Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen
Motorad leien

DACH --> PH PHILIPPINEN Visa- und Einreisebestimmungen / Länderinformation / Leben / FAQs

        #46  
M

Member

Da wird mir übel.

Der schlimmste Lump im ganzen Land
das ist und bleibt der Denunziant.

BTW, Ernesto würde sich im Grab umdrehen...
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #47  
M

Member

Hab mal ne frage an die Visaexperten.
Ich bin Deutscher, wohne, lebe und Arbeite aber nun schon 13 Jahre in der Schweiz.Bin nun allerdings meines Jobs überdrüssig und will Auswandern.Nach Deutschland zurück würde mich die freiwillige AHV/IVkosten und auch den Grossteil meiner Säule 2 blockieren.Das will ich vermeiden.Bleibt also das Auswandern in ein nicht EU/EFTA-Land.

Hab ja zuerst Thailand im Sinn gehabt.Geht in meinem alter , deutlich unter 50, also legal nur mit ED-Visaum.Will aber gern 3 Monate in Deutschland sein, und auch weiterhin viel reisen, zumeist aber in SOA.
Das geht mit ED-Visum nicht .
Nun ist mir folgender Gedanke gekommen.
Das SRRV-Smile oder auch classic Program der Phills ist für mich Problemlos machbar. So könnte ich meine gewünschten Dinge erfüllen , denke ich.Folgende Planung: Weihnachten in D, 2-3 Wochen rum.Zwischen den Jahren dann mit 3 Monatsvisum ab nach Thailand.Von dort dann auf die Phills für 3 Monate.Dann ca. 9-10 Wochen Deutschland und dann wieder mit 3 Monatsvisum nach Thailand.Und immer so rund....
Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es für mich auf den Phills , wenn ich das Visum hab, keine Anwesenheitspflichten.
Die Krankenversicherung die ich wählen würde sichert mich 3 Monate im Heimatland ab.Ist nur die frage ob da auch die Thailandaufenthalte ohne Probleme mit drin sind. Alternativ könnte ich ne teurere Krankenversicherung nehmen, die weltweit ausser USA/Canada Versichert, dann gibts da keine Probleme.
Ist für mich die ideale alternative was Steuern/ Säule 2 Auszahlung und Rente ( freiwillige AHV/IV) bezüglich des Auswandern aus der Schweiz angeht und auch , um den Kontakt zur Familie und Freunden in Europa zu halten, Thailand zu bereisen und zur Abwechslung auch die Philippinen mit dabei zu haben.
Was denken die Experten? Wer macht es genauso? Erfahrungen? Tipps?Was gibt es zu Bedenken?Für jede Anregung , Hilfe oder Tipps bin ich dankbar.

Ergänzung: War bisher nur in Thailand und Nachbarländern, nie auf den Phills.Werde im nächsten Urlaub dann mal Cebu besuchen und mir ein Bild machen, ob ich es dort irgendwo für paar Monate im Jahr aushalten würde.Bin optimistisch...

Gruss
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #48  
M

Member

Member hat gesagt:
Was denken die Experten? Wer macht es genauso? Erfahrungen? Tipps?Was gibt es zu Bedenken?Für jede Anregung , Hilfe oder Tipps bin ich dankbar.

Ergänzung: War bisher nur in Thailand und Nachbarländern, nie auf den Phills.Werde im nächsten Urlaub dann mal Cebu besuchen und mir ein Bild machen, ob ich es dort irgendwo für paar Monate im Jahr aushalten würde.Bin optimistisch...

Gruss

Ja, SRRV ist eine Möglichkeit, deine Knete ist halt solange im Land blockiert, oder Du investierst in ein Condo WENN Du eh in darin leben willst (vermieten würde ich sowas nicht). Alternativ dazu das Immigrant Visa (Stichwort Sec 13), da kannst Du Deine Kohle nach Visaerteilung wieder nutzen... Allerdings kostet Dich beim Sec13 JEDE Ausreise ein "exit clearance fee" (ca 2.000 PHP). Bei SRRV gibts das (soweit ich weis) nicht.

ABER:

An Deiner Stelle würde ich erstmal längere Zeit im Land leben. Du kannst ja mit dem tourist Visa bis zu 2 Jahre(?) im Land bleiben. Wenn Du eh vor hast öfter aus dem Land rauszuspringen/rumzureisen dann ist das doch für Dich auch dauerhaft eine gute alternative. Wozu also SRRV oder Sec13? Und falls Du als Angestellter tätig werden willst findet Dein Arbeitgeber idR das richtige Visum für Dich...

Mit keinem der obigen Visa darfst Du übrigens Grund und Boden erwerben oder bei Wahlen Bestechungsgeld kassieren, das ist den Pinoy vorbehalten.
 
 
        #49  
M

Member

Danke schon mal für deine Infos.

Geht bei mir hauptsächlich darum, die Säule 2 /3a vollständig und steuergünstig aus der Schweiz abzuziehen, und mir meine Reisefreiheiten zu erhalten.Das wird mit Kurzvisa nicht gehen denke ich.
Ginge auch mit ED-Visa, nur fällt dann die Reisefreiheit weg, ich muss zur Schule ( was an sich ok wäre),Und nur Thailand ist aus Erfahrung nicht die beste Lösung für mich.Die Mischung macht...

Die Phills näher kennenlernen ist sicher ein guter tipp, will ich ja auch mit starten, im nächsten Urlaub.
Ich werde nicht arbeiten müssen, macht auch keinen sinn in SOA , wenn man nicht vom Konzern hinbeordert wurde bzw. anderweitig gut verdient.

Würde eh niemals in SOA was kaufen, gehört einem eh nicht wirklich.Mieten ist die Devise, egal ob Thailand oder Phills. Ist meine Meinung....immer flexibel bleiben
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #50  
M

Member

Member hat gesagt:
...Nach Deutschland zurück würde mich die freiwillige AHV/IVkosten und auch den Grossteil meiner Säule 2 blockieren.Das will ich vermeiden.Bleibt also das Auswandern in ein nicht EU/EFTA-Land..

Member hat gesagt:
Geht bei mir hauptsächlich darum, die Säule 2 /3a vollständig und steuergünstig aus der Schweiz abzuziehen, und mir meine Reisefreiheiten zu erhalten.... Ginge auch mit ED-Visa, ...

Nun habe ich keine Ahnung was AHV/IV und Deine Säulen sind... aber wenn das auch mit einem ED Visa als Nachweis geht um Deine Kohle günstigst aus der CH rauszuholen warum machst Du das nicht einfach so? Ich weiss natürlich nicht ob Du irgendwelche Verbleibensvoraussetzungen erfüllen musst, aber wenn nicht dann hindert Dich ja keiner daran TROTZ ED Visum Thailand nach 3 Monaten oder so wieder zu verlassen und mit Deinem Geld dahin zu gehen wo Du magst... Bist dann völlig ungebunden...

Die Ukraine vergibt wie man hört zzt Staatsbürgerschaften in Kombination mit Gouvaneursposten. Dafür müsstest Du aber wohl nachweisen schonmal erfolgreich wg Menschenrechtsverletzungen verurteilt worden zu sein... und wie lange die noch "nicht EU/EFTA" sind weis wohl auch nur die NSA sicher einzuschätzen.
 
 
        #51  
M

Member

Ukraine is gut.....:D
ED-Visa war meine erste Idee und die würde auch sicher klappen.Will aber nicht ganz in Thailand bleiben.3 Monate in Deutschland , im Winter in Thailand würd mir reichen.bleiben noch weitere ca. 3 Monate....
Na ja.Werde mir nen Termin bei nem Beratungsspezialisten machen, um alles genau durchzugehen.Das wird das beste sein.

Wer da als Schweizer bzw. so wie ich als EU Ausländer in der Schweiz Erfahrungen mit Auswandern nach Thailand oder die Phills hat, eine Info ist willkommen.Gern auch PN.
 
 
        #52  
M

Member

Member hat gesagt:
Ja, SRRV ist eine Möglichkeit, deine Knete ist halt solange im Land blockiert, oder Du investierst in ein Condo WENN
...

Mit keinem der obigen Visa darfst Du übrigens Grund und Boden erwerben oder bei Wahlen Bestechungsgeld kassieren, das ist den Pinoy vorbehalten.

zum SRRV Smile und Classic - und unter Berücksichtigung deiner sonstigen Hinweise- noch die folgende Fragen, an dich oder an andere, die mit einem derartigen "Rentnervisum" in den Phils leben:

Bei beiden (Alter Ü50, d.h. >=50, vorausgesetzt; wäre bei mir ja bald erfüllt) gilt, dass ohne eigentliche Rente 20000 Obama-Taler zu hinterlegen sind.
Es wird auch auf der Government Seite beschrieben, dass das Deposit verzinst wird (und beim SMILE permanent auf dem Sicherungskonto verbleibt).

Fragen:
  1. Sind die genannten Banken einlagengesichert? Wenn ja, wodurch?
  2. Wird eine Gebühr erhoben, wenn das SRRV aufgelöst wird, und wenn ja, in welcher Höhe?
  3. Wie wird tatsächlich verzinst?
  4. Was passiert nach dem Tod des "Rentners"? Geht das Geld dann an die Philippinen?
  5. Was müsste der "Rentner" machen, damit sichergetellt ist, dass das Geld an seine Erben bzw. seine Lebensgefährtin in den Phils geht (natürlich ohne dass die das weiß; man will ja keinen Grund schaffen :mrgreen:)
  6. Beim CLASSIC kann man auch ab 50 mit 20000 dabei sein, diese aber auch wahlweise investieren. Darf der "Rentner" dann auf seinen Namen das Condo erwerben oder nur auf den Namen der Pinay? Muss er als Ü50 dann mindestens 50000 investieren, also den Betrag, den auch 35-49jährige zu hinterlegen haben, (da ist die Seite nicht ganz eindeutig) oder reichen dann die hinterlegten 20000?
  7. Wie genau sind RFO Real Estate Properties definitiert?
  8. Ist es richtig, dass nach Hinterlegen des Deposits dann jährlich 360 Taler zu zahlen sind?

Gibt es (weitere) Nachteile dieser beiden Visa-Formen, die nicht sofort ersichtlich sind?
 
 
        #53  
M

Member

Hier ist noch mal ein link von SRRV: ungültiger Link entfernt

es steht 360 U$D jàhrlich plus 10 U$D fùr die PRA members, macht also total 370 US$.
und die application fee ist ùbertrieben hoch von 1 mal 1400 US$.

Ich habe gehòrt als Schweizer kann man in den Phils die freiwille AVS/AI beitràge nicht bezahlen, so bleibt ab 65 Jahren wohl ein AVS loch.
 
 
        #54  
M

Member

Member hat gesagt:
Hier ist noch mal ein link von SRRV: ungültiger Link entfernt

Sorry, aber wieso der böse Smiley? Gilt der für meine Frage (so in der Art: RTFM) oder für die Bedingungen im allgemeinen?

Meine Fragen werden nämlich auf der Seite entweder gar nicht oder nicht vollständig beantwortet (im übrigen auch nicht über die "Support" Adresse auf der referenzierten Seite). Deswegen habe ich ja die Frage hier eingestellt.
 
 
        #55  
M

Member

Member hat gesagt:
Sorry, aber wieso der böse Smiley? Gilt der für meine Frage (so in der Art: RTFM) oder für die Bedingungen im allgemeinen?

traurige smiley, wegen dem SRRV, das die soviel geld haben wollen, dann noch die jahresgebùhr
 
 
        #56  
M

Member

Hallo zusammen,
ich habe gelesen das ein Rueckflugticket beim einchecken bzw. einreisen vorgezeigt werden muss.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es nicht immer so ist.

Weiß einer von Euch, wie es ist wenn ich von Bangkok mit Cebu Pacific oder Phillipines Airline nach Manila fliege.
Wird dort ein Rueckflugticket verlangt? Hat diesbezueglich einer Erfahrung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
        #57  
M

Member

@jeibel
Ein Rückflugticket ist immer Pflicht, egal von wo du abfliegst.
Ob und wo das kontrolliert wird, ist Glücksache. Ich würde es aber nicht drauf ankommen lassen, weil es eher der Normalfall ist, dass sie das beim Check-In kontrollieren.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #58  
M

Member

Member hat gesagt:
Hallo zusammen,
ich habe gelesen das ein Rueckflugticket beim einchecken bzw. einreisen vorgezeigt werden muss.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es nicht immer so ist.

Weiß einer von Euch, wie es ist wenn ich von Bangkok mit Cebu Pacific oder Phillipines Airline nach Manila fliege.
Wird dort ein Rueckflugticket verlangt? Hat diesbezueglich einer Erfahrung?

Wie @awita bereits geschrieben hat: Beim Check-In mit einem One-Way-Ticket wird nach dem Ticket gefragt, dass Dich wieder außer Landes bringt. Habe ich selbst bei einer Thailand-Philippinen-Kombi so erlebt.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #59  
M

Member

Member hat gesagt:
Hallo zusammen,
ich habe gelesen das ein Rueckflugticket beim einchecken bzw. einreisen vorgezeigt werden muss.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es nicht immer so ist.

Weiß einer von Euch, wie es ist wenn ich von Bangkok mit Cebu Pacific oder Phillipines Airline nach Manila fliege.
Wird dort ein Rueckflugticket verlangt? Hat diesbezueglich einer Erfahrung?
eindeutig : JA
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #60  
M

Member

Ich wollte vor etwa einem Jahr von bkk nach Manila und hatte mir keine Gedanken zum Rückflug gemacht.
Beim Check-in in bkk hat man mich dann nicht mitfliegen lassen. Zwar wurde mein Flug nach Manila kostenlos umgebucht, aber ein Tag war futsch.

Letzte Woche bin ich von Singapore nach Cebu geflogen. Ich habe ein Rückflugticket mit einer anderen Gesellschaft (also war Überprüfung im System nicht möglich), wurde am airport aber nicht nach einem Rückflug gefragt....

Ergo, es wird unterschiedlich gehandhabt. Drauf ankommen lassen würde ich es nicht
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten