• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Mai

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats Mai.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Mai

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats Mai.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Mai

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Mai.

Info Rodrigo Roa Duterte

 
 
 
 
       #305  

Rauhnacht

Kuya
Mitglied seit
22.02.2012
Beiträge
4.743
Likes erhalten
3.583
Standort
Bayern / Cebu
Beruf
Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
Nach dem Erdrutsch in Naga / Cebu

 
 
 
 
       #306  

gabbiano

V.I.P
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
6.560
Likes erhalten
5.607
Standort
Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
Beruf
Rentner
Duterte liess in zwei Jahren Amtszeit mindestens 4500 Dealer und Süchtige töten - dafür klagt ihn der Klerus nun an:

ARTE Reportage heute um 17:15 Uhr..
 
 
 
 
 
 
       #309  

gabbiano

V.I.P
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
6.560
Likes erhalten
5.607
Standort
Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
Beruf
Rentner
Nach den Wahlen von gestern sieht es so aus, dass Duterte auch den Senat gewinnt. Damit hat er freie Hand um Die ungeliebte Pressefreiheit zu demontieren, die Todesstrafe ein zu führen und die Strafmündigkeit auf 12! Jahre zu senken..

 
 
 
 
       #310  

Farang58

Bronze Member
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
472
Likes erhalten
1.448
Standort
Rhein-Main
tja, hab den Artikel gerade gelesen.
Im März fuhr ich mit dem Taxi von Angeles zum NAIA airport.
Unterwegs kam ich mit dem - in Manila wohnhaften - Fahrer Tony ins Gespräch über den Präsidenten. Er war ein überzeugter Anhänger. Jahrzehntelang liegen gebliebene Infrastrukturprojekte angepackt. Bezüge von Polizisten und Staatsbediensteten verdoppelt, dafür bei Korruption hartes Durchgreifen. Elend langsame bürokratische Abläufe beschleunigt...usw. usw..
Davon liest man bei SPON, und wie sie alle heißen, nie was.
Ich maße mir da - als Außenstehender - gar kein Urteil an. Ich höre mir nur an, was der Einheimische, mein Fahrer in diesem Falle, und der klang durchaus kundig und überzeugend, dazu zu sagen hat. Dass die Mainstream Medien hier einseitig berichten, ist ja nun wirklich kein Geheimnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #311  

revoluzzer58

Member
Mitglied seit
30.09.2014
Beiträge
72
Likes erhalten
584
Standort
Rhein-Main Gebiet
Ich habe mit der Familie auf den Philippinen, die ich immer mal wieder besuche, auch über den Präsidenten gesprochen.
Sie sind überwiegend Anhänger von ihm.
Er tut was für uns ist die Aussage.
Auf der Insel Cebu soll endlich eine Bahn gebaut werden, um das tägliche Verkehrschaos in den Griff zu bekommen, es wurde eine neue Ankunftshalle für internationale Flüge gebaut, die großen ShoppingMalls wurden aufgefordert keine Plastiktüten mehr abzugeben sondern auf Papiertüten umzustellen oder Stofftaschen anzubieten, der Müll in Cebu wird weniger....
 
 
 
 
       #312  

Mayestic

Bronze Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
324
Likes erhalten
296
Unsere Medien bemängel ich schon länger. Wir erfahren schon lange nicht mehr was alles in der Welt vor sich geht.
Ich bin immer wieder verwundert wie wenig Infos wir aus einigen Ländern bekommen. Da gibts nur gewisse Schlagzeilen, einen Bösewicht und dann kaum noch etwas.
Da viele Länder hier aber nun in Frage kämen die nix mit Duterte und den PH zu tun haben, texte ich euch nicht weiter voll. Afrika, Türkei usw.
Pressefreiheit okay aber unabhängige Presse sehe ich bei uns kaum. Jeder Verlag vertritt heute irgendeine Partei und sät ihre Informationen oft ganz gezielt aus.
 
 
 
 
       #313  

MaddinK

Silver Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
10.07.2011
Beiträge
501
Likes erhalten
644
Standort
NRW
Beruf
Bitchroad-Walkman
tja, hab den Artikel gerade gelesen.
Im März fuhr ich mit dem Taxi von Angeles zum NAIA airport.
Unterwegs kam ich mit dem - in Manila wohnhaften - Fahrer Tony ins Gespräch über den Präsidenten. Er war ein überzeugter Anhänger. Jahrzehntelang liegen gebliebene Infrastrukturprojekte angepackt. Bezüge von Polizisten und Staatsbediensteten verdoppelt, dafür bei Korruption hartes Durchgreifen. Elend langsame bürokratische Abläufe beschleunigt...usw. usw..
Davon liest man bei SPON, und wie sie alle heißen, nie was.
Ich maße mir da - als Außenstehender - gar kein Urteil an. Ich höre mir nur an, was der Einheimische, mein Fahrer in diesem Falle, und der klang durchaus kundig und überzeugend, dazu zu sagen hat. Dass die Mainstream Medien hier einseitig berichten, ist ja nun wirklich kein Geheimnis.
Als ich zum letzten Male in Manila mit einem Taxi fuhr, hat sich der Fahrer ausgekotzt über Duterte. Vor allem die Wirtschaftslage und die katastrophale Situation der kleinen Leute hat er ihm angelastet - die Missachtung der demokratischen Grundrechte war für ihn wohl nicht so wichtig.
 
 
 
 
       #314  

Farang58

Bronze Member
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
472
Likes erhalten
1.448
Standort
Rhein-Main
Als ich zum letzten Male in Manila mit einem Taxi fuhr, hat sich der Fahrer ausgekotzt über Duterte. Vor allem die Wirtschaftslage und die katastrophale Situation der kleinen Leute hat er ihm angelastet - die Missachtung der demokratischen Grundrechte war für ihn wohl nicht so wichtig.
...na dann haben wir ja schon 2 Taxifahrer.
Da sogar in dem SPON Artikel der Rückhalt für Duterte in der philippinischen Bevölkerung auf 80% beziffert wird, gehörte letzterer sicherlich zu der Minderheit von 20%.
Oder, er hat sich halt mal auskotzen wollen...
 
 
 
 
       #315  

MaddinK

Silver Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
10.07.2011
Beiträge
501
Likes erhalten
644
Standort
NRW
Beruf
Bitchroad-Walkman
...na dann haben wir ja schon 2 Taxifahrer.
Gut dass wir darin übereinstimmen, dass die Aussage EINES Taxifahrers nicht viel aussagt.

Da sogar in dem SPON Artikel der Rückhalt für Duterte in der philippinischen Bevölkerung auf 80% beziffert wird, gehörte letzterer sicherlich zu der Minderheit von 20%.
Oder, er hat sich halt mal auskotzen wollen...
Wahrscheinlich beides. Aber was heißt "sogar in dem SPON-Artikel". Ich kann mir vorstellen, dass Journalisten demokratischer Gesinnung nicht glücklich sind, darüber berichten zu müssen, wie eine Bevölkerung einem Tyrannen, dem Menschenrechte erklärtermaßen egal sind, weiterhin nachläuft. Die Spiegel-Redakteure tun's trotzdem.
 
 
 
 
       #316  

gabbiano

V.I.P
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
6.560
Likes erhalten
5.607
Standort
Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
Beruf
Rentner
wie eine Bevölkerung einem Tyrannen, dem Menschenrechte erklärtermaßen egal sind, weiterhin nachläuft. Die Spiegel-Redakteure tun's trotzdem.
Die Geschichte zeigt, dass die Bevölkerung Populisten und Diktatoren zuerst immer zujubelt. Auf den Philippinen wars bei Marcos auch so..
 
 
 
 
       #317  

Sharky

Gold Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.264
Likes erhalten
1.562
Standort
Atlantis
Leider ist es ofmals so, dass die Diktatoren dieser Welt für mehr Stabilität sorgen, als jene die danach kommen.
Eine traurige Erkenntnis ...
 
 
 
 
 
       #319  

Sharky

Gold Member
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.264
Likes erhalten
1.562
Standort
Atlantis
Ganz spontan nenne ich dir Gaddafi - was danach passierte ist noch ein größeres Chaos. Oder jetzt General Haftar, auch er ein Diktator, aber besser als das Chaos.

Leider gerät nach einem Machtwechsel alles in eine noch größere Katastrophe aufgrund eines Vakuums und dem Interesse der Supermächte.

Bitte nicht falsch verstehen, Duterte ist zu verachten - aber die Phils sind leider durch und durch kriminell, so habe ich dies selbst erlebt und wenn da "etwas wackelt" greifen sofort die Amis ein und die Russen und die Chinesen - deshalb kam ich zu meiner Aussage und stehe dazu.

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #320  

Farang58

Bronze Member
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
472
Likes erhalten
1.448
Standort
Rhein-Main
so interessant die Diskussion auch ist, droht sie doch ein wenig abzudriften
Der Thread hier besteht ja großteils aus Verlinkungen auf Presseartikel, die meistens in dasselbe Horn stoßen, aus Polemiken und emotionalen Anfeindungen...

Und solche Statements wie
...eine Bevölkerung einem Tyrannen, dem Menschenrechte erklärtermaßen egal sind, weiterhin nachläuft.
oder
Und dass Duterte ein Gangster ist, weiss jeder, da muss man nicht auf den Philippinen leben.
...sorry Leute, das ist mir zu billig.

Wenn ich das eine lese (SPON), und das andere höre (von meinem Taxifahrer "Tony"),
das eine mit der Zeit immer unglaubwürdiger geworden, das andere zumindest eine authentische Quelle, dann bringt mich das zum Nachdenken ...Punkt.
Ich bin auch nicht so arrogant, 80% einer Bevölkerung für blöde zu erklären, weil sie aus meiner eurozentristischen Sicht dem 'Falschen' zujubelt.
Auch die ewigen Vergleiche mit unserer eigenen unseligen Geschichte nerven irgendwann nur noch, weil sie völlig deplatziert sind. Ebenso die penetranten Schlaumeier (Zitat: @Siggi477).
Mir ist nicht bekannt, dass Duterte vor hat Kriege anzuzetteln und Nachbarn zu überfallen.

Deshalb verlinke ich hier mal auf einen Artikel, zwar schon gut 2 Jahre alt, der aber ein differenzierteres Bild des philippinischen Präsidenten und seine politischen Ziele zeichnet.
Scheint sogar aus dem linken Spektrum zu sein...

 
 
 
 
Oben Unten