trat am besten.von den Schwestern Ko Chang und von der Pflege und Ärzte Bangkok, Hygiene Standard kann ich nicht viel sagen ich fand es in allen 3 Krankenhäuser sauber kam jeden Tag Putzfrau und alle haben sich beim betreten des Zimmer die Hände desinfiziert,man wird auch nicht so schnell abgefertigt wie in Deutschland, Ah und in allen 3 Krankenhäusern ist es kein Problem dein Mädchen über Nacht da zu behalten,außer man liegt auf der intensiv Station .

Zu den 3 Krankenhäusern in Thailand kommt auch noch ein Bericht von mir,
 
 
 
 
 
       #48  

Joker13

Platin Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
22.04.2013
Beiträge
1.989
Likes erhalten
4.221
Ich hatte bereits über den Krankenhausaufenthalt eines Hotelkollegen in 2012 in einem anderen Bericht geschrieben. Dieser Bericht erinnert mich allerdings wieder daran, dass man dringend mal die 24/7 Hotline seiner Auslands KV überprüfen sollte. Bei ihm war am Wochenende nur ein Callcenter dran, was auf die Geschäftszeiten verwies. Op wurde dann von Samstag auf Montag verschoben.

Seither habe ich eine Kostenübernahme in englisch von meiner KV dabei.
 
 
 
 
       #49  

Cavigliano

Platin Member
Mitglied seit
12.06.2013
Beiträge
2.304
Likes erhalten
4.068
@Party1: Danke für den sehr interessanten Bericht über eine etwas "verunglückte" Reise. Aber zum Glück bist Du ja auch in der Provinz medizinisch gut versorgt worden. Lese gerne auch über Deine weiteren Erfahrungen.

Der Standard ist in Thailand in einigen Krankenhäusern schon sehr hoch. Meine Mia hat mir mal den Siriraj-Komplex in Bangkok (Krankenhaus mit angeschlossener medizinischer Fakultät) gezeigt. Es wirkte alles hypermodern. Vom Setting eher wie ein großer Hotel-Komplex. Food-Court, Supermarkt, 7/11, Frisör, Fitness-Studio, Schwimmbad etc., alles vorhanden. In dem angeschlossenen Park drehen Patienten/Angestellte abends ihre Runden. Das Krankenhaus ist öffentlich, für einige Module (z. B. Einzelzimmer und bestimmte Behandlungen) muss man zuzahlen. Die Uni-Klinik in Köln wirkt im Vergleich dazu wie eine Provinz-Klitsche.
 
 
 
 
       #50  

cherimabelle

Gold Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
19.04.2014
Beiträge
1.469
Likes erhalten
5.768
Alter
67
Standort
Sakon Nakhon, Thailand
Beruf
Leben
Der Standard ist in Thailand in einigen Krankenhäusern schon sehr hoch
Stimmt.

Das Problem bei den meisten staatlichen Spitälern ist der oft komplizierte und zeitraubende Eintrittsprozess. Wer nicht gerade mit dem Kopf unter dem Arm eingeliefert wird, muss erst die Schlange bei der Registrierung und dann die bei einer oder mehreren Fachrichtungen hinter sich bringen.

Wer längere Zeit oder für immer in Thailand leben will, tut deshalb gut daran, sich erstens schon mal im Spital bekannt zu machen und eine Akte anlegen zu lassen und zweitens eine Beziehung zu einem Arzt herzustellen, der (wie die meisten) neben seiner Privatclinic auch im Spital tätig ist.

Im Bedarfsfall läuft dann alles viel einfacher.
 
 
 
 
       #51  

Glupperer

Platin Member
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
1.527
Likes erhalten
6.239
Standort
Nord-Thailand
Beruf
Pensionär + Hobby-Gynäkologe
Das Problem bei den meisten staatlichen Spitälern ist der oft komplizierte und zeitraubende Eintrittsprozess.
Wenn man die Mühle einmal kennt, wirkt alles ziemlich einfach.
Mein Uni-KH ist eine riesiger Kasten.
Bin dort vor Jahren zum ersten Mal wegen einer Magen- und Darmspiegelung vorstellig geworden.
Diese wurden dann im modernsten OP-Raum, den ich je gesehen hatte, bestens erledigt.
Dagegen war der OP-Raum in D wie die Museums-Praxis von Prof. Dr. Sauerbruch.
Kosten - schon die Gewebeuntersuchungen in D haben mehr gekostet.

Inzwischen gehe ich (70) wegen verschiedener altersbedingter Krankheiten regelmäßig so jeden Monat einmal zum Durchchecken.
Besuche da immer 2 Ärzte an einem Tag. Natürlich immer nach Voranmeldung!
Zuerst die obligatorische Blutdruckmessung (macht man selber an einem Automaten).
Dann auf die Wage. Mia stellt sich inzwischen bei der Anmeldung an.
Befragung - nein, nix Akutes, keine Schmerzen! Also der normale Ablauf ohne zeitliche Bevorzugung.

Um 9 Uhr gehen die Lichter in den Sprechzimmern an und die Docs laufen ein.
Da ich 70 km Anfahrt habe und mich erst so um 8 Uhr anmelde, sind natürlich einige vor mir dran.
Irgendwann wird man aufgerufen und auf einen Stuhl vor dem Sprechzimmer seines Arztes platziert.
Ist man dann an der Reihe, liegt die Krankenakte schon vor.
Gespräch mit dem Doc - sprechen alle sehr gut Englisch, aber Mia ist ja auch noch dabei.
Gegebenenfalls bei bestimmten Krankheiten Tests.
Verschreibung der Medis. Ungefährer Termin für das nächste Mal.

Mittagessen in der KH-Kantine.
Zweiter Termin bei anderem Doc.
Untersuchung und Tests.
Wegen meiner total entfernten Schilddrüse muss ich z.B. alle 3 Monate einen Bluttest abwickeln.
Da muss man dann vor dem Zapfen einen Vorschuss von 1000 Baht leisten.
Ich lass' da immer dazu noch was zusätzlich prüfen - Leberle, Cholesterin, PSA, HIV usw.
Die Ergebnisse sind innerhalb von 30 Minuten am PC vom Doc abrufbar.
Der korrigiert dann gegebenenfalls die Medi-Einstellung.

Wenn der 2. Arztbesuch erledigt ist, geht man zur Terminvergabe.
Dort kann man dann die nächsten 2 Termine (wieder beide an einem Tag) abstimmen lassen.
Dann zur Kasse. Die Rechnung wird dort am PC abgerufen ausgedruckt und abgestempelt.
Für mich in Englisch, damit ich sie bei der Beamten-Beihilfe in D einreichen kann.
Manchal ist sie echt ein Witz. Die Leistung vom Doc kostet schlappe 50 Baht, Medis sind auch sehr günstig.

Am Anmeldeschalter der KH-Apotheke kriegt man damit eine Nummer.
Wird diese aufgerufen und angezeigt, geht man zum entsprechenden Ausgabe-Schalter.
Passport zeigen, Belehrung über die Medis, Unterschrift, dass man alles verstanden hat.
Dann werden die Medis ausgehändigt. Inzwischen ohne Plastiktüte! Muss man jetzt selber mitbringen.

Ich finde diesen Ablauf äußerst effektiv.
In D konnte ich die Vorteile eines Privat-Versicherten ausspielen.
Hier bin ich Patient wie jeder andere.
Trotzdem bin ich mit den ärztlichen Leistungen und den Medis hier sehr zufrieden.
 
 
 
 
       #52  

Party1

Member
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
76
Likes erhalten
660
Standort
rheda-wiedenbrück
Hallo ich kann den Glupperer nur zu stimmen, genaus so habe ich es jetzt auch kennen gelernt,muss dort auch alle 4 Wochen hin zum Blut test machen lassen aber immer da wo ich mich grade aufhalte , das einzige was ich festgestellt habe das es unterschiedliche preise gemacht werden für Blutabnahme,von 900 Bath bis 1800 Bath, und ich muste immer eine Stunde warten auf die Blutergebnisse.
 
 
 
 
       #53  

TomHarley

Bronze Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
10.08.2018
Beiträge
361
Likes erhalten
555
Alter
57
Für mich in Englisch, damit ich sie bei der Beamten-Beihilfe in D einreichen kann.
Das hat mich schon immer interessiert, auch wenn ich erst in ein paar Jahren in Pension gehen werde: Zahlt die Beihilfe auch bei Wohnsitz im nicht EU-Ausland?
Und gilt das auch für die Restkostenversicherung?
 
 
 
 
       #54  

Santa2012

Platin Member
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
1.510
Likes erhalten
4.848
Standort
Kassel
Klasse Bericht und bestimmt nicht Langweilig!
Danke das Du uns an Deinen Erlebnissen teilhaben lässt.
 
 
 
 
       #55  

Glupperer

Platin Member
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
1.527
Likes erhalten
6.239
Standort
Nord-Thailand
Beruf
Pensionär + Hobby-Gynäkologe
Das hat mich schon immer interessiert, auch wenn ich erst in ein paar Jahren in Pension gehen werde: Zahlt die Beihilfe auch bei Wohnsitz im nicht EU-Ausland?
Und gilt das auch für die Restkostenversicherung?
Also - bei Bundes-Beamten weltweit 70% !!!
Die Restkostenversicherung über 30% ist nicht mehr Pflicht, wenn Du in D abgemeldet bist.
Die hat zwar immer bezahlt, solange ich noch angemeldet war.
Hab' da noch nicht fest in Thailand gewohnt.
Die Extension auf Thailand hätte aber fast 100% Aufschlag gekostet - also schnell gekündigt!!!

Bei der Beihilfe ist das jetzt so:
Rechnungen unter umgerechnet 100 € können selber erklärt werden, soweit wenigstens der Name in ABC-Buchstaben ist.
Über 100 € sollten sie in Englisch sein.
Man gibt die Baht-Summe in einen Online-Währungsrechner zum Rechnungs-Datum ein und heftet den Ausdruck an die Rechnung.

Hat man die üblichen 200 € zusammen wird eingereicht.
Bis jetzt wurde bei mir immer alles anerkannt.
Bei Mia, die ja als Frau eines Deutschen Beamten auch Beihilfe beanspruchen kann (auch als Witwe), wurde nur einmal ein Korsett nach einem Bandscheibenvorfall gestrichen.

Übersteigt dann der Eigenanteil 2% des Jahreseinkommens (Pension), wird ab da alles Restliche erstattet.
Bei chronischen Erkrankungen sogar schon ab 1%.
So habe ich das jedenfalls verstanden.
Wobei ich bis jetzt noch nie so hohe Rechnungen hatte.
 
 
 
 
       #56  

TomHarley

Bronze Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
10.08.2018
Beiträge
361
Likes erhalten
555
Alter
57
Also - bei Bundes-Beamten weltweit 70% !!!
Die Restkostenversicherung über 30% ist nicht mehr Pflicht, wenn Du in D abgemeldet bist.
Die hat zwar immer bezahlt, solange ich noch angemeldet war.
Hab' da noch nicht fest in Thailand gewohnt.
Die Extension auf Thailand hätte aber fast 100% Aufschlag gekostet - also schnell gekündigt!!!

Bei der Beihilfe ist das jetzt so:
Rechnungen unter umgerechnet 100 € können selber erklärt werden, soweit wenigstens der Name in ABC-Buchstaben ist.
Über 100 € sollten sie in Englisch sein.
Man gibt die Baht-Summe in einen Online-Währungsrechner zum Rechnungs-Datum ein und heftet den Ausdruck an die Rechnung.

Hat man die üblichen 200 € zusammen wird eingereicht.
Bis jetzt wurde bei mir immer alles anerkannt.
Bei Mia, die ja als Frau eines Deutschen Beamten auch Beihilfe beanspruchen kann (auch als Witwe), wurde nur einmal ein Korsett nach einem Bandscheibenvorfall gestrichen.

Übersteigt dann der Eigenanteil 2% des Jahreseinkommens (Pension), wird ab da alles Restliche erstattet.
Bei chronischen Erkrankungen sogar schon ab 1%.
So habe ich das jedenfalls verstanden.
Wobei ich bis jetzt noch nie so hohe Rechnungen hatte.
Danke für die ausführliche Antwort 👍
Ich habe es richtig verstanden, dass du die 30% nicht versichert hast und aus eigener Tasche zahlst?
 
 
 
 
       #57  

Michael2016

Newbie
Mitglied seit
31.07.2019
Beiträge
13
Likes erhalten
28
Alter
71
Auch von mir vielen Dank für diesen Abenteuer-Bericht.
Ich lebe jetzt 2,5 Jahre im Isaan und habe bisher vor solchen Verletzungen Glück gehabt. Habe hier einen Pool gebaut und -leider- drumherum die falschen, rutschigen Fliesen genommen. Damit muss ich jetzt erstmal leben und bin deshalb sehr vorsichtig.
Wünsche weiterhin in Zukunft alles Gute.
 
 
 
 
       #58  

Barbarossa

Bronze Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
10.02.2012
Beiträge
255
Likes erhalten
145
Standort
Bayern
Beruf
Rentner
Kannst du die Fliesen nicht aufrauhen? Hab ich schon mal gemacht
Barbarossa
 
 
 
 
       #59  

Camaro63

PS Bolide
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
2.103
Likes erhalten
552
Standort
Schweiz
Beruf
Gut
Spannender Bericht, hatte eine guten Freund mit dem war ich in diversen Krankenhäusern zwischen Samui und sakon nakhon und es hat mich immer wieder überrascht wie gut das immer funktioniert hat. Ich hatte bis jetzt Glück und war nur bei diversen Zahnärzten aber auch da das hat immer alles super geklappt.
Bin schon mal gespannt auf deinen nächste Bericht :borat2: und hoffe Dir bleiben zukünftig Notfall Besuche im Hospital erspart.
 
 
 
 
       #60  
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
15
Likes erhalten
1
Standort
Bochum
Beruf
Sevicetechniker
Ja ist normal.

Und in Nong Bua Lamphu ist es so, wenn Du dort im Massenzimmer, bis zu 50 Leute liegst, dass deine Familienangehörige für dich nach dem Essen schauen müssen, oder alles andere was Du brauchst.
Die leben abwechselnd in der Zeit unter den Bäumen rings um das Krankenhaus

Mein Ex-Schwiegervater hatte von mir ein Einzelzimmer gesponsert bekommen
Klimaanlage, kleine Küche mit Kühlschrank, eigenes Badezimmer, TV, Schlafcouch für Familienangehörige, 3 Mahlzeiten und 2x Arztbesuch am Tag waren im Paket drin.
Leider habe ich da keine Bilder mehr von 2006, aber das Zimmer sah um Welten besser aus.
Dadurch das die Tante auf dem Rathaus arbeitet, gibt es für alle Familienmitglieder 50% Rabatt :D was das Schwabenherz doch erfreut hatte.
Inklusiv der Operation, Blinddarmentfernung war es glaube ich :rolleyes:, hat das ganze Elend damals, bei 10 Tage Aufenthalt, gerade mal um die 8000 Baht gekostet, nachdem die 50% abgezogen waren.
Damals war der Wechselkurs bei um die 48 für nen Euro ;-)
Ich wurde bei der ganzen Preis- und Zahlungsgeschichte komplett heraus gehalten worden, sonst wäre es unter Umständen teurer geworden.
Auch war ich nur 2x kurz zu Besuch da und habe ja mitbekommen, das es kein Joke wie oft geschrieben war.

Aber das Krankenhaus und die Ärzte war mir damals eine Lehre.
Dreck überall, von jedem Hygiene Standard weit entfernt, auch im Einzelzimmer.
So wie ich mitbekommen habe, sprach damals dort auch niemand etwas anderes als Thai, Lao, Issan und sonstige Dialekte.

In der Familie meiner Ex waren 2 Lehrer und ein Arzt, alle 3 so zwischen 28 und 35, und keiner davon sprach auch nur 1 Wort englisch

Im Krankenhaus waren rund um die Uhr eine immer 3 Personen gleichzeitig anwesend um für das Wohl des Patienten zu sorgen, Ihm und sich selber auch ständig ein besseres Essen von außerhalb zu besorgen, natürlich unterm Strich auf meine Kosten :eek: aber das war jetzt auch kein Drama, an einem Abend passiert es schon, das ich mehr ausgeben als die ganze Familie in den etwa 10 Tagen verfuttert hat :mrgreen:

Auch bei mir im Krankenhaus, allerdings dann schon im Bangkok Hospital Pattaya , war 4 Tage lang, ständig 1 Prinzessin aus der Soi 6 zur Pflege anwesend :jil:
Sie war für die Essensbesorgung sowie alle therapeutische Anwendungen zuständig :bravo: welche die normale Krankenschwestern nicht übernehmen wollten.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
die Therapeutin für Sonderbehandlung :p mir hat es gefallen, auch wenn es vielleicht 2 gewesen wären, aber so aufgeschlossen war Sie nun wieder nicht

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
Zimmer im Bangkok Hospital Pattaya

Ach und noch was anderes, ein versteiftes Sprunggelenk ist jetzt nichts dramatisches.
Da wurde ich nach einem Motorradunfall in 3 Jahren insgesamt 11x operiert, bevor es versteift wurde.
Nach einem 1/2 Jahr hat das niemand mehr an meinem Gang gesehen, dass da ein Problem ist.
Treppensteigen ist halt gewöhnungsbedürftig
Deine Therapeutin kenne ich aus der Soi6 Route 69 eine lustige und nette
 
 
 
 
Oben Unten