Tauchen - Bilder / Berichte / Technik

       #81  
Mitglied seit
18.11.2012
Beiträge
1.639
Likes erhalten
630
Alter
54
Standort
Rhein-Main-Gebiet
Schöne Bilder
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #82  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
Was für eine Schönheit



Gelber Guppy



Geisterpfeifenfische / sehr schwer zu finden



Er hatte keine gute Nacht.



Get Dressed for the Night.



Feuerguppy

 
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
 
       #83  
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
686
Likes erhalten
414
Standort
Atlantis
Wirklich tolle Aufnahmen und auch noch die Namen dazu . . . ein echter Qualitätsbericht.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #84  
Mitglied seit
20.10.2011
Beiträge
1.838
Likes erhalten
2.891
Standort
da wo es schön ist
Beruf
Ehrliche Arbeit
Kannst du was zu Sharm El Sheikh sagen ?

Wie viele Urlauber / Taucher sind zur Zeit vor Ort . Geht es wieder aufwärts und haben überhaupt noch alle Tauchbasen geöffnet ? Wäre schön mal wieder was aus 1 Hand zu erfahren .
Liegt dein Hotel in der Nähe der 'Altstadt' oder bist du eher ausserhalb untergebracht ?


Wenn du Zeit hast fahre mal hoch nach Dahab . ;)
 
 
 
 
       #85  
Mitglied seit
18.11.2012
Beiträge
1.639
Likes erhalten
630
Alter
54
Standort
Rhein-Main-Gebiet
Kannst du was zu Sharm El Sheikh sagen ?
Ich war Ende Januar dort, in der Maya Bay im Hotel Iberopalace.

Google Maps

Das Hotel war nur zu etwa 40% belegt.
Das Spa hatte totale Probleme um mir eine Frau für die Massage zu besorgen.
Tauchen war ich bei Klaus, Sunshine Divers Sharks Bay

Google Maps

Waren damals nicht viele Gäste da, kannte ich von 2015 noch anders.

Möglich dass es sich inzwischen etwas gebessert hat.
Es gab ja damals mal wieder direkt Flüge nach Sharm, ohne den wäre ich dort nicht hin.

Ich denke auch mal, dass es in der Naama Bay noch genügend Touris gibt.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #86  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
@wumme bin derzeit an der namaa bay. Morgen geht es wieder heim. War der bisher beste ägyptenurlaub von insgesamt 5 Aufenthalten. es sind sehr wenig Europäer hier dafür umso mehr araber. Das Wasser ist voll von burkinis. Auslastung inkl. Der araber ca. 30 % würde ich schätzen. Tauchbasen sind viele offen, einige haben sich zusammengetan wie Werner lau und Sinai divers.

Den Riffen hat die Flaute gut getan. Ich hab noch nie so schöne korallenwälder gesehen. Riesige gorgonien inklusive. Fischteschnisch allerdings etwas Mau. Dafür des Öfteren (für ägyptische Verhältnisse) Großfisch. Meist Walhaie.

Hotel lido war bombastisch gut, vor allem das Essen. Tauchen ebenfalls. Die Taucher bestimmen das Programm. Für mich hat man thistlegorm möglich gemacht obwohl die Mindestzahl an Tauchern nicht erreicht war. Wenn ich wieder nach Ägypten fliege dann wäre Sharm meine erste wahl. Germania fliegt ab Herbst wieder direkt von Leipzig.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #87  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
Hier noch ein paar Bilder von der thistlegorm. Zurecht eines der schönsten Wracks der Welt. Der Tauchgang durchs Innere des Schiffes war definitiv der beste meines Lebens.

Dampflok




Diese Dampflok würde durch die Explosion der Fliegerbombe + Munition an Bord ca. 100 Meter weit geschleudert.





Munition anno 1929





Das bordgeschütz

 
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #88  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
Das Heck



Schraube :)


What the fuck Moment of the day



Zahnräder?!




Flakgeschütz



 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #89  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235


 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
       #90  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
Blenniesuchbild:


 
 
 
 
       #91  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
Beifang:

 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
       #92  
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
686
Likes erhalten
414
Standort
Atlantis
Wer hat denn da den alten Handkarren versenkt? Was die alles so entsorgen! :);)
 
 
 
 
 
       #94  
Mitglied seit
20.10.2011
Beiträge
1.838
Likes erhalten
2.891
Standort
da wo es schön ist
Beruf
Ehrliche Arbeit

c wernerlau.com


Die 'Zahnräder' die du fotografiert hast , ist die Ankerwinde . Freut mich das sich die Korallen wieder erholen . Das du auch noch an Land einen super Service bekommen hast , wow .
Muss auch mal wieder hin , das letzte Mal war ich Mai 2007 da . Schon wieder 10 Jahre her und damals war nur High Season mit vollen Tauchbasen .
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
 
       #96  
Mitglied seit
06.11.2011
Beiträge
1.453
Likes erhalten
2.362
Standort
Weltenbummler
Ich melde mich mal mit einem Bericht eines eher weniger frequentierten Tauchplatzes im Vergleich zur Thistlegorm.

Barracuda Point an der südwestlichen Ecke der Insel Kakaban in der Celebes-See.
Zu finden hier.

Ganz grundsätzlich muss man sagen, dass das Tauchen in dem dortigen Gebiet recht anspruchsvoll ist. Deshalb liebe ich es so :efant:
Um Kakaban und das Maratua Atoll habe ich die stärksten Strömungen meiner gesamten Tauchkarriere erlebt, stärker als in Komodo, Alor oder Boracay Yapak II zu Vollmond. Es gibt dort zu Voll- oder Neumond um die 4 Meter Tidenhub, und das schiebt so richtig.
Mir wurde dort an einem Tauchplatz von der Strömung die Kopfhaube vom Kopf gezogen....:D

Barracuda Point ist für mich der kompletteste Tauchplatz, den ich je gesehen habe.
Es gibt buntere Plätze, es gibt Plätze mit mehr Fisch, aber ich kenne keinen Platz, der das volle Programm so all-inclusive bietet.

Zu meiner Zeit stellte man den Gästen in Kakaban immer die Frage: "Wollt ihr die blaue, die rote oder die schwarze Piste tauchen?"
Nur wer die schwarze Piste tauchen kann und sich das antun möchte, wird den Barracuda Point in seiner vollen Schönheit erleben!

Gestartet wird mit einem angenehmen Drift über ein Plateau. Man orientiert sich dann an die westliche Plateaukante und lässt sich in Tiefen um die 25-30 Meter von der Strömung nach Süden tragen.
Beendet wird der Tauchgang immer "um die Ecke rum" im Süden der Insel, also dort, wo keine Strömung herrscht; man befindet sich dort im Strömungsschatten der Insel.

Die blaue Piste trägt einen ab einer Plateaukantentiefe von etwa 28 Meter diagonal mit der Strömung an die Ecke der Insel und man kann entspannt austauchen.
Für den Weg der roten Piste wird die Plateaukante bei etwa 30-32 Meter Tiefe verlassen. Beim Überqueren des Plateaus zurück zur Inselspitze muss man jetzt aufpassen, sich nicht zu weit nach Süden tragen zu lassen, man taucht etwa 70-80 Grad zur Strömung.

Die schwarze Piste ist nichts für Anfänger, Leute mit weichen Flossen oder einem hohen Luftverbrauch.
Man lässt sich bis auf etwa 35 Meter Tiefe an der Kante entlang tragen, hakt sich mit dem Strömungshaken fest, wartet, schaut und staunt. Den Zeitpunkt für den Rückweg gibt meist die Uhr vor.
Das Plateau wird mit länger werdender Strecke immer breiter, heißt, der Weg zurück zur Inselecke wird länger, je später man die Kante verlässt. Gleichzeitig ist die Steigung des Plateaus im hinteren Bereich sehr gering. Man paddelt lange, bis es merklich flacher wird und die Uhr läuft.
Auf dem Rückweg in den geschützten Bereich taucht man etwa 100-120 Grad zur Strömung, also diagonal dagegen an. Das klingt nicht schlimm, allerdings befindet man sich im Tiefenbereich 35-30 Meter und die Gorgonien liegen aufgrund der Strömung im 45 Grad-Winkel. Da kommt Freude oder bei manchen Tauchern mit großem Ego auch wirklich Verzweiflung auf.
Ist man nicht fit genug, wird man auf dem Rückweg an das südliche Ende des Plateaus gespült. Dort ziehen die heftigen Strömungen dann nach unten weg, Tiefen liegen bei 60-70 Meter; wer es nicht schafft, dann dort das als Rettungsanker verspannte Seil zu greifen, verschwindet im Nirgends.
Der Trick an der schwarzen Piste ist, lange zu Beginn des Tauchgangs im Flachbereich zu bleiben. Man verpasst dann zwar einen guten teil der Plateaukante, hat dafür aber noch deutlich mehr Nullzeit für den Höhepunkt.
Ein Tauchgang mit sehr guten Tauchern dauert 30 Minuten.

Warum ist der Platz so geil?

1) Drifttauchgang mit der Strömung, angenehm und viel zu sehen. Schulen von Barrakudas, sowohl Chevrons als auch Gelbflossen, Leopardenhaie, Schwarzspitzen
2) Tauchgang an der Kante entlang, tolle Gorgonien. Chance auf Großfisch
3) Festhaken in heftiger Strömung, während meiner Tauchgänge sah ich dort Graue Riffhaie, Weisspitzen, Hammerhaie, Adlerrochen, sogar Walhai. Dazu Makrelen und Schnapper in Hülle und Fülle, die alle in der Strömung harren und auf Futter warten.
4) Weg zurück über das Plateau, absolute Herausforderung deiner taucherischen Fähigkeiten, Flossentechnik und Tariervermögen
5) Austauchen im Strömungsschatten der Insel, easy und viel Zeit für Critters und Kleinkram, Disco Clamp, Anglerfische, Ghostpipe, Nacktschnecken in Hülle und Fülle

Und nach dem Tauchgang lädt in der Oberflächenpause dann der Quallensee von Kakaban zum Schnorcheln ein. Helmut Debelius zitiert in seinem bekannten Riffführer einen Biologen, der den Jelly Fish Lake in Palau im Vergleich zu Kakaban eine „biologische Wüste“ nennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #97  
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.845
Likes erhalten
2.618
Standort
Atlantis
Hallo Taucher,

bin gerade dran meine Reiseplanung für November abzuschließen und würde gerne noch zum Abschluss eine Woche tauchen gehen.

Wer kennt folgende Gebiete:

1. Indonesien - Sulawesi - Umgebung Bitung
2. Vietnam - Hoi An - vorgelagerte Inseln (da hatte ich letztes Jahr im November wettermäßig Pech)
3. Cambodia - Südliche Küste/ Inseln

Danke für eure Antworten.

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #98  
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
1.845
Likes erhalten
2.618
Standort
Atlantis
Hallo Taucher,

wollte kurz vor Abreise nochmals nachfassen ...

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #99  
Mitglied seit
20.10.2011
Beiträge
1.838
Likes erhalten
2.891
Standort
da wo es schön ist
Beruf
Ehrliche Arbeit
Hallo Taucher,

wollte kurz vor Abreise nochmals nachfassen ...

Ein befreundetes Paar taucht mittlerweile nur noch in Sulawesi . Ganz einfach weil es wohl einzigartig sein muss.
Ob 1 Woche ausreicht um die lange Anreise in Kauf zu nehmen musst du entscheiden.

Kennst du diese Seite über Cambodia ?


General Information | Scuba Diving Cambodia


Ich war noch nie da , kannst ja mal fürs TAF auf Erkundungstour gehen .
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #100  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.445
Likes erhalten
10.235
@Sharky

Hallo Taucher,


Wer kennt folgende Gebiete:

1. Indonesien - Sulawesi - Umgebung Bitung
2. Vietnam - Hoi An - vorgelagerte Inseln (da hatte ich letztes Jahr im November wettermäßig Pech)
3. Cambodia - Südliche Küste/ Inseln


sharky
Nach dem Ausschlußprinzip würde ich mich ganz klar für erstens Indonesien entscheiden.

cambodia ist Golf von Thailand. Kann nicht sehr gut sein. Kenne Koh Tao, schlechte Sicht, wenig Fisch, nichts besonderes.
Vietnam weiß ich nicht, kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass es gut ist, weil man nirgends davon hört oder liest.
Sulawesi: vielleicht eines der schönsten Gebiete die es gibt. Lembeh Strait ist genau da wo du bist. Bunaken Nationalpark ist um die Ecke. beides Top Tauchgebiete.
 
 
 
 
Oben Unten